ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Motoren tuning

Motoren tuning

Themenstarteram 25. Juni 2007 um 20:37

die einten wiessen es die anderen noch nicht :D werde mir dieses jahr neue nocken und ne andere ansaugbrücke zulegen. warte jetzt nur noch auf die teile. bzw bis sie mal kommen. ist ne lange geschichte. werde dan beim einbau wo vieleicht noch dieses jahr oder durch den winter noch das k-pro zulegen.

lmeine eingentliche frage ist ab welcher drehzahl sollte man die nockenwellenfedern wechseln?

Ähnliche Themen
37 Antworten
am 25. Juni 2007 um 20:48

9000

Themenstarteram 25. Juni 2007 um 20:52

doch noch so viel

am 25. Juni 2007 um 21:11

Hondata gibt max 8600 an mit Serienfedern. Bei 8800 beträgt die Kolbengeschwindigkeit 25,2m/s.

am 25. Juni 2007 um 21:21

ich würde sie sowieso mit wechseln. die serienfedern ausm japanischen modell kosten 150 € der satz und halten die 9000 dicke aus.

 

ach wie willst du ohne kpro mit anderen nocken fahren ?!? lol

ne original ansaugbrücke hab ich noch da...evtl willst die zum bearbeiten einschicken.

am 25. Juni 2007 um 21:39

würd auch auf jedenfall andere ventilfedern holen! Wohnst doch eh in der schweiz oder? kannst gleich zu rikli abstimmen fahren :)

Themenstarteram 25. Juni 2007 um 21:44

die teile sind auch von rikli bzw er bersorgt sie uns/mir. wenn die teiel eingebaut werden kommt dan auch gleichzeitig das k-pro ond die abstimmung durch rikli. rickli meinte auch das sie locker 8500-8800 aushalten solten. muss mal schauen was die eibach federn kosten. da diese ips empfiehlt

 

@Tralien

 

brauche keien oem asb da ich selber eine habe und mir ja ne andere geholt habe

am 25. Juni 2007 um 21:52

würd mit original federn nicht weiter als 8500 gehen und mit anderen bis 8800, sind dann eh 9000 aufm DZM...

am 25. Juni 2007 um 23:00

Ventile halten mehr als die Federn.

Hier meine Meinung.

Gleich wirklich gute Federn holen. Wenn du auf Toda oder sonstwas aehnliches wechselst die erst bei ueber n gutes Stueck ueber 9000 die Puste ausgeht, dann wuerde ich da mitgehen. Ist nicht das man muesste, aber man koennte halt ;)

Zudem solltest die Pleuellager wechseln lassen, hoert man immer oefter bei den K-Serien Modellen.

am 26. Juni 2007 um 11:25

je nach stand des tuning und kompression wird deine leistung erst bei 8600 oder sogar noch später anliegen...ich gehe mal von aus, du nimmst die ips k2...und man sollte ihn schon so 500 rpm ausdrehen lassen, und da bist dann über 9000 rpm, was gute federn durchaus berechtigt.

auf der ips seite findest du dynos mit z.t. 234 ps, das ist schon mal net schlecht finde ich.

wähle bedacht deine kompression...die wellen funktionieren net mit jeder kompression optimal ;)

am 26. Juni 2007 um 15:57

soppy hatte die japanvedern im kopf.

am 26. Juni 2007 um 17:56

Zitat:

Original geschrieben von Tralien

je nach stand des tuning und kompression wird deine leistung erst bei 8600 oder sogar noch später anliegen...ich gehe mal von aus, du nimmst die ips k2...und man sollte ihn schon so 500 rpm ausdrehen lassen, und da bist dann über 9000 rpm, was gute federn durchaus berechtigt.

auf der ips seite findest du dynos mit z.t. 234 ps, das ist schon mal net schlecht finde ich.

wähle bedacht deine kompression...die wellen funktionieren net mit jeder kompression optimal ;)

234ps alles original nur ips nocken?

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 18:29

@hao

du hast doch auch mitbestellt bei lug oder?

@Tralien

ja sind die ips k2 wellen

am 26. Juni 2007 um 20:33

ja ja schon aber ich hab ja jetzt schon ca.230ps

am 26. Juni 2007 um 20:49

nee 234 ps mit typical bolt ons...also krümmer, kat, auspuff, airbox, blablabla...und 234 ps radleistung, bei den amis dind das dann so 260 - 270 ps am schwungrad.

je nach kompression wirst du die 250 ps knacken...ips k2 is ne gute wahl. geh am besten gleich auf 12:1...

Deine Antwort
Ähnliche Themen