ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. RKDS (TPMS) Anlern-Kosten vermeiden

RKDS (TPMS) Anlern-Kosten vermeiden

Subaru
Themenstarteram 21. Februar 2017 um 12:40

Hallo,

ich hab meinen neuen Forester XT noch nicht mal und reg mich schon wegen diesen Anlernkosten beim Reifenwechsel auf.

Das kann doch nicht sein, dass wenn ich meine Reifen selber wechsle anschließend noch beim Subaru Händler fürs Anlernen löhnen soll.

Mir fallen da zwei Möglichkeiten ein:

1. angelerntes Paar Sommerreifen fahren und die Warnleuchte mit den Winterreifen bis zu den Sommerreifen ignorieren (Klebeband). Angeblich sollen die Frequenzen der Sommerreifen beim Wiederaufziehen vorhanden sein.

2. Selber ein TPMS Anlerngerät (aus China) besorgen und den Vorgang selbst durchführen. z.B:Autel MaxiTPMS TS401 oder Autel MaxiTPMS® TS101 bei den Preisen wäre es in 2-3 Jahren abbezahlt.

Ich würde gerne Eure Erfahrungen und Meinungen dazu lesen.

ciao

Beste Antwort im Thema

Ich habe in meinem Winterrädern CUb Sensoren als RDKS drin. Diese sind CLONE von den Sensoren der Sommerreifen. Keine Meldung und keine Probleme beim Reifenwechsel.

Die CUP Sensoren liegen ebenfalls zwischen 25-30€/Stk.! Da hole ich mir sicher keine teuren "originalen" Sensoren, die ich jedes Jahr 2x für 20-40€ anlernen muss.

PS: Auch von Schrader gibt es CLONE-Sensoren, die auf die Daten der vorhandenen Sensoren programmiert werden.

MfG

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten
Themenstarteram 28. Februar 2017 um 18:53

Stimmt, das ist dann am besten, zwei Fliegen mit einer Klappe!

am 18. Mai 2017 um 16:59

Das Autel TS401 ist eine feine Sache. Ab SW 3.01 kennt das Teil Unmengen von Kfz-Modellen.

Man muss nur aufpassen, dass man Sensoren nimmt, die sich clonen lassen. Dann ist das eine einmalige Sache.

Habe erst diese woche die sommerreifen am levorg bekommen. Wollte auch extra geklonte sensoren, da ich nicht gewillt bin 2 mal im jahr unnötig in eine werkstatt zu fahren.

Also mit den T-Pro 2 sensoren funktioniert alles perfekt

Mfg Michael

Bei meinem Subaru Händler kostet Räder wechsel incl. Anlernen 30 Euro.

Da schaut er auch gleich noch nach Licht, Kühlerwasser, Scheibenwischer usw., und wenn nichts davon notwendig ist wird nicht getauscht nur um Umsatz zu machen!

Den Preis finde ich ok.

Zitat:

@MichaelLevorg schrieb am 20. Mai 2017 um 14:00:11 Uhr:

Habe erst diese woche die sommerreifen am levorg bekommen. Wollte auch extra geklonte sensoren, da ich nicht gewillt bin 2 mal im jahr unnötig in eine werkstatt zu fahren.

Also mit den T-Pro 2 sensoren funktioniert alles perfekt

Mfg Michael

Hatte mit den Tpro diesen Sommer viele Probleme, da sie Ständig ihre ID vergessen haben oder vom auto nicht mehr erkannt wurden.

Daher muss ich mich korrigieren, die Tpro 2 werden zwar für Subaru als passend angegeben. Jedoch bei genauer Nachfrage beim Hersteller wurde mir gesagt, dass die Sensoren an Subaru's probleme machen und sie nichts dagegen machen können. Habe sie dann gegen Schrader umgetauscht. Nun ist ruhe

Ich habe den Räderwechsel bei unserem Forester gerade hinter mir. Mein Reifenhändler hat in die neuen Felgen für die Winterreifen "Huf VMS 4030" Sensoren montiert, die Sensoren der Sommerräder ausgelesen und auf die neuen Räder überspielt. Die neuen Räder montiert und fertig. Funktioniert einwandfrei! Was aber in Zukunft nicht funktionieren wird ist das achsweise Wechseln der Räder von vorne nach hinten und umgekehrt; ist aber bei permanenten Allradantrieb auch nicht nötig, da sich die Räder nur minimal unterschiedlich abnutzen werden.

Das stimmt unter normalen Umständen auch.

Bei mir waren die noch nie merklich unterschiedlich abgefahren. Was bei den Drehmomentstarken Heck und Fronttrieblern der Verwandten nie vorkam.

Bei meinem Levorg ist es egal, ob die Räder vorn oder hinten sitzen. Werden dennoch alle erkannt. Keine Fehlermeldung.

MfG

@heinz-rüdiger So pauschal würde ich das auf Allrad nicht münzen. Bei meinem 15+ STI ist der Räderwechsel alle 10TKM laut Anleitung vorgesehen und wird auch im BC hinterlegt, um daran erinnert zu werden. Hängt mit dem DCCD und der Abstimmung zusammen. Meinte Hinterräder fahren deutlich mehr ab als vorne.

bei dem ist das Fahrwerk auch ganz anders absgestimmt.... da ist mein wrx auch nur ein normaler standart Impreza mit härteren Federn, Stoßdämpfern und ein paar ps mehr

Ich wollte damit auch nur sagen, dass man den Verzicht auf einen Räderwechsel für einen permanenten Allradler nicht pauschalisieren kann. Wie heisst es so schön "kommt drauf an". ;)

klar.... war mir bis jetzt auch unbekannt.... :D

Themenstarteram 18. November 2017 um 12:19

Hab mir bei einem Freund, die IDs auslesen lassen und in ebay passende Sensoren vorprogrammiert bestellt. Montiert und funzt.

Womit habt ihr die Sensoren ausgelesen?

Themenstarteram 20. November 2017 um 14:14

Mein Freund arbeitet in einer Werkstatt, dort hatten sie ein Auslesegerät, welches auch klonen konnte. Irgendwas mit xxx500.

Auslesen kann doch jeder Reifenhändler. Wie soll der denn die IDs in die Steuergeräte bringen? Oder schickt der die Kunden nachher in die Werkstatt? Mieser Service.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. RKDS (TPMS) Anlern-Kosten vermeiden