ForumX3 G01, G08, F97
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 G01, G08, F97
  8. Nach X3 M40d Bestellung mit Macan Probefahrt durchgeführt

Nach X3 M40d Bestellung mit Macan Probefahrt durchgeführt

BMW X3 G01
Themenstarteram 8. April 2019 um 20:57

Hallo zusammen,

 

also nicht gleich steinigen. ;)

Vor zwei Wochen haben wir unseren X3 M40d bestellt. Zum Vergleich, haben wir uns auch noch den Macan angeschaut. Vor einigen Tagen hat uns dann der Verkäufer von Porsche angerufen, ob wir über das Wochenende den Macan S fahren wollen. Den X3 hatten wir auch als M40d Variante vor 4 Wochen über das Wochenende.

 

Eigentlich kommt der Macan nicht in Frage, da es ein Benziner ist und wir im Jahr 30 Tkm unterwegs sind. Nun war ich allerdings so begeistert, das ich wirklich in schwanken gekommen bin.

Er war wirklich sehr komfortabel im Normal Modus mit 20" und sportlich im S+ Modus. Der Macan hatte eine sehr genaue Lenkung, die mir beim X3 nicht so in Erinnerungen geblieben ist.

 

Nun der Grund für diesesn neuen Thread.

 

Ist einer von euch vom Macan auf den X3 gewechselt und kann seine Erfahrungen berichten?

Habe nun bedenken wegen dem Komfort Vom X3 mit 21". Wie empfindet ihr den Komfort beim X3?

 

Danke für eure Feedback.

 

P.S. Die weiteren vergleiche sind mir alle klar. Versicherung, Service, Verbrauch, etc.

Beste Antwort im Thema

Nach 3 Jahren Macan nun X3 M40i... Das Fahrgefühl und die Straßenlage waren im Macan eindeutig besser, langgezogene AB Kurven mit 230 locker mit einer Hand. Da springt der X3! Auch das Design war besser, schönstes „Hinterteil“, das ich kenne.

Und weiter: Sitze, Windgeräusche, Instrumente sprechen für den Macan, der bei weitem mehr ist als ein Q5...

BMW gewinnt vor allem bei der Bedienung (iDrive) und den Ass.systemen, ist das modernere Auto. Der M40i ist auch besser motorisiert.

Trotzdem... irgendwie vermisse ich den Macan schon! Wenn ich morgens aus dem Haus gehe, steht der BMW halt da, die Ansicht von Macan dagegen freut einen

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Bin den X3 M40i und den Macan gefahren; habe mich schlussendlich für den X3 entschieden.

Gründe:

1. Raumgefühl besser

2. Fahrkomfort im X3 besser

3. Platzangebot geräumiger; Heck weniger schräg abfallend

4. Preis / Nachlass

Bitte alles sehr persönlich andere Tester mögen es anders empfinden; vielleicht teils etwas subjektiv.

Themenstarteram 8. April 2019 um 22:32

Zitat:

@20CSwitzerland schrieb am 8. April 2019 um 22:01:00 Uhr:

Bin den X3 M40i und den Macan gefahren; habe mich schlussendlich für den X3 entschieden.

Gründe:

1. Raumgefühl besser

2. Fahrkomfort im X3 besser

3. Platzangebot geräumiger; Heck weniger schräg abfallend

4. Preis / Nachlass

Bitte alles sehr persönlich andere Tester mögen es anders empfinden; vielleicht teils etwas subjektiv.

Danke für dein Feedback und ich muss dir zustimmen, jeder hat ein eigenes Empfinden.

 

Bist du beide in kurzer Zeit hintereinander gefahren?

 

Beim Fahrkomfort war ich mich nicht mehr ganz sicher. Da mir der Macan ziemlich komfortabel vorgekommenen ist.

Als Ergänzung der M40d war mit 19“ Winterreifen und adaptivem Fahrwerk ausgestattet.

 

Ach ja noch eines, beim Porsche waren maximal 200 km und Nachtanken erwünscht. Beim BMW war keine km Begrenzung und der Diesel ging aufs Haus. Auch ein Pluspunkt.

servus, ich hatte auch zuerst den mancan Turbo favoritisiert und mit meinem damals gewünschten M40i verglichen.

ich konnte den mancan Turbo auch ausreichend Probefahren, mein Fazit:

-- optisch hat mir der mancan besser zugesagt

-- Komfort war mit meinem testfz. mit luftferderung besser

negativ:

-- das drucktastewirwarr

-- bedienkonzept für mich furchtbar

-- die Armaturen nicht auf der höhe der zeit (mein testfz. hat es sogar geschafft zwei anzeigen im Display zu überlagern)

-- kein head up lieferbar

gesamtfazit:

Motorleistung gleichzusetzen mit X3 M40i, aber bei höherem Kraftstoffverbrauch, bei gleicher Ausstattung (bis auf luftfederung) bereinigt mit rabatt ca. 25.000€ teuerer, ohne jeglich erkennbaren gravierenden Vorteile und ein undurchschaubarer Dschungel beim konfigurieren ………. nebenbei hatte ich nicht das gefühl, daß der Verkäufer ambitioniert war das fz. zu verkaufen.

letztendlich fahre ich jetzt X3 M40D und verspüre keinerlei reue.

Ich habe viele Kilometer im Macan Turbo hinter mir. Nun warte ich auf den Alpina XD3 den ich leider noch nicht Probe gefahren bin. Aktuell kann ich nur den Vergleich zum M40i ziehen und nur Vermutungen zum XD3. Pro Macan:

Luftfederung

Sound

Sitze

 

Warum es ein BMW wird:

Mir gefällt das Interieur vom BMW besser, trotz weniger Leder etc. insbesondere das Luftigere Gefühl. Das Head Up ist toll. Er fällt weniger auf. Ich freue mich wieder auf einen Diesel. Kein Tankstress mehr wenn man es eilig hat.

Hallo FANAUDI,

ich denke niemand wird hier gesteinigt :-)

Sehr interessanter Thread.

Bei mir ist´s ähnlich. fahre jetzt einen PORSCHE Cayenne Diesel 245 PS mit 21" und Luftfederung.

Ich MUSS jetzt im Herbst tauschen - 6 Jahre und 180.000 KM.

Porsche bietet keinen Dieselmotor mehr an, deshalb ist Porsche für mich ohnehin draussen, obwohl der Cayenne in dieser Konfi wirkich ein tolles Auto ist, vor allem mit dem höhenverstellbaren Luftfahrwerk.

Zusätzlich würde ich allerdings behaupten, dass der PORSCHE masslos überteuert ist, da es sich im Grunde genommen um einen etwas besseren VW TOUAREG mit viel Aluteilen (Kotflügel, Haube, Fahrwerk) handelt.

Ähnlich ists beim MACAN. Das ist lediglich ein etwas besserer Q5, wobei der "neue" MACAN II nichts anderes ist als ein Facegelifteter alter Macan auf der - Achtung - alten Q5 Plattform!

Den neuen Q5 gibts ja sicher auch bereits wieder das 3 Jahr!?

Beim MACAN wurde nur der Bildschirm riesig gemacht, das LED Licht eingebaut und das hintere durchgehende Leuchtenband installiert - fertig war der "neue" MACAN und das zu einem furchtbar teuren Preis wie ich finde.

Bei uns in Ö sind die Autos nach Verbrauch zusätzlich besteuert (NOVA) deshalb käme ein Benziner schon gar nicht für mich in Frage.

Zusätzlich bekommt man bei PORSCHE erst nach ~ 1 Jahr das Fzg., bei BMW nach 3-4 Monaten.

Ich hatte noch nie einen BMW, aber jetzt wirds wohl ein M40d werden. Wegen Diesel - sicher mit der BESTE Motor am Markt - wegen schneller Verfügbarkeit und super Rabatten die ich über unseren Arbeitgeber erhalte.

Zusätzlich Paket 4 Jahre Garantie/Gewährleistung und Servicepaket zum sehr fairen Preis.

Bei PORSCHE gibts kaum Nachlässe.

Auch wenn beim Porsche angenommen nichts kaputt geht ist die - ich sage immer "Begleitmusik" (Service, Garantieverlängerung etc.) unheimlich teuer.

Porsche darf nur mit ORIGINAL Porsche Felgen gefahen werden (bei Zubehörfelgen auch mit gleicher Dimension = Garantieverfall für das gesamte Fzg.!) Eine Garnitur WR mit Felgen 20" = € 5.500.-

Entschuldigt meine Abweichung vom eigentlichen Thema.

Der BMW gefällt mir nicht ganz so gut wie ein Porsche.

Das mit dem weniger Leder ist für mich eher nebensächlich, dafür ganz wichtig das Head Up Display, welches Porsche gar nicht anbietet (für mich unverständlich)

Leider bietet BMW kein Luftfahrwerk - im Gegensatz zu AUDI Q5 und Mercedes GLC, zudem müssen bei 21" die harten Runflatreifen verwendet werden. Man kann die nicht abwählen. Da der BMW recht grosse Radhäuser hat kommen 20" für mich nicht in Frage.

Unser wirklich sehr grosser BMW Händler hat bisher leider noch kein Fahrzeug zum Probefahren das annähernd der M40d Konfi (Reifen, Fahrwerk) nahe kommt. Daher meine einzige "Angst" bei dem Fzg. dass der sich nicht so "komfortabel" einstellen lässt wie ich es gerne hätte.

Innen gefällt mir ein Porsche auch besser, der Bildschirm beim x3 sieht aus, als ob man diesen nachträglich aufgesteckt hat - gefällt mir persönlich nicht so - eine ins Armarturenbrett integrierte Version zumindest zum Teil wie beim neuen X5 wäre m.e. schöner, aber ist eben alles Geschmackssache wie hier bereits angesprochen.

Aber man kann nicht alles haben.

Bin schon gespannt auf die weiteren Beiträge.

beste Grüße

Tommi

Nach 3 Jahren Macan nun X3 M40i... Das Fahrgefühl und die Straßenlage waren im Macan eindeutig besser, langgezogene AB Kurven mit 230 locker mit einer Hand. Da springt der X3! Auch das Design war besser, schönstes „Hinterteil“, das ich kenne.

Und weiter: Sitze, Windgeräusche, Instrumente sprechen für den Macan, der bei weitem mehr ist als ein Q5...

BMW gewinnt vor allem bei der Bedienung (iDrive) und den Ass.systemen, ist das modernere Auto. Der M40i ist auch besser motorisiert.

Trotzdem... irgendwie vermisse ich den Macan schon! Wenn ich morgens aus dem Haus gehe, steht der BMW halt da, die Ansicht von Macan dagegen freut einen

Mein Großvater besitzt den aktuellen X3 und ein Bekannter fährt den Macan, jedoch nicht das ganz aktuelle Modell, sondern noch jenes mit der Tastenklaviatur in der Mitte.

Am X3 gefällt mir eindeutig das Infotainment besser. Die Bedienung via Dreh-Drück-Schalter ist doch nochmal etwas deutlich angenehmeres als das ständige Rumfummeln auf dem Display. Die Ambientebeleuchtung ist zwar nicht überlebensnotwendig, aber doch nochmal eine Nettigkeit - besonders nachts natürlich. Das H&K-System empfinde ich zudem deutlich besser als das Bose im Macan. Hier müsste man halt zum Burmester greifen, welches einfach genial ist (wenn auch nicht ganz auf dem Level der aktuellen Burmester 3D-Varianten) und einen happigen Aufpreis bezahlen, der sich in meinen Augen allerdings lohnt.

Im Macan habe ich mich in den 18fach verstellbaren Sportsitzen sehr sehr wohl gefühlt. Das ist dann doch nochmal eine "bequemere" Liga als die etwas "einfachen" Sportsitze im X3. Das Gestühl von Porsche reicht zwar nicht ganz an den Komfortsitz eines 5ers oder den Multikontursitz einer E-Klasse heran, aber das will er ja als Sportsitz auch nicht unbedingt. Das Sitzen empfand ich im Porsche einfach besser. Ebenfalls überzeugt hat mich die famose Materialauswahl sowie die Verarbeitung im Macan - Leder und Alcantare im Überfluss, was aber auch teuer bezahlt werden will.

Themenstarteram 10. April 2019 um 15:05

Hallo zusammen,

 

Vielen Dank für euer Feedback, das ich mit sehr viel Interesse gelesen habe.

 

Ich muß zugeben, dass mir die Probefahrt mit dem Macan doch noch nachgegangen ist. Nach dem ich euer Feedback sowie die Pro und Contras durchgelesen habe. Sind es auch genau die Punkte die mich auch betroffen habe. Incl. die von kgruber, Porsche hat halt auch einen emotionalen ansprechenden Punkt.

 

Ich fasse einfach mal für mich zusammen.

 

Pro X3 m40d:

- Verbrauch

- Bessere Bedienung

- Preis (Nachlass)

- Head Up Display

- Assistenten

- Kosten allgemein (Wartung und Versicherung)

- Neid der Kollegen

 

Contra X3 M40d

- Fahrkomfort

- Luftfederung

- Emotionen

 

@Logik2 Vielen Dank für deinen Ausführlichen Bericht, meine Sorge sind auch die 21“ wegen dem Komfort. Wie du geschrieben hast die 20“ sehen so verloren aus.

 

Nichtsdestotrotz freue ich auf den X3 und Fieber auf den Abholtermin in München.

 

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald (und der nächste Winter kann kommen)

@FANAUDI,

gehe mit Deiner Aufstellung konform und ja dass der Porsche einen emotionalen ansprechenden Punkt darstellt sehe ich auch so. Das kann einem aber auch vergehen bei dem was ich insgesamt mit denen (im besonderen mit der Werkstätte und den Garantievorgaben) mitgemacht habe.

Hauptgrund aber ist der nicht mehr lieferbare Dieselmotor bei Porsche, wir wollen keinesfalls größer werden, also Cayenne wäre ohnehin nicht mehr in Frage gekommen und der Macan der uns ansonsten vor allem wegen der Größe gut gepasst hätte ist einfach eine nicht mehr wirklich aktuelle Konstruktion. Ich hatte den Macan mehrfach als Werkstattersatzwagen mit dem 2.0 Benzinmotor mit 252 PS (eigentlich der GTI Motor) und war überrascht wie gut der ging und wie wenig der verbrauchte. Zusätzlich noch extrem leise - glaubt man kaum.

Reifen/Felgen: Meine Vorstellung bzw. Alternative wäre den M40d mit 20" (NON Runflat) Rädern liefern zu lassen, auf diese Felgen die WR draufzugeben und eine Garnitur "Zubehörfelgen" mit 21" non RUNFLAT Reifen selber zu kaufen. Wie schon geschrieben, die 21" Original Räder können und dürfen lt. BMW nach meiner INFO nur mit Runflat Reifen gefahren werden. Winterräder nur 20" zulässig - keine 21".

Im Anhang noch ein Vergleichstest, x3, Q5, GLC, ist zwar ein bisschen am Thema vorbei, weil kein MACAN dabei, und nur schwächere 265 PS Diesel Motorisierung beim X3, was aber auffält ist die Tatsache, dass der Q5 18 PS mehr haben soll? schlechtere Fahrleistungen bietet und einen höheren Verbrauch hat. Ich behaupte, dass die bei VW, Audi...und Porsche es nicht (mehr?) mit legalen mitten "können".

Einer der Gründe warum ich mit dem VW Konzern jetzt einmal "durch" bin, obwohl ich bei VW Kfz-Mechaniker gelernt habe und immer diese Konzernprodukte (mit Begeisterung) gefahren bin und zeitlebens die berühmte "VW Brille" aufgehabt habe.

In dem Video lt. Anhang wird auch auf das Fahrwerk eingegangen. Der Mercedes ist auf SPORT so hart oder weich - wie immer man das sehen mag - wie der BMW auf KOMFORT ? - auch deshalb meine Bedenken.

Eines noch: In einer der letzten Sendungen nTV - Motor Sonntag 08.00 - 09.00 Uhr war ein Fahrbericht des "neuen" Macan Turbo mit 354 Benzin PS. 0-100 5,1 sec. V-max 253 KM/h. Der M40 d braucht mit ~ 30 PS weniger nur 4,9 sec. und ist bei 250 Km/h abgeregelt.

Also meine persönlichen Emotionen schlagen jetzt einmal ganz in Richtung des moderneren sparsamen und viel günstigeren BMW M40d aus, aber jeder wie er meint

beste Grüße

Tommi

https://www.youtube.com/watch?v=kCGY6Yit1iY

Hallo zusammen,

ich habe auch geschwankt zwischen dem M40i und dem Macan. Nach einer Probefahrt mit beiden und einem Angebot von beiden, bin ich der Meinung daß der Macan bei gleicher Ausstattung + Luftfahrwerk keine 24 000€ mehr wert ist. Auch denke ich daß die Unterhaltskosten beim Macan noch etwas höher sind als beim M40i. Für ein etwas besseres Fahrwerk, auf keinen Fall bessere Fahrleistung und ein schlechteres Infosystem war mir das einfach zu viel.

Hallo

vergesst bitte nicht das nicht so tolle Fahrwerk des X3

Ich war gestern 500km auf der Autobahn unterwegs und frage mich nach 3 Monaten: Warum ist die Lenkung so verdammt nervös???

Gerade Autobahn und das Ding hüpft ständig nach rechts und links. Egal ob automatisch lenkend oder von Hand.

Mit einem Wassergls muss ich das mal Filmen. Ich finde das nicht richtig schlecht für diese Fahrzeugklasse.

Hatte mehr erwartet von BMW. Der Händler sagte, es ist alles in Ordnung.

Mein Tiguan war da viel ruhiger auf der Autobahn. Egal ob 130km/h oder 180km/h.

Nix gegen sportlich. Aber wenn das Auto bei 200 nicht sauber in der Spur bleibt, ist das gefährlich.

@Tiguany Kannst Du bitte noch mitteilen, welches Fahrwerk und welche Räder/ Lenkung bei Dir verbaut sind?

Themenstarteram 13. April 2019 um 11:53

@Tiguany Es geht hier leider nicht um den Vergleich zischen dem Tiguan und dem X3 allgemein.

In einem anderen Thread wird genau dieses Phänomen beschrieben und alle die eine Werkstatt aufgesucht haben sind nun zufrieden!

Mein Auto war 4 Tage in der Werkstatt bei BMW.

Es wurde nichts festgestellt. Sagt BMW.

Und ich bin nicht zufrieden!

Das Tänzeln wird in dem Tread: Mieses Fahrwerk genügen angesprochen

Werde aber noch mal bei diesem Händler die Spur vermessen lassen.

Zum Auto: X3 30i M Fahrwerk, 18Zoll Winterräder , gleiches Problem aber auch bei den 20" BMW Rädern.

Porsche fährt definitiv ruhiger auf der Autobahn. Auch die Probefahrt mit einem SQ5 war entspannter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 G01, G08, F97
  8. Nach X3 M40d Bestellung mit Macan Probefahrt durchgeführt