ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Motoröl wird mehr

Motoröl wird mehr

Themenstarteram 2. August 2006 um 10:17

Ich will Euch über ein Problem in Kenntnis setzen, welches in diesem Forum noch nicht auftauchte:

In den letzten Wochen nahm die Ölmenge meines 2.0 TDCi 85KW, Bj. 3/2006, über 6000 km Fahrstrecke ständig zu. Gestern hatte ich also ca. 0,5 Liter mehr Öl im Motor als eingefüllt wurde. Bin deshalb zu meinem Händler.

Der hat sich schlau gemacht und erfahren, daß die Motorsteuerungssoftware falsche "Parameter" hat. Die Dieselmenge, die zum Freibrennen des Rußpartikelfilters ab und zu zusätzlich eingespritzt wird ist zu hoch bemessen. Dadurch reichert sich Dieselkraftstoff im Motoröl an.

Das Software-Update soll am 08.08.2006 an die Händler gehen. Ich soll dann das Update aufgespielt bekommen. Das Problem wäre dann beseitigt.

Man hat mir gestern noch das verdünnte Öl durch neues ersetzt und wird das nochmals, dann mit Filter, nach dem Update machen. Also Leute: Ölstand im Auge behalten!

PS: Zuerst suchte der Meister nach einem "Additivtank" unter dem Wagen in der Nähe des normalen Tanks. Auf meine Frage was das denn sei, antwortete er daß dieser Tank Additive zur Reinigung des DPF enthält. Mein Auto habe den aber nicht mehr, es wäre schon die neue Konstruktion. Weis jemand etwas über diesen geheimnisvollen "Additiv-Tank"?

Euer Ulli

Ähnliche Themen
20 Antworten

Gute,

Die 1. Dpf´s die es bei Ford für kurze Zeit gab waren PSA (Peugeot) Lizenz- Nachbauten genauso wie die TDCI sehr viel mit dem Peugeot HDI gemeinsam haben.

Es folgt ein Auszug aus Wikipedia.org zum Thema DPF:

Mit Hilfe des Kraftstoff-Zusatzes (Additiv) wird die notwendige Temperatur zur Verbrennung der Partikel im DPF von mehr als 600 °C auf (500 ... 550) °C reduziert. Das Additiv wird in einem separaten Tank im Fahrzeug mitgeführt, es muss in großen Abständen im Rahmen der Wartung aufgefüllt werden. Zum sicheren Erreichen der Regenerationstemperatur wird bei geringer Motorlast eine Nacheinspritzung durchgeführt.

Bei den in Pkw üblichen Systemen wird das Additiv beim Tankvorgang automatisch dem Dieselkraftstoff in einem definierten Verhältnis beigemischt. Eine deutlich sicherere Methode ist der Einbau einer Dosieranlage, die das Mischungsverhältnis auf den jeweils aktuellen Abgasdruck vor dem DPF abstimmt. Dadurch wird immer nur die Menge Additiv dem Diesel zugemischt, die für eine erfolgreiche Regeneration notwendig ist. Die Ascheeinlagerung in den DPF wird durch diese Technik reduziert und die Wartungsintervalle werden verlängert.

Neben den Fahrzeugen von Peugeot und Citroën mit FAP-Technik wurde diese Technik auch bei Land- und Baumaschinen, Gabelstapler, fest installierten Aggregaten sowie einigen LKW verwendet.

möchtest Du mehr über DPF´s wissen hier der Link: Wikipedia - DPF

Themenstarteram 2. August 2006 um 11:42

@blackybelt

 

Danke, das war spitze....

Das gleiche habe ich auch festgestellt.

Ic h dachte schon, beim Ölnachfüllen habe ich mich etwas vertan. Ich meine da wo wirklich mal Öl gefhlt hatte.

Wie gefährlich ist das denn? Ich komme nicht regelmäßig an meinem FFH vorbei...

Habe gerade meinen Händler kontaktiert und er hat mir sehr hektisch gleich einen Termin für den 09.08. gegeben.

Dieses Problem ist bekannt und sehr ernst zu nehmen.

Auswirkung bei Nichtbehebung ist ein Motorschaden durch Schmierungsverlust. Vielen Dank für diesen Hinweis "Friedland".

@Enrico2006

update wird wohl verschoben. die aktualisierte software ist wohl erst in kw 33 verfuegbar, so die aussage im tis bzw. oasis

aber halt mich/uns mal auf dem laufenden, was bei dir gemacht wird/wurde.

poste bitte auch, ob in bezug auf die oelverduennung ein kostenloser oelwechsel durchgefuehrt wurde.

dieses sollte eigentlich mit dazugehoeren, da das oel durch den kraftstoff verunreinigt ist, und sich die verunreinigung nicht von alleine wieder verfluechtigt.

Weiss einer wo und wann zum freibbrennen eingespritzt wird?

 

Hat einer ne Ahnung wo eingespritz wird? ich frage mich nun schon die ganze Zeit, wie es zu der Ölverdünnung kommen kann... kann mich da mal einer erhellen!

Ich hab da ein ähnlich gelagertes Problem mit unserer E-Klasse... die hat zwar keine Ölverdünnung, säuft dafür aber wie ein Loch... mein Kenntnisstand war aber, dass hier vorm RPF eingespritzt werden soll. Gibts die Mehrmenge beim Mondeo den nun direkt in die Brennräume, möglicherweise währen des Gaswechsels?

Macht mich schlau!

Danke

Hi,

hier ein Auszug aus --> http://de.wikipedia.org/wiki/Partikelfilter <--

Nacheinspritzung

Bei der Expansion während des Verbrennungstaktes wird Kraftstoff eingespritzt. Wegen der späten Lage dieser Einspritzung im Verbrennungsvorgang wird diese Einspritzung u.a. späte Nacheinspritzung genannt. Diese Einpritzung hat physikalisch bedingt einen schlechten Wirkungsgrad und erhöht damit entweder direkt oder über einen nachgeschalteten Oxidationskatalysator die Abgastemperatur.

Soweit so Gut - Durch einen Software-Fehler wird nun zuviel Kraftstoff Nachgespritzt. Dieser Kraftstoff lagert sich an der Wandung an, Und wird von den Kolbenringen mitgenommen und gelangt so, bis ins Motoröl. Dort verdünnt er es. Überschüßiges Öl gelangt ja über die Kurbelwellenentlüftung, glaub ich zumindes mal, zum Luftfilter und wird dort mit der Luft zusammen wieder dem Motor zur Verbrennung zugeführt. Mit der Zeit ist immer mehr Diesel im Öl !!!

Wenn Ihr mehr über DPFs erfahren wolltt, insbesondere Die verschiedenen Systeme und Ihre Wirkweise einfach obigen Link klicken und lesen, lesen, lesen.

mfg

Also, ich versuche mal, ein wenig Licht in die Sache zu bringen. Der beim Mondi verwendete RPF ist speziell beschichtet (Platinceroxid). Sobald die Abgastemperatur länger über 300 °C liegt, werden die Rußpartikel durch die Beschichtung katalytisch umgewandelt. Das gescheiht kontinuierlich und ohne dass es der Fahrer merkt (passive Regeneration). Auch finden hier keine Eingriffe seitens der Motorregelung statt. Das funktioniert gut bei längeren Strecken.Fährt der Wagen jedoch überwiegend Kurzstrecken, wird der RPF nicht heiss genug und es muss aktiv regeneriert werden. Dass erreicht man mit zusätzlicher Einspritzung von Kraftstoff in die Brennräume. Je nach Bedarf findet eine Nacheinspritzung kurz nach der Haupteinspritzung statt, eine Erhöhung/Spätverstellung der Einspritzmenge, drosselung der Ansaugluftmenge oder, wenn das nicht reicht, eine zweite Nacheinspritzung statt. Das führt im ungünstigem Fall (Kurzstrecken) eben zu der bereits erwähnten Ölverdünnung. Das Motorsteuergerät errechnet die Ölverdünnung und aktiviert beim Überschreiten eines definiertrn Wertes die Serviceleuchte für den Ölwechsel. Mit der aktuellen Software wird die Leuchte jedoch zu spät aktiviert, so dass man unbedingt das angekündigte Update machen sollte, welches ein Aufleuchten zum richtigen Zeitpunkt sicherstellt.

Dave

Also wenn Wikipedia recht hat wird während des Arbeitstaktes nach OT eingespritzt... richtig?!

Ist das auch beim Mondeo so?

Und wenns hier auch das falsche Forum ist... weiss einer obs mein 220 CDI genauso macht?

Hi,

zu beiden 1. Fragen ja und ja

Mercedes sezt es wahrscheinlich auch ein. Denn die meisten deutschen Autobauer wenden dieses System made by HJS an.

Zitat:

Original geschrieben von Friesland

PS: Zuerst suchte der Meister nach einem "Additivtank" unter dem Wagen in der Nähe des normalen Tanks. Auf meine Frage was das denn sei, antwortete er daß dieser Tank Additive zur Reinigung des DPF enthält. Mein Auto habe den aber nicht mehr, es wäre schon die neue Konstruktion. ....

Danke fofodave... Wikipedia ist eben doch nicht alles!

Hi,

zu beiden 1. Fragen ja und ja

Mercedes sezt es wahrscheinlich auch ein. Denn die meisten deutschen Autobauer wenden dieses System made by HJS an.

Zitat:

Original geschrieben von Friesland

PS: Zuerst suchte der Meister nach einem "Additivtank" unter dem Wagen in der Nähe des normalen Tanks. Auf meine Frage was das denn sei, antwortete er daß dieser Tank Additive zur Reinigung des DPF enthält. Mein Auto habe den aber nicht mehr, es wäre schon die neue Konstruktion. ....

Das es bei Ford so ein durcheinander gibt wegen der unterschiedlichen DPFs ist im Prinzip ein Politikum. Wir erinnern uns. "Die deutschen Autobauer haben den damaligen Kanzler Schröder gegenüber Versprochen, durch Innermotorische Maßnahmen die Abgas/Partikelgrenzwerte einzuhalten." Der PSA-Konzern (Citrön/Peugeot) bot Autos mit DPFs (Additiv Regeneration) an. Es gab einen riesigen Hyp darum. Ford ist auf diesen Zug aufgesprungen und bot für kurze Zeit (3-6 Monate) ebenfalls solche Fahrzeuge (Ford hat die TDCI-Technik bei PSA gekauft) an. Die anderen deutschen Autobauer bekamen Druck von Presse, Politik und vom Kunden. Getreu dem Motto warum schafft das PSA und Ford, aber nicht ihr . Es kam ´ne neue Preisliste bei Ford. und der Dpf war verschwunden, bis jezt. Warum, darüber kann man nur Spekulieren? funktionierte das System nicht? Oder haben die anderen Autobauer Druck auf Ford ausgeübt?

Die Feinstaub Debatte ebbte, wegen der EU-Luftreinhalte-Verordnung, nicht ab.

HJS entwichelte ein neues System, das mit Hilfe eines Sintermetall Partikelfilter und eines leicht erhöhten Kraftstoff verbrauches. die Partikel filtert. Plötzlich schwenkten die deutschen Autobauer um und boten dieses System an. Wieso sind Sie Umgefallen wie Dominosteine, wo Sie doch immer und Immerwieder, nicht Müde wurden, von innermotorischen Maßnahmen zu sprachen.

mfg

P.S. mien obiger Beitrag war unvollständig

Themenstarteram 8. August 2006 um 10:58

Noch keine Software da

 

Heute, 10:55 h: Die für heute angekündigte neue Software ist bei meinem Händler noch nicht eingetroffen. Soll es die nächsten Tage nochmals versuchen. Beobachte den Ölstand ganz genau.

Dank der hervorragenden Infos von blackybelt ist das bei viel Kurzstreckenverkehr wohl auch nötig.

Es grüßt Euch ein Versuchskaninchen der deutschen Automobilindustrie, der

Ulli

@friesland:

habe gestern in meinem beitrag gepostet, dass sich die auslieferung der software auf kw 33 verschiebt, da die version, die zum 09.08. kommen sollte, wohl den fehler doch noch nicht beheben soll.

kuckstu hier:

http://www.motor-talk.de/t1161312/f284/s/thread.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen