ForumTT 8N
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. Neue Kupplung Audi TT 8N

Neue Kupplung Audi TT 8N

Audi TT 8N
Themenstarteram 15. August 2017 um 13:34

Hallo Leute,

Habe mich jetzt entschlossen in mein Coupe 180 PS Front AJQ zu investieren.

Eine freie Werkstatt mit langjähriger Erfahrung auf VW/Audi hat mir folgendes

Angebot gemacht.

Neue Kupplung komplett mit ZMS , beiden Kupplungsscheiben und Ausrücklager,

beide Zylinder (Nehmer und Geber) mit Druckleitung, alle Dichtungen und Kleinteile

dazu.....

+Arbeitslohn

+Mwst.

=1600 Euro

Was meint Ihr ?

LG Tom

Ähnliche Themen
22 Antworten

Frag mal zum Vergleich bei Audi, und weise darauf hin dass es bei Fahrzeugen diesen Alters Rabatt gibt (zumindest bei meiner Werkstatt so).

Habe ich auch hinter mir, Aber habe nen quattro. Hab 1571€ bezahlt.

Normalerweise ist das beim Front erheblich günstiger. Hab ich zumindest bei meiner vorausgehenden Recherche

Raus finden können.

Themenstarteram 15. August 2017 um 22:29

Mr.Wuff,

Hast Du auch den Geberzylinder und den Nehmerzylinder wechseln lassen?

Alles beim Audi Händler?

LG tom

Ja alles tutti kompletti machen lassen was mit der Kupplung zu tun hat. In einer freien Werkstatt.

Hab einfach Emails mit allen erforderlichen Infos an verschiedene Werkstätten geschickt. Audi war bei mir übrigens am teuersten.

Die nehmen ja auch den höchsten Stundenlohn.

Bei dem quattro sind laut Diesem Lastenheft oder wie das heißt 8.5h Arbeit vorgesehen.

Auch das 2 M. Schwungrad

Themenstarteram 16. August 2017 um 22:03

hi mr.wuff,

wieviele euros wollte denn der freundliche audi händler damals haben ?

lg tom

Ohne 2MSR 1400

Themenstarteram 19. August 2017 um 16:05

@MrWuff schrieb am 17. August 2017 um 23:50:05 Uhr:

Ohne 2MSR 1400

Mr. Wuff,

Dann bin ich wenigstens günstiger als bei Audi....

Hoffentlich macht die freie Werkstatt gute Arbeit !

lg tom

Ah. Bestimmt! Ist ja keine Hexerei ;--) Bekommst du eine Sachs Kupplung? Ich bin bei meinem Kupplungstausch übrigens dahin gefahren ob die mir wirklich wie vereinbart eine Sachs Kupplung einbauen. Hab dann gesehen es ist kein Sachs, es war aber eine vom Hersteller TUK oder so ähnlich. Nach Recherche im Internet laß ich dann das die qualitativ praktisch 100% gleichzusetzen sind zueinander. ..naja danach war ich dann trotzdem zufrieden :-)

Übrigens, um noch mehr Geld zu sparen. Das hat mir ein Kumpel im Nachhinein leider erst gesagt ist:

Frag nach was nur der Einbau kostet und ob die dir auch eine von Dir besorgte Kupplung einbauen. Weil,

Da schlagen die natürlich nochmal drauf. Im Internet findest du Kupplung'ssets, die kommen dich erheblich günstiger als beim Freundlichen!

Evtl. Können uns hier ja der eine oder andere Spezi weiterhelfen und paar Links geben dazu.

LG

Also Ich habe letztes Jahr für den kompletten Tausch des ZMS bei meinem ersten Audi TT 8N AJQ Quattro

folgende Kosten gehabt:

LUK REPSET DMF KUPPLUNGSSATZ MIT AUSRÜCKLAGER UND ZWEIMASSENSCHWUNGRAD ZMS - 533,95€ Brutto

Arbeitsaufwände (wurden noch ein paar andere Kleinigkeiten mitgemacht, wenn schon den schon) - 500,00€ Brutto

Man kann also davon ausgehen, so ab 800 Euro ist man für die ganze Instandsetztung der Kupplung dabei. Vorrausgesetzt man hat natürlich Kontakte & einen guten freundlichen der das für den Preis auch macht ggf muss man die Teile selbst einkaufen ;)

Zum Vergleich:

Preis bei Audi: Kostenpunkt um die 3000 Euro (Zeit + Kupplung)

Beim X-Beliebigem freundlichen: 1600+ Euro (ca. 800 Euro Kupplungsatz & 800 Euro Arbeitszeit)

Themenstarteram 20. August 2017 um 14:21

Hi,

Die freie Werkstatt kauft natürlich nicht den billigsten Reparatursatz bei Eb..y,

die kaufen beim Teilehändler ihres Vertrauens.

Erstens haben sie mit diesem ein Geschäftsverhältnis und zweitens wollen sie sich

von einem unbekannten Anbieter im Internet auch keine minderwertige Aftermarketware

andrehen lassen. Sowas solls ja auch geben.

So muss ich dann für den LUK Reparatursatz mit ZMS statt 533 Euro eben 630 Euro bezahlen.

Geber- und Nehmerzylinder sowie Druckleitung und Kleinteile kommen extra dazu.

Am Ende sinds dann incl. Arbeitslohn und Mwst. 1600 Euro.

Ist schon heftig, aber wenn dann einige Jahre nichts grosses mehr dazu kommt....

bleibt der ungetrübte Fahrspass.

LG Tom

Zitat:

@944tom schrieb am 20. August 2017 um 14:21:30 Uhr:

Hi,

Die freie Werkstatt kauft natürlich nicht den billigsten Reparatursatz bei Eb..y,

die kaufen beim Teilehändler ihres Vertrauens.

Erstens haben sie mit diesem ein Geschäftsverhältnis und zweitens wollen sie sich

von einem unbekannten Anbieter im Internet auch keine minderwertige Aftermarketware

andrehen lassen. Sowas solls ja auch geben.

So muss ich dann für den LUK Reparatursatz mit ZMS statt 533 Euro eben 630 Euro bezahlen.

Geber- und Nehmerzylinder sowie Druckleitung und Kleinteile kommen extra dazu.

Am Ende sinds dann incl. Arbeitslohn und Mwst. 1600 Euro.

Ist schon heftig, aber wenn dann einige Jahre nichts grosses mehr dazu kommt....

bleibt der ungetrübte Fahrspass.

LG Tom

Also ich lege generell für meine Gebrauchtwagen ein Jahresbudget zur Seite.

Das Sollte man immer einplanen. Besonders vor dem Kauf solch eines Fahrzeugs, es soll ja bekanntlich auch sowas wie versteckte Mängel geben.

Mein Budget ab Kauf waren der Kaufpreis + 2500 Euro - Jahresreparaturbudget

2015 Q3 wurde das Fahrzeug in Teil-repariertem Zustand (75% repariert) von mir aus Polen erworben.

Ausstehende Instandsetzungen durchgeführt.

Anschließend Wartungstaus und Mängel beseitigt. Interior getauscht.

Am ende des Jahres 2015 war ich dann bei knapp 750 Euro an eingesetzten Material (Arbeitsleistungen wurden keine einkalkuliert, da in eigenregie restauriert)

2016 Q1 fiel die Kupplung aus. Da war dann eine Investition wie bezeichnet in Höhe von 1000 Euro nötig. Alles in allem war das Fahrzeug danach aber ohne Wartungstau zudem ich einen Monat die kleinteile wie Luftfilter und einige Schläuche getauscht hatte (aus dem 130.000KM Inspektionspaket).

Das Instandsetzungs-Budget selbst geht aber nicht verloren sondern wir jeweils in das nächste Jahr mitübertragen.

Daher um besser das Budget auszulasten wurde ein identisches Fahrzeug angeschafft 1:1 zu dem welches ich bereits besitze (interior ist komplett schwarz & KM Leistung is bei knapp 100.000KM).

Nun wird das Budget besser aufgebraucht, zudem bekomme ich bessere Preise bei bulk Aufträgen wenn an beiden Fahrzeugen was gemacht werden muss.

Ich hoffe ja das irgendwann die Bundesregierung das Doppelkennzeichen richtig einführt dann kann ich auch beide Fahrzeuge gleichzeit auf meinem Namen nutzen und muss nicht ab und an mir rote Nummernschilder nehmen ;)

Ich gehe aber davon aus dass auch nach einem initialaufwand die TTs über die Jahre nicht allzuviele Kosten verursachen werden und in 2-3 Jahren das Budget soweit angewachsen ist, dass man trotz allem noch einen dritten TT mit in den Bund einbeziehen könnte.

Man sollte nur dann sparen wenn man sich auch wirklich sicher ist, dass es sich lohnt. Nichts ist schlimmer als am falschen Ende zu sparen.

Jop, an der Kupplung zu sparen ist das falsche Ende. Was bringen einem die 225PS wenn diese verpuffen.Viel Geld, Aber ich war nachdem ich 1 Sommer lang und den TT dann über Winter kaum bewegt habe im Frühjahr diesen Jahres nach dem Tausch dann endlich wieder bewegen konnte, um so mehr überrascht über den Bums in der Karre. :--)

Themenstarteram 25. August 2017 um 15:59

HI,

Habe den Wagen gerade abgeholt......

Reingesetzt, Schlüssel rein und Kupplungspedal getreten......

Einen Riesenschreck bekommen.....kein Widerstand....das Gefühl von absoluter

Leere !

Als ob vorne unter der Motorhaube nichts mehr wäre,

aber der Wagen fährt wunderbar ruhig und sanft.

Welch ein Unterschied zur alten Kupplung, unfassbar.

Nur eines stört mich ein wenig.....die Kupplung kommt schon sehr früh,

also schon kurz nach dem "Bodenblech".

Kann man den Pedalweg einstellen ?

LG Tom

Also bei mir war das auch so, nach paarhundert KM war dann dieser Druckpunkt weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. Neue Kupplung Audi TT 8N