ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Motorhaube geht nicht auf

Motorhaube geht nicht auf

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 19:14

Hallo Leute,

wollte heute den Öl stand prüfen.

Aber die Motorhaube geht nicht auf.

Die beifahrer Seite geht auf aber die Fahrerseite bleibt zu.

Wie bekomme ich den die jetzt auf?

Ich hoffe ich muß nicht etwas kaputt machen.

Wer sich mit so was auskennt Bitte um Tipps. DANKE

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von s6v8freund

Hallo,

Das hatte ich auch schon aber bei mir war die Beifahrerseite zu und die Fahrerseite ging hoch.

Lösung bei mir:

Stoßfänger vorne runter.

Unterfahrschutz abmachen.

Bühne oder Grube währe von vorteil.

Am besten von unten durchgreifen oder wenn das nicht geht einen langen Schraubendreher nehmen.

Bei mir ging es von vorne quer mit einem Schraubendreher.

m.f.g. Marco

Hallo Zusammen,

bei meinem Dicken waren beide Seiten noch in Ordnung, aber ich habe den Schlossträger demontiert, um ein paar Wartungsarbeiten durchzuführen. Dazu hatte ich den Seilzug ausgehängt. Beim Wiedereinbau hatte ich das dann wegen Zeitmangel übersehen und die Haube zugemacht:-( Also habe ich mich dann heute nochmal drangesetzt und versucht, die Haube von unten aufzubekommen.

Den Stoßfänger mußte ich nicht abmachen, ich konnte mit der linken Hand am Viscolüfter vorbei den linken Hebel erreichen. Mit der rechten Hand bin ich zwischen Ventilator und Turboschlauch durch und habe zuerst die Ladeluftbrücke etwas nach hinten geschoben, so dass ich auch an den rechten Hebel drankam. Es war aber eine ziemliche Pfriemelei. Ohne Grube wäre das wahrscheinlich gar nicht möglich gewesen.

Für alle, die das gern mal nachmachen möchten;-) habe ich ein paar Fotos gemacht.

viele Grüße

Horch

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

Das hatte ich auch schon aber bei mir war die Beifahrerseite zu und die Fahrerseite ging hoch.

Lösung bei mir:

 

Stoßfänger vorne runter.

Unterfahrschutz abmachen.

Bühne oder Grube währe von vorteil.

Am besten von unten durchgreifen oder wenn das nicht geht einen langen Schraubendreher nehmen.

Bei mir ging es von vorne quer mit einem Schraubendreher.

 

m.f.g. Marco

Versuchs doch mal so:

 

Ein Freund von Dir soll im Innenraum den hebel für die Entriegelung gezogen halten und Du drückst vorne einfach mal die Haube nach unten und lässt sie wieder los. Müsste dann aufspringen. Evtl. haben sich die Clips von der Seilzugführung am schlossträger verabschiedet.

 

 

Manuel 

Zitat:

Original geschrieben von schraubermani 123

Versuchs doch mal so:

 

Ein Freund von Dir soll im Innenraum den hebel für die Entriegelung gezogen halten und Du drückst vorne einfach mal die Haube nach unten und lässt sie wieder los. Müsste dann aufspringen. Evtl. haben sich die Clips von der Seilzugführung am schlossträger verabschiedet.

 

 

Manuel 

 

 

 

 

Ist zu 100% so einer der beiden Clips ist ab.

Cent Artikel diese dinger.

 

m.f.g. Marco

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 17:32

Zitat:

Original geschrieben von schraubermani 123

Versuchs doch mal so:

Ein Freund von Dir soll im Innenraum den hebel für die Entriegelung gezogen halten und Du drückst vorne einfach mal die Haube nach unten und lässt sie wieder los. Müsste dann aufspringen. Evtl. haben sich die Clips von der Seilzugführung am schlossträger verabschiedet.

 

Manuel 

Perfekt DANKE dir

Hallo Valentin,

 

keine Ursache, immer gerne.

 

 

Gruß, Manuel

Zitat:

Original geschrieben von s6v8freund

Hallo,

Das hatte ich auch schon aber bei mir war die Beifahrerseite zu und die Fahrerseite ging hoch.

Lösung bei mir:

Stoßfänger vorne runter.

Unterfahrschutz abmachen.

Bühne oder Grube währe von vorteil.

Am besten von unten durchgreifen oder wenn das nicht geht einen langen Schraubendreher nehmen.

Bei mir ging es von vorne quer mit einem Schraubendreher.

m.f.g. Marco

Hallo Zusammen,

bei meinem Dicken waren beide Seiten noch in Ordnung, aber ich habe den Schlossträger demontiert, um ein paar Wartungsarbeiten durchzuführen. Dazu hatte ich den Seilzug ausgehängt. Beim Wiedereinbau hatte ich das dann wegen Zeitmangel übersehen und die Haube zugemacht:-( Also habe ich mich dann heute nochmal drangesetzt und versucht, die Haube von unten aufzubekommen.

Den Stoßfänger mußte ich nicht abmachen, ich konnte mit der linken Hand am Viscolüfter vorbei den linken Hebel erreichen. Mit der rechten Hand bin ich zwischen Ventilator und Turboschlauch durch und habe zuerst die Ladeluftbrücke etwas nach hinten geschoben, so dass ich auch an den rechten Hebel drankam. Es war aber eine ziemliche Pfriemelei. Ohne Grube wäre das wahrscheinlich gar nicht möglich gewesen.

Für alle, die das gern mal nachmachen möchten;-) habe ich ein paar Fotos gemacht.

viele Grüße

Horch

Vielen Dank für den Hinweis.

Ich bin auch ohne verschieben der Ladeluftbrücke dran gekommen.

Dank Deiner Bilder wusste ich wo ich hinfassen musste !

Also bei mir hat der Trick mit dem Drücken auf die Motorhaube funktioniert.

Wie vermutet hatte sich auch einer dieser kleinen Kunstoff-Clips über dem Kühler verabschiedet.

Notlösung bis zum neuen Clip: Bowdenzug mit Gleitülle unter den Karosseriefalz gelegt und mit einem Kabelbinder und einem alten Kugelschreiber fixiert.

Problem solved ;)

@Horch_234 : Vielen Dank für die Bilder - ich hoffe, ich kann so morgen meine Haube öffnen. Rechts ist das Problem und das ist insbesondere beim TDI kritisch - verdammt wenig Platz.....

alternativ kannst den öffnunghebel A-Säule abschrauben und den bowdenzug aushaken und dann manuell den seelendraht noch etwas weiter ziehen.

Danke für den Tip - werde ich versuchen und berichten.

entweder Hebel abschrauben und bei 1. aushängen und Seele weiter ziehen als original

oder den Zughebel bei 2. vorsichtig über den Anschlag hebeln und auch weiter ziehen und nach öffnen wieder zurück vor den anschlag hebeln ----- 2. klappte bei mir bisher immer wenn die klipse raus waren und ist am einfachsten ohne groß zu fummeln

 

Methode 3 wäre ein draht ( 2,5mm Schweißdraht zb ) 80 cm lang mit ca 1cm Haken oben dran .... dann von unten mittig den zugdraht mit dem Haken nach unten ziehen ( hier kann man unter umständen den zugdraht einknicken/verbiegen.

Das alles funktioniert nur wenn nur die Klips raus sind und der Bowdenzug sonst ok ..... wenn aber am Ende der Anschlagbegrenzer von der Seele weg ist ist es noch etwas kniffliger.

Klappenzuggriff-motorhaube-1

@krissi22 :

Vielen Dank für Deine Tipps - bringt leider nichts in meinem Falle. Wahrscheinlich sind nicht nur die Clipse hin, wahrscheinlich ist der Zug völlig ausgehangen. Wie auch immer das passiet ist. (Marder? kann ich mir kaum vorstellen, obwohl mir bei der Demontage der unteren Abdeckung kräftig Dammmaterial entgegen kam).

So, habe mal versucht von unten weiteren Einblick zu bekommen....

Auf der linken Seite kann ich mit einem ca. 50 Vierkant Rohr den Hebel, durch den normaler Weise der Zug läuft, öffnen. Also, Zug ist ausgehangen und ich habe keine Chance, den wieder einzuhängen.

Auf der rechten Seite tappe ich wie gesagt völlig im Dunkeln - sprich, man sieht nichts was den Öffnungshebel angeht.

Ich werde jetzt versuchen, mit einem 10 mm Vierkant von aussen durch den Grill in die Luftführung zu gelangen und die Luftführung nach hinten zu schieben. (Das wird eine Fummelei).

Ich berichte - mit Fotos....

Gibt es noch weitere Ideen?

wenn Bowdenzug das ende fehlt, gehts wenn nur mit Schnur oder zwei langen Drähten mit dem haken dran.

den draht von unten schräg zur Öse führen und einhaken .... auf der anderen seite seitenverkehrt ... dann diagonal die drahtenden ziehen.

mit schnur muss diese über beide Ösen gefädelt werden und beide enden hängen dann nach unten . diese dann überkreuz zusammenziehen und Haube in beiden Fällen ggf nach unten drücken um sie zu entlasten

 

Radikalkur wäre Grill rausbrechen oder versuchen unbeschädigt rauszuhebeln

ggf Stoßstange noch abbauen .... sind ja nur zwei schrauben und der unterfahrschutz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Motorhaube geht nicht auf