ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Neuer Audi A8

Neuer Audi A8

Themenstarteram 2. Dezember 2009 um 19:32

Hallo,

auch als nicht Phaeton Fahrer würde mich eure Meinung zum neuen Audi A8 interessieren.

http://www.speedheads.de/.../...e_neue_generation_im_detail-72053.html

http://tv.audi.de/#/01

Technisch bietet Audi viele neue "Leckerbissen" an (siehe erster Link). Allerdings spricht mich das Design eher weniger an. Irgendwie kommt einem alles schon bekannt vor. Nicht das dies schlimm wäre, aber wenn ich ein Fahrzeug dieser Klasse nur an der Form des LED Tagfahrlichts von seinen Geschwistern unterscheiden kann, halte ich das für kontraproduktiv. Den Single-Frame fand ich ja noch ok, aber dass das Heck jetzt deutliche Ähnlichkeiten zum A4 / A5 aufweist .... ich weiß nicht.

Die neueste Technik ist ja schön und gut, aber irgendwie fehlt mir bei diesem Modell (wie auch bei der Konkurrenz) die Feinheit im Detail.

Ich gebe zu, ich habe früher immer über den Phaeton gewettert. Wie langweilig, wieso braucht VW so ein Ding, etc.

Aber trotz seiner Jahre ((oder gerade deshalb) ist der Phaeton mitlerweile eines der schönsten Oberklassefahrzeuge. Allein die "versteckten" Luftauströmer sind ein Highlight.

Sicherlich wird das neue A8 Design vielen gefallen. Mir persönlich wäre es zu aufdringlich (gerade wegen der Scheinwerfer).

Beste Antwort im Thema

Die automobile Oberklasse sollte grundsätzlich vom Design, der Sportlichkeit und der Bequemlichkeit (nicht von der Grundsatztechnik) einen eigenen, unaufdringlicheren, bequemeren Stil besitzen. Neue Kanten im Blech und Zacken im TFL brauch' ich nicht. Ebensowenig das Mantra der Automobilindustrie alle paar Jahre aus Gruppenzwang heraus "upgraden" zu müssen. Liebe VW bleibt bitte hier beim anderen Trend und beim Phaeton konstant. Ein Iphone wird ja auch nicht umdesignt, bekommt aber regelmässig seine Updates und Anpassungen an neue Techniken (mehr Speicher, optimierte Funkionen/Schnittstellen).

Mit andern Worten: Technikänderungen, Hybrid usw. sind wünschenswert, ob hingegen ein 18-fach Sitz noch dramatisch verbessert werden kann wage ich zu bezweifeln. Neue Lichttechnik ja, aber warum eine andere Scheinwerferform? Nicht notwendig. Scheiben mit Innenfolie die einen Steinwurf von einer Brücke aushalten, ja sicher (war letztens im Fernsehen). Ein wartungsfreies Lager bei der automatischen Heckklappe, sicher. Ein Abstandsradar, daß auch die Gegenspur und mehrspurige Autobahnen anzeigt und meinetwegen entgegenkommende Autos als Punkte einer Linie darstellt ok, aber doch keine geänderte Karosserieform. Spart euch das Geld für neue Presswerkzeuge und investiert es in wirkliche Innovationen und Langlebigkeit.

Hermann

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Bitte, wer denkt sich nur diese schwülstigen Texte aus?

 

Das kann man ja im zweiten Absatz schon nicht mehr hören!

 

Technik hört sich gut an. 

Das Ding schaut auf den Fotos für mich irgendwie seltsam aus. Wohl Geschmacksache.

 

Grüsse von

UG

 

Der erste A8 hat mir sehr gefallen - der war optisch klar und gut. Der zweite hatte für meinen Geschmack schon zu viele Design-"Mätzchen", diese Linie wird mit dem dritten A8 nun offenbar fortgesetzt. Auch im Innenraum so gesehen eine Evolution, meiner Meinung nach aber keine positive.

Audi betreibt seit Jahren eine Designentwicklung nach dem Motto "wir sind die Größten", eine Selbstverständlichkeit und Zurücknahme, wie sie etwa unser Dicker zu bieten hat, ist dieser Marke völlig fremd - Q7 läßt grüßen.

Ich hoffe inständig, daß Volkswagen seiner Linie beim Flaggschiff treu bleibt und man auch in Zukunft beim Phaeton-Design von modernistischen Attacken auf die klassische, vornehm-zurückhaltende Formgebung verschont bleibt. Auf den GP3 darf man hier schon gespannt sein...

Das Thema wurde schon hier beackert......

http://www.motor-talk.de/forum/aus-vorbei-t838461.html?page=272

"Mit seiner eleganten Linienführung und der Verarbeitungsqualität auf Manufaktur-Niveau" (Quelle: erster Link)

Kann es ein schöneres Kompliment geben?

Ich bin von den technischen Daten des 4.2 TDI-Motors begeistert. Eine Rakete mit moderatem Verbrauch, besser geht es nach heutigem Technikstand nicht, finde ich.

Man erkennt den A8 sofort als Audi: Kühlergrill, Heckleuchten, alles stimmig.

Mir gefällt die Anordnung des LED-Bands der Frontscheinwerfer nicht.

Als Erstes habe ich mich gefragt, was mich da anguckt: ein Krokodil?

Nicht freundlich, etwas bedrohlich, aggressiv?

Ich bevorzuge entspanntes Gleiten, nie in Zeitdruck, eben Phaeton-Stil.

Daher irritiert mich der "Blick" des A8.

Vielleicht soll damit auch die Authorität der linken Fahrspur auf der Autobahn unterstrichen werden? Dann paßt es wieder...

Im Konfigurator fällt mir Folgendes auf:

sowohl bei Audi A8 als auch bei BMW 7er kosten viele Details, für den wir den Phaeton schätzen, erheblichen Aufpreis: wenn man sich für die Komfortsitze entscheidet, kostet Sitzklimatisierung extra. Wenn man die Sitzklimatisierung für die Fondssitze bestellen möchte, kommen ebenfalls höhere Aufpreise zur Anrechnung als wir es vom Phaeton mit der "Fondssitzanlage Premium" kennen.

Ich freue mich darauf, den A8 beim Händler kennenzulernen und probezufahren.

Was ist das denn ?

Der hat ja gar keine Klasse mehr, Alles eine Soße vom A4 -A8,

fehlt nur noch eine Heckverlängerung beim A3 und alle unterscheiden sich nur noch in der Preisliste.

Das ist doch keine Flaggschiff- Limousiene sondern eine Kiste wenn ich schon das blöde LED-Tagfahrlicht anschaue.

Als Staatskarrosse geht das gar nicht.

Schauen jetzt deutsche Autobauer bei den Japsen ab? Es ist wohl so weit.

Hallo!

 

Zumal das Design von außen her schon mal Einheitsbrei gepaart mit Einfallslosigkeit in bester Güte widerspiegelt, wird auch das Innenleben zusehends unansehnlicher. Man bemerke die auf hervorstehenden Plastik aufgebauten TFTs hinter den Sitzen und die komische Wurzelholzplatte die wahrscheinlich des öfteren mal Knieschmerzen bereitet. Und mal ehrlich: Die Sitze schauen eher aus wie der Sessel bei meinem Zahnchirurg und nicht wie in einem Oberklassewagen mit solch einem Preis.

Aber dieses Design gibt mir wieder Gewissheit, mit dem Phaeton alles richtig gemacht zu haben.

 

Gruß,

Pete

...ist doch eine prima Werbebotschaft für den Phaeton. TFLs gehören nur unter die Augen japanischer Frauen. :D :D :D

Design: Front zu aufdringlich, Heck wie beim A4 oder A5 oder....

Innenraum: schöne Dinge und auch gewöhnungsbedürftige Dinge

Technik: absolut genial, das sollte ein Auto alles haben

Motor: das ist er!!!!! der V8 TDI auf den alle Phaeton TDI Fahrer seit Jahren warten!!!

Fazit: liebe VWler, bitte nehmt die Technik und den Motor und baut sie in einen Phaeton ein (aber kein neues Facelift nach dem Motto: "Ich mach mein Auto aggro und es soll so aussehen wie alle VWs von vorne und hinten. Damit man dann auf der Autobahn nicht weiss ob da vorn jetzt ein Golf oder ein Phaeton fährt)

Gruss capdoc

Genau sobald die den Phaeton mit dem V8 Diesel bauen hole ich auch wieder einen... versprochen VW

@Capdoc

Nur zur Info:

A8 L 5,14 B 1,95 H 1,46

A4 L 4,70 B 1,82 H 1,42

Niemand bei klarem Verstand wird jemals den A8 mit einem A4 verwechseln.

Irgend ein dummer Journalist hat das geschrieben und schon wird es wieder als persönliche Meinung verbreitet. Aber wir haben ja Meinungsfreiheit.

Zitat:

Original geschrieben von Jean-Babtist

@Capdoc

Nur zur Info:

A8 L 5,14 B 1,95 H 1,46

A4 L 4,70 B 1,82 H 1,42

Niemand bei klarem Verstand wird jemals den A8 mit einem A4 verwechseln.

Irgend ein dummer Journalist hat das geschrieben und schon wird es wieder als persönliche Meinung verbreitet. Aber wir haben ja Meinungsfreiheit.

Du kannst es nennen , wie du es willst:

Es ist pure Designer-Armut und Einfallslosigkeit.

Nicht mehr. Nicht weniger.

Und das gilt im Übrigen nicht nur für Audi/VW.

BMW und Mercedes sind um NICHTS besser , wobei BMW mit den Bangleschen Modellen eine Sonderposition einnimmt: In München hatte man bis vor der Installation von A. v. Hooydonk an einem Grusselkabinett gearbeitet ( - und das mit Familiengesicht. :D )

Nur strapaziert Audi dieses Thema sehr extrem.

Zieh mal von den A8 Maßen ( Länge,Breite,Höhe ) durchschnittlich 7,5 % runter und achte mal was dann passiert. Somit wäre sogar mathematisch bewiesen , das der A8 ein aufgeblasener A4 ist. :D

dsu

Mir gefällt am besten die Uhr in der Mittelkonsole ;-) Den Rest muss man mal in freier Wildbahn sehen, aber der Vergleich zum A4/A5 am Heck lässt sich nicht wegdiskutieren.

Themenstarteram 4. Dezember 2009 um 20:42

Auf http://www.focus.de/.../...-a8-neue-runde-im-ringkampf_aid_459451.html gibt es mehr Bilder.

Auch nach Betrachtung dieser Fotoreihe bleibe ich dabei. Ich finde ihn vorne zu aufdringlich und hinten sieht er halt aus wie ein A4 / A5.

Die Materialien scheinen, Audi typisch, auf einem sehr hohen Niveau zu liegen. Was mich dagegen stört ist dieser komische Wählhebel (rein subjektiv) und das vom Fahrer viel zu weit entfernte Bedienpanel des MMI. Zumal die Bedienung noch vom Wählhebel deutlich erschwert werden dürfte. Da fand ich die Anordnung im alten A8 bzw. in den anderen Audi Modellen sinnvoller angebracht.

Technisch innovativ finde ich die Vernetzung verschiedener Komponenten, wie z.B. die Anbindung der Lichtfunktionen mit dem Navi.

Optisch sagt er mir nicht zu, technisch schon.

Der A8 besitzt ja noch mehr Understatement als der Phaeton. :D

Von hinten ein großer A4. :confused:

Momo

Deine Antwort
Ähnliche Themen