ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Motoröl Passat 2.0 TDI 90Kw DSG

Motoröl Passat 2.0 TDI 90Kw DSG

VW Passat B8
Themenstarteram 31. März 2021 um 14:34

Hallo,

 

kurze Frage zum Öl für das o.g. Fahrzeug.

 

 

Bei der Auslieferung wurde 0W20 VW 50800/50900 1 Liter Original VW Öl mitgegeben.

 

Ist 0W20 korrekt?

 

Der Passat davor 110KW 2.0 TDI hatte noch 5W30. Aus dem Bordbuch werde ich auch nicht schlauer.

 

Grüße

 

Michael

 

Nachtrag: Nach telefonischer Rückfrage bei einem VW Autohaus bei mir um die Ecke (nicht das Ausliefernde) , hat der Service Mitarbeiter im System die Verwendung von 0W30 gezogen. Freigabe wäre wohl 50700.

 

Ich solle das 0W20 definitiv nicht verwenden.

 

 

Nachtrag 2: Jetzt die Aussage vom ausliefernden Autohaus (Nach zwei Stunden jemanden erreicht):

 

0W20 mit der Freigabe 50800/50900

 

 

Beide haben laut Aussage in der Wartungsliste geprüft.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,meine Meinung ist,mit dem öl 10 Tkm oder 1 fahren,und dann umstellen auf 5w-30. 0w-20 ist

für diesel zu dünn und longlife ist sowiso das schlimmste für jeder Motor.Wenn du den Passat lange behalten willst,dann

benutze 5W-30,und nach 1Jahr oder 15 Tkm öl wechseln.Gruß papesch.

Themenstarteram 31. März 2021 um 18:44

Ist ein Firmenfahrzeug und da wird einfach nach Wartungsplan gearbeitet.

Ich würde einfach nur gerne wissen was jetzt stimmt.

Bei den neuen Motoren, also ab 2019 kann VW Norm 50800/50900 gefahren werden. Alle Baujahre davor gehen nicht und den Motoren drohen Schäden. Von VW gibt es dazu auch Listen welcher Motor welche Norm, fester oder flexibler Intervall. Da steht dann Baujahr, Motorcode und die Normen die freigegeben sind.

50400/50700 steht da auch noch in den Listen als Option.

Themenstarteram 31. März 2021 um 20:11

Die Info hab ich soweit auch. Es irritiert mich nur das ich zwei unterschiedliche Aussagen zu ein und dem selben Fahrzeug habe.

Es ist beides korrekt. Es geht VW Norm 50700 und 50900. Ob du nun 0w20, 0w30 oder 5w30 nimmst musst du entscheiden

Gemäß VW ist die neue Norm auch mit der alten Mischbar. Hab ich jedenfalls so in Erwin gelesen

Themenstarteram 31. März 2021 um 20:20

Ok danke für die Info. Aber was ist den jetzt die Erstbefüllung, da ich nur auffüllen möchte?

Zitat:

@Topper-Harley schrieb am 31. März 2021 um 20:11:22 Uhr:

Die Info hab ich soweit auch. Es irritiert mich nur das ich zwei unterschiedliche Aussagen zu ein und dem selben Fahrzeug habe.

Wenn das Auto aus 2020 Baujahr ist,dann muss 0W-20 öl drin sein/neue Norm 50900.Wenn du das Öl

im Motor nachschaust (Öldeckel,oder Ölmesstab),dann ist Öl leicht blau.0w-30,oder 5w-30 ist gold,gelb.

Themenstarteram 31. März 2021 um 20:23

Das Fahrzeug wurde Dez 20 ausgeliefert und ist wohl MJ 21.

 

Ich schaue morgen mal nach der Farbe des Öles. Verstehe einfach nicht warum da kein Aufkleber im Motor Raum ist, der genau angibt was ich nachfüllen muss.

 

Bei dem Vorgänger B8 war es wie bei meinem 7er Golf eindeutig: Bordbuch 5W30 Norm XY

Genauso eindeutig müsste es jetzt aber auch sein, 0w20 50900.

Das sollte ebenfalls per Schild irgendwo oder zumindest im Boardbuch stehen.

Die alte norm ist ja nur eine mögliche Alternative, so wie sonst auch andere Öl möglich sind, die einer gewissen Qualität/Güte entsprechen.

In meinem (Benziner) steht das auch nicht drin. Kein Schild. Nix. In der Betriebsanleitung (Stand 2019) steht dann bei mir das Norm 50400 gilt. In Erwin steht dann allerdings das man umgestellt hat auf 50800 für Modelljahr 2020 und das auch von VW empfohlen wird. Fragst du beim Händler bekommt man zwei unterschiedliche Meinungen. Lustig wird es dann wenn du die Umstellung erwähnst und der Händler von nix weiß. Und dann hast du dann noch was eingefüllt wird. Die einen machen 0w30, der andere 5w30 usw.

Weil VW explizit erwähnt sollte Norm 50800/50900 nicht verfügbar sein das Norm 50400/50700 verwendet werden darf.

0w30 und 5w30 sind aber beides 50400/50700. Die Sind Problemlos mischbar.

 

Wenn in deiner Bedienungsanleitung doch die norm angezeigt wird, haste doch deine Infos, spätestens beim ersten Wechsel, macht doch meist die Werkstatt ein Schild rein, was sie verwendet hat.

 

Ja vw hat umgestellt, die Frage ist, ist dein Motor davon betroffen bzw. Dafür Freigegeben.

 

 

Zitat:

@Passat-B8BiTDI schrieb am 31. März 2021 um 22:59:58 Uhr:

0w30 und 5w30 sind aber beides 50400/50700. Die Sind Problemlos mischbar.

Weiß ich. Aber im Preis schon ein Unterschied.

Zitat:

@Passat-B8BiTDI

Wenn in deiner Bedienungsanleitung doch die norm angezeigt wird, haste doch deine Infos, spätestens beim ersten Wechsel, macht doch meist die Werkstatt ein Schild rein, was sie verwendet hat.

Aber dann liest man hier im Forum das umgestellt wurde und fragt sicher dann doch ob es richtig ist. Denn ich hab noch keinen Ölwechsel gehabt. Fahr aktuell nicht viel. Aber aus meinen alten Zeiten aus Gewohnheit immer 1 Liter Öl dabei.

Ich bin da auch mal ehrlich. Ich hab mir nicht die Farbe des Öls angeschaut.

Zitat:

@Passat-B8BiTDI

Ja vw hat umgestellt, die Frage ist, ist dein Motor davon betroffen bzw. Dafür Freigegeben.

Gemäß der Liste ist für den Motor aus dem Baujahr die neue Norm möglich sowie die alte. Das trifft eigentlich alle ab Modelljahr 2019.

Das einzig gute ist das die neue Norm auch mit der alte Mischbar ist.

Also nicht so wild wenn die auf einmal 0w20 einfüllen.

Edit.

Das steht in meiner Anleitung.

Zitat:

Erkundigen Sie sich bei einem Fachbetrieb darüber, welches Motoröl für Ihr Fahrzeug geeignet ist. Volkswagen empfiehlt dafür den Volkswagen Partner.

Falls das vom Fachbetrieb empfohlenen Motoröl nicht vorhanden ist, kann im Notfall ein anderes Motoröl nachgefüllt werden. Um den Motor nicht zu beschädigen, darf bis zum nächsten Ölwechsel nur maximal 0,5 Liter des folgenden Motoröls nachgefüllt werden:

Benzinmotoren ohne Partikelfilter: Norm VW 502 00 und ACEA A3/B4 oder API SN (API SM)

Benzinmotoren mit Partikelfilter: Norm VW 504 00 und ACEA C3 oder API CJ-4

Demnach wäre Norm 50400 raus. Erwin und die Händler das Gegenteilige.

Ich habe preislich jetzt kein nennenswerten Preisunterschied festgestellt, da reden wir über maximal 2€ Beim 5l Kanister.

Kommt sicherlich auf den Hersteller an.

 

Öl mischen würde ich nicht, klar besser als zu wenig, dann würde ich aber so schnell wie möglich, einen Öl Wechsel machen und wieder nur eine Norm bzw. Viskosität einfüllen.

 

Also wenn ich nicht weiß, was mein Motor hat/darf, würde ich beim wechsel auf jeden Fall aufs dickere Öl gehen, also 0w30 oder 5w30.

Weil wie hier schon geschrieben, die Motoren die 0w16 bzw. 0w20 drin haben, dürfen auch die älteren Öle.

Ein Motor der aber für 0w30 oder 5w30 freigegeben ist, kann meist ohne drohenden Motorschaden nicht mit 0w16 bzw. 0w20 betrieben werden.

Deshalb wurden die neuen Öle ja extra Farblich gekennzeichnet, damit man direkt ein optischen Anhaltspunkt hat.

 

Themenstarteram 1. April 2021 um 8:44

Es kann aber einfach nicht sein, dass zwei Fachbetriebe mir zwei unterschiedliche Aussagen für ein und die selbe Fahrgestellnummer ist liefern.

 

Sind 0W20 und 0W30 untereinander mischbar?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Motoröl Passat 2.0 TDI 90Kw DSG