ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Nach Montage der Winterreifen muss ich in die Werkstatt

Nach Montage der Winterreifen muss ich in die Werkstatt

Subaru Forester III (SH)
Themenstarteram 19. November 2017 um 15:27

Habe mir einen neuen Forester gekauft. Erstmals ein Auto mit Reifendrucksensoren. Nach Montage der Winterräder, die mit SEnsoren nachgerüstet wurden, kennt mein Auto diese nicht und zeigt die entsprechende Fehlermeldung an.

NJch Rücksprache mit dem Händler wurde mir mitgeteilt, dass ich IMMER nach Montage der Sommer- oder Winterräder in die Werkstatt muss, um die Sensoren "einlesen" zu lassen. Die nächste Subaruwerkstatt ist von mir 35 km entfern. SUPER!!

Kollegen mit VW, Audi Fahrzeuge haben die Möglichkeit, über das Bordsystem per Knopfdruck diese Aufgabe zu erledigen.

Ich bin ehrlicherweise recht sauer.

Gruß Helmut

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@Hannibal schrieb am 19. November 2017 um 15:27:43 Uhr:

Habe mir einen neuen Forester gekauft. Erstmals ein Auto mit Reifendrucksensoren. Nach Montage der Winterräder, die mit SEnsoren nachgerüstet wurden, kennt mein Auto diese nicht und zeigt die entsprechende Fehlermeldung an.

NJch Rücksprache mit dem Händler wurde mir mitgeteilt, dass ich IMMER nach Montage der Sommer- oder Winterräder in die Werkstatt muss, um die Sensoren "einlesen" zu lassen. Die nächste Subaruwerkstatt ist von mir 35 km entfern. SUPER!!

Kollegen mit VW, Audi Fahrzeuge haben die Möglichkeit, über das Bordsystem per Knopfdruck diese Aufgabe zu erledigen.

Ich bin ehrlicherweise recht sauer.

Gruß Helmut

Themenstarteram 20. November 2017 um 3:03

Heinz-Ruediger, diese Reaktion verstehe ich nicht. Aber danke für die Grüße.

Ein paar Threads tiefer findet sich dieser. Haste mal gelesen?

https://www.motor-talk.de/.../...anlern-kosten-vermeiden-t5953556.html

Hallo Hannibal

Forester 3.Generation (SH) Bj 2008-2013

Forester 4.Generation (SJ) Bj 2013-

Nur mal so zur Info.

Zitat:

@Hannibal schrieb am 20. November 2017 um 03:03:27 Uhr:

Heinz-Ruediger, diese Reaktion verstehe ich nicht. Aber danke für die Grüße.

Sorry, aber meine Antwort ist wohl irgendwie nicht im Forum angekommen.

Zum Anlernen der Sensoren nach Räderwechsel musst du nicht zum Subaruhändler; jeder vernünftig ausgestattete Reifenfritze sollte in der Lage sein, dir die Sensoren anzulernen. Opelfahrern gehts genauso...

Ich habe bei meinem Forester freiprogrammierbare (klonbare) Sensoren in die Winterräder einbauen lassen - damit entfällt das Anlernen nach Räderwechsel.

Zitat:

@Paule 24V schrieb am 20. November 2017 um 17:55:29 Uhr:

Hallo Hannibal

Forester 3.Generation (SH) Bj 2008-2013

Forester 4.Generation (SJ) Bj 2013-gab es Sensoren.

Nur mal so zur Info.

Themenstarteram 21. November 2017 um 16:24

Zitat:

@Paule 24V schrieb am 20. November 2017 um 21:23:55 Uhr:

Zitat:

@Paule 24V schrieb am 20. November 2017 um 17:55:29 Uhr:

Hallo Hannibal

Forester 3.Generation (SH) Bj 2008-2013

Forester 4.Generation (SJ) Bj 2013-gab es Sensoren.

Nur mal so zur Info.

Also meinen ersten Forester Diesel habe ich gebrauchjt 2011 gekaquft. Ich glaube er war so ein Jahr alt. Den nächsten habe ich neu 2013 gekauft. Forester Diesel Comfort. Jetzt den dritten Forester. Bei keinem dieser Autos waren irgendwelche Reifendruckmesser eingebaut, außer jetzt natürlich. Vielleicht Österreich schuld?

Themenstarteram 21. November 2017 um 16:28

Zitat:

@heinz-ruediger schrieb am 20. November 2017 um 19:37:50 Uhr:

Zitat:

@Hannibal schrieb am 20. November 2017 um 03:03:27 Uhr:

Heinz-Ruediger, diese Reaktion verstehe ich nicht. Aber danke für die Grüße.

Sorry, aber meine Antwort ist wohl irgendwie nicht im Forum angekommen.

Zum Anlernen der Sensoren nach Räderwechsel musst du nicht zum Subaruhändler; jeder vernünftig ausgestattete Reifenfritze sollte in der Lage sein, dir die Sensoren anzulernen. Opelfahrern gehts genauso...

Ich habe bei meinem Forester freiprogrammierbare (klonbare) Sensoren in die Winterräder einbauen lassen - damit entfällt das Anlernen nach Räderwechsel.

War gestern beim ARBÖ- Österr. Autofahrerklub. "Selbstverständlich können wir das.!" Nix hat der zusammengebracht. "Nach 15 km müsste das Auto die neuen Sensoren erkannt haben". Nee, hat es nicht.

Wo bekomme ich solche klonbaren Sensoren? Jetzt habe ich erst 200.- für die Sensoren bezahlt um damit die Winterräder zu bestücken.

Wie funktioniert denn das? Tun die neuen Sensoren so, als ob es die von den Sommerrädern wären?

Vielen Dank für die Tipps. !

Zitat:

@Hannibal schrieb am 21. November 2017 um 16:28:30 Uhr:

Zitat:

@heinz-ruediger schrieb am 20. November 2017 um 19:37:50 Uhr:

 

Sorry, aber meine Antwort ist wohl irgendwie nicht im Forum angekommen.

Zum Anlernen der Sensoren nach Räderwechsel musst du nicht zum Subaruhändler; jeder vernünftig ausgestattete Reifenfritze sollte in der Lage sein, dir die Sensoren anzulernen. Opelfahrern gehts genauso...

Ich habe bei meinem Forester freiprogrammierbare (klonbare) Sensoren in die Winterräder einbauen lassen - damit entfällt das Anlernen nach Räderwechsel.

War gestern beim ARBÖ- Österr. Autofahrerklub. "Selbstverständlich können wir das.!" Nix hat der zusammengebracht. "Nach 15 km müsste das Auto die neuen Sensoren erkannt haben". Nee, hat es nicht.

Wo bekomme ich solche klonbaren Sensoren? Jetzt habe ich erst 200.- für die Sensoren bezahlt um damit die Winterräder zu bestücken.

Wie funktioniert denn das? Tun die neuen Sensoren so, als ob es die von den Sommerrädern wären?

Vielen Dank für die Tipps. !

Ich habe bei meinen neuen Winterrädern(Forester SJ Bj. 2017) die klonbaren Sensoren (HUF-VMS-4030) von meinem Reifenhändler einbauen lassen. Die Sensoren der Original-Sommerräder werden vom Reifenhändler ausgelesen und Rad für Rad auf die neuen Räder übertragen. Hört sich kompliziert an, ist aber eine Sache von nicht mal 5 Minuten.

Wie funktioniert denn das? Tun die neuen Sensoren so, als ob es die von den Sommerrädern wären?

Ja, genau so

Es gibt vielleicht eine Einschränkung, dass man evtl. die Rader dann nicht mehr achsweise von vorne nach hinten und umgekehrt zur gleichmäßigen Abnutzung tauschen kann.

Auf diesen Fred wurde ja schon hingewiesen:

https://www.motor-talk.de/.../...rn-kosten-vermeiden-t5953556.html?...

Zitat:

@Hannibal schrieb am 21. November 2017 um 16:28:30 Uhr:

 

War gestern beim ARBÖ- Österr. Autofahrerklub. "Selbstverständlich können wir das.!" Nix hat der zusammengebracht. "Nach 15 km müsste das Auto die neuen Sensoren erkannt haben". Nee, hat es nicht.

Wo bekomme ich solche klonbaren Sensoren? Jetzt habe ich erst 200.- für die Sensoren bezahlt um damit die Winterräder zu bestücken.

Wie funktioniert denn das? Tun die neuen Sensoren so, als ob es die von den Sommerrädern wären?

Vielen Dank für die Tipps. !

Du hast jetzt die Sensoren gekauft die halt ein Anlernen beim Subaruhändler benötigen; kann der Reifenhändler nicht da er nicht diese Spezialsoftware hat. Ich würde an Deiner Stelle halt zwei Mal im Jahr den Trip zum Subaruhändler machen, einen der Besuche könnte man ja mit einem Ölwechsel/einer Wartung verbinden.

Jetzt nochmal Geld in die Hand zu nehmen um einerseits neue Sensoren zu kaufen, diese dann montieren zu lassen (die Reifen werden durch zusätzliche Montage und Demontage auch nicht besser) würde ich mir sparen bis zum nächsten Reifenwechsel in ein paar Jahren.

Zum sensoren einspielen ist Kein subaru gerät notwendig. Jeder vernünftige reifenhändler hat ein universalgerät wie Ateq Vt56.

Mein Händler meinte auch, bei subarus muss 2x eingelesen werden damit es richtig klappt.

Wenn das auch nichts hilft, sind die Sensoren nicht mit dem Auto kompatibel.

Mit Schrader Sensoren ist am da sicher, da die originalen auch Schrader sind. Bei uns in Österreich sind die Subihändler auch nicht gerade um jeder Ecke, und keine werkstatt in meiner gegend greift Fremdmarken an

Mfg

Zitat:

@MichaelLevorg schrieb am 21. November 2017 um 19:33:41 Uhr:

in Österreich sind die Subihändler auch nicht gerade um jeder Ecke, und keine werkstatt in meiner gegend greift Fremdmarken an

Mfg

aha...

wir sind mal mit defekter Lima zu einer Subaruwerkstatt mit einem Ford gefahren.

Der hat uns gesagt was wir denn mit einem Ford hier wollen. ~20km weiter ist eine Ford Werkstatt...

Ja genau 20km weiter! ;)

Themenstarteram 22. November 2017 um 1:20

Zitat:

 

Du hast jetzt die Sensoren gekauft die halt ein Anlernen beim Subaruhändler benötigen; kann der Reifenhändler nicht da er nicht diese Spezialsoftware hat. Ich würde an Deiner Stelle halt zwei Mal im Jahr den Trip zum Subaruhändler machen, einen der Besuche könnte man ja mit einem Ölwechsel/einer Wartung verbinden.

Jetzt nochmal Geld in die Hand zu nehmen um einerseits neue Sensoren zu kaufen, diese dann montieren zu lassen (die Reifen werden durch zusätzliche Montage und Demontage auch nicht besser) würde ich mir sparen bis zum nächsten Reifenwechsel in ein paar Jahren.

Ich finde deinen Beitrag für richtig. Neue kaufe ich sicher nicht. Mein Subaruhändler sagt auch, dass freie Werkstätten und Reifenhändler mit den Subarusensoren nichts anfangen können.

Also werde ich nächste Woche in den sauren Apfel beißen.

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Nach Montage der Winterreifen muss ich in die Werkstatt