ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Motorprobleme 2.0 OHC

Motorprobleme 2.0 OHC

Ford Sierra 1
Themenstarteram 6. August 2013 um 10:51

Hallo,

ich habe den 2.0 NET-Motor ohne Kat,Bj.5/85,BNC.

Der Motor hat 2 Weber-Doppelvergaser 40 IDF,Fächerkrümmer,Sportauspuffanlage.Alles eingetragen.

Der Sierra stand nun einige Zeit in einer Garage.

Der Wagen musste jetzt zum TÜV,um ihn wieder zulassen zu können.

Auf der Fahrt dorthin,ich bin bewusst nicht zum hiesigen Tüv gefahren,damit er vor Abgasmessung ausreichend auf Landstrasse bewegt wird, hat er nach ziemlich genau 20 Minuten angefangen,völlig unrund zu laufen (Drehzahl fiel im LL auf ca.400 Upm ),stark zu rucken und konnte eigentlich nur mit Vollgas bewegt werden.Es klang wie wenn er nur auf 2 Zylindern läuft.

Die Aussentemperatur lag bei 32°.

Die restlichen km zum Tüv habe ich gerade so geschafft,nachdem er mehrmals im LL ausgegangen ist.

Nach Abstellen des Motors und Öffnen der Haube startete er nach einer Pause einwandfrei und lief wieder wie ein Uhrwerk.

Tüv gabs ohne Mängel.

Auf der Rückfahrt .........Landstrasse,schonend bewegt,nach 20 Minuten das gleiche Spiel.

Ich habe den Wagen dann im Schatten abgestellt und die Haube geöffnet.Steuergerät und Zündspule kamen mir ziemlich heiss vor.

Nach einer Pause,absolut runder Motorlauf und gute Gasannahme.

Wo könnte das Problem liegen?

Ich hatte letzten Sommer ebenfalls die gleichen Macken am Wagen und habe daraufhin die 4 Flanschdichtungen neu gemacht,die Düsen ausgebaut und mit Druckluft gereinigt.

Es hängt vermutlich mit den hohen Temperaturen zusammen.

Der Unterdruckanschluss am Steuergerät ist ohne Funktion (Blindleitung),da der Hersteller der Tuningstufe davon abriet,diesen zu verwenden (falsche Werte würden ans Steuergerät geliefert).

Wer hat einen Tipp?Kerzen?Spule?Steuergerät?

Danke.

Ähnliche Themen
66 Antworten
Themenstarteram 6. August 2013 um 16:04

was vielleicht noch wichtig ist:

es sind normale Kupfer-Zündkabel mit entstörtem Kerzenstecker verbaut und keine serienmässigen Graphitkabel.

Kerzen sind auch relativ neu,so ca. 2000 km.

Verteilerkappe / -finger ebenfalls ca. 2000 km.

Ich würde jetzt spontan mal ne andere/bessere Zündspule verbauen und/oder den Krempel mal besser vor Hitze abschirmen , aber geh es locker an , die Hitze könnte dein Hauptproblem sein , teste einfach wenn die Aussentemp deutlich kühler ist !

Themenstarteram 6. August 2013 um 18:21

Hi,

ich habe eine Lucas DLB 125 eingebaut.Ist die ok,oder welche wäre besser?

Von Beru gibts eine ( Nr. 134849 ),hab ich gesehen.

Ne alte Motorcraft hab ich noch rumliegen,hab sie mal durchgemessen: 1,3 Ohm bzw. 5 kOhm;die müsste zum Testen gehen?

Frag mich solche Sachen nicht , meine Karre hat keine Verteilerzündung mehr , bin da was aus der Übung !

Der Primärwiderstand mit 1,3 ist etwas hoch , sollte normal so bei 0,7 - 0,8 ohm sein , Sekundärwiderstand ist okey , 4,5 - 7 kohm !

Wieviel ohm bringen denn die Zündkabel ?

Ich hab die Graphitkabel auch damals rausgeschmissen , die anderen Kabel hatten kaum Widerstand und waren direkt ohne Kerzenstecker an den Zündkerzen , hat bei mir gut gefunzt !

Themenstarteram 7. August 2013 um 11:30

Hi,

hab gestern noch die alte Motorcraft-Spule eingebaut :-) mal sehen obs besser wird.

Die Lucas Primärwicklung hat 1,2 Ohm und sekundärseitig 5,09 kOhm.

Das dürften ca. 130 Watt in der Spule sein.

Die Zündkabel haben einen Kerzenstecker mit 1 kOhm Entstörwiderstand.

Ich tippe immer noch auf ein Hitzeproblem,da sich die Zündspule im höchsten Punkt des Motorraums befindet.

Kann auch sein,der Druckregler wird zu warm und es bilden sich Dampfblasen.Oder er drückt dann

durch Ausdehnung oder Defekt zuviel Sprit rein.Das wäre dann das gleiche Laufverhalten.

Muss es testen.

Themenstarteram 7. August 2013 um 16:13

mal ne ganz allgemeine Frage:

wie heiss darf/sollte das Steuergerät im Motorraum links eigentlich werden?

Öhm , meine Zündkabel hatten nicht mal 1 ohm Widerstand , schmeiss raus die Dinger und geh mit den Kabel direkt an die Kerzen , das lief bei mir so über Jahre super ohne Probs und ich hatte das Gefühl das der Motor so etwas bissiger war !

Kruemmer-rs2000-2

Zitat:

Original geschrieben von Bruno7788

mal ne ganz allgemeine Frage:

wie heiss darf/sollte das Steuergerät im Motorraum links eigentlich werden?

Keine Ahnung , aber ab 60° sollte das schon nicht mehr optimal sein !

Wie ich schon schrieb , versuch das etwas abzuschirmen !

Themenstarteram 7. August 2013 um 22:59

Hi,

hab heute nach 3 km merken müssen,dass die mechanische Benzinpumpe zu wenig fördert.Erst dachte ich an den Druckregler und habe diesen überbrückt.Nach kurzer Zeit kam wieder zuwenig Sprit,sichtbar an einem Benzinfilter.Immer nach dem Starten kam mehr Benzin,dann nur noch wenig nach.Habs grade noch heim geschafft.

Hat jemand noch eine mechanische Benzinpumpe für den 2.0 OHC NET,die geht?

Sowas solltest du dir neu holen , sogar besser ne verstärkte , ne olle die vielleicht jahrelang wenn überhaupt wo rumlag , wird wohl kaum geeignet sein deine Webers zu füttern !

oder gleich vernünftig ne elektrische kraftstoff-pumpe

Themenstarteram 8. August 2013 um 10:22

Zitat:

Original geschrieben von transe79

oder gleich vernünftig ne elektrische kraftstoff-pumpe

einer elektrische an einen Graugussblock? Das wäre doch Stilbruch :-))

Themenstarteram 8. August 2013 um 10:25

Zitat:

Original geschrieben von OHCTUNER

Sowas solltest du dir neu holen , sogar besser ne verstärkte , ne olle die vielleicht jahrelang wenn überhaupt wo rumlag , wird wohl kaum geeignet sein deine Webers zu füttern !

hab mir ne neue Pierburg bestellt für die nächsten 140.000 km :-)))

Ich bin damals mit meinem BMW 2002ti auch ne mech. Membranpumpe serienmäßig gefahren , hat gereicht um die 40er Solex Doppelvergaser zu füttern , aber das war sicherlich nicht die gleiche wie für den 2002 mit normalen Vergaser , etwas mehr Förderleistung werden die Dinger wohl haben !

2002ti-40er-solex
Deine Antwort
Ähnliche Themen