• Online: 4.199

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG) 2.0 Type R Test

03.01.2019 10:03    |   Bericht erstellt von EG_XXX

Testfahrzeug Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG) 2.0 Type R
Leistung 201 PS / 148 Kw
Hubraum 1998
HSN 2131
TSN AAI
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 148000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 12/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von EG_XXX 4.0 von 5
weitere Tests zu Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG) anzeigen Gesamtwertung Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG) (2006 - 2012) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

3 Jahre in meinem Besitz bis jetzt, mit 89.000 km gekauft, momentan 148.000 km auf der Uhr. Keine außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte.

 

Defekte in den 3 Jahren bei mir:

2x Xenonbirnen

3x Hecklichtbirnen

1x Beifahrer-LED Blinker

 

Steuer Euro 4 ~200 Euro

Versicherung 430 Euro Teilkasko im Jahr bei 11 schadenfreien Jahren.

Fahrer über 25 Jahre.

Karosserie

4.5 von 5

keine Probleme mit der Karosserie...

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Spaltmaße sind gut - nach 9 Jahren klappert nichts es löst sich nichts
  • - Lackqualität - zu wenig Klarlack auf der Motorhaube

Antrieb

3.5 von 5

Ab Werk ist der FN2 leider zu zam abgestimmt. Ein Reflash mittels KTuner oder Hondata bewirkt hier wunder, er wird dann wesentlich bissiger, das Ansprechverhalten wird besser und er zieht allgemein besser durch.

 

Der letzte beste Hochdrehzahlsauger in seiner Klasse von Honda!

 

Beschleunigungswerte ab Werk

~6,5-7 Sek auf 100

~21,5 Sek von 100-200

~VMAX 235 (GPS) 243 (Tacho)

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Drehfreudig ~8200 RPM
  • + VTEC
  • - Elastizität - einen Gang runter schalten dann beginnt der Spaß
  • - Verbrauch ~10 Liter mit 200 PS das war vor 2006 ok aber nicht mehr im Jahr 2019

Fahrdynamik

4.0 von 5

Das Standardfahrwerk ist mit den originalen Sachsdämpfern etwas zu hart bei kurzen Stößen, ein KW Fahrwerk oder japanische Showa bzw. KYB Dämpfer bringen Abhilfe.

 

Die Karossiere reagiert wegen des hohen Aufbaus etwas nervös auf Lastwechsel, neigt zum Schwanken. (Mit Streben oder einem guten Fahrwerk (Tieferlegung) kann man hier auch gegenarbeiten.

 

Ansonsten macht er super viel Spaß beim Fahren, man ist mit dem Fahrzeug verbunden, Lenkung ist straff artet aber nicht in Arbeit aus.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr wendiges Fahrzeug macht besonders auf Landstraßen viel Freude
  • - Sachs Dämpfer sehr stacksig da wünscht man sich Japanische Showa oder KYB Dämpfer

Komfort

4.5 von 5

Tolle Sitze, sehr gutes Innenraumangebot. Die originalen Sachsdämpfer sind sehr hart bei kurzen Straßenunebenheiten. Stöße bekommt man schön durchgereicht. Auf Autobahnfahrten oder Landstraßen aber gar kein Problem, sehr gut auch auf längeren Fahrten geeignet 750km Ostsee :-D

 

Intuitive Bedienung, wie bei Honda gewohnt alles da wo es sein soll. Heizung und Klimatisierung braucht bissl funktioniert dann aber einwanfrei. Die Gebläseeinstellung (AUTO) könnte ab werk etwas feiner justieren, man muss manchmal manuell nachregeln.

Zusätzlicher Regler für den Beifahrer in der Türamatur vorhanden.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Hervorragende Sitze
  • - Sachs Dämpfer etwas zu hart

Emotion

4.5 von 5

Das Design polarisiert, die einen lieben ihn die anderen hassen ihn. Ich liebe Ihn... jede Generation des TypeRs hat seine Ecken und Kanten und Honda schafft es immer ein Design zu kreieren welches man immer sehen kann. (zeitlos) Egal ob es der EK9 ist der EP3 FN2 FK2R oder der aktuelle FK8 jeder TypeR ist zu jeder Zeit im Straßenverkehr eigentlich sichtbar und toll anzuschauen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Front und Heck wahlweise auch das GP Design nehmen
  • - Heckspoiler - etwas zu kurz - Seeker Spoiler bringt Abhilfe :-)

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 90403
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)
Teilkasko 200-300 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

- Der letzte Hochdrehzahlsauger von Honda

- es ist ein echter TypeR

- Sitze

- Design

- Kofferaum

- Fahrdynamik

- Honda the Power of Dreams

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

- Spritverbrauch ~10 Liter bei 200 PS nicht mehr zeitgemäß

- Fahrwerkshärte

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0