ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Motor Ruckelt beim Gas geben ?!?

Motor Ruckelt beim Gas geben ?!?

Themenstarteram 11. Februar 2006 um 15:07

Hallo zusammen.

Ich fahre einen 97er Astra-F-CC 1,6.

Bisher auch ohne grössere Defekte, doch nun habe ich hin und wieder folgendes Problem:

Ab und an fängt das Auto stark an zu ruckeln, wenn ich beschleunigen möchte. Ich trete auf's Gas aber ausser dass das Auto ruckelt als wenn das Benzin alle wäre passiert leider nichts. Wenn ich in dem Falle etwas Gas weg nehme und ganz langsam immer etwas mehr gas gebe beschleunigt das auto ganz normal(nur halt langsam).

Das Problem taucht aber nicht immer auf.

Einen Tag fährt mein Astra ganz normal, einen anderen die ersten 20km auch, doch dann plötzlich ruckelt es wieder beim schnellen Beschleunigungs-VERSUCH(für immer unterschiedliche Zeiträume) und im nächsten moment geht es wieder.

Ich befürchte aber, dass sich der Zustand auf Dauer einschleichen könnte, wenn ich den Fehler nicht bald finde. :(

Ich wäre also sehr Dankbar, wenn mir jemand einen(oder auch mehrere :)) ) Lösungsvorschläge machen könnte.

Danke

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

check mal die Zündkabel,Kerzenstecker,etc auf festen Sitz oder Marderbisse.

Grüße,

Matze

Themenstarteram 12. Februar 2006 um 17:39

Hi.

Ich habe heute nocheinmal einen Check durchgeführt und die Kabel kontrolliert, die Zündkerzen gereinigt, die Stecker geprüft und Luftfilter nachgesehen.

Bei der anschliessenden Probefahrt, war das Problem aber sofort wieder festzustellen.

Was vllt noch zur Lösungsfindung beiträgt ist folgende Feststellung:

Wenn ich gas gebe und das Ruckeln anfängt, und ich dann die Kuplung trete, schnellt die Motordrehzahl sofort in die Höhe. Also tritt das Problem nur unter Last auf. An einem evtl. Sprit~ oder Luftmangel sollte es also nicht liegen, oder?

Könnte es eine falsche Kraftübertragung seitens der Kupplung sein?

Ich weis mir leider absolut keinen Rat :(

gruß

@Syberspacer

 

Hallo,

hast du schon das AGR Ventil kontrolliert ob das noch richtig funktioniert, könnte sein dass es hängt. Welchen Motor hast du einen 1.6 oder 1.6 16V oder weißt du die Motorbezeichnung?

mfg christian

Das müsste mit fester Wahrscheinlichkeit die Kupplung sein?

Habe das selbe Problem auch, und bei mir is die Kupplung runtergeritten!

 

Wie alt ist deine denn, bzw. wieviel km hat die runter?

TIPP:

Probier mal den Motor abzuwürgen!

3. Gang im Stand (max. Standgas; ca.900 U/min) und lass die Kupplung ruckartig losschnalzen!

Wenn er dir abwürgt ist die Kupplung in ordnung, wenn die Drehzahl stattdessen noch weiter in Keller geht, ist die Kupplung "richtig" runter!!

MFG

Silencer

Themenstarteram 15. Februar 2006 um 9:58

Hi.

Vielen Dank für die Antworten.

Also ich habe das Problem wohl vorerst gelöst.

Ich hab zwar den Abwürg-versuch nicht getestet, aber mir ist eingefallen, dass ich die Kupplung ja auch schonmal nachgestellt habe.

Dieses habe ich auch jetzt wieder gemacht und siehe da, das ruckeln ist weg.

Allerdings finde ich dieses äusserst unlogisch, weil durch das nachstellen der Kupplung ja das Kupplungspedal etwas nach vorne kam. Der Schleifpunkt an dem die Kupplung greift tritt also beim loslassen der Kupplung erst später ein und somit greift die Kupplung ja rein logisch nicht so gut/tief wie vorher.

Naja nun ist das Problem erstmal behoben und ich bin glücklich.

Doch leider werd ich mir wohl bald eine neue Kupplung zulegen müssen, weil nocheinmal nachstellen kann ich nun nicht mehr :/

Aber nochmal Danke für die Hilfe.

ich hatte auch mal dieses RUCKEL-BEIM-GASGEBEN-PROBLEM...

bei mir lag es an den zündkabeln, an denen sich ein marder versucht hat...

Themenstarteram 15. Februar 2006 um 18:39

hi.

hmjoa, also so ganz weg scheints auch noch nicht zu sein.

Hat sich wohl dadurch nur verringert.

Die ersten 2 Tage nach der Kupplungs-nachstellung warÄs fast nicht spürbar, doch so langsam kommts wieder.

KA wieso. komisches Phänomen, ich glaube ich muss mich doch mal an die Kabel machen.

Da mein Auto draussen steht, wäre die Sache mit dem Marder auch gar nicht so abwegig.

Nunja ich werde nicht aufgeben :)

 

PS: @bitburger-Sit: Dein Biturbo ist ja ganz nett, aber ist das einzig wahre, laut werbung nicht warsteiner ? *fg*

Na, dann sag ich doch mal Willkommen im Club.

Hatte heute auch bei einem ASTRA-F-CC 1.6 Bj. 96 dieses Ruckeln beim starken Beschleunigen. Dachte der Wagen geht gleich aus. (War gerade auf der Autobahn unterwegs.) Beim langsamen und gleichmäßigen Beschleunigen war das Ruckeln weg. Irgendwie habe ich es mit dem Wagen dann doch noch auf die Arbeit geschafft. Als ich dann heute abend den Wagen wieder starten wollte, sprang er nicht mehr an.

Anlasser und Batterie sind in Ordnung. Zündkabel haben auch keine äußerliche Beschädigung.

Was könnte das sonst sein?

Zündung? Werde mal morgen prüfen, ob ein Zündfunke beim Anlassen da ist.

Kurbelwellensensor? Sind Probleme mit diesem Sensor bekannt? Vielleicht hat er ja die Feuchtigkeit der letzten Tage nicht vertragen?

Hat die letzten Wochen auch hin und wieder mal Probleme beim Anlassen. Das ein oder andere Mal mußte ich ein wenig mit dem Gasfuß nachhelfen.

Hallöchen!

Habe mir gestern einen Astra F Caravan 1.6 (Bj. 08/93) zugelegt...

Ich habe folgendes Problem:

Starte Motor... läuft 1a.. Fahre irgendwohin.. ruhig etwas weiter. Motor schalte ich normal aus (Parkplatz).

Komme vom (z.B. Einkauf) wieder, starte.. Motor läuft ein bisschen unruhig.. man merkt das er Drehzahl runter geht, wieder ein stückchen hoch (holpriger Motorlauf)... Damit kann ich jedoch leben... ABER.....

Ich fahr nun vom Hof.. Stadtverkehr.. gebe Gas.. es ruckelt ARG HERBE als ob ich NULL Sprit hätte - dann im Standgas sozusagen rollt er genüsslich weiter in den Gängen.. als ob alles okay wäre!

Kann die Spritpumpe vllt. schlecht Masse bekommen und einen solchen Fehler verursachen? Z.B. das sie nicht genug Sprit pumpt wenn sie warm ist???

Oder noch andere Ideen? Notlaufprogramm springt nicht an, er ruckelt einfach nur herbst! Also sollte wohl die Elektronik an sich i.O. sein! I hate sporadische Fehler! :(

IDEEN???????

 

Zündungskabel neu. Verteiler neu. Zündkerzen neu. Kopfdichtung neu. Alles in Opelwerkstatt damals vom Vorbesitzer auf Rechnung machen lassen. Die haben den Fehler noch nicht gefunden! Kompression usw. stimmt auch lt. Vorbesitzer (ist ein Bekannter, also war schon kein Verkauf wo er wusste is bald schrott oder so....) :)

Ich schreib wieder viel zu viel! Aber somit habt ihr nun genug Infos! Karre ist natürlich ORIGINALZUSTAND UNVERBASTELT. Vorbesitzer hat über alles Buch geführt. Hatte auch keine Ahnung und ist IMMER zu Opel gefahren (wie doof aber na ja).

 

Wäre froh wenn mir jemand wenigstens neue Ideen oder vllt. zur Spritpumpe was schreibt!

MfG

XteamX

Themenstarteram 16. Februar 2006 um 11:28

@BlackFlash79: also in den club wollte ich nicht umbedingt aufgenommen werden *fg*

aber nunja nun bin ich drin. Also bei mir hat sich bislang nur das ruckeln eingeschlichen, nach dem Kupplung-Nachstellen machte es 2 Tage den anschein, als wenn es funktionieren würde, doch nun ist's glaube ich noch schlimmer. Vorallem verschlechtert sich das anlassen auch täglich. Heute morgen ist das Wagen schon relativ schlecht angesprungen.

Ich werde wenn ich von der Arbeit komme heute auch mal bei einem Experten vorbei fahren und den Fehlercode auslesen lassen und evtl. mal eine kurze analyse durchführen lassen.

Ich gebe die Infos dann gleich durch!

Hmmmmm ich hatte bei mir evtl. auch die Zündkabel als mögliche Ursache ins Auge gefasst, doch wenn bei XteamX diese ganzen Sachen neu sind, könnt's daran eigentlich nicht liegen.

Die Nässe wäre eine Idee, da es bei mir das erste mal heftig aufgetreten ist, als es extrem nass war.

Und die 2 Tage wo ich dachte, dass ich das Problem gelöst habe, war es trocken. Jedoch dürften diese Unterschiede ja nicht von heute auf morgen auftreten.

....to be continued....

also bei mir waren es die Zündkabel. hab als ehemaliger Opel-Schrauber mal im Keller gewühlt und nen gebrauchten Satz Kabel rein gemacht. siehe da das Ruckeln ist weg. Jetzt da ich das weiß kann ich mal neue ordern.:)

So, der Mensch vom ADAC hat den Astra wieder zum Laufen bekommen. Nach ein paar Minuten Herumwerkel im Motorraum, ein paar Startversuchen und einer riesigen Stichflamme, lief der Wagen wieder rund.

Die Diagnose: 3 der 4 Zündkerzen sahen wohl nicht mehr so doll aus und ein Zündkabel ist wohl auch nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.

Hallo

Ich würde bei einem solchen Problem die Zündkabel nie ganz ausschließen. Eventuell ist bei einem Kabel der Innenleiter beschädigt. Sollte die Multec nach dem Erscheinen des Fehlers keinen Fehlercode abspeichern, so könnte das auf die Zündung hinweisen.

Ansonsten würde ich mir mal den Ventilreiniger TUNAP 333 besorgen (vom Opel-Partner) und dieses Zeug gemäß der Anleitung einsetzen. Das Zeug hat bei mir wahre Wunder bewirkt.

Hiermit wird auch der ständig empfohlene Wechsel des AGR überflüssig.

Hallo,

ich habe das gleiche Problem.

Mein Opel Astra F Bj 98 1.6 100 PS

ruckelt beim Gas geben.

Überholen, keine Chance.

Wenn ich Vollgas gebe passiert gar

nichts. Als wenn ich stehen bleibe.

Was gibt es noch für Lösungen,

es macht einfach keinen Spass mehr

AUto zu fahren.

Bitte Helft mir.

Was braucht ihr noch zum Auswerten.

MFG

@Duke

Deine Antwort
Ähnliche Themen