ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Neue Ausstattungsvarianten

Neue Ausstattungsvarianten

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 1. Januar 2011 um 14:44

Hier in Österreich ist die Website www.honda.at bereits aktualisiert.

 

Der Civic startet in Österreich nun bereits bei 15.990 Euro, allerdings als Civic Welcome 1.4 i-VTEC mit Basisausstattung.

 

Die GT-Versionen sind nun wieder etwas teurer geworden. Der Civic GT 1.4 i-VTEC kostet nun 18.500 Euro (bisher 17.990 Euro), der GT 1.8 i-VTEC kostet 20.500 Euro (bisher 19.990 Euro).

 

Dafür gibt es den 5-türigen Civic nun auch in weißer Lackierung. Das Modell nennt sich Civic White Temptation und ist mit dem 1.4 i-VTEC (18.490 Euro) und dem 1.8 i-VTEC (21.190 Euro) erhältlich. 

 

Die Preise gelten allesamt natürlich für Österreich.

 

Als neue Farben sind nun Ionized Bronze Metallic und Urban Titanium Metallic im Angebot. Macht euch auf der Website selbst ein Bild davon.

 

Richtig traurig finde ich, dass es für den Civic nur mehr zwei Motorisierungen gibt. Keinen Diesel, keinen Sportler. Und das in der so wichtigen Kompaktklasse!

Da sieht man leider, dass Honda den europäischen Markt nicht wirklich ernst nimmt.

Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Da sieht man leider, dass Honda den europäischen Markt nicht wirklich ernst nimmt.

Naja, der Ford Focus ist auch nicht gerade besser dran. Da gibts zwar noch einen kleinen Diesel, aber der atraktive 2Liter Motor ist auch da futsch.

Ich bin mal gespannt, ob es die Modelle auch in deutschland gibt, weil es von Land zu land unteschiede gibt. Der FK1 Sport als beispiel war 2007 nicht in Ungarn erhältlich, und einen Type-S mit Glasdach gab es nur in Italien...

Man kann jetzt zwar nörgeln, das Honda den Civic nie mit 2 Liter Motoren angeboten hat, aber für uns als Käufer ist es besser, wenn es später an die Ersatzteilversorgung geht. Da kann man viel vom Schrottplatz holen.

Die deutsche Seite von Honda wurde auch aktualisiert. Dort heißt der Civic aber nicht white temptation, sondern "50 Jahre Edition". Zusätzlich gibt es noch eine Type S "50 Jahre Edition".

Was mir auffiel, das in Österreich die stärkeren 1.8 Motoren eher weniger vertreten waren, vor allem mit I-Shift, wohingegen hier in Deutschland die beiden Editionen nur mit dem 1.8 angeboten werden.

Na ich nenne das mal echt toll. Der Type R wird abgeschafft, dafür kann ich nun den Type S mit 18"ern und einem Spoiler im Stil des Type R ordern. Supi, ... Wobei man schon anmerken muss, dass das Angebot für die 50 Jahre Edition nicht schlecht ist. Rechnet man sich das mal aus, ergibt sich je nach Farbauswahl eine Preisersparnis von bis zu 1700€. Das ist mal was. Also für alle diejenigen, die eine R-Aussenoptik wollen, aber diese halt nicht mehr neu kaufen können. Dann nur noch den Schriftzug und das rote Hondaemblem vorne und hinten ändern und fertig.

Grüße

Themenstarteram 1. Januar 2011 um 18:27

Ist auch nicht gerade optimal für den Wiederverkaufswert, wenn ständig neue Modellbezeichnungen und Ausstattungsvarianten aus der Taufe gehoben werden.

Neues wird somit schnell alt und verliert somit an Wert.

Den 1.8 i-VTEC im Type R-Look finde ich auch ganz witzig. Somit haben all jene, die keinen Type R mehr bekommen, nun neben dem CR-Z eine zweite Alternative :D

Der Trend in Deutschland geht zu sparsamen Motoren mit wenig Hubraum. Sprit ist hier nunmal teurer als beispielsweise in Österreich. Da passen ein 1.4er mit ausreichenden Fahrleistungen und ein 1.8er als "Sportvariante" doch voll ins Bild.

Der Type R wurde in Deutschland eh kaum verkauft und ein Diesel mit 2,2 Liter Hubraum und nur 140 PS ist bei den deutschen Steuern auch kaum mehr tragbar.

Also eine völlig richtige Entscheidung von Honda, auch um das neue Modell interessanter zu machen. Denn da wird es ggf. zumindest einen neuen Diesel geben.

Ich kann das "Honda nimmt den Markt hier nicht mehr Ernst" Geheule (ist ja auch nicht der 1. Thread dazu) nicht nachvollziehen. Die sehen sogar ganz genau was hier wirklich gefragt ist. Einzelschicksale (gerade beim Type R) interessieren nunmal nicht. Nachfrage und Angebot, eine nicht gerade ganz neue Regel, nicht wahr?

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Ist auch nicht gerade optimal für den Wiederverkaufswert, wenn ständig neue Modellbezeichnungen und Ausstattungsvarianten aus der Taufe gehoben werden.

Neues wird somit schnell alt und verliert somit an Wert.

Den 1.8 i-VTEC im Type R-Look finde ich auch ganz witzig. Somit haben all jene, die keinen Type R mehr bekommen, nun neben dem CR-Z eine zweite Alternative :D

Dem ersten Deiner Punkte stimme ich zu, aber verstehe ich den Rest richtig, dass der CR-Z für die, die keinen R mehr bekommen eine Alternative darstellen soll? Da muss ich ja mindestens schmunzeln!

Bitte jetzt nicht eingeschnappt sein, aber ich muss die folgende Frage stellen, da ich Deine "Story" mit dem beinahe Type R nicht vollständig kenne. Bist Du in der Vergangenheit mal Type R gefahren? Also selber am Steuer? Der CR-Z ist KEINE Alternative zum R und sollte es auch nie sein. Wer redet Dir denn diese Story ein? Dein Hondahändler? Der CR-Z ist nicht mal eine Alternative zum Type S. Das sind völlig verschiedene Fahrzeuge mit ganz unterschiedlichen Ansprüchen, Auslegungen und Möglichkeiten. Oder war das jetzt ein Scherz zum Neuen Jahr von Dir?

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von hungryeinstein

Ich kann das "Honda nimmt den Markt hier nicht mehr Ernst" Geheule (ist ja auch nicht der 1. Thread dazu) nicht nachvollziehen. Die sehen sogar ganz genau was hier wirklich gefragt ist. Einzelschicksale (gerade beim Type R) interessieren nunmal nicht. Nachfrage und Angebot, eine nicht gerade ganz neue Regel, nicht wahr?

Ich stimme Dir fast vollständig zu. Aber der Typ R und auch der S2000 waren schon immer Nischenprodukte. Demnach stimmt Deine Aussage, dass man darauf nicht achten muss, da sie nie viel verkauft worden sind, so nicht. Es war auch nie geplant, dass diese Modelle so oft verkauft werden wir z.B. Der 1.8er Civic. Sie waren halt eine Art sportliche Speerspitze der Modellpalette. Die ist nun erstmal weg. Und da stellt sich die Frage nach dem Warum. Ich behaupte, dass die Stückzahlen der vergangenen Jahre auch weiterhin erreichbar wären. Bestes Beispiel sind die sportlichen Versionen anderer Hersteller. Die laufen auch meist durchgängig mit konstanten Stückzahlen, aber selbstverständlich in weit geringerem Umfang als die "Standard"versionen. Spritsparen hin oder her, es wird immer Käufer für sportliche Modelle geben. Und die Stückzahlen, in welchen der R produziert wurde zeigt doch, dass Honda von Anfang an wusste, dass da keine hundertausende verkauft werden würden. Somit lautet mein Fazit und auch Wunsch. Her mit einem neuen Type R. :D

Grüße

Yupp,Knight hat völlig recht.

Da hätte VW den Golf R32 schon lange sterben lassen müßen(den Passat gibt es ja auch mit dem V6).Also finde ich es auch von Honda unsinnig den Typ R einzustellen,weil die Abgaswerte nicht mehr stimmen,eventl.hätte man doch den R-Motor überarbeiten können(sollte für den Weltgrößten Motorenproduzenten kein Problem darstellen).

p.s.ich hätte mir gerne den S2000 als Zweitwagen gekauft.Soll ja ab 2011 möglich sein mit Wechselkennzeichen,mal sehen.

Themenstarteram 2. Januar 2011 um 15:34

Zitat:

Original geschrieben von _Knight_

 

Dem ersten Deiner Punkte stimme ich zu, aber verstehe ich den Rest richtig, dass der CR-Z für die, die keinen R mehr bekommen eine Alternative darstellen soll? Da muss ich ja mindestens schmunzeln!

Das war von mir ja auch nicht ernst gemeint, sondern vielmehr schon sarkatisch!

Klar ist mir bewusst, dass der CR-Z kein Ersatz für den Type R ist. Der FK2 aber auch nicht ...

Ja, ich bin den Type R schon gefahren ;)

Na dann ist ja gut. Wobei ich gestehen muss, aufgrund einiger Deiner Posts ist es schwierig, zwischen Ernst. Ironie und Sarkasmus zu unterscheiden.

Grüße

Ich kann die aktuelle Modellpalette des Civic durchaus nach voll ziehen.

Honda versucht nun mit neuen Farben und ein paar kleine Änderungen dieses Jahr oder besser gesagt nicht mal mehr 12 Monate mit dem aktuellen Civic die Zeit zu überbrücken und fokussiert sich eigentlich schon auf das neue Modell.

Warum den Type R noch Euro 5 tauglich machen wenn das neue Civic Modell schon in den Startlöchern steht?

Okay, der R kommt meistens ein Jahr später aber es ist doch absolut logisch das man die Entwicklung bereits in das Nachfolgermodell investiert.

Der aktuelle Civic hat seine Pflicht schon mehr als erfüllt, sich prima verkauft und somit läßt Honda ihn einfach auslaufen bis der Neue da ist.

Wie Mike schon erwähnt hat, der Euromarkt ist für Honda nicht so relevant, sie können es sich leisten den Civic noch ein knappes Jahr mit der aktuellen Palette anzubieten,

Bin mir sicher das der Nachfolger bereits im Oktober präsentiert werden wird, Verkaufstart dann 1.1. 2012.

Ich persönlich finde das unsere Civics auch heute noch eine sehr gute Figur machen :)

 

Themenstarteram 2. Januar 2011 um 18:24

Zitat:

Original geschrieben von hotnight

 

Ich persönlich finde das unsere Civics auch heute noch eine sehr gute Figur machen :)

Er gefällt noch immer, sticht aber nicht mehr so aus der Masse heraus.

Ich habe das Gefühl, dass mit dem Erscheinen des Civic FK auch andere Hersteller bemerkt haben, dass Autos in der Kompaktklasse nicht unbedingt 08/15 sein müssen.

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Ist auch nicht gerade optimal für den Wiederverkaufswert, wenn ständig neue Modellbezeichnungen und Ausstattungsvarianten aus der Taufe gehoben werden.

Neues wird somit schnell alt und verliert somit an Wert.

Ein Auto verliert nicht an Wert, wenn man es weiternutzt. Nur wenn man es verkauft, muss man den Wertverlust der ersten Jahre tragen und der ist immer sehr hoch. Da hilft nur, man muss das Auto länger fahren.

Themenstarteram 3. Januar 2011 um 12:02

Zitat:

Original geschrieben von civiv2home

 

Ein Auto verliert nicht an Wert, wenn man es weiternutzt. Nur wenn man es verkauft, muss man den Wertverlust der ersten Jahre tragen und der ist immer sehr hoch. Da hilft nur, man muss das Auto länger fahren.

In der heutigen Gesellschaft, in der viele Leute ihr Auto nur mehr über die Bank finanzieren und dann alle 3 Jahre mit einem neuen Wagen prahlen (obwohl der Typenschein nicht zu Hause, sondern bei der Bank liegt) gerät sowas schnell in Vergessenheit.

Aber du hast natürlich Recht. Ich habe meinen Civic auch bar finanziert und fahre ihn voraussichtlich noch 3,5 Jahre lang. Dann ist er 8 Jahre alt und hat für mich seine Schuldigkeit getan.

Deine Antwort
Ähnliche Themen