ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Muss ich die Spezial BBS Felgen eintragen lassen?

Muss ich die Spezial BBS Felgen eintragen lassen?

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 3. Oktober 2011 um 23:07

Hallo, mir ist aufgefallen das bei meinem Spezial nur die bereifung 175/13 eingetragen ist, drauf sind aber die Oiginal felgen 185/15.

Wie kann das sein das die Felgen mit dem er vom Band gerollt ist nich eingetragen sind?

Frage nur weil ich die felgen jetzt mal an meinen NZ bauen möchte.

Wie mache ich bei einer Kontrolle klar das es original Golf 2 felgen sind?

Beste Antwort im Thema

Sorry für die Verspätung, onkel-howdy.

Diesen post hab ich in einem anderen Thread auch schon gepostet, aber zur Vollständigkeit nochmal.

 

 

Es gibt in meinem Fall 2 Problemfälle, wo ich laut DEKRA immer Recht hatte.

 

Golf 2, alter Schein+neuer Schein:

Mit altem Schein darf man nur die Rad/Reifen Kombi fahren, welche eingetragen ist.

Nun war es bei mir so, dass ich auch die neuen Papiere für meinen 2er bekommen hatte. Da steht nur noch eine Rad/Reifen Kombi drin, nämlich die kleinst mögliche.

Wenn nun im Fall wie bei einigen Forenmitgliedern beim Wechsel von alten auf neue Papiere die anderen Rad/Reifen Kombi in die Bemerkungen übernommen wurden, ist das schön und gut, jedoch muß dies nicht gemacht werden.

 

Was passiert nun bei einer Polizeikontrolle? Ups, die Rad/Reifen Kombi ist nicht eingetragen, das gibt eine Mängelkarte. Genau das ist Quatsch, haben mir alle DEKRA Niederlassungen bestätigt.

Laut allen DEKRA Niederlassungen muß erstens die Polizei nachweisen, dass ich eine Gesetzeswidrigkeit begangen haben und zweitens kann jeder Polizist vor Ort in eine Datenbank schauen und mit Hilfe der FIN feststellen, welche Rad/Reifen Kombis von Werk aus angeboten wurden. Ist so eine verbaut, gibt es keine Probleme.

 

Das war schon immer meine Meinung, da ich nichts dafür kann, dass es eine neue Version der Fahrzeugpapiere gibt.

 

 

Golf5, hat nur den neuen Schein:

Mein Golf 5 hat von Werk aus 18" Felgen (wie auch auf dem Passat, Sharan, Touran,....), Sportfahrwerk, getönte Scheiben, Spoilerpaket,.....

Auch hier ist nur die kleinste Größe der Rad/Reifen Kombi eingetragen, in diesem Fall 15".

Auch hier muss bei einer Polizeikontrolle die Polizei nachweisen, dass ich eine Gesetzeswidrigkeit begangen haben und auch hier kann jeder Polizist vor Ort in eine Datenbank schauen und mit Hilfe der FIN feststellen, welche Rad/Reifen Kombis von Werk aus angeboten wurden. Ist so eine verbaut, gibt es keine Probleme.

 

 

Also muss ich die Serienbereifung nicht eintragen lassen.

 

Das einfachste ist jedoch, zur DEKRA/TUEV zu fahren und sich für seine FIN die Infos ausdrucken zu lassen. Alle DEKRA Niederlassungen haben mir dies kostenlos angeboten. Das ist doch ein guter Service.

 

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Wurde er mit den Rädern ausgeliefert, sind die auch ab Werk in die Papiere eingetragen.

Der NZ dürfte die nicht zwingend mit aufgeführt haben, da müssten die dann korrekterweise nachgetragen werden.

Wie schon öfter hier geschrieben: In den neuen Papieren steht nur noch die kleinste mögliche Größe + Zubehörräder. Zulässig ist aber alles, was in der ABE des Golfes steht. Die Beweislast liegt in diesem Fall bei der Polizei.

In den BBS RA ist auch ne VW Teilenummer eingeprägt.

Ich hab die im Zuge meiner Fahrwerkseintragung mit eintragen lassen. Besser is das. Einige junge Sheriffs wissen ja nichmal den Unterschied zwischen Golf 1 und 2 :rolleyes:.

Das müßte doch dann alles genau so für nen 90er Jetta gelten, bbs ra, 185/55/15 und fertig? Gabßs doch da meines Wissens auch ab Werk...

am 12. April 2012 um 16:25

ja 185/55/15 waren z.B. beim Special Serie.

Ist aber ein Exote und recht teuer in der Anschaffung, lieber 195/50/15, die bekommt man leicht auch eingetragen.

Zitat:

Original geschrieben von SerialChilla

Wie schon öfter hier geschrieben: In den neuen Papieren steht nur noch die kleinste mögliche Größe + Zubehörräder. Zulässig ist aber alles, was in der ABE des Golfes steht. Die Beweislast liegt in diesem Fall bei der Polizei.

In den BBS RA ist auch ne VW Teilenummer eingeprägt.

auch wens älter ist....aber die aussage ist quatsch. die polizei stellt fest und muss GARNIX beweisen. wen der herr nachtwächter meint da stimmt was net dann greift der zum block und sagt "hier haste ne mängelkarte" und dann musst DU nachweisen das alles koscher ist ;)

ach ja und @topic

originalfelgen müssen auch freigegeben sein oder eingetragen werden. einfach zu vw fahren oder ne mail schreiben das du eine freigabe für felge xy (mit teilenummer) für deinen golf/jetta mit motor xy schlüsselsnummer 0815 brauchst. diese bekommst dann kostenlos zugeschickt. immer dabei haben und gut is. steht der wagen nicht in der freigabe MUSS der krempel eingetragen werden.

Das glaub ich eher weniger!

Ich hab zum Beispiel einen Golf 5 mit originalen 18" Felgen. Weder im Brief noch im Schein stehen diese drin, nur die kleinste Größe mit 15" Felgen ist "eingetragen".

Eine VW Nummer, wie es die bei einer Golf 2 Felge gibt, hab ich noch nicht gefunden.

 

Wenn die Polizei mit den Felgen ein Problem hat, ist mir das ziemlich egal und wenn die mir dumm kommen sollten und/oder mich länger als 30 Minuten festhalten, gehts zum Anwalt.

Ich kann ja nichts dafür, dass die Fahrzeugpapiere in Deutschland geändert wurden, fertig.

 

Bei meinem Golf 2 sind die originalen Felgen auch nicht in den Papieren drin, nur 13" Felgen und das obwohl diese eh nicht mehr über die Bremse passen. Bis jetzt hatte dies aber niemanden gestört.

Kommt mir bekannt vor. Als kleinste Größe sind bei mir 13" eingetragen, in den Bemerkungen steht aber "mind. 15 Zoll" ^^

Zitat:

Ich hab zum Beispiel einen Golf 5 mit originalen 18" Felgen. Weder im Brief noch im Schein stehen diese drin, nur die kleinste Größe mit 15" Felgen ist "eingetragen".

Dann solltest du auch einen Blick in die, zu deinen Fahrzeugpapieren gehörende, EWG-Übereinstimmungsbescheinigung werfen.

Unter Ziffer 50 findest du alle anderen, für deinen Wagen, zulässigen VW-Rad-/Reifenkombinationen. (Die Größe vom Schein findest du unter 32, mit ET-Angabe).

Zitat:

Original geschrieben von adilhoxha

Das glaub ich eher weniger!

Ich hab zum Beispiel einen Golf 5 mit originalen 18" Felgen. Weder im Brief noch im Schein stehen diese drin, nur die kleinste Größe mit 15" Felgen ist "eingetragen".

Eine VW Nummer, wie es die bei einer Golf 2 Felge gibt, hab ich noch nicht gefunden.

 

Wenn die Polizei mit den Felgen ein Problem hat, ist mir das ziemlich egal und wenn die mir dumm kommen sollten und/oder mich länger als 30 Minuten festhalten, gehts zum Anwalt.

Ich kann ja nichts dafür, dass die Fahrzeugpapiere in Deutschland geändert wurden, fertig.

 

Bei meinem Golf 2 sind die originalen Felgen auch nicht in den Papieren drin, nur 13" Felgen und das obwohl diese eh nicht mehr über die Bremse passen. Bis jetzt hatte dies aber niemanden gestört.

ROFL!

der witz war gut! anscheinend verdient dein anwalt gut. den DU stehst im mnachweis das die dinger einzutragen sind.

Warum muss ich was eintragen lassen, wenn ich es so direkt bei VW gekauft habe?

Das würde ja bedeuten, ich kaufe mir ein Auto für über 30000 Euro und renne dann zum TÜV um die Felgen eintragen zu lassen, wleche ab Werk montiert waren?

Beim Golf 5 gibt es auch einige verschiedene Versionen der Bremsanlage. Davon steht aber nichts im Schein. Das bedeutet also, wenn einem Polizisten meine Bremsanlage zu groß erscheint (weil er evt. privat einen Golf 5 mit dem kleinsten Motor fährt und dort nur eine Spielzeugbremse verbaut ist), muss ich zum TÜV und die originale VW Bremse eintragen lassen?

Oder ganz anders. Weil beim Golf 5 GT der ESD vom GTI verbaut ist und dieser ebenfalls nicht im Schein eingetragen ist, muss ich diesen eintragen lassen?

Ach ja, noch was. Mein Golf 5 hat vom Werk aus die dunkleren Scheiben hinten. Was soll ich sagen, diese sind nicht eingetragen..... dann kommt das Sportfahrwerk dazu..........

Das kann ich jetzt beliebig fort setzen.

 

Ganz dumm gefragt.

Der 10Mio Golf 2 hat vom Werk aus balu getönte Scheiben. Sind diese im Schein hinterlegt?

Wie will man da jetzt beweisen, dass diese original von VW ab Werk verbaut wurden?

Die selbe Frage hab ich für die Siglachrom Scheiben.

Zitat:

Original geschrieben von mimer

ja 185/55/15 waren z.B. beim Special Serie.

Ist aber ein Exote und recht teuer in der Anschaffung, lieber 195/50/15, die bekommt man leicht auch eingetragen.

Naja, wenn ich aber Abnahme+Eintragung rechne, bin ich auch wieder beim selben Preis.

Zitat:

Original geschrieben von adilhoxha

Warum muss ich was eintragen lassen, wenn ich es so direkt bei VW gekauft habe?

vw baut keine felgen...die verkaufen nur. und die verkaufen was du willst. desweiteren schreibst du ja das du auf deinen felgen KEINE vw teilenummer findest. somit sind das KEINE vw felgen und du kannst die felgen garnicht bei vw gekauft haben.

Zitat:

Das würde ja bedeuten, ich kaufe mir ein Auto für über 30000 Euro und renne dann zum TÜV um die Felgen eintragen zu lassen, wleche ab Werk montiert waren?

ab werk auf dem auto oder ab werk bei einem anderen golf? felgen die auf einem r32 zulässig sind müssen NICHT automatisch auf einem tfsi zulässig sein und andersrum. deshalb gibts ja die freigaben.

Zitat:

Beim Golf 5 gibt es auch einige verschiedene Versionen der Bremsanlage. Davon steht aber nichts im Schein. Das bedeutet also, wenn einem Polizisten meine Bremsanlage zu groß erscheint (weil er evt. privat einen Golf 5 mit dem kleinsten Motor fährt und dort nur eine Spielzeugbremse verbaut ist), muss ich zum TÜV und die originale VW Bremse eintragen lassen?

ja aber sicher...

hast du SERIENMÄSSIG ne dicke bremsanlage und der polizist denkt sich "dat is aber nüsch okinoool" dann drückt der dir eine mängelkarte in die hand und DU musst nachweisen (indem du zum tüv fährst und dir die karte abstempeln lässt) das alles passt. hier passier nix ausser das du kosten für den tüv aufbringen MUSST (kannst du später ggf einklagen).

baust du dir jetzt eine golf 4 r32 bremsanlage auf einen golf 4 1,4l dann MUSST du NATÜRLICH den krempel eintragen lassen.

is zwar kein golf aber sieht so aus:

http://pics.48speed.de/displayimage.php?album=21&pos=5

Zitat:

Oder ganz anders. Weil beim Golf 5 GT der ESD vom GTI verbaut ist und dieser ebenfalls nicht im Schein eingetragen ist, muss ich diesen eintragen lassen?

nein. aber wen du den gti pott auf n 1,4er bastelst muss das natürlich eingetragen werden ODER du findest ne freigabe.

Zitat:

Ach ja, noch was. Mein Golf 5 hat vom Werk aus die dunkleren Scheiben hinten. Was soll ich sagen, diese sind nicht eingetragen..... dann kommt das Sportfahrwerk dazu..........

sicher ist das sportfahrwerk eingetragen WENS die höhe verändert. und zwar in der be des fahrzeuges die dir nicht unbedingt vorliegt, ebenso die scheiben. in dieser be stehen auch die zulässigen felgen, stosstangen etc. r32 stosstangen sind eben nur am r32 zulässig und NICHT am 1,4l.

Zitat:

Das kann ich jetzt beliebig fort setzen.

ich auch. ich hoffe nur das ich keine rechnung von deinem anwalt bekomme weil wir länger als 30min diskutieren.

Zitat:

Ganz dumm gefragt.

Der 10Mio Golf 2 hat vom Werk aus balu getönte Scheiben. Sind diese im Schein hinterlegt?

Wie will man da jetzt beweisen, dass diese original von VW ab Werk verbaut wurden?

Die selbe Frage hab ich für die Siglachrom Scheiben.

sorry nimms mir net krumm, aber du hast da nunmal keine ahnung. es gibt änderungstechnische bauteile die einer abnahme bedürfen (z.b. fahrwerke), es gibt bauteile die eine zulassung brauchen (schalldämpfer, bremsen, lichter, felgen) und NICHT unbedingt einer abnahme bedürfen und sachen die wen man den gesunden menschenverstand benutzt nichts brauchen ( schaltknüppel, griffe etc).

desweiteren stehen auf serienmässig getönten scheiben e prüfzeichen, tönungsgrad, teilenummer und eben ALLES relevante auf der scheibe. somit kann man die zulassung relativ fix nachweisen.

Der Golf 5 GT den ich hatte (bis ein Baum drauf gefallen war) hatte einen 1.4l Motor mit dem GTI ESD und einer großen Bremsanlage.

Mein jetziger (aber nicht mehr lange aktueller) Golf 5 mit 18" Felgen und der mittleren Bremsanlage ist auch ein 1.4l. Der hat sogar die aufpreispflichtige Individualverspoilerung dran. Ist aber auch nicht eingetragen.

Meine 18" Felgen stammen nicht von einem anderen Golf 5, diese hab ich mit dem Auto im Konfigurator mitbestellt.

Ich hab nie gesagt, dass ich eine Ahnung von diesem Themengebiet habe. Nur ist es halt unlogisch für ein zu 100% originalem Fahrzeug eine Mängelkarte zu bekommen, nur weil sich ein Polizist nicht auskennt.

 

Ich hoffe ich hab morgen mal Zeit, da ruf ich bei der DEKRA an und frage nach wie die das sehen.

Ich lass mich immer gern eines Besseren belehren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Muss ich die Spezial BBS Felgen eintragen lassen?