ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Neue Bremsscheiben ja oder nein...weiß auch nicht.

Neue Bremsscheiben ja oder nein...weiß auch nicht.

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 4. Februar 2017 um 22:34

Bei meinen Golf 2, 1,8ikat.

Sind die Bremsklötze hin. Also runter.

Die einfachen, unbelüfteten Bremsscheiben, haben noch keine deutliche Kante am Außenrand.

Es sind wohl auch erst die 1. Bremsklötze an den Scheiben, die verschlissen sind.

Würde sagen, so zirka, müssten diese 40 tsd Kilometer runter haben. Neue Bremsscheiben kosten 20 Euro bei ebay...

Aber ich weiß nicht wie lange ich den noch fahre, 20 euro hier und 20 euro da...und sonst wo. wenn es nicht sein muss...

was meint ihr...wie muss man das sehen?

Wie lange halten Bremsklötze durchschnittlich?

Man soll Bremsscheiben von 30tsd bis 90tsd auswechseln......steht im netz

Beste Antwort im Thema
am 5. Februar 2017 um 12:54

Zitat:

@GolfJetta schrieb am 5. Februar 2017 um 10:13:15 Uhr:

Sicherheitsrelevante Teile, wer hier pfuscht und spart, gefährdet nicht nur sich sondern auch andere! Bei Golf 1 und 2 bekommt man Scheiben und Beläge als Markenartikel bereits ab ca. 60€, also bitte!

Ausgerechnet hatte er das ja schon selber, was soll so ein Kommentar!

Wenn die Scheiben keine Kante am Rand haben, sowie innen und aussen keine derben Riefen und ein sauberes Tragbild, dan spricht nichts dagegen die mit neuen Klötzen weiter zu fahren. Das ist kein Pfusch und widerspricht höchstes der mittlerweile weit verbreiteten Wegwerfmentalität einiger Zeitgenossen!

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Auf der Scheibe steht das Verschleiissmas ,einfach mal ausmessen.

B 19

Wie lang Bremsklötze und Scheiben halten hängt nur von 2 Faktoren ab: Fahrverhalten und Qualität - (Unfall, Heiße Bremse + Wasserpfütze und Co außen vor) ... ( Die "Vollscheiben" inkl. Beläge halten auch mal gut 100.000 km (Neigen aber gern mal zum Schlag (Bei bremsen vibriert das Lenkrad sehr stark) und müssen dann auch neu). Die Innenbelüfteten halten bis auf die Beläge (da nur halb so dick sind, sind die auch früher fällig) genauso lang...

Billigstware aus der Bucht taugt oft wenig - Da kann man besser einen renommierten Hersteller nehmen, wer billig kauft, kauft öfter - Preiswert ist das Stichwort...

Sollte die Bremsscheibe unter dem Verschleissmaß liegen muß die neu ! Egal wie lange du den Wagen noch fahren möchtest (Du gefährdest dich und andere dadurch) - Alternativ ziehst du den Wagen sofort aus dem Verkehr...

hallo

das müsste ja die 239x12 scheibe sein , die scheibe darf auf 11 mm runter gefahren werden , dass kannst mit nen messchieber nach messen

Mfg Kai

Dickemessung z.B. mit zwei gleichen Münzen, damit der Rand nicht mitgemessen wird. Natürlich das Maß beider Münzen vom abgelesenen Wert subtrahieren...

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 6:33

ok! Danke Euch!

Gruß

G2S

Nicht an Bremsen sparen!

Sicherheitsrelevante Teile, wer hier pfuscht und spart, gefährdet nicht nur sich sondern auch andere! Bei Golf 1 und 2 bekommt man Scheiben und Beläge als Markenartikel bereits ab ca. 60€, also bitte!

am 5. Februar 2017 um 12:54

Zitat:

@GolfJetta schrieb am 5. Februar 2017 um 10:13:15 Uhr:

Sicherheitsrelevante Teile, wer hier pfuscht und spart, gefährdet nicht nur sich sondern auch andere! Bei Golf 1 und 2 bekommt man Scheiben und Beläge als Markenartikel bereits ab ca. 60€, also bitte!

Ausgerechnet hatte er das ja schon selber, was soll so ein Kommentar!

Wenn die Scheiben keine Kante am Rand haben, sowie innen und aussen keine derben Riefen und ein sauberes Tragbild, dan spricht nichts dagegen die mit neuen Klötzen weiter zu fahren. Das ist kein Pfusch und widerspricht höchstes der mittlerweile weit verbreiteten Wegwerfmentalität einiger Zeitgenossen!

Ich denke der "Pfusch" war eher auf die billigware aus der Bucht bezogen. 20€ für einen Satz Scheiben im Einzelhandel, da fragt man sich, wie man für 5€ bremsscheiben produzieren kann, abgesehen von der letzten hinteren Chinaklitsche

Themenstarteram 9. Februar 2017 um 21:26

Habe die heute eingebaut! Persönlicher Rekord. 1,5 Stunden für beiden Seiten. Klötze und Bremscheiben.

Dachte ja, es sind ATE Bremsscheiben und Klötze...Nein! Es sind ATEC!!! Der feine Unterschied das "C".

Habe die ja von Autoteile Pöllach!

Wird schon genügen. Kommen angeblich aus dem Ostblock...

Frage noch mal!

Die Radnabenmjutter vorne Fahrerseite, war verdammt lose, quasi Handlose!

Wie kommt das, und wie kann ich das abstellen, das die Fest bleibt?

Neue Mutter kaufen? Sind das Selbssichernde? Schraubensicherung verwenden? Kann man das machen?

Welche Radnabenmutter? Die mittig sitzt, für das Radlager? Die ist selbstsicherend muss neu...

...er schrieb doch "die Radnabenmutter vorne Fahrerseite war verdammt lose..."

Tja, dann wird das Radlager sicherlich auch ( bald ) das zeitliche segnen bzw schon gesegnet haben .

Ich frage mich nur wie sich diese Mutter bei dem hohen Anzugdrehmoment ( so von alleine ?! ) lösen kann ?

Aber was soll man dazu noch sagen, zu Bremsen in fragwürdiger Qualität, einer losen Zentralmutter...und was kommt als nächstes ?!

Öhm ja ich war irgendwie bei den Schrauben der Bremsscheibe bzw des ABS rings... aber das sind ja keine Müttern :/

Oder meint er die kleine Schraube, die die Bremsscheibe fixiert?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Neue Bremsscheiben ja oder nein...weiß auch nicht.