ForumElektrofahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Elektrofahrzeuge
  6. Renault Zoe pfeift im Armaturenbrett bei Umluftbetrieb

Renault Zoe pfeift im Armaturenbrett bei Umluftbetrieb

Renault Zoe AG
Themenstarteram 30. Mai 2019 um 10:56

Hallo,

mein Renault Zoe pfeift im Armaturenbrett bei Umluftbetrieb. Das Pfeifen macht mich wahnsinnig...

Mal mehr mal weniger und auch je nach Geschwindigkeit unterschiedlich. Mal bei 50 km/h, mal bei 120 km/h.

Aber das Pfeifen ist immer nur da wenn auf Umluft geschaltet ist und sonst nicht.

Das Auto habe ich neu gekauft und hatte es für 3 Wochen während meines Urlaubs beim Autohaus Schechinger in Herrenberg um das Problem auf Garantie beheben zu lassen.

Als ich zurück kam, wurde nichts behoben und vom Meister wurde mir gesagt, dass dieses Pfeifen normal ist und somit eine Verbesserung der Serie darstellen würde.

Pfeifen alle Zoe im Armaturenbrett bei Umluftbetrieb?

Wenn ja, dann ist es keine Verbesserung der Serie, sondern ein Konstruktionsmangel der behoben werden muss.

Und "nein", um das Problem zu beheben, stelle ich das Gebläse nicht auf Frischluft. Das ist keine Lösung für einen Konstruktionsfehler.

Da es sich nicht um einen Verbrenner handelt ist weder die Kühlung noch die Heizung sonderlich warm und das kann durch Umluftbetrieb kompensiert werden, wenn die angesaugte Luft nicht minus Grade hat, sondern bereist Vortemperiert aus dem Innenraum weiter aufgeheizt wird.

Ein anderer Renault Händler (Autohaus Weinmann in Schömberg) in meiner Nähe hat mir gesagt, dass er nichts am Auto repariert, weil ich das Auto nicht bei ihm gekauft habe.

Geht Renault so mit seinen Kunden um? Ist das der Kundenservice, den Renault bietet?

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir keinen Renault gekauft. Und unter den Umständen wird dies auch sicher der letzte gewesen sein...

Ähnliche Themen
10 Antworten

1. Umluft hat den Nachteil, dass die Scheiben eher beschlagen. D.h. ich finde die Nutzung wie du sie beschreibst nicht so toll.

2. Für mich liest sich das so als ob die Vortemperierung nicht benutzen würdest, obwohl die insb. dann sinnvoll ist, wenn der Zoe gerade an der Steckdose hängt.

3. Evtl. ist der Luftstrom auch sehr stark eingestellt. Ggf. "Soft" drücken (falls vorhanden) bzw. den Luftstrom drosseln. Auch bei meinem Megane III bläst sonst im Auto-Modus die Klimaautomatik zunächst sehr viel Luft durch, wenn der Temperaturunterschied zwischen drinnen und drauen hoch ist.

4. Bei der Gewährleistung hast du mehr Rechte als bei der Garantie, z. B. ist ggf. Rückabwicklung mögl. Gewährleistung hast du nur ggü. dem Verkäufer. Wenn du von irgendjmd. anderen (inkl. anderer Vertragswerkstätten) dran rumfummeln lässt, besteht die Gefahr, dass das scheitert weil behauptet wird, dass da jmd. anderes was kaputtgemacht hat.

5. Die Weigerung einer *Gratis*-Reparatur durch andere Vertragswerkstätten kann wie bei allen anderen Produkten auch daher kommen, dass sie das nicht als Garantiefall sehen (die Garantiebedingungen können sehr unterschiedl. gestaltet sein). Wie unter 4. geschrieben ist nur der Verkäufer für die Gewährleistung zuständig bzw. egal ob Gewährleistung oder Garantie fallen gewisse Dinge nicht darunter, wie z. B. Funktionen die nicht versprochen wurden oder Sachen die einfach "Stand der Technik" sind - wobei man sich da auch zieml. streiten kann.

D.h. ich würde folgendes machen:

1. Auf jeden Fall mal bei Renault direkt anfragen bzw. denen schreiben, dass dich das Pfeifgeräusch nervt und weder der Verkäufer (falls Renault-Vertragshändler) noch eine andere Renault-Werkstatt was auf Gewährleistung bzw. Garantie machen will.

2. Hier schauen ob jmd. entspr. Erfahrungsberichte postet.

3. Meine o.g. Tipps doch mal ausprobieren, sodass du eben anderweitig schneller warm hast und eben auch noch die Gefahr des Beschlagens der Scheiben geringer ist.

notting

Themenstarteram 30. Mai 2019 um 12:06

Danke für die Rückmeldung!

Das habe ich befürchtet, dass ich eine Nachricht bekomme, wie man das Problem vielleicht umgehen kann.

Aber genau das möchte ich nicht. Ich möchte die Umluft nutzen Ich fahre im Jahr 50.000 km und bin auch soweit im ersten Jahr bereits mit der Zoe gefahren.

Wie jemand anders die Nutzung findet ist mal uninteressant. Ich sehe selbst wenn die Scheiben beschlagen. Solange die Scheiben nicht beschlagen und ich eine freie Sicht auf die Straße habe, ist nichts gegen den Umluftbetrieb einzuwenden! Die Heizung/Kühlung geht über eine Wärmepumpe. Wird die vortemperierte Luft aus dem Innenraum geheizt/gekühlt, wird auch weniger Energie benötigt, was bei der beschränkten Energiemenge im Akku sehr wichtig ist.

Ich lade das Auto auch nie zuhause, da ich absichtlich kein zusätzliches Ladegerät und das fast doppelt so schnell ladende Q Modell gekauft habe. Also fällt das "Vortemperieren" an der Steckdose zuhause schon mal weg. Wenn ich fahre, dann täglich ca. hundert Kilometer am Stück. Da nützt das Vortemperieren sowieso nichts. Zoe ist kein Verbrenner und nach wenigen Sekunden kommt durch die Wärmepumpe bereits warme Luft.

Grundsätzlich darf es nicht pfeifen, egal ob das Gebläse auf minimaler Leistung, auf maximaler Leistung, oder irgend wo dazwischen steht.

Offensichtlich muss ich dann tatsächlich zum Autohaus fahren, bei dem ich das Auto auch gekauft habe. Leider ist das 300 km entfernt, da kein anderer Renault Händler das Auto (Zoe Q90) liefern konnte bis auf das eine Autohaus.

Ich bin zwischenzeitlich von Renault Service sowas von genervt. Hätte ich das zuvor gewusst, hätte ich mir keinen Renault gekauft und werde das sicher auch nie mehr machen.

So sieht die Antwort von Renault Kundenservice aus:

Zusammen mit unserer technischen Abteilung hat das Autohaus Ihre Beanstandung hinsichtlich der Pfeifgeräusche/Windgeräusche geprüft. Allerdings konnte kein Mangel dabei gefunden werden, da es sich handelt um eine nutzungsbedingte Geräuschentwicklung handelt.

Klar, wenn ich das Gebläse nicht nutze pfeift es auch nicht. Das hätte mir auch ein dümmerer sagen können. dazu muss ich keine Anfrage stellen.

am 30. Mai 2019 um 12:46

Zitat:

Offensichtlich muss ich dann tatsächlich zum Autohaus fahren, bei dem ich das Auto auch gekauft habe.

Ja. Und das dürfte bei fast jeder anderen Automarke auch so sein.

Zitat:

So sieht die Antwort von Renault Kundenservice aus:

Zusammen mit unserer technischen Abteilung hat das Autohaus Ihre Beanstandung hinsichtlich der Pfeifgeräusche/Windgeräusche geprüft. Allerdings konnte kein Mangel dabei gefunden werden, da es sich handelt um eine nutzungsbedingte Geräuschentwicklung handelt.

Klar, wenn ich das Gebläse nicht nutze pfeift es auch nicht. Das hätte mir auch ein dümmerer sagen können. dazu muss ich keine Anfrage stellen.

...dann hilft nur wandeln...

Habe das gerade mal bei meinem getestet, kann kein Pfeiffen erkennen. Im Stand bei voll eingestelltem Gebläse kann man ein winziges Geräusch eines Lagers (!?) erhören, das geht aber in Richtung Einbildung. Ist auf jeden Fall leiser als jedes Fahrgeräusch.

Kann es sein, dass in Deinem Lüftungskanal ein Fremdkörper steckt? Stück Papier oder Laub zB?

Zapp

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 13:05

Habe das mal aufgenommen.

https://www.youtube.com/watch?v=1IJ-DNUoHYE

Aber das Problem an der Sache ist, dass es sich um eine hohen Pfeifton handelt. Meine externen Lautsprecher können den nicht wiedergeben und meine internen Lautsprecher im Notebook nur sehr mangelhaft. Direkt am Smartphone hört man es am besten.

Auch ist es wohl problematisch, diese hohen Frequenzen mit dem Smartphone überhaupt auf zu nehmen.

Aber laut Renault Werkstatt ist das bei allen so. Für mich unvorstellbar.

am 3. Juni 2019 um 14:54

Jep, ist zu hören.

Ich horche heute Abend oder morgen mal rein, ob das hier auch so ist...

Das ähnelt dem Geräusch, das ich im Stand wahrnehmen kann, ist aber viel lauter. Klingt für mich wie ein Lager o.ä.,, Wind allein kann’s ja nicht sein, dann müsste es bei jedem Fzg auftreten.

am 5. Juni 2019 um 8:38

Ich habe gestern Abend alle erdenklichen Einstellungen ausprobiert: Mit Klima, ohne Klima, Luft oben, unten, Mitte. Gebläse stark, ganz stark, weniger stark. Im Stand, bei der Fahrt: Unsere Zoe pfeift nicht. Ist allerdings auch keine Q90 sondern die R90. Das Einzige, was zwischendrin ab und zu zu hören war, war ein tiefes Brummen. Das ging aber jedesmal schnell wieder weg; bei Fahren hört man es gar nicht mehr.

Ich würde nochmal auf die Suche nach Laub gehen.

am 5. Juni 2019 um 9:04

Ich habe das bei unserem ZOE gestern auch getestet. Bei uns pfeift definitiv nichts.

Pfeiffen ist immer ein Zeichen eines Engpasses an der Verschlussstelle.

 

Prüfe ob alle Lüftungsdüsen offen sind.

 

Wenn es kein Luftpfeiffen ist, dann vielleicht die Lager des Lüftermotors.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Elektrofahrzeuge
  6. Renault Zoe pfeift im Armaturenbrett bei Umluftbetrieb