ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Motoröl MK2 -> Spritverbrauch

Motoröl MK2 -> Spritverbrauch

Themenstarteram 5. Januar 2007 um 15:10

Hallo

Also folgendes ich mache immer so ende Oktober anfang November wenn ich auf Winterreifen wechsel auch nen Öl und Filterwechsel!

Normalerweise nutze ich immer normales 10W40 Öl

Habe es jetzt mal mit 5W40 probiert und konnte bemerken das der Verbrauch recht deutlich um min. 0,5-1L auf 100km weniger geworden ist!!!

In der Bedienungsanleitung steht 5W30 als Optimalöl und 10W30/10W40 und 5W40 als "Alternativen"

Was ist denn jetzt das optimale Öl für das Motörchen es ist ein MK2 Baujahr ende 96 also ein erster MK2 mit Silbernem Ventildeckel 1,6L 90PS

MfG Daniel

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ich glaube nicht, das das andere Öl den Verbrauch derart reduziert. Vieleicht sind Deine Winterreifen schmaler als die Sommerreifen??? Wenn der Luft/Rollwiederstand sinkt, das kann schon etwas ausmachen. Und das Öl vieleicht 5 % im absolut günstigsten Fall.

Krass gesagt steht in der Bedienungsanleitung zum Thema Öl viel Mist.Optimal ist das Mobil M1 0W40.Ein guter Kompromiss wären auch noch Fuchs Titan Supersyn 5W40, Liqui Moly SYNTHOIL HIGH TECH 5 W-40,das Original von Meguin kostet die Hälfte und ist leider fast nur Online zu bekommen.Oder du nimmst einfach ein Öl das die Freigabe Mercedes 229,3 oder 229,5 hat,zumindest aber ACEA A3/B3 erfüllen.Darunter gibt es Baumarktöle die einige Markenprodukte übertreffen.

Wichtig ist vor allem das es keines mit Fordfreigabe ist,die sind etwas weniger gut.

Zitat:

Original geschrieben von Brad67

Ich glaube nicht, das das andere Öl den Verbrauch derart reduziert.

Je nach Qualität der Öle und dem Kurzstreckenanteil kann die Verbrauchsminderung sogar noch größer sein.Immerhin muß sich das 10W erst mal einige Grad erwärmen bis es so dick-oder dünnflüssig ist wie es das 5W beim Kaltstart ist.Du hast also schon mal die ersten Kilometer einen sehr viel höheren Innenwiederstand des Motors.Zwischen einem 0 und einem 5W macht das nicht mehr viel aus,aber zwischen einem 5W und einem 10W wird das deutlich.

Zu der Erkenntnis ist die Fachpresse aber schon vor mehr als 10 Jahren gekommen das man mit einem 0/5W mehr Sprit einsparen kann als das 10W billiger ist.

Wie bei Daniel 1985 steht fährt er 205er Reifen im Sommer, aber nur 185er im Winter. Der Rollwiederstand wird da recht viel ausmachen. Merke ich bei mir im Winter aber auch vor allem bei der V-Max, das der Mondeo auf schmalen Reifen deutlich leichter rollt. Wie dem auch sei, das Thema optimales Öl für einen Mondeo finde ich nicht so einfach zu beantworten. Preislich macht die Viskusität ja nicht unbedingt viel aus, ich fahre ein Vollsynthetik 5W40, das 12,95 je 5 Lieterkanister in Lebensmittelmarkt Sonderangebot kostet.

Das erfüllt die MB 229.3 und 229.5 VW ... Ford... Normen.

Das Mobil 1 habe ich auch schon gefahren, wenn ich das günstig kaufen konnte. Aber Verbrauchsrekorde habe ich bisher noch mit keinem Öl aufstellen können. Freiwillig würde ich aber auch kein 10W40 auf meinem Mondeo fahren. Es ist mir im kalten Zustand einfach zu zäh, und die mechanische Belastung für den Motor zu groß. Es gibt ja günstiges dünneres Öl, und dann nehme ich das auch. Mir ist es sehr wichtig, das der Motor von innen sauber bleibt, und das der Ölverbrauch gering ist, und da habe ich bei meier Ölwahl bislang keine Probleme gehabt.

Nur einmal hatte ich da Probleme: Da habe ich beim FFH original Ford Motoröl gekauft, und nach wenigen Kilometern wollten Die Kolbenringe nicht mehr richtig abdichten. Die Abgase entwichen in das Kurbelwellengehäuse, und förderten über die Motorentlüftung Öl in den Ansaugtrakt. Ich habe dann sofort das Öl wieder gewechselt, und das Problem war behoben. Ist aber schon 15 Jahre hin. Soviel zum Thema Ford und deren Ölnormen.

Denen von MB und VW traue ich da mehr.

Was für einen vergleichbaren Mercedes gut ist, kann für einen Ford dann wohl nicht schlecht sein.

Es soll halt keiner auf die Bauernfänger von der Mineralölindustrie hereinfallen, und für 20 Euro je Lieter unnütz teures Öl in einen normal beanspruchten Motor tun.

Dafür lieber einmal öfters das Öl wechseln, und dann auf Vorrat kaufen, wenn es gunstig ist.

Der nächste Ölwechsel kommt bestimmt!

Themenstarteram 6. Januar 2007 um 11:06

Zitat:

Original geschrieben von Brad67

Wie bei Daniel 1985 steht fährt er 205er Reifen im Sommer, aber nur 185er im Winter. Der Rollwiederstand wird da recht viel ausmachen. Merke ich bei mir im Winter aber auch vor allem bei der V-Max, das der Mondeo auf schmalen Reifen deutlich leichter rollt.

Das mag sicherlich auch dazu beitragen.

Meine erkenntnis bei dem Ölwechsel im letzten jahr (beim wechsel auf 5W40 das der Spritverbrauch gesunken ist resultiert daher, das im vorletzten jahr der Spritverbrauch sich eigentlich nicht verändert hat bei winterreifenwechsel und 10W40 Öl!

 

Das gleiche berichtet mein arbeitskollege der auch auf 5W40 gewechselt hat und der Spritverbrauch auch gesunken ist!

Also nach dem Ölwechsel bin ich in den Urlaub gefahren(Winterurlaub) und konnte mit einer Tankfüllunk 820Km fahren das waren ca 650Km autobahn bei konstannten 150Km/h und 120Km landstrassen (Serpentienen rauf und runter!!)

Diesen Wert habe ich sonst nie erreicht ich bin mit Sommer oder Winterreifen max 600Km weit gekommen also Spritverbrauch >10L aber bei Spritsparender fahrweise schalten bei max. 2500upm!! Aber auch bei 65%Stadtverkehr :-(

Klar ist der Mondeo ein schweres auto und mit 90PS untermotorisiert aber ich finde das doch recht viel an verbrauch. Werde das jetzt mal beobachten wie sich das in wärmeren jahreszeiten verändert.

 

Also sehe ich das erstmal so das ein gutes 5W40 Öl das beste Öl für den Mondeo Motor ist!?

MfG Daniel

Zitat:

Original geschrieben von Daniel1985

Also sehe ich das erstmal so das ein gutes 5W40 Öl das beste Öl für den Mondeo Motor ist!?

Wenn man nicht gleich ein 0W40 will ja.

Der Verbrauch bei deinem Mondeo kommt auch daher das der 1,6l schlicht zu klein für das Auto ist.Es ist ein Trugschluß wenn man glaubt das der kleinste Motor auch immer der sparsamste in der Motorenpalette ist.Der 1,8er ist sparsamer da man mit dem sehr viel weniger Gasgeben muß damit man vorankommt.

@Sir Donald: Oder auch mein 2.0! Ich verbrauche mit dem 2.0L Automatik fast genau soviel wie mit dem 1.8L Mondeo! Gerademal 0,5L mehr.

Zudem fahre ich schon immer 0W40 oder seltener auch mal 5W40 im Motor. Ein 5W30 ist nur was für Kurzstreckenfahrer, die die Karre kaum warm fahren, oder nur wie Oma und Opa durch die Gegend tuckern.

Ein Kumpel von mir hatte auch 5W30 drinne und die Maschine hat gerasselt wie ein alter Fiesta-Motor. Mit dem 0W40 was jetzt drinne ist, ist die Maschine flüsterleise.

MfG

@Brad67

Mein Vergleich zwischen vollsynth Mobil 1 5W30 und Ford Economy 5W30 zeigte, dass über 20TKm der Verbrauch des Mobil 1 etwas

1ltr beträgt, während das billige Ford Öl nachgefüllt werden mußte

und 2.4ltr nach gleicher Strecke erforderte.

Mobil 1 verbraucht definitiv weniger. Gibt es dafür eine Erklärung ?

Der Dieselverbrauch zwischen den Ölen war übrigens indentisch !

Mannu

Der Verdampfungsverlust des Mobil ist niedriger.

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Motoröl MK2 -> Spritverbrauch