ForumElektrofahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Elektrofahrzeuge
  6. Motorleistung ZOE 110, 41 KW Antriebssakku

Motorleistung ZOE 110, 41 KW Antriebssakku

Renault Zoe AG (Facelift)
Themenstarteram 10. April 2020 um 10:25

Habe mir gerade das oben genannte Fahrzeug zugelegt, bin ein bisschen entäuscht von der Fahrleistung, laut Konfigurator sollen 80 KW anliegen, also genauso wie bei meinen Nisan Leaf mit 24 KW Antriebsbatterie. Im Vergleich zum Nissan ist der Anzug beim ZEO viel schlechter. Allso habe ich mal den Fahrzeugschein gescheckt, dort stehen tatsächlich 51 KW. In den EG - Übereinstimmungsbescheinigung habe ich aber was gefunden, was ich nicht verstehe. Zum einem da groesste Stundenleistung Elektromotor 51 KW (so auch in meinen Fahrzeugschein eingetragen) zum anderem höchste Nutzleistung Elektomotor 80 KW, die hätte ich auch erwartet, das diese in den Papieren steht. Also fahre ich nicht die versprochenen 80 KW, sondern nur 51 KW? Beim Nissan Leaf gibt es keine Unterscheidung, dort steht Nenndauerleistung Elektromotor 80 KW. Ich fühle mich beim ZEO ein wenig hinters Licht geführt. Ansonsten bin ich mit der Ladeleistung AC 22 KW und DC 50 KW sehr zufrieden. Auch die Karosserieform ist ansprechend und der Akku hält hält lange durch!

Ähnliche Themen
20 Antworten

In der Preisliste vom 1.9.19 (AFAIK die erste mit dem neuen Modell wo man auch CCS-Ladung und den 52kWh-Akku haben kann) steht:

R110/Z.E. 40

MAX. LEISTUNG kW (PS) 80 (108)

30-MINUTENLEISTUNG[1] kW (PS) 51 (69)

[...]

[1] In der deutschen Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) wird im Feld P.2 gemäß Vorgabe des KBA bei Elektrofahrzeugen immer die 30-Minuten-Leistung angegeben.

 

Ist also bei dir so wie in der Preisliste versprochen.

Bedenke, dass bei Verbrennungsmotoren die Nennleistung in ZB1 sich auch eine recht hohe Drehzahl bezieht, die man i.d.R. auch nicht nutzt. Zudem hat man bei E-Autos oft ein höheres Drehmoment. Beides wird aber z. T. durch die viel höhere Leermasse kompensiert.

notting

Themenstarteram 10. April 2020 um 17:35

Trotzdem gre nzt das um eine gewollte falssche Angabe, jeder normal sterbliche Autokäufer geht natürlich davon aus, was im Konfigurator steht, also eben die 80 KW (108 PS) . Hätte ich das vorher gewusst, das die 30 Minuten Leistung zählt (51 KW), hätte ich den Wagen zum Kauf nicht in Betracht gezogen, es ist ein teurer Fehlkauf für mich.

Zitat:

@jorghaus schrieb am 10. April 2020 um 17:35:06 Uhr:

Trotzdem gre nzt das um eine gewollte falssche Angabe, jeder normal sterbliche Autokäufer geht natürlich davon aus, was im Konfigurator steht, also eben die 80 KW (108 PS) . Hätte ich das vorher gewusst, das die 30 Minuten Leistung zählt (51 KW), hätte ich den Wagen zum Kauf nicht in Betracht gezogen, es ist ein teurer Fehlkauf für mich.

Wie gesagt, das ist bei Verbrenner im Grunde ganz ähnl. (angegebene Leistung nur bei einer recht hohen Drehzahl die in der Praxis selten gefahren wird). Außerdem wirst du hoffentl. vorher eine Probefahrt gemacht haben auch um rauszufinden wie das subjektive Beschleunigungsvermögen ist bzw. wie lange man über längere Strecken höhere Geschwindigkeiten halten kann.

notting

Zitat:

@jorghaus schrieb am 10. April 2020 um 17:35:06 Uhr:

Trotzdem gre nzt das um eine gewollte falssche Angabe, jeder normal sterbliche Autokäufer geht natürlich davon aus, was im Konfigurator steht, also eben die 80 KW (108 PS) . Hätte ich das vorher gewusst, das die 30 Minuten Leistung zählt (51 KW), hätte ich den Wagen zum Kauf nicht in Betracht gezogen, es ist ein teurer Fehlkauf für mich.

Da hätte man sich aber vorher informieren können, steht ja in den technischen Daten so drin. Wird bei anderen Herstellern, u.a. Tesla, genauso gehandhabt. Verstehe auch das Problem nicht, schließlich stehen die 81 kW ja tatsächlich zur Verfügung.

Wenn Dir die Leistung nicht reicht, dann hättest Du vielleicht mal eine Probefahrt vor dem Kauf machen sollen.

Alles in allem klar Dein Versagen und nicht das von Renault.

Zitat:

@DerFl0 schrieb am 10. April 2020 um 18:35:19 Uhr:

 

Alles in allem klar Dein Versagen

Quatsch.

Einfach keine Ahnung.

Beim Verbrenner ist es deutlich komplizierter die Nennleistung zu erleben.

Zitat:

@jorghaus schrieb am 10. April 2020 um 10:25:36 Uhr:

Habe mir gerade das oben genannte Fahrzeug zugelegt, bin ein bisschen entäuscht von der Fahrleistung...

Kann es sein, dass Du den Wagen im Eco Modus fährst? Wir fahren zwar "nur" den R90, aber der hat, wenn man nicht im Eco Modus fährt beim anfahren so bis ca 60 km/h einen ordentlichen Anzug. Tatsächlich nutzt man die Maximalleistung bei keinem Fahrzeug dauerhaft, sondern immer nur kurz während einer Beschleunigungsphase. Da ich allerdings den Leaf noch nie gefahren bin, kann ich keine Aussagen zum Vergleich mit dem Leaf machen.

Zitat:

@ruditb schrieb am 10. April 2020 um 23:32:11 Uhr:

 

Kann es sein, dass Du den Wagen im Eco Modus fährst?

Wenn du bei "ECO" über den Druckpunkt des Pedals hinaus durchdrückst, steht dir, wie auch dem TO die maximale Systemleistung zur Verfügung.

Der Antriebsstrang ist reifen- und getriebeschonend (Ja, die ZOE hat ein Getriebe) programmiert, die Kraftentfaltung kommt zwar direkt aber nicht brachial.

Zitat:

@Chironer schrieb am 11. April 2020 um 10:19:04 Uhr:

Zitat:

@ruditb schrieb am 10. April 2020 um 23:32:11 Uhr:

 

Kann es sein, dass Du den Wagen im Eco Modus fährst?

Wenn du bei "ECO" über den Druckpunkt des Pedals hinaus durchdrückst, steht dir, wie auch dem TO die maximale Systemleistung zur Verfügung..

Ist mir schon bewusst. Dennoch wirkt der Zoe im Eco-Modus wenn man normal Strom gibt sehr träge im Vergleich zum normalen Modus, auch wenn das bei Vollstrom dann so, wie Du beschrieben hast ist. Darum ja meine Frage, ob @jorghaus vielleicht den Wagen bisher unbeabsichtigt im Eco Modus gefahren ist. Im Eco Modus ist das Fahrzeug halt deutlich weniger agil solange man kein Vollstrom gibt.

Bezogen auf den Leaf, was sagen denn die Werksangaben bezüglich der Beschleunigung bei beiden Fahrzeugen?

 

Nachtrag:

Nissan Leaf

0 - 100 km/h : 11,5 s (Quelle Wikipedia)

 

Renault Zoe

0 100 km/h : 11,4 s (Quelle Wikipedia)

 

Es handelt sich also beim Themenstarter eindeutig um ein persönliches Gefühl und nicht um tatsächliche Fahrleistungen.

Themenstarteram 12. April 2020 um 11:26

Hallo. zusammen, im Fahrzeugschein des Leaf stehen uneingeschränkt 80 KW, beim ZEO 51 KW. Der Leaf ist beim Ampelstart im Normalmodus wesentlich agiler, als der ZEO im ormalmodus bei ausgeschaltetem ECO Modus. Trotz allem bin ich wirklich mit den Fahrleistungen zufrieden mich ärgert halt nur, das im Configurator falsche Angaben gemacht werden, es sollten halt auch dort die Angaben gemacht werden, die später im Fahrzeugschein stehen. Allen die mir zu diesem Thema geschrieben haben, ein herzliches Dankeschön.

Dann hättest du das Auto eben probefahren sollen.

Seit wann ist der Konfigurator, der zur Werbezwecken vorhanden ist, ein auschlaggebendes Dokument für sowas. Vielleicht hättest du einfach mal den Vertrag lesen sollen. Wenn es dort falsch steht und falsch formuliert wird hast du allen grund zu klagen. Aber wenn nicht stand dir hier deine eigene Unfähigkeit im wege.

Themenstarteram 12. April 2020 um 16:03

Hallo seid wann ist ein Konfigurator von der offiziellen Renault Wibeside, wo mann sein Auto zusammenstellt, nicht aussagekräftig? Und warum greifen Sie mich so an? Ich hab ja den Schaden.

Ich seh hier keinen Schaden. Hier sehe hier eine schlecht informierte Person. Und das der Konfigurator nicht aussagekräftig sein kann, steht sogar drunter.

Zitat:

@daswara schrieb am 12. April 2020 um 16:31:44 Uhr:

Ich seh hier keinen Schaden.

Das ist ja schön, dass Sie da keinen Schaden sehen. Das kann der Themenstarter aus seiner persönlichen Sicht trotzdem ganz anders sehen. Es gibt auch keinen Grund hier so persönlich und angreifend zu schreiben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Elektrofahrzeuge
  6. Motorleistung ZOE 110, 41 KW Antriebssakku