ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Nebelschlußleuchte geht nicht mehr! Komisch

Nebelschlußleuchte geht nicht mehr! Komisch

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 10. November 2013 um 19:13

Moin, bisher hatte ich die Frage im Audi 100 Forum, aber leider hat das noch keine Lösung gebracht. Daher stelle ich die nochmal hier. Hoffe auf Tipps zur Lösung.

Moin, nachdem ich meinen Audi aus dem Sommerschlaf geholt habe und der Audi seit Freitag wieder auf der Straße ist habe ich ein neues Problem.

 

Bei der Probefahrt und kurz check ist mir aufgefallen das meine Nebelschlußleuchten hinten nicht gehen und der Nebelschalter recht warm/heiß wurde. Die Kontrolllampe hat dann so halb geglimmt bzw geflackert ( im Schalter ). Das ist nun aber nicht mehr so.

Habe mir dann schonmal 2 neue Birnen gekauft.

Also heute kurz hinten in der Limoklappe die Abdeckung runter und mal geschaut. Neue Birnen rein und nichts. Gehen nicht. OK doch ne Sicherung oder so...

Nee es sind hinten an der Birnenfassung bummelige 12 Volt drauf. ( wenn Licht an ist und Schalter Nebel betätigt wurde)

Also dachte ich kontakt >Probleme... habe gebogen und geprüft wie so ein Weltmeister. Nichts zu machen die Birnen sagen keinen Ton.

OK, dachte schon das die Birnen kaputt sind, aber nee die haben keine Probleme. Auch die alten Birnen sind noch heil. Habe die mal zum Testen in die Rückfahrfassung gemacht. Alles OK

Also doch ein Kontakt Problem? Die Fassung bzw der Stecker sah nicht mehr gut aus. Also habe ich dann einfach die Kabel durchtrennt und die blanken Strippen mal gemessen. Gute 12 Volt und Masse auch da.

Testweise mal die blanken Strippen einfach mal an die Birne gehalten. Da passiert nichts. Kein aufleuchten.

Irgendwie dachte ich spinne und habe mal einfach ein Kabel direkt an die Batterie und direkt an die Birne. Birne leuchtet.

Habe dann gute saubere Fassund und Stecker montiert. Leider keine Besserung

 

Wo liegt jetzt mein Fehler? Also auf der Strippe am Stecker sind 12 bei laufenden Motor was bei 13.5 V

Birnen sind heil, aber selbst direktes ranhalten an die Strippe passiert nichts.

Ach ja, der Schalter wird nicht mehr warm und da glimmt auch nichts mehr. Das war einmalig. Hat der Schalter sich verabschiedet? Aber er Schaltet 12V durch

So Update heute:

An dem Schalter liegt es nicht. Über sinnvolle und hilfreiche Beiträge in jeglicher Form wäre ich echt dankbar. Irgentwie ist da der Wurm drin. Habe ich wo einen Denkfehler?

1. An der Birnenfassung liegen Boardspannung drauf sobald der Schalter Nebel betätigt wird. ( mit Licht natürlich)

2. Beim ausschalten geht die Spannung weg auf 0.

3. Die Lampenfassung ist 100% OK ( getauscht und getestet gegen die Rückfahrlichter )

4. Der Schalter ist OK, ich habe ihn gegen 2 andere testweise getauscht. Es konne auch kein Fehler im Schalter oder am Stecker gefunden werden. Es hat nichts korridiert oder verschmorgelt. Saubere Kontakte auch im Schalter.

5. Sicherung heil

6. Birnen auch heil

So nun nochmal die Frage kann das sein, das die Spannung einbricht? Aber nichtmal eine kleine 5 Watt Birne leuchtet an dem Kabel. Und trotzdem sind volle Boardspannung zu messen. Es findet kein Abfall statt.

Wie erklärt sich das? Ein Relais habe ich nicht gefunden, wird das direkt über den Schalter geschaltet?

Cimg2747
Cimg2746
Cimg2745
+1
Ähnliche Themen
9 Antworten

Hast du mal den Kabelbaum an der Klappe mal untersucht ob da wo eine Quetschung sichtbar ist ? Oder knete den mal hinten durch ob sich dann was ändert . Bei dem Alter könnte auch ein Kabelbruch im Kabelbaum vorliegen so daß verschiedene Leitungen untereinander kontakt haben und du z.B. dadurch die Spannung von Standlicht misst . Es könnte auch unterwegs eine Quetschung im Bereich der Sitzbank hinten oder in der Kabeldurchführung zum Kofferraum sein , am besten von der Kupplungsstation 1 ( unterm Lenkrad ) nach hinten überprüfen .

Olli .

Zitat:

Original geschrieben von Moskito-man

Wie erklärt sich das? Ein Relais habe ich nicht gefunden, wird das direkt über den Schalter geschaltet?

ja wird direkt ohne Relais über den Schalter geschaltet, laut Schaltplan ist der Schalter zweipolig.

Hast du die Birne testweise vor dem Schalter an gr/gn angeklemmt, um zu schauen, ob der nötige Strom durchfliessen kann?

Hast du Schaltplan? Die Schaltung ist aufwendiger als man denkt.

Vor der Sicherung S16 wird noch ein Kontakt geschaltet, vielleicht stimmt da etwas nicht und der schaltet nicht mehr sauber durch, um den nötigen Strom zu liefern.

Mal wieder ein typischer Fall von Unlogik: Der Schalter wird heiß und du wechselst die Birnchen!

Diese Logik ist mir zu hoch.

Denken wir also mal bitte logisch:

Batterie} Sicherung} Schalter} Birnen} Masse

Wenn der Stromkreis nun einen Kurzschluss hätte- was würde passieren? Richtig, die Sicherungen würden fliegen.

Wenn die Birnchen durchgebrannt wären- waas würde passieren? Richtig, du hättest diesen beitrag nie geschrieben.

Was könnte noch kaputt gehen? Batterie? Ja, könnte- aber unwahrscheinlich.

Was noch? Masse? Schon, ja. Aber der Schalter wird ja heiß. Also muss ja Strom fließen

Nun überleg mal: was steht oben noch für ein Element, oder ein Baustein, der defekt sein könnte?

Na, gefunden? Oben? mittig? Nein?

Wie wäre es denn mit dem Schalter? Denn ein Schalter der heiß wird, muss er wohl elektrische Energie in Wärme umwandeln. Oh- wie das geht? Na über einen Widerstand. So funktioniert jeder Wasserkocher- aber würde dich jetzt hier ablenken.

Daher wäre mein Vorschlag: Schalter ziehen, die entsprechenden Kontakte brücken und schauen ob´s hinten leuchtet. Wenn es das tut: Sich vom Schrotti oder von Audi nen neuen Schalter besorgen.

Fliegt die Sicherung, dann nach dem Kurzschluss fahnden. So wie das oben schon beschrieben wurde.

Und für die Zukunft merkst du dir einfach: Schalter die heiß werden sind einfach kaputt und gehören ersetzt. Denn sie sind brandgefährlich.

Wenn du jetzt fragst wie soetwas passieren kann: Kusnststoffe sind brennbar. Da sie aber selbstverlöschend sein müssen wird dem Kunststoff Aluminiumhydroxid zugefügt. Diese beiden Stoffe wiederrum sind leitfähig. Sie sorgen aber dafür, wenn der Schalter zu heiß wird, das nichts schlimmeres passiert. Der Kunststoff quillt dann auf und das enthaltene Wasser verdampft schlagartig. Und so wird dann der Kurzschluss und somit der Stromkreis getrennt. Dann leuchten hinten die Birnchen nicht mehr.

Nun alles klar? Na das freut mich. Und sag uns bitte bescheid ob das die Ursache war.

er hat bereits geschrieben, dass der Schalter gegen 2 andere getauscht wurde, die Ursache scheint eine andere zu sein. Deshalb mein Tipp erstmal ganz ohne Schalter zu versuchen, um im Leitungsstrang nachverfolgen zu können, in welcher Richtung der Fehler liegen könnte. Ab Schalter Richtung Nebelschlussleuchte oder ab Schalter Richtung Sicherung und weiter Richtung Lenkstockschalter, denn der scheint laut Schaltplan auch eine Rolle zu spielen.

Zitat:

Original geschrieben von Moskito-man

4. Der Schalter ist OK, ich habe ihn gegen 2 andere testweise getauscht. Es konne auch kein Fehler im Schalter oder am Stecker gefunden werden. Es hat nichts korridiert oder verschmorgelt. Saubere Kontakte auch im Schalter.

Zitat:

Original geschrieben von Goldhuhn

er hat bereits geschrieben, dass der Schalter gegen 2 andere getauscht wurde, die Ursache scheint eine andere zu sein. Deshalb mein Tipp erstmal ganz ohne Schalter zu versuchen, um im Leitungsstrang nachverfolgen zu können, in welcher Richtung der Fehler liegen könnte. Ab Schalter Richtung Nebelschlussleuchte oder ab Schalter Richtung Sicherung und weiter Richtung Lenkstockschalter, denn der scheint laut Schaltplan auch eine Rolle zu spielen.

Der Schalter war sicherlich defekt- deshalb wurde der ja heiß.

Die Frage ist: Was hing noch am Schalter? Den Fotos nach wurde da wohl eine Nebelschlussleuchte, rechts unfachgemäss nachgerüstet. Unfachgemäß deswegen, weil 2x Nebelleuchte nicht an dem Querschnitt zu betreiben sind.

Hat der Wagen eine AHK? Dann könnte der Defekt in Zusammenahng damit zu suchen sein.

Welche Stromkreise sind noch vom Ausfall betroffen?

Themenstarteram 11. November 2013 um 20:16

Thx, also es ist nichts weiter ausgefallen. Alle weiteren Birnen, Verbraucher etc funktionieren.

Der Kabelbaum hat keine sichtbaren Quetschungen oder Verletzungen. Jedenfalls nicht da wo er sichtbar ist.

Der Schalter ist zwar warm geworden aber es hat nichts geschmort oder verkokelt. Der Schalter sieht von Innen aus wie NEU.

Und stimmt, die 2 te Birne ist nicht Original, war aber nicht mit unvolviert da ich lediglich jetzt beim erneuern des Steckers/Fassung gleich eine Brücke rüber gelegt habe. Also das ist nicht ursächlich.

Ich werde Di/MI nochmal genauer nachsehen. Sonst bin ich mit einer neuen Relais Verkabelung schneller als mit Fehlersuche.

@Goldhuhn: Der Schalter ist nicht defekt! Er wurde zwar warm aber er hat keine Beschädigungen. Und ich rede nicht von sichtbaren sondern er ist definitiv OK. Rein mechanisch und elektrisch gesehen.

Hänge mal über Nacht das Ladegerät dran damit die Batterie voll ist , merke dir den Wert der vollen Batterie ( Ladegerät dran lassen ) , schalte die Zündung ein merke dir den Wert und mach dann die NSLeuchte an und lese die Differenz ab . Somit kennst du die höhe vom Fehlstrom . Ist zwar eine ungenaue Anzeige am Ladegerät , aber zumindest ein Wert um nachzuforschen .

Dann kannst du den Kabelbaum am Kofferdeckel durchkneten ( mit eingeschalteter NLS ) und siehst eine Änderung am Ladestrom ob da was ist oder nicht .

Anders kannst du den Schalter auch entfernen und in der Schalterkupplung eine Kabelbrücke einfügen , damit du den Schalter als defekt ausschließen kannst . So kannst du alles mit dem Ladegerät durchprüfen .

Ob ein Amreremeter vorhanden und die Funktion bekannt ist weiß ich nicht . Am Meßgerät kann bei unkorrektem Anschluß auch im Gerät die Sicherung fliegen .

Olli .

Strom x Spannung -> Leistung -> Einheit Watt .

So, bei mir war mal wieder der TÜV fällig und der liebe Dipel Ing (FH) hat natürlich auch bei mir, sorry, bei meinem Dicken was zu bemängeln gehabt. Erhebliche Mängel, weil die ABS Leuchte und die Airbagleuchte im KI nicht funzte. Dann noch die Nebelschlussleuchte und Handbremse einseitig. Alles kein Problem, Birne Airbag war defekt, Birne ABS keinen Kontakt und Handbremse war der Fehler auch schnell gefunden.. Nur die NSL die machte richtig Arbeit. Birne ausgewechselt... ohne Erfolg... Kabelstrang kontrolliert...durchgemessen kommt keine Spannung an.... naja, ein paar kabel hatten kleine Bruchstellen in der Isolation, alles neu isoliert..... auch ohne Erfolg.

Sicherung kontrolliert alles in Ordnung, Spannung lag auch an... Dann hier noch mal viele Seiten durchgelesen um Fehlersuche einzugrenzen... Dann was von AHK gelesen!!! Richtig, da war doch was! Hatte doch schon mal das Problem beim Omega von meiner Frau. Stecker von der AHK abgebaut, auseinander genommen und den ganzen Rost und der Korrosion zu Leibe gerückt. Siehe da, meine NSL funktioniert wieder. Manchmal ist es so leicht einen Fehler zu finden, wenn man sich an manche Reparatur die man schon gemacht hat erinnert....

Themenstarteram 7. März 2015 um 13:22

Da nun HU ansteht, kurzes Update:

Es lag an der AHK, der kleine Mikroschalter scheints gewesen zu sein. Zerlegt, sauber und gangbar gemacht alles gut!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Nebelschlußleuchte geht nicht mehr! Komisch