ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorschaden an E46 330Ci

Motorschaden an E46 330Ci

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 15:44

Hallo Freunde,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

Letzte Woch hat sich mein Motor nach einer kurzen Autobahnfahrt den Geist aufgegeben. Lautes Ratern aus dem Motorraum (ähnlich einem Traktor).

Ein Pleuellagere am Zylinder 4 hat sich verabschiedet. Im mOtoröl hat man späne gefunden.

Laut BMW hatte die Kurbelwelle nichts abbekommen (wurde vermessen). Soweit so gut...

Heute bekamm ich den Anruf. Beim tauschen des "funktionierenden" Pleuellagers am Zylinder 4 ist ein Schaden (unter dem Lager). Somit ist der Motor im Ar...h.

Kullanz wurde von BMW abgelehnt, weil das Auto BJ01 ist. Hat aber trotzdem nur 80tkm.

Wie kann sowas passieren?

Neuer Motor + Einbau würde mich ca. 7000euro kosten.

In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass ich einen Alpina Motor einbauen könnte. Soll billiger sein. kann das sein?

Bin um jede Hilfe froh...

Gruß,

Taso684

Beste Antwort im Thema
am 11. Juni 2008 um 20:16

Also auch erst mal mein Beileid!

So ein Schaden ist für jeden hier eine Belastung die mehr als extrem ist.

 

Aber hackt doch nicht alle nun auf die Kulanz von BMW rum!

Erst mal ist das Auto schon 7 Jahre, auch wenn es hier um ein Fahrzeug geht was nur 80tkm runter hat.

Wer weiß wie der TE mit dem Auto gefahren ist, wer weiß wie die Vorbesitzer gefahren sind.

Ohne dem TE was zu unterstellen, aber egal was nun geschrieben wird, ich weiß was jetzt kommt:

Immer warm-gefahren, nie untertourig Vollgas-gegeben, keine Kurzstrecke, nie die Gänge gezogen und und und....

 

Ich nehme einen Neuwagen und verspreche das ich nach 10tkm die Pleullager auf habe.

Wo ist das Problem?

 

Die schäden der Pleullager können eher auf mangelnder Schmierung oder grobe Gewallt zurückzuführen sein.

Tut mir ja leid wenn ich nun so schreibe, aber es geht hier um 7 Jahre und 80tkm die keiner nachweisen kann.

 

Die Pleullager aus reiner Vorsich machen zu lassen ist natürlich kostspielig.

Ich habe es gemacht, da ich aber KFZler bin, war es nicht das große Problem.

Nur mal eben 500€ um einen Schaden evtl. aus dem Weg zu gehen ist natürlich happig, denke mal das keiner hier Geld zu verschenken hat.

 

Zur Reperatur:

Suche wirklich einen Motorbaer auf, oder eine Werkstatt die mit einem Motorbauer zusammen-arbeitet.

Wir geben z.B. auch solche Sachen weg um dem Kunden günstigere Reperaturen anzubieten.

 

Schaue mal auf der Seite von Alpina, oft bekommt man dort auch Kurbelwellen von 3,0l Motoren die recht günstig sind.

Oder enfach mal dort anrufen, die haben sehr viele Ausbauteile in Sachen M54.

 

Ich drück Dir die Daumen das es kostengünstig wird und vor allem, dass der Motor dann ewig halten wird.

 

MfG und bye

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten
am 11. Juni 2008 um 16:30

Hm, so die typischen Fragen:

Ist der Wagen aus erster Hand und wenn Nein, wurde er bei einem Vertragshändler gekauft und wieviele Vorbesitzer hatte das Fahrzeug? Wurden alle Services bei BMW und zum vorgeschriebenen zeitpunkt durchgeführt?

tja ansonsten natürlich erst mal herzliches Beileid, das sollte bei einem BMW mit 80tkm natürlich nicht passieren. Das ein Alpinamotor billiger sein soll als der (schlechtere) Originalmotor kann ich mir nicht vorstellen, zumindest nicht unter gleichen Vorraussetzungen(Neu und gleiche Stundensätze). Ein Tip hier im Forum ist häufig einen Motorenaufbreiter zu kontaktieren, aber ich bin da kein Experte, k.a. ob sich das in deinem Fall lohnt. Probieren?

Ansonsten kann man sich auch selbst an BMW wenden und einen Kulanzantrag stellen, wenn an da ein bisschen energisch (nicht ausfallend, nur bestimmt) dahinter her ist hat man vielleicht mehr Erfolg als die Werkstatt mit ihrem 08-15-Kulanzformular.

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 16:38

Auto habe ich aus erster Hand gekauft.

Da der BMW-Geschäftsführer ein bekannter ist, hat er sich mächtig ins Zeug gelegt bzgl. Kullanz. Wenn er das so nicht schafft, dann ich bestimmt auch nicht.

So wie es aussieht, werde ich wohl an die 7000 euro nicht herum kommen.

F**k... Eigentlich habe ich das Auto gekauft, weil es "unkaputbar" ist...

Schönes Pech!

Was für ein Lager ist denn genau hin? Kurbelwelle ist komplett i.O.? Dann sind 7000 Euro viel zu viel. Würde mal nen Motoraufbereiter fragen, da kommste normalerweise mit unter 3000 Euro weg.

BMW Stundensätze sind einfach der Horror, hab jetzt 1800 Euro für 20 Stunden arbeit gezahlt...

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 16:56

Zitat:

Heute bekamm ich den Anruf. Beim tauschen des "funktionierenden" Pleuellagers am Zylinder 4 ist ein Schaden (unter dem Lager). Somit ist der Motor im Ar...h.

Hier habe ich wohl etwas vergessen in meiner Traurigkeit.

Das muss so heißen:

Beim tauschen des "funktionierenden" Pleuellagers am Zylinder 4 ist ein Schaden (unter dem Lager) unter diesem Lager etdeckt worden. Also direkt an der Kurbelwelle. Somit ist diese kaputt.

Die Pleuellager befestigen den Kolben an die Kurbelwelle (so die Aussage).

Gruß, Taso684

am 11. Juni 2008 um 17:05

Eigentlich dürfte es mit einer neuen Kurbelwelle und neuen Lagerschalen getan sein, wenn das das einzige Problem ist.

Meist sind bei solchen Schäden jedoch auch die Zylinderlaufbahnen betroffen, was eine Aufbereitung erst richtig teuer macht.

Normalerweise darf das noch nicht bei 80.000 km passieren. Man sagt eher, dass die bei 200.000 km so langsam mal "riskant" werden.

Gruß, Frank

am 11. Juni 2008 um 17:07

ich würd es nochmal persönlich bei BMW probieren, so eine Kurbelwelle muss halten

am 11. Juni 2008 um 17:09

Hier noch so ein Fall:

http://www.bmw-drivers.de/.../330i-motorschaden-nach-119-000km.html

Vielleicht kann Dir der ja weiterhelfen?

Gruß, Frank

am 11. Juni 2008 um 17:18

Ich würde das auch noch mal bei BMW direkt probieren, ich finde es schon sehr schwach das man dir gar nicht entgegenkommt. Einfach noch mal die Fakten darlegen (hotline) 80.000 km, alle Services bei BMW, erste Hand, keine Renneinsätze - nichts, nur völlige Enttäuschung von der Marke BMW.

am 11. Juni 2008 um 17:25

Servus Leute hab von sowas schonmal gehört! Schuld daran waren die Fahrweise vom Kunden 2Km kalt gefahren wieder abgestellt und das gleiche die ganze woche vom einen Ölwechsel zum anderen! Wenn er doch mal auf die Bahn gekommen ist dann Linke Spur und vollgas! Aber das in dem Öl jede Menge Kondenswasser war hat es nicht bedacht!

2Fall

Eine Einspritzventil war defekt und hat immer nachgetropft! Hatte ich letztens erst da waren im Öl 1,5L reiner Benzin! Der Kunde hatte sich schon gewundert warum der Ölstand von alleine anstieg obwohl er nie nachgefüllt hatte! Ende vom Lied war auch ein Pleullagerschaden wegen mangelnder Schmierung!

Uj, sowas hört sich natürlich nicht schön an :(

Wie kann man sich vor soetwas eigentlich schützen? Angenommen Motor wird meist warm gefahren, jedoch dann schon sportlich bewegt. Regelmäßige Ölwechsel lt. Intervall und vernünftiges Öl sind ja selbstverständlich.

Ist ein Tausch der Lagerschalen bei rd. 150.000km-200.000km empfohlen? Welche Kosten würden da ca. entstehen?

Ich frag nur lieber mal nach, denn ich habe mittlerweile auch schon knapp 120.000km auf dem Tacho und möchte das Auto gern noch eine Zeit lang fahren ;)

 

Gruß

Ci-driver

am 11. Juni 2008 um 18:11

Habe den Artikel von Incognito ziemlich weit durchgelesen und da schreibt einer das er von einem Bmw-Mitarbeiter gehört hat das es nach 150000km empfohlen wird die Pleuellager für ca 500 € erneuern zu lassen.

Aber finde das ja schon ziemlich heftig in diesem Artikel wurde der Gute ja mal ziemlich verarscht von BMW und von der BMW Niederlassung beide schieben die Schuld auf den anderen und die AutoBild konnte auch nicht weiterhelfen. Aber ich finde das eine Frechheit, dass Bmw nicht mal einen Hauch von Kulanz zeigt. Muss ich mir jetzt etwa auch Sorgen machen das mein 330Ci bald den Geist aufgebiet? Dann mit 50000km? Weis ja nicht wie der Vorbesitzer gefahren ist. Ich finde sowas kann nicht angehn und das von einer Premium Marke wie BMW :confused:

Zitat:

Original geschrieben von taso684

Hallo Freunde,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

 

Letzte Woch hat sich mein Motor nach einer kurzen Autobahnfahrt den Geist aufgegeben. Lautes Ratern aus dem Motorraum (ähnlich einem Traktor).

 

Ein Pleuellagere am Zylinder 4 hat sich verabschiedet. Im mOtoröl hat man späne gefunden.

Laut BMW hatte die Kurbelwelle nichts abbekommen (wurde vermessen). Soweit so gut...

Heute bekamm ich den Anruf. Beim tauschen des "funktionierenden" Pleuellagers am Zylinder 4 ist ein Schaden (unter dem Lager). Somit ist der Motor im Ar...h.

 

Kullanz wurde von BMW abgelehnt, weil das Auto BJ01 ist. Hat aber trotzdem nur 80tkm.

Wie kann sowas passieren?

 

Neuer Motor + Einbau würde mich ca. 7000euro kosten.

 

In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass ich einen Alpina Motor einbauen könnte. Soll billiger sein. kann das sein?

 

Bin um jede Hilfe froh...

 

Gruß,

Taso684

Ich würde viel eher zu einem Motorenbauer gehen, die machen den ganzen Tag nichts anderes, womöglich noch speziell BMW und Alpina-Motoren.

 

Diese ganzen Niederlassungen (oft auch "Niederlage") und freien BMW-Händler beschäftigen nicht gerade die Krönung der Kfz-Mechaniker. Meistens ist man dort schon mit den einfachsten Diagnosen überfordert. Ich habe selbst erlebt, dass man dort keine defekten Querlenker (E46!!!) diagnostizieren kann.

Allerdings gibt es auch ein paar gute Leute bei BMW, nur halt sehr wenige...

 

Bevor ich zu einem teuren "Teiletauscher" gehe, der lustlos und und für viel Geld arbeitet, bezahle ich lieber etwas weniger und suche mir jemanden, der sich ganz auf Motoren spezialsiert und mit Herz bei der Sache ist.

Mein Beilleid. Ich würde an deiner Stelle mir eine 3,0l Maschine bei ebay kaufen und mit einem Bekanntem umbauen.

Zum Bleistift

http://cgi.ebay.de/...WD1VQQcmdZViewItemQQ_trksidZp1638Q2em118Q2el1247

Dann noch neue Wasserpumpe rein und rein damit 5000 Euro gespart...

 

Ach da hab ich noch was gefunden. Zurück lehnen und machen lassen..:

http://cgi.ebay.de/...egoryZ61279QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorschaden an E46 330Ci