ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Motornummern DRINGENDER RAT! Verhandlung läuft bald

Motornummern DRINGENDER RAT! Verhandlung läuft bald

Audi S6 C4/4A
Themenstarteram 1. Juni 2012 um 16:21

Hallo zusammen,

es liegt Ärger in der Luft und brauche dringend euren Rat.

Fakten:

Verkauft wurde eine Audi A6 2,8 Quattro mit AAH- Motor 128KW. Aufgrund eines Motorschadens war ich gezwungen mir einen identischen Motor zu suchen. Fündig bin ich bei einem Audi 100 geworden. Der Kennbuchstabe AAH ist identisch. Den Motor, sowie einige Teile wurden komplett erneuert.

Nun habe ich den Audi A6 2,8 Quattro verkauft. Mir wird seitens der Gegenseite vorgeworfen, ich habe keinen ATM verbaut, weil der Kennbuchstabe AAH identisch ist.

Mir liegen nur noch beide Fahrzeug-Identnummern vor.

Meine Frage: Woher bekomme ich die Motornummern? Wie kann ich nachweißen, dass es sich nicht um den Original- Motor handelt? Wo finde ich die Motornummer am AAH- Motor? Bilder gewünscht.

Beste Antwort im Thema
am 27. Juni 2013 um 21:16

Zwei Punkte ärgern mich, wenn ich das hier so lese:

1. Gekauft wie gesehen

Wer einen Gegenstand kauft, den Kaufvertrag unterschreibt und den Gegenstand bezahlt hat den Gegenstand in dem Zustand akzeptiert wie er ist. Das ist geltendes Recht- egal was andere Richter sagen.

2. Gutachten

Der Käufer , als nicht Fachmann, hätte- vor dem Kauf- ein Fahrzuggutachten anfertigen lassen können. Da es dies verabsäumt hat empfinde ich sein Vorgehen als eine dreiste Frechheit.

Mein Fazit:

Der Kläger hat sich bei ATU leichtgläubig über den Tisch ziehen lassen und versucht nun sich das Geld beim Verkäufer wieder zu holen. Also mal ne ganz krumme Masche , die er da abzieht. Den Richter hätte ich mit solch einer Einstellung sofort als "befangen" abgelehnt.

Kann ja auch nicht beim Bäcker ne Tüte Brötchen kaufen, diese nach Hause schleppen, und 7 Wochen später den Bäcker verklagen, weil ein Brötchen fehlte. Wenn also dein Urteil so rechtskräftig wird sehe ich eine Klagewelle auf die Bäckerinnung zukommen. ;)

Deutschland verkommt immer mehr zum dumm-doofen Idiotenstaat. Mit logischem Menschenverstand ist da wohl nicht mehr zu helfen. :mad:

109 weitere Antworten
Ähnliche Themen
109 Antworten
Themenstarteram 22. Juni 2014 um 17:28

Es gibt Posten auf den Rechnungen, da wird dir anders. Die erste "Rechnung" beträgt genau 3500 Euro, darin sind enthalten:

 

 

Mir werden folgende Leistungen in „Rechnung“ gestellt.

1. Inspektion

2. Luftfilter

3. Ölfilter

4. Ölablassschraube

5. Zündkerzen erneuert

7. Achsvermessung

8. Kraftstoffleitungen entrosten

9. Bremsschutzspray

10. Batterie befestigen

11. Unterbodenschutz auftragen

12. Führungsschienen Schiebedach reinigen (neues Dach- hatte vorher Glasdach- wurde gegen ein neues Stahldach in Wagenfarbe ausgetauscht)

13. Motorhaube einstellen, ölen

14. 5 Liter destilliertes Wasser

15. Bitumen

16. Querlenker (waren bei der Wiedervorstellung beim TÜV beseitigt- sieht TÜV- Bericht)

17. Bremsscheibe hinten

18. Gutschrift Bremssättel HA (Altteil ohne Ausbau?)

19. Bremsleitungen erneut

20. Montage Alufelgen mit Reifenversicherung

21. Glühlampen

22. Getriebeöl

23. Aluett- Felgen

24. Zentrierringe F1

25. Vorführung Hauptuntersuchung

26. Bremsseil

27. Sicherungsblech ?

28. Tür- Scharnier

 

Es gibt 2 weitere Rechnungen für die ich aufkommen soll. Er hat 26 Seiten verfasst und will weiter gegen mich vorgehen.

Wahrscheinlich sollte ich die Lackierung der Türscharniere aufkommen, die gewechselt wurden. Vor dem Motorschaden habe ich neue Reifen aufgezogen, die Winterreifen habe ich auf die BBS- Felgen umziehen lassen. ATU sagt dass beide Reifen Schrott waren, sodass er Allwetterreifen mit Reifenversicherung aufziehen lassen hat, so etwas soll ich alles zahlen.

Zitat:

Original geschrieben von Audi-A8-fan

Es gibt Posten auf den Rechnungen, da wird dir anders. Die erste "Rechnung" beträgt genau 3500 Euro, darin sind enthalten:

 

 

Mir werden folgende Leistungen in „Rechnung“ gestellt.

1. Inspektion

2. Luftfilter

3. Ölfilter

4. Ölablassschraube

5. Zündkerzen erneuert

7. Achsvermessung

8. Kraftstoffleitungen entrosten

9. Bremsschutzspray

10. Batterie befestigen

11. Unterbodenschutz auftragen

12. Führungsschienen Schiebedach reinigen (neues Dach- hatte vorher Glasdach- wurde gegen ein neues Stahldach in Wagenfarbe ausgetauscht)

13. Motorhaube einstellen, ölen

14. 5 Liter destilliertes Wasser

15. Bitumen

16. Querlenker (waren bei der Wiedervorstellung beim TÜV beseitigt- sieht TÜV- Bericht)

17. Bremsscheibe hinten

18. Gutschrift Bremssättel HA (Altteil ohne Ausbau?)

19. Bremsleitungen erneut

20. Montage Alufelgen mit Reifenversicherung

21. Glühlampen

22. Getriebeöl

23. Aluett- Felgen

24. Zentrierringe F1

25. Vorführung Hauptuntersuchung

26. Bremsseil

27. Sicherungsblech ?

28. Tür- Scharnier

 

Es gibt 2 weitere Rechnungen für die ich aufkommen soll. Er hat 26 Seiten verfasst und will weiter gegen mich vorgehen.

Wahrscheinlich sollte ich die Lackierung der Türscharniere aufkommen, die gewechselt wurden. Vor dem Motorschaden habe ich neue Reifen aufgezogen, die Winterreifen habe ich auf die BBS- Felgen umziehen lassen. ATU sagt dass beide Reifen Schrott waren, sodass er Allwetterreifen mit Reifenversicherung aufziehen lassen hat, so etwas soll ich alles zahlen.

Achja ok ;)

Der will quais jemanden der für die Unterhaltskosten der letzten 3,5 Jahre aufkommt...

Mein Herzlichstes Beileid :(

Zitat:

Achja ok ;)

Der will quais jemanden der für die Unterhaltskosten der letzten 3,5 Jahre aufkommt...

Mein Herzlichstes Beileid :(

nee frechheit ist das, und das auto sollte man ihm auch gleich weg nehmen

Bei der Auflistung, da hätte der sich direckt ein anderes Auto kaufen sollen. Ich vermute, dass der das Auto gekauft hat mit der Absicht, den Verkäufer abzuziehen und desshalb direkt in die Werkstatt zu ATU gefahren ist um unnötige Reparaturen in Auftrag zu geben. Darüber sollte sich das Gericht und der Richter mal gedanken mache und den Typen wegen Betrugsverdacht anzeigen.

Themenstarteram 23. Juni 2014 um 1:46

Er hat ja schon gedroht weitere Anzeigen zu erstatten. Die 26 Seiten war mit der Staatsanwaltschaft "Die Durchsicht ergab keine neuen Anzeichen auf neuere Anklagepunkte" und ihm wurde von der Staatsanwältin erklärt, dass hier und heute abschließend die Betrugssache verhandelt wird. Das wollte er absolut nicht einsehen.

Mein Anwalt entgegnete Ihm dass wir eine Gegenanzeige auf Unterlassung erstatten werden.

Der Verkäufer hatte zwei Anwälte die Ihn nicht weiter vertreten, dass soll einem zu denken geben.

Auch das er geschieden ist verwundert mich absolut nicht.

Er kaufte sich ein 19 Jahre altes Auto, der Motor war 23 Jahre alt. Ich will nichts provozeihen, aber nur ich weiß wieviel Km der Motor wirklich drauf hat und hoffe dass er bald die Hufe macht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Motornummern DRINGENDER RAT! Verhandlung läuft bald