ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Motorlager Ford Focus mk 2 - 2.0 Duratec 145PS

Motorlager Ford Focus mk 2 - 2.0 Duratec 145PS

Ford Focus Mk2

Hallo zusammen :)

Mein Focus mit dem 2.0 Duratec (145 PS) Bj. 05 hat mittlerweile 175 tkm auf der Uhr (50 tkm dabei selbst gefahren) und hört sich seit einiger Zeit ziemlich laut an.

Nach einiger Recherche hier im Forum bin ich darauf gekommen, dass evtl. die Motorlager schuld an dem Ganzen sein könnten.

Habe mir daraufhin das Motorlager vorne rechts (Hydrolager unterhalb des Ausgleichsbehälters) und hinten (=Drehmomentstütze?) mal genauer angeschaut mit folgendem Ergebnis:

- das Hydrolager ist tatsächlich beschädigt und hat keinerlei Funktion mehr.

- das hintere Lager funktioniert einwandfrei.

 

Nun zu meiner Frage:

Wo finde ich das 3. Motorlager (vorne links) beim Duratec 2.0? Gemeint ist dieses hier:

 

https://www.autoteiledirekt.de/hutchinson-8228497.html

Habe bereits unter dem Luftfilterkasten nachgeschaut, jedoch dort nichts gefunden.

Befindet sich dieses evtl. unter der Batterie?

Ich danke Euch schonmal herzlichst für Eure Hilfe!

Beste Grüße,

Steffen

Beste Antwort im Thema

Bei mir waren die Lager alle drei hin nach ca. 160-170k km und einem Fahrzeugalter Bj 2005. Ist auch völlig normal. Da hat der ganze Innenraum im Stand vibriert.

Unten sind es ja nur 2 Schrauben, das vom Fahrer aus rechte Lager geht auch recht einfach, wobei man auch da den Motor etwas anheben muss.

So super krampfig im Sinne von schwierig ist das 3 vom Fahrer links nicht, es sind halt einige kleinere Muttern abzunehmen. Der Wasserkasten muss dafür nicht ab. Aber ich kann auch sagen der Wechsel des rechten hat schon fast alle Vibrationen beseitigt, der Wechsel des unteren vorallem Lastwechselreaktionen und der Wechsel des linken unter der Batterie hat eigentlich keinen großen Unterschied gemacht. Das war bei mir aber auch noch nicht komplett durch.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Jawohl, Batterie und Gehäuse ausbauen, drunter ist das Lager. Unterbodenschutz ab und am besten mit hydraulikheber den Motor anheben (der sackt sonst nach unten weg, der Motor hângt am Lager). Ist das aufwendigste Lager von den dreien, aber in einer Stunde machbar.

Zitat:

@Schnaze schrieb am 12. Februar 2019 um 20:04:02 Uhr:

Jawohl, Batterie und Gehäuse ausbauen, drunter ist das Lager. Unterbodenschutz ab und am besten mit hydraulikheber den Motor anheben (der sackt sonst nach unten weg, der Motor hângt am Lager). Ist das aufwendigste Lager von den dreien, aber in einer Stunde machbar.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Dann wird erstmal doch nur das Hydrolager gewechselt und dann geschaut, ob es das alleinige Übel gewesen ist.

Meine mich zu erinnern, dass alleine der Wechsel der Batterie aufgrund der beengten Verhältnisse nicht gerade angenehm war :rolleyes: Sollten sich dennoch weiterhin Vibrationen auf den Innenraum übertragen wird sich dem letzten Lager mal angenommen :D

Bei mir waren die Lager alle drei hin nach ca. 160-170k km und einem Fahrzeugalter Bj 2005. Ist auch völlig normal. Da hat der ganze Innenraum im Stand vibriert.

Unten sind es ja nur 2 Schrauben, das vom Fahrer aus rechte Lager geht auch recht einfach, wobei man auch da den Motor etwas anheben muss.

So super krampfig im Sinne von schwierig ist das 3 vom Fahrer links nicht, es sind halt einige kleinere Muttern abzunehmen. Der Wasserkasten muss dafür nicht ab. Aber ich kann auch sagen der Wechsel des rechten hat schon fast alle Vibrationen beseitigt, der Wechsel des unteren vorallem Lastwechselreaktionen und der Wechsel des linken unter der Batterie hat eigentlich keinen großen Unterschied gemacht. Das war bei mir aber auch noch nicht komplett durch.

Sooooo.. Heute das schöne Wetter genutzt und das rechte und linke Motorlager getauscht.

Wie erwartet ging das rechte Lager sehr einfach zu wechseln und hat bei gemächlicher Arbeit ca. 30 Minuten gedauert.

Das linke war, wie bereits erwähnt, etwas aufwendiger und hat ca. 1 1/2 Stunden gedauert (eine der Muttern war nur durch gutes Zureden und viel WD-40 davon zu überzeugen sich zu lösen).

Der Aufwand hat sich aber definitv gelohnt! Super leiser Lauf des Autos, keine Vibrationen im Innenraum mehr und an den Ampeln hatte ich schon Angst, dass der Motor ausgegangen sei, so wenig bekommt man von ihm noch mit...

Demnächst wird dann das hintere Motorlager nochmals genauer überprüft, dann wäre dieser Teil des Autos abgehakt.

Auch nochmal vielen Dank an Schnaze für die Infos!

Gerne. Freut mich sehr, dass es geklappt hat. Beim hinteren/unteren Motor/bzw Getriebelager aufpassen, da gibt es verschiedene für Automatik- und Schaltgetriebe. Am besten direkt bei 7zap im Katalog die exakte Nummer raussuchen, sollte es getauscht werden müssen.

Hallo zusammen,

Nochmal ein kurzer Nachtrag:

Gefühlt ist das Auto wieder lauter geworden: nachdem ich mir das neu eingebaute Hlydrolager angeschaut habe ist mir aufgefallen, dass die Gummimembran des Lagers nach oben hin ausgebeult ist und leicht feucht war. Habe alles jetzt nochmal gesäubert und wollte schauen, ob es nochmals feucht wird.

Zum besseren Verständnis habe ich den Bereich, der nach oben hin ausgebeult ist, nochmals auf dem Bild markiert.

Ist dies normal (Ausdehnung des Öls durch die Temp. des Motors), oder deutet das auf nen defekt des neuen Lagers hin?

Beste Grüße

Img-20190223-201650

Sollte keinesfalls feucht sein. Ich habe bei mir ein Lager von Vaico verbaut und da ist nach wie vor keine Feuchtigkeit zu sehen - das hieße ja auch, dass es undicht ist. Eventuell hast du da ein defektes erwischt, würde ich umtauschen, der Austausch des Hydrolagers ist ja recht flott gemacht im vergleich zum Lager auf der anderen Seite.

Bisher ist das Lager noch trocken.

Habe das Lager nun nochmal im Profil fotografiert, so kann man gut die "Beule" erkennen.

Ich meine mich zu erinnern dass dies am Anfang nicht so war ??

Img-20190224-132013

Also wenns nicht austritt, sollte das ok sein. Was man gut testen kann. Such dir mal eine Strecke, wo wenig Verkehr ist und fahr mal so rund 40-50. Wenn du dann stark einlenkst und Schlangenlinien fährst, fängt das Auto beim Lastwechsel auf die Seite, die ein kaputtes Lager hat an zu dröhnen bzw. zu vibrieren. Also zb rechtes Lager defekt, nach links lenken, es wird lauter. Dann siehst du, dass da was ist. So habe ich meinen ersten Defekt identifiziert. Ansonsten würd eich mich wegen etwas leiser oder lauter nicht scheckig machen, das kann auhc einfach sein wenns draußen mal kalt ist und der Motor erst warm wird. wenn keine Vibrationen vorhanden unter Teillast oder im Stand und der Motorblock nicht kippt (Haube auf, einer gibt Gas, einer guckt) dann passts eigentlich.

Hi, ich möchte das Lager auch tauschen. Wie habt Ihr das mit dem Rohr von der Klimaanlage gemacht das da auf dem Lager eingehakt ist? Kann man das zur Seite drücken?

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Themenstarteram 31. Januar 2021 um 19:03

Zitat:

Hi, ich möchte das Lager auch tauschen. Wie habt Ihr das mit dem Rohr von der Klimaanlage gemacht das da auf dem Lager eingehakt ist? Kann man das zur Seite drücken?

Hallo Bulli71,

Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich den Ausgleichsbehälter gelöst und beiseite gelegt sowie das Rohr der Klimaanlage Richtung Motorblock gedrückt.

War etwas fummelig, hat dann aber ganz gut funktioniert.

Als kleiner Tipp: markiere dir den Sitz des alten Lagers, so sparst du dir Zeit bei der Ausrichtung des Neuen.

 

Beste Grüße

Danke Berzz, genau das wollt ich wissen, hab nämlich keinen Bock die Klima neu zu füllen...

Kleiner Nachtrag. Bin jetzt endlich dazu gekommen. Kann es wirklich nur empfehlen. Vibrationen sind quasi weg. Am aufwändigsten fand ich die untere Motorabdeckung zu entfernen, damit ich den Motor abstützen konnte. Klimaverrohrung war kein Problem, das Lager ging da easy vorbei...

Hallo,

 

ich klinke mich hier mal ein.

Ich möchte/muss aufgrund von Vibrationen und der damit verbundenen Lautstärke ebenfalls die Lager tauschen.

Das Getriebelager ist bereits getauscht, fehlen noch die anderen beiden.

Bei 7zap finde ich aber nur das hier:

 

https://7zap.com/de/part/FORD/1862540/

 

Welches ist denn das noch fehlende (wenn ich es richtig sehe, das linke)?

 

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Motorlager Ford Focus mk 2 - 2.0 Duratec 145PS