ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Nach starker Bremsung Hinterrad fest

Nach starker Bremsung Hinterrad fest

Yamaha FZ 6
Themenstarteram 2. September 2014 um 13:22

Hai guten Tag Leute,

ich bin neu hier und hab ein Problem mit meiner Yamaha Fz6 bj 2007 mit ABS.

ich hab mir das Motorrad vor etwas zwei Wochen gekauft von einem privaten Anbieter, und nach einer Woche ist mir was an der Hinterrad bremse passiert.

als ich etwas stärker gebremst habe mit der Fußbremse kam ein nicht lauter schlag/knall und die Hinterrad bremse war fest. Am nächsten tag bin ich zu einer freien Werkstatt gefahren, da sie sich nach paar Minuten fahren etwas gelockert hatte und ich somit langsam fahren konnte. In der Werkstatt haben die versucht die bremse zu entlüften doch ohne erfolg, Bremszylinder angeschaut auch alles sauber und am Nippel zum entlüften kam etwas Bremsflüssigkeit doch nur paar tropfen trotz pumpen was auch nicht wirklich möglich war da man kaum drücken könnte weil wahrscheinlich druck drauf ist.

daraufhin hat die Werkstatt einen Yamaha Vertragshändler angerufen und die meinen das es zu 99% der abs Modulator ist. Darauf hin bin ich wo anders zu einer Yamaha Werkstatt gefahren und die haben den abs Modulator überprüft und der pumpt, und ne abs Fehlermeldung gab es auch nicht. also müsste das ja an was anderes liegen oder ? der Mechaniker meinte das es doch an dem gerät liegen könnte.

bin sehr verzweifelt und weis nicht mehr weiter weil wen es wirklich der abs Modulator ist lohnt es sich nicht das Motorrad zu reparieren da die gesagt haben das man mit 2000 euro rechnen kann.

momentan steht das Motorrad in der Yamaha Werkstatt und wird in laufe der Woche nach der Ursache gesucht.

hoffe das mir hier einer weiter helfen kann was da die Ursache sein könnte.

Danke im voraus Engin

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 3. September 2014 um 19:28

so hab heute einen Anruf bekommen von der Werkstatt und die sagten mir das die abs pumpe defekt sei, aber ich kann mir das nicht wirklich vorstellen da es keine abs Fehler Meldung gibt und das gerät auch pumpt aber anscheinend nicht richtig. aber wen das gerät einen Fehler hat müsste doch ein Fehler angezeigt werden oder ? bremse entlüften haben die auch versucht aber da kam nichts durch, und die Fußbremse muss sehr stark getreten werden damit sie bremst und danach schleift es am Hinterrad erst wen der Nippel am sattel geöffnet wird gehen die Kolben wieder zurück hab jetzt einen kosten Voranschlag bekommen von über 2500 euro aber das ist mir zu teuer für etwas das mir unglaubwürdig ist.

Hat hier vielleicht jemand eine andere Idee woran das liegen könnte?

leider kann ich dir keinen "reparaturtip" geben ... es gibt nämlich keinen.

ich kenne das von dir geschilderte problem von einer FJR1300 (mit ABS) von einem Freund. bei ihm ist es allerdings so, daß die hinterbremse normal funktioniert - also OHNE ABS-funktion. der fehler ist quasi der gleiche, der kolben ist nur in einer anderen position stecken geblieben.

dieser fehler wird NICHT über die leuchte angezeigt.

ich vermute mal, dass du der diagnose der werkstatt trauen kannst ... vermutlich hat´s dich da ganz übel erwischt.

der ABS-block der FJR (und vermutlich auch der, der FZ) ist so aufgebaut, dass man ihn NICHT öffnen, und somit auch NICHT reparieren kann.

es gibt firmen, die sich im PKW-bereich auf solche reparaturen spezialisiert haben (google hilft finden), ob die auch deinen reparieren können - da musst nachfragen.

eine möglichkeit wäre auch, bei einem hydraulikfuzzi zu fragen ... die bauen ja ähnliche (verteiler-)blöcke auch oft selbst und haben entsprechende möglichkeiten ... aber dein händler wird dir sicher nur sagen, dass es nicht geht. ER kann es definitv nicht, und ausserdem will er ja was verkaufen.

es wird vermutlich schon gehen, allerdings nur durch auffräsen der (verpressten) verschlüsse und anschließendem einsetzen anderer verschlüsse.

_____________________________________________________________

der defekt kommt übrigens (meistens) durch NICHT durchgeführten / oder eine falsche vorgehensweise beim bremsflüssigkeitswechsel. da moddern dann irgendwann mal gerne die kolben fest. soviel nur zur ursache.

_____________________________________________________________

neukauf - sehr teuer

gebrauchtkauf - teuer und risiko des gleichen schadens

reparatur - fraglich ob´s geht

wofür du dich entscheidest ... (????)

halte uns auf dem laufenden ... das problem wird früher oder später noch mehr leute betreffen

sorry, ist sicher nicht das, was du hören wolltest ... aber is halt so

-yelly-

Themenstarteram 5. September 2014 um 0:59

Danke erstmal für deine Antwort.

Ja leider ist es wahrscheinlich auch so, ich werde jz erstmal über dem Winter schauen ob ich günstig einen herbekomme und falls nicht überlege ich es mir den auf ohne abs umbauen zu lassen das wäre wahrscheinlich der kostengünstigere Weg. Aber da ja bald Season Ende ist habe ich bisschen Zeit. Ich werde euch aufjedenfall im laufenden halten wen sich was neues ergibt.

Vielen Dank

Ride Safe ;)

Hey

Ich habe das gleiche Problem an meiner FZ6 Fazer! :(

Nach umrüsten auf Stahlflex kurze Probefahrt gemacht ABS- Bremsung -> blockiert.

Gibt es bei dir was neues?

Besteht eventuell die Möglichkeit den ganzen block rauszuschmeißen und auf ohne-ABS umrüsten?

Gruß

eine bremsanlage ohne abs kam mir auch grad in den sinn. aber dann gehen die probleme beim nächsten tüv los, wenn man überhaupt einen sattel findet, der ohne großes basteln hinten dran passt.

Zitat:

@nordsee523 schrieb am 19. April 2015 um 15:13:00 Uhr:

eine bremsanlage ohne abs kam mir auch grad in den sinn. aber dann gehen die probleme beim nächsten tüv los, wenn man überhaupt einen sattel findet, der ohne großes basteln hinten dran passt.

Na ja es gibt die fz6 auch ohne ABS. Bzw da das ABS keinen Bremskraftverstärker hat sollte man prinzipiell die gleichen Sättel/ Zylinder fahren können.

Aber alles in allem eine eher unbefriedigende Lösung inklusive Einzelabnahme, wie du schon festgestellt hast =(

Das ABS ist doch garnicht erst eingetragen, da es ja nur Zusatz war. Wer prüft denn etwas, von dem nichts auf dem Papier steht?

Also

Ich habe mittlerweile eine Firma gefunden die sich auf die Reparatur von ABS Systemen spezialisiert hat.

Die bieten eine Reperatur für den Ventilblock der FZ6 für ca. 500Eur mit 2- jähriger Garantie an.

Wie ich bereits vermutet habe ist das Problem wohl kein unbekanntes, Zitat Website:

 

 

Fehler: Probleme mit einem Bremskreis ( meist hinterer Bremskreis ) kein Druck auf Bremskolben oder ABS Regelt nicht. etc.

Habe heute das Teil ausgebaut.

What a pain in the Ass.

Auspuff alles muss ab

Ich konnte das Problem bei mir selbst lösen.

Wenn die Batteriespannung der FZ6 ABS unter einen bestimmten Wert fällt deaktiviert das Steuergerät die ABS Funktion. Wenn das während dem Regelvorgang passiert bleibt das Ventil in der entsprechenden Stellung stehen und sperrt den Kreislauf.

Bei mir war nach dem Winter die Batterie platt.

Batterie geladen -> tut wieder

Gruß

Zitat:

@Chris161 schrieb am 23. April 2015 um 02:01:09 Uhr:

Also

Ich habe mittlerweile eine Firma gefunden die sich auf die Reparatur von ABS Systemen spezialisiert hat.

Die bieten eine Reperatur für den Ventilblock der FZ6 für ca. 500Eur mit 2- jähriger Garantie an.

Wie ich bereits vermutet habe ist das Problem wohl kein unbekanntes, Zitat Website:

 

 

Fehler: Probleme mit einem Bremskreis ( meist hinterer Bremskreis ) kein Druck auf Bremskolben oder ABS Regelt nicht. etc.

Hallo, können Sie mir den Namen der Firma sagen? Danke und Gruß

am 27. März 2016 um 22:06

Das heißt dein abs funktioniert wieder ohne Probleme?? Musstest du denn dein abs irgendwie wieder reseten oder sowas??

ah dreck doppelpost

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Nach starker Bremsung Hinterrad fest