ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Motoröl für BMW 318i e36 Baujahr 1994

Motoröl für BMW 318i e36 Baujahr 1994

BMW 3er E36
Themenstarteram 22. Februar 2021 um 20:14

Hallo zusammen,

habe bisher das Öl 5W40 von Total Quartz genommen - aber ich habe seit einiger Zeit die Schlammbildung am Einlassstopfen. Darum will ich wechseln, mache sowieso nun einen Ölwechsel.

Kann mir jemand ein Öl empfehlen?

Hab jetzt nichts gefunden mit der BMW Freigabe "Spezial" für Baujahre vor '98...

Hab an das Liquy Moly jetzt gedacht:

"LIQUI MOLY 3701 Top Tec 4100 5W-40 5 l"

oder an das Castrol:

"Castrol GTX 5W-40 A3/B4 5L"

Geht das alles? Auf was muss ich da achten?

Es ist irgendwie schwer ne verlässliche Aussage zu finden - 5W40 sollte auf jeden Fall passen von der Viskosität her.

Danke vorab :)

Ähnliche Themen
20 Antworten

LL98 oder höher wie LL01 usw.

Visko ist scho ok, kannst nehme n.

Bevorzuge derzeit Ravenol VSI 5w40

Themenstarteram 25. Februar 2021 um 9:33

danke erstmal.

Hab auf der Liquy Moly Seite mal gesucht, da steht folgendes:

https://www.amazon.de/.../...cm_sw_em_r_mt_dp_T3RK9G0X8DJXHWJQWMGR?...

Aber ich finde auch folgendes, was aber nicht aufgeführt ist:

https://www.amazon.de/.../...cm_sw_em_r_mt_dp_C9V05TSH9PVQ8EXQ2Z0J?...

Welches kann man da nehmen? Wieso das eine nicht und das andere schon?

Blicke da nicht ganz durch :/

Zitat:

danke erstmal.

Hab auf der Liquy Moly Seite mal gesucht, da steht folgendes:

https://www.amazon.de/.../...cm_sw_em_r_mt_dp_T3RK9G0X8DJXHWJQWMGR?...

Aber ich finde auch folgendes, was aber nicht aufgeführt ist:

https://www.amazon.de/.../...cm_sw_em_r_mt_dp_C9V05TSH9PVQ8EXQ2Z0J?...

Welches kann man da nehmen? Wieso das eine nicht und das andere schon?

Blicke da nicht ganz durch :/

Da muss man keine Wissenschaft daraus machen, jedes 5W40 oder 10W40 langt. Und jeder wird dir hier etwas anderes empfehlen.

Meine Empfehlung:

Gut, günstig, made in Germany: klick. Gut und teuer: klick.

Ich fahre beides und habe damit absolut keine Probleme. Manche raten dir auch Baumarktöl, langt auch, am Ende muss die Viskosität stimmen und solange die Norm ACEA A2/A3 erfüllt ist, kannst du beherzt zugreifen.

Weitere Infos zur Ölfreigabe: klick.

Themenstarteram 25. Februar 2021 um 9:42

Ich bin bloß verwirrt, weil halt bei dem anderen 5W40 die Freigabe BMW Longlife 01 ist und angeblich nicht kompatibel zu meinem wäre - das widerspricht sich irgendwie?

Zitat:

@max1695 schrieb am 25. Februar 2021 um 09:42:20 Uhr:

Ich bin bloß verwirrt, weil halt bei dem anderen 5W40 die Freigabe BMW Longlife 01 ist und angeblich nicht kompatibel zu meinem wäre - das widerspricht sich irgendwie?

Nein, es ist eben eine andere Klassifizierung. Diese Longlife-Geschichten waren Ende der 90er-Jahre große Mode, weil man dadurch Wartungsintervalle/-kosten minimieren wollte und zugleich großer Mumpitz, weil verlängerte oder gar entfallene Ölwechselintervalle ihrer Sinnhaftigkeit entbehren. Jedes Öl altert und verliert mit dem Alter seine zugesicherten Eigenschaften. Am Ende leiden die zu schmierenden Baugruppen darunter - im Idealfall mit Metallabrieb.

Nimm ein 5W40er mit ACEA A2/A3-Klasse und gut ist. Das von Fuchs ist preiswert und gut.

Themenstarteram 25. Februar 2021 um 9:55

Okay.

Hab das gefunden:

TITAN Supersyn LONGLIFE SAE 5W-40

TITAN Supersyn SAE 5W-30

TITAN Supersyn SAE 5W-40

Zitat:

@max1695 schrieb am 25. Februar 2021 um 09:55:54 Uhr:

Okay.

Hab das gefunden:

TITAN Supersyn LONGLIFE SAE 5W-40

TITAN Supersyn SAE 5W-30

TITAN Supersyn SAE 5W-40

Die beiden 5W40er kannst du nehmen. Ich fahre im 316i das "einfache" Supersyn und bin zufrieden. Knapp 10TKm immer noch goldgelb und kein messbarer Ölverbrauch.

Themenstarteram 25. Februar 2021 um 10:08

vielen lieben Dank :)

Ich glaub unser TE sollte sich mal über Öle grundsätzlich schlau machen.

Auch hab ich das Gefühl das er nicht mal weiß was die Zahlen vor und nach dem W überhaupt bedeuten.

Richtig, man sollte aus dem Ölthema keine Wissenschaft machen aber auch nicht ganz blind dran gehen.

Denn 5w30 war niemals für den Motor freigegebene Viskosität.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 25. Februar 2021 um 10:12:05 Uhr:

 

Denn 5w30 war niemals für den Motor freigegebene Viskosität.

Lt. Bedienungsanleitung doch.

Außerdem: Bis vor wenigen Jahrzehnten war 30er das dicke Sommeröl. Und ich glaube kaum, dass sich Fertigungsqualität und Metallurgie gegenüber damals so drastisch verschlechtert haben, dass es heute unbedingt immer ein 40er sein muss.

Was dagegen wichtig ist: Eine BMW-Freigabe, denn die garantiert die Dichtungsverträglichkeit.

Witzig übrigens, dass die Leute, die hier schreiben, dass jedes 5W-40 usw. geeignet ist, sich in anderen Freds über undichte Kettenkästen und ausgehärtete Ventildeckeldichtungen austauschen.

Zeig mal bitte

Sehe es, wird aber bei uns eher nicht eingesetzt. Aber ok, wer Spaß dran hat drauf auf zu passen kann das machen.

Ich denke nicht dass BMW anderes Dichtungsgummi als andere Hersteller anmischen lässt. Bei den ganz billigen 5W40ern für 20 EUR/ 5 Liter würde ich einfach weniger Dichtungspflegestoffe erwarten als bei doppelt so teuren.

Wenn eine Gummidichtung nach bald 30 Jahren am Motor noch nicht ersetzt wurde,wird sie auch durch Premiumöl nicht wieder geschmeidig.....das Zeug ist teilweise schon nach 10 Jahren unabhängig vom verwendeten Öl brockenhart....

Gummiteile gehören nunmal alle Jahrzehnt ersetzt,weil das Gummi immer altert.Es gibt kein Gummi,das keinem Alterungsprozess unterliegt.....wer was anderes glaubt und/oder behauptet,hat einfach keine Ahnung....

 

Greetz

Cap

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Motoröl für BMW 318i e36 Baujahr 1994