ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Motorschaden nach 2 Mon 5000 km bei 125KW Aggregat

Motorschaden nach 2 Mon 5000 km bei 125KW Aggregat

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 26. Juni 2006 um 12:24

Hallo miteinander,

Wer hat die selbe oder ähnliche Erfahrung gemacht und hat Tipps für mich?

Mein Passat Var 125 KW DSG DPF hat nach nur 2 monaten und 5000 KM einen Motorschaden. Laut Diagnose hat die Ölpumpe ein Rädchen verloren. öldruck weg bei 190 auf der Autobahn ein Todesurteil.

Alles in allem mit Rücktransport und Diagnose hin und her wird die Reparatur 10 Tage dauern. Da das Werk meinen alten Motor umbedingt weiter untersuchen will bekomme ich ein komplettes Aggregat mit Anbauteilen vom Motorwerk ab Band. Der :-) sagte mir das wäre eher unüblich und ich hätte Glück. Das entlockte mir aber nur ein müdes Lächeln. Interessant fand ich den Mobilitätsgarantiegedanken. Ich bekam für 3 Tage eine MB A-Klasse !!!!!

Danach nichts mehr. Nach langen Diskussionen nochmal für 4 Tage einen Polo. Bei einem Autowert von 46000€ fühl ich mich faktisch verarscht. Wandlung ist laut :-) nicht möglich weil erst eine Nachbesserung fehlgeschlagen sein muss.

Im Moment bete ich nur das die beim Motorumbau nicht mehr verreckt machen

Ähnliche Themen
43 Antworten
am 26. Juni 2006 um 13:16

Hi,

Motorumbau sollte eigentlich kein Problem darstellen, zumal Du ein komplettes Aggregat bekommst.

Was ich nicht nachvollziehen kann ist die recht lange Wartezeit und der Leihwagen, der bei dem Fahrzeugpreis, dem frühen Ausfall und dem hohen Schaden doch wirklich selbstversändlich sein sollte.

Nur mal so:

Vor einigen Jahren wurden bei meinem Ex-Audi A3, die Griffschalen innerhalb der Garantie getauscht, da der Soft-Lack abblätterte. Audi gab mir mangels Verfügbarkeit der Schalen, einen Leihwagen für 3 Tage übers WE, kostenlos (ich wollte Diesen zunächst gar nicht, da ja eh WE anstand).

Da wurde gar kein Wort drüber verloren....

 

Gruss domian

Themenstarteram 26. Juni 2006 um 14:04

3 Tage gibt die Mob Garantie ja auch her, aber halt nicht mehr. Es ist schon sehr traurig wie VW/Audi mit seinen Kunden umgeht. bei mir ist der Schaden vergangenen Sonntag passiert. Nach langem Hick Hack hab ich es geschafft das Auto am Dienstag von Nürnberg nach Kitzingen auf VW Kosten bringen zu lassen. Am Mittwoch die Diagnose und am Donnerstag dann die Anweisung vom Werk zur Reparatur. Da wurde eine Woche kalkuliert also für kommenden Donnerstag. Ich bin selbst erst wieder fähig das auto am freitag bazuholen.

am 26. Juni 2006 um 14:28

Schaut euch mal diesen Link an....

http://www.motor-talk.de/t1111499/f298/s/thread.html

Auch wenn es kein Trost für Euch ist:

Bei meinem letzten BMW 330d hatte ich auch einen Motorschaden, und zwar 2 Wochen vor Ende der Garantie.

Als Leihwagen habe ich einen Mini Cooper bekommen.

Mein Auto war für 14 Tage in der Werkstatt und BMW wollte nur für 3 Tage bezahlen.

Der Händler hat dann den Rest übernommen.

Meiner Meinung nach ein absolutes Armutszeugnis für BMW.

Gruß

Stefan

am 26. Juni 2006 um 15:42

wenns n polo ist hört es sich verdammt nach avw an!

ich würd denen mal druck machen, es kann sein, dass sie die reparatur unnötig in die länge ziehen und sogar mangelhaft ausführen! obwohl sie wirklich gute preisnachlässe usw geben;) außerdem kann man sie belehrbar machen! wenn du glück hast und zum richtigen serviceleiter gehst, kannst du mit ner schnelle reparatur rechnen!

Hatte mit meinem A4 auch nach vier Wochen einen Motorschaden. Glühkerze gebrochen und in den Brennraum gefallen. Habe dann auch ein komplett neues Aggregat vom Band bekommen. Problem war damals auch die Lieferzeit, da die Motoren wohl nicht "rumliegen", sondern aus der laufenden Produktion genommen werden müssen. Hatte den Leihwagen auch etwas länger, aber normal sind wohl drei Tage. Eigentlich schon ein Witz, vor allem, wenn man auf sein Auto angewiesen ist. Schließlich kann der Kunde nichts dafür, dass das Ersatzteil nicht lieferbar ist.

am 26. Juni 2006 um 22:02

Hallo,

ist hier zwar kein Leihwagen thread, aber als die auf der Such nach dem Brummgeräusch waren,

hatte ich für ingsgesamt knapp 5 Wochen leihwagen.

Einen 3BG Variant. (Der 3C var. war noch nicht raus).

Dies sagten, daß die Mob Garantie zwar greift, aber nich für die volle Dauer, aber "wir regeln das schon".

Man ich bin echt froh so ein gutes Autohaus zu haben, wenn ich das hier so höre.

Ich fahre ja jetzt erstmals Audi und bin bei dem Audihaus des gleichen Händlers.

Da scheint aber alles was Garantie, Kulanz etc angeht schwieriger als bei VW zu sein!?

Nur 3 Tage Leihwagen, und dann noch ein deutlich kleinerer, das ist ja ein Armutszeugnis für VW! Mein Schwager hatte als Eratsz für seinen vectra letztens einen neuen Zafira für mehr als 1 Woche und >1000km bekommen, ohne jede Diskussion. Wieder mal ein Beweis, das VW noch lange nicht "Premium" ist und ich mir den Service bei VW schenken kann, wenn die damit teuer erkaufte "Mobilitätsgarantie" weniger leistet als der fast kostenlose Schutzbrief (ca 5.- Euro/Jahr) in meiner Versicherung.

@Käfer1500

das hat weniger mit VW zu tun, egal ob bei audi oder bmw, unser nachbar ist beruflich auf sein auto angewiesen (525d) und er hat auch nur 3 tage einen kostenlosen leihwagen bekommen, danach musste er auch selbst bzw. die firma zahlen.

Natürlich ist sowas ärgerlich nur das ist einfach gängige Praxis, auch bei den sogenannten Premium Marken. Ich bin froh das wir ein gutes Autohaus haben, die Regeln das dann auch so und wir bekommen wenn nötig auch länger einen angemessenen Leihwagen um sonst, Sprit muss natürlich auch da selbst gezahlt werden, das ist vorallem bei den heutigen Spritpreisen klar.

Hi

ich würde auch sagen, dass das Hauptsächlich eine Frage des Freundlichen ist. Unser 3BG mit 2.0 TDI hat auch schon Werkstattaufenthalte von einer Woche gehabt. Da wurde an uns nicht mal ein Wort verloren, dass die Mobilitätsgarantie nur 3 Tage greift. Die haben uns den Leihwagen gegeben und wir durften ihn behalten bis unserer repariert war. Kein Wort von einer Rechnung oder sonstwas.... wie selbstverständlich

bei uns hat der Motorentausch (140PS) mit Diagnose und Ersatzteilbestellung sowie Einbau 5 Tage gedauert.

 

gruß

am 27. Juni 2006 um 15:59

Kann es sein das in CH die AMAG das mit der Mob Garantie regelt? Wir hatten nie probleme einen Leihwagen zu bekommen (kostenlos) auch mehr als 3 Tage....

Oder haben wir da einen ausgesprochen freundlichen :)?

MFG und Grüsse aus der Schweiz

Themenstarteram 27. Juni 2006 um 16:08

kleines Update:

die Reperatur wird insgesamt 12 Tage dauern!

Habe nach langen Diskussionen und Beschwerden beim freundlichen 3 + 4 Tage ein Leihfahrzeug bekommen (A - Klasse + Polo)

VW hat mir eine SMS geschickt in der ich sagen sollte ob ich mit dem Pannenservice zufrieden war. Nachdem ich spontan Nein geantwortet habe, kam heute der Anruf vom Werk.

Man bedauert sehr das ich unzufrieden bin aber 3 Tage sind 3 Tage und da könne man nichts dran ändern. Wenn dann müsste man sich an den Freundlichen wenden.

Das finde ich unverschämt, der Freundliche kann für ein mangelhaftes Produkt vom Werk genauso wenig wie ich. Ich werde mich auf jeden Fall ans Beschwerdemanagement wenden.

verdammt ärgerlich sowas, wir bestellen morgen unseren 125kw TDI, hoffe mal da gibts keinerlei Probleme mit dem Motor und natürlich auch mit dem ganzen Rest.

Moin,

mein 125KW mußte vor 2 Stunden huckepack genommen werden. Aus heiterem Himmel kam die Anzeige das der Öldruck verloren geht und der Motor sofort ausgeschaltet werden muß, sofort Musik aus und was ich da hörte war echt nicht toll. Als wenn ne Hand voll loser Teile im Motor rumfliegt.

Innerhalb von 45 Minuten war der Abschleppwagen samt Leihwagen vor Ort.

Nun bin ich mal gespannt was am Motor ist ........

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Motorschaden nach 2 Mon 5000 km bei 125KW Aggregat