ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Neue Preisliste - unterschiedliche Angaben bzgl. Verbräuche

Neue Preisliste - unterschiedliche Angaben bzgl. Verbräuche

BMW 3er F30
Themenstarteram 13. Januar 2012 um 8:45

Habe soeben die neue Preisliste gesehen (Stand März 2012), in welcher weitere Motoren angeboten werden, wie 320i, 316d, 318d und die Energieeffizienzklasse angegeben wird. Was mir auffällt und mich zugleich auch etwas schmunzeln lässt, sind die Verbrauchs- und CO2-Angaben bzw. deren Darstellung:

BMW stellt nun die Grundpreise ohne/mit Automatik dar (so macht es VW/Audi schon immer).

Aber besonders bemerkenswert finde ich die tabellarische Übersicht der Energieeffizienz-/Verbrauchs-/CO2-Angaben auf Seite 4. Dort wird doch tatsächlich zwischen Serienbereifung sowie Sonderausstattungsräder unterschieden; der Verbrauchsunterschied kann rollwiderstandsbedingt übrigens bis 0,2 l/100km betragen, z. B. 316d, oder eine andere Energieeffizienzklasse 320iA bewirken.

Jetzt fehlen nur noch zehn Seiten mit den Verbrauchs-/CO2-Angaben beim Verbau diverser Sonderausstattungen, die das Gewicht und den Verbrauch ebenso beeinflussen können... Also meines Erachtens betreibt BMW Haarspalterei, die mit der Realität nichts zu tun hat, da die tatsächlichen Verbrauchswerte ohnehin deutlich höher ausfallen... Will BMW der Öko-Papst werden?

Beste Antwort im Thema
am 16. Januar 2012 um 9:14

Zitat:

Original geschrieben von christian80

Bei Berücksichtigung der Verbrauchsspanne lügt BMW definitv am stärksten, das scheinen manche Kleingeister unter euch und auch von der Presse nicht zu kapieren!

Zudem ist obiger Vergleich unfair, da man schon vergleichbare Fahrzeuge gegenüberstellen sollte...

nichts für ungut aber der einzige der hier im forum etwas nicht kapiert bist du ... sorry aber hier interessiert niemanden mercedes ;) sonst wären die meisten hier ja nicht im bmw forum oder? hört dir im mercedes forum niemand zu oder warum kommen von dir immer wieder nicht belegbare versuche die fakten und beispiele von anderen usern mit deinen selbst gesponnen thesen zu widerlegen was dir in der regel aber leider nicht gelingt ;)

hast du eigentlich interesen am F30 oder bist du nur am rumheulen und motzen hier? kauf dir die c klasse und gut ists

und auch wenn der mercedes 0,1l weniger verbrauchen würde als der bmw gibts es noch gegügend andere punkte für die meisten warum sie sich für einen bmw und nicht für den mercedes entscheiden da hilft auch dein immer wieder kehrendes belehren nichts wie ehrlich, toll etc. mercedes nicht ist ;)

darf ich dich an dieses urteil gegen mercedes erinnern ;) eventuell hat man daraus gelernt ...

Mercedes muss Schadenersatz wegen Spritfresser zahlen

bzgl. dem vergleich slk vs. z4 der slk ist einfach kürzer übersetzt als der z4 was ihm in der elastizität im gleichen gang zu gute kommt von besser steht aber nichts im text sondern ...

Zitat:

Okay, bei der Sprintwertung sieht der Mercedes SLK mit sieben Sekunden kein Land, in der Elastizitätsmessung hilft ihm allerdings die kürzere Übersetzung, um nicht den Anschluss an den Bayern zu verlieren. Die sechs Gänge lassen sich zwar leicht wechseln, leisten sich allerdings längere und weniger eindeutige Wege.

alles andere spricht motorisch klar für den z4 so auch der verbrauch trotz mehr! ps ;-) der test ist jetzt übrigens auch schon auf der homepage zum nachlesen

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten
Themenstarteram 13. Januar 2012 um 8:48

Gelöscht!

Auch Passagiere/Gepäck mitnehmen erhöht den niedrigen Prospektverbrauch/CO2-Ausstoß!

Das müsste man (geldwerter Steuer-Vorteil) eigentlich auch genehmigungspflichtig (Stempel im Finanzamt) machen.

Beim Schmunzeln wurde sicherlich der Link zur Headline vergessen.

 

Zur CO2 Darstellung muss man nichts sagen, da es selbsterklärend sein sollte auch wenn es den Privatkunden aktuell nicht tangiert.

Daran siehst du das es bei den großen 3 in Deutschland NUR noch um die Firmenwagen Fahrer geht.

Es ist nämlich so das ich eine bestimmte Pauschale auf den Spritverbrauch der mit der Serienbereifung angegeben ist zahle. Sobald ich breitere Reifen will, wird über eine Formel der zusätzliche Spritverbrauch berechnet und ich rutsche in eine höhere Einstufung für den Mitarbeiteranteil am Sprit.

Für einen Firmenwagen Besteller super bequem weil er direkt ablesen kann in welche Einstufung er kommt ohne rum rechnen zu müssen bzw. diverse Angebot rechnen lassen muß.

Hat mit der normalen Welt eines Privatkäufers natürlich nichts mehr zu tun.

 

Zitat:

Original geschrieben von christian80

Habe soeben die neue Preisliste gesehen (Stand März 2012), in welcher weitere Motoren angeboten werden, wie 320i, 316d, 318d und die Energieeffizienzklasse angegeben wird. Was mir auffällt und mich zugleich auch etwas schmunzeln lässt, sind die Verbrauchs- und CO2-Angaben bzw. deren Darstellung:

BMW stellt nun die Grundpreise ohne/mit Automatik dar (so macht es VW/Audi schon immer).

Aber besonders bemerkenswert finde ich die tabellarische Übersicht der Energieeffizienz-/Verbrauchs-/CO2-Angaben auf Seite 4. Dort wird doch tatsächlich zwischen Serienbereifung sowie Sonderausstattungsräder unterschieden; der Verbrauchsunterschied kann rollwiderstandsbedingt übrigens bis 0,2 l/100km betragen, z. B. 316d, oder eine andere Energieeffizienzklasse 320iA bewirken.

Jetzt fehlen nur noch zehn Seiten mit den Verbrauchs-/CO2-Angaben beim Verbau diverser Sonderausstattungen, die das Gewicht und den Verbrauch ebenso beeinflussen können... Also meines Erachtens betreibt BMW Haarspalterei, die mit der Realität nichts zu tun hat, da die tatsächlichen Verbrauchswerte ohnehin deutlich höher ausfallen... Will BMW der Öko-Papst werden?

Das haben wir der lieben EU zu verdanken. Die Hersteller können da nichts dafür. Die Angabe ist jetzt Pflicht.

Ich bin ja dann gespannt, was der 320i in der Praxis benötigt, der 520i ist ja alles andere als sparsam.

Der 118i scheint sich ja um die 7,5l zu bewegen.

Zitat:

Original geschrieben von BMW320ie46

hier auch nochmal inkl. Coupé:

http://www.autoflotte.de/preise-preise-preise-1092305.html

wow, wenn die angaben stimmen kommt vielleicht doch noch ein anständiger motor mit 6 zylindern ins coupe :D

Hallo,

ich bin mit meinem nächsten Dienstwagen auch direkt vom CO2 Ausstoß abhängig.

Es ist zwar nicht reglementiert... aber umso niedriger der Ausstoß umso besser sind die Konditionen.

Meine Frage in die Runde...

Der ab Sommer 2012 bestellbare F31, 320dt wird als Automatik wohl nicht unter 120 g bleiben können, oder?

Wird es erfahrungsgemäss auch hier einen 320 dt EF geben? Dieser sollte ja locker drunter bleiben können...

Natürlich hätte ich aber gerne die 184PS und mind. 17 Zoll Alu....

Insgesamt hat BMW hier aber ab sofort deutliche Vorteile gegenüber Mercedes und Audi, vor allem bei den Automatikgetrieben. Unter 120g kann kein anderer mit Automatik bieten.

Viele Grüße

Butch

Themenstarteram 14. Januar 2012 um 14:13

Zitat:

Original geschrieben von butch8821

Insgesamt hat BMW hier aber ab sofort deutliche Vorteile gegenüber Mercedes und Audi, vor allem bei den Automatikgetrieben. Unter 120g kann kein anderer mit Automatik bieten.

In naher Zukunft wird die Konkurrenz wie Audi und Mercedes wohl nachlegen...

Zitat:

Original geschrieben von christian80

Zitat:

Original geschrieben von butch8821

Insgesamt hat BMW hier aber ab sofort deutliche Vorteile gegenüber Mercedes und Audi, vor allem bei den Automatikgetrieben. Unter 120g kann kein anderer mit Automatik bieten.

In naher Zukunft wird die Konkurrenz wie Audi und Mercedes wohl nachlegen...

Aber wohl nicht vor 2014/2015. (Da kommen die neuen Modelle)

Beide haben die C-Klasse bzw. A4 gerade modellgepflegt und kommen bei den Automatikgetrieben auf deutlich schlechtere Werte als 109g wie beim 320d ED.

Themenstarteram 14. Januar 2012 um 14:37

Zitat:

Original geschrieben von butch8821

Zitat:

Original geschrieben von christian80

 

In naher Zukunft wird die Konkurrenz wie Audi und Mercedes wohl nachlegen...

Aber wohl nicht vor 2014/2015. (Da kommen die neuen Modelle)

Beide haben die C-Klasse bzw. A4 gerade modellgepflegt und kommen bei den Automatikgetrieben auf deutlich schlechtere Werte als 109g wie beim 320d ED.

Um die Werte um ein paar Gramm zu senken, braucht es nur rollwiderstandsreduzierte Reifen, ein paar Verkleidungen am Unterboden zur Verbesserung der Aerodynamik sowie ggf. eine optimierte Motorsteuerung. => So schnell und einfach kann CO2 eingespaart werden. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass BMW nur für kurze Zeit einen Vorteil haben wird...

Zitat:

Original geschrieben von christian80

Zitat:

Original geschrieben von butch8821

 

Aber wohl nicht vor 2014/2015. (Da kommen die neuen Modelle)

Beide haben die C-Klasse bzw. A4 gerade modellgepflegt und kommen bei den Automatikgetrieben auf deutlich schlechtere Werte als 109g wie beim 320d ED.

Um die Werte um ein paar Gramm zu senken, braucht es nur rollwiderstandsreduzierte Reifen, ein paar Verkleidungen am Unterboden zur Verbesserung der Aerodynamik sowie ggf. eine optimierte Motorsteuerung. => So schnell und einfach kann CO2 eingespaart werden. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass BMW nur für kurze Zeit einen Vorteil haben wird...

Die beschriebenen Massnahmen sind zum größten Teil bereits umgesetzt.

Mercedes gibt für den C220 CDI 117g für den Schalter und 125g für den Automatik an.

Hier liegt der Unterschied also nur am Automatikgetriebe. Und dieses wird erst seit 2011 verbaut und besitzt bereits über Start-Stop.

Audi hat bereits Modelle mit 112 bzw. 115g. Beide allerdings nicht als Automatik lieferbar.

Der A4 mit Multitronic hat mindestens 127g. Auch hier ist das Modell zwar konfigurierbar, aber noch nicht mal im Markt eingeführt.

Der neue 3er hat für beide Getriebevarianten 109g.

Mit ein paar Spoilern und anderen Reifen ist dieser Unterschied nicht einzuholen. Weil diese Massnahmen ja immer für beide Getriebvarianten gelten.

Ich selbst fahre eine aktuelle C-Klasse und finde die toll.

Aber man muss hier anerkennen dass BMW einiges richtig macht...

Vor allem unter dem Gesichtspunkt "Werksangabe CO2 Ausstoß".

Es soll hier kein Thema sein, inwieweit das realistisch ist oder nicht.

Viele Firmen wollen aber einen auf Öko machen und richten ihre DW-Richtlinien danach aus.

Bin leider auch davon betroffen und hoffe auf einen CO2 Austoss von max. 120g/KM beim neuen F31 318d.

Vielleicht sogar 320d? Mal sehen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Neue Preisliste - unterschiedliche Angaben bzgl. Verbräuche