ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Motor klackern 1.4.TSI 160PS DSG

Motor klackern 1.4.TSI 160PS DSG

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 14. September 2017 um 23:50

Hallo Gemeinde,

Problem: Golf 6 1.4.TSI 160PS 86tkm Motor klackern:

seit ein paar Tagen nach dem Starten des Motors ist ein ständiger unruhiger Lauf (nicht nur 3sec. wie es bei Steuerketten üblich ist) aufgetreten. Habe das Auto heute zum :),

wird morgen gecheckt und hoffe, dass es nicht auch die Steuerkette ist, was ich aber befürchte!

Auch bei Drehzahlen um die 1200-1600U/min ist ein starkes stottern spürbar. Zudem ist der Verbrauch gestiegen.

Kann es was damit zu tun haben: 700km Autobahn an einem Tag, Hin- und Rückfahrt mit 2 Stunden Pause, dann zw. 600-650km um die 180, auch mal 200km/h gefahren! Normalerweise fahre ich überwiegend Stadt- und Landstrasse, nur sehr selten Autobahn, wo ich es mal krachen lasse.

Was meint ihr dazu? Evtl. durch kleinen Vorschaden hat die kurze Raserei dazu beigetragen, dass sich die Steuerkette wesentlich gelängt hat (Vermutung)!? Grund: am selben Abend ist das klackern zum ersten mal aufgetreten!!! Darf doch nicht sein, wenn der Motor heiss ist und man höchstens ne halbe Stunde 180 bei 4000 U/min und ab und an bis max 205km/h beschleunigt, wobei die Höchst-Geschw.keit bei 220 liegt!

MUSS MAN WISSEN: Seit paar Wochen vor der Autobahnfahrt war sporadisch längeres Rasseln bis ca. 10sec. (noch kein klackern) aufgetreten. Innerhalb 3 Monaten ca. 5mal, von daher ist es meiner Meinung nach ein Anzeichen für Steuerkette.

Auf jeden Fall werde ich berichten, was nach der Diagnose herauskam!!

Wäre dennoch über Kommentare ähnlicher Probleme (langes klackern) dankbar.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 15. September 2017 um 17:41:39 Uhr:

Hier ein Blog über eine Reparatur beim Motoreninstandsetzer.

Schau Dir diesen Artikel, dessen Titel "Motorschaden außerhalb der Garantie - was tun?" lautet, in Ruhe an. ;)

 

Daraus:

"Zusammenfassung

Motorschaden mit Kolbensteg Bruch am Zylinder 1. Kostenvoranschlag von VW für einen Tausch des Rumpfmotors über 7055,94€. Nach Abzug der zugesicherten 50% Kulanz auf Material bleiben ein Restbetrag von 4598,40€ komplett.

Reparatur bei einem lokalen Motorinstandsetzer. Serienkolben von Nüral 87-433900-00 verbaut und Zylinderwände aufgeraut. Pleuellager, Steuerketten, Kettenspanner, Hydrostössel und Zündkerzen ersetzt.

Gesamtkosten 3377,30€

Die Abschleppkosten wurden nicht berücksichtigt, da bei mir vom ACE bzw. Mobilitätsgarantie übernommen

Ich hoffe, ich konnte eine Alternative zum Motortausch aufzeigen und denke, dass ein Motorschaden nicht immer ein finanzieller Totalschaden bedeuten muss. Über "Das Örtliche" lassen sich Motor Instandsetzen in der Region finden, die mit handwerklichem Können bestimmt den ein oder anderen Motor wieder fit bekommen."

 

 

VG myinfo

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Das klingt schon sehr nach steuerkette. Wenn ich mal Autobahn fahre (und das tue ich dann auch nicht zimperlich), macht meine steuerkette auch am nächsten Tag beim Kaltstart ein kurzes Rasseln(aber nur 1 bis 2 Sekunden). Wenn ich meine normalen Strecken ohne Autobahn fahre, startet er am nächsten Tag ruhig. Keine Ahnung ob es da einen Zusammenhang gibt, aber es riecht halt danach. Bei dir würde es zumindest auch in Richtung Autobahn sprechen... Wobei natürlich dadurch nichts kaputt gehen darf. Bin mal auf die Diagnose gespannt.

Themenstarteram 15. September 2017 um 10:23

Also das rasseln bis zu 3sec. kam eigtl. schon fast immer, da habe ich mir zunächst keine Gedanken mehr gemacht. Erst als es ab und zu bis 10sec. dauerte. Da hatte ich evtl. schon eine Verlängerung der Kette erlitten, was sich nur manchmal bemerkbar machte! Dann kamen die 700km Autobahn und Belastung, wie oben beschrieben, dazu... Das wird ihm den Rest gegeben haben, befürchte ich!!!???

Mal sehen, was später die Diagnose sein wird.

Könnte sein. Was für ein Öl ist im Motor drin?

Themenstarteram 15. September 2017 um 15:15

Zum Kotzen!!!->KOLBEN-Defekt- Schaden 3.500€ :((

Test hat ergeben, dass auf Zylinder 2 weniger als die Hälfte an Kompression im Verleich zu den anderen vorhanden wäre! 1-11, 2-4, 3-10, 4-10 in etwa.

VW geht davon aus, dass ein Kolben defekt ist, der Zylinder davon allerdings keine Riefen aufweist!!! Wahrscheinlich konnte man mit dir "Lupe" nur die Oberseite sehen. Schadensbild (Beispiel) ist mir gezeigt worden, dass auf Höhe der Kolbenringe evtl. was ausgebrochen sein könnte.

Was ist allerdings, wenn ich es reparieren lasse, dann stellt sich heraus, dass der Zylinder auch noch defekt ist, dann bist gleich mal bei 6.000€, heftig aber möglich.

Kann mir jemand weiterhelfen, weiß net weiter! :( Jemand anderes Kolbenschaden gehabt???

Brauche Rat!!! Soll ich neuen Thread aufmachen, mit Thema "KOLBENSCHADEN" damit ich womöglich schneller nen Ansprechpartner finde!?

Gibt es gute Werkstätten, die dies günstiger machen können. Sollten wenn dann VW-Teile sein mit 2-jähriger Garantie, ein Gedanke von mir.

Kann ich dem jetzt überhaupt glauben, dass der Kolben 100% defekt ist!???? VW würde alle 4 Kolben tauschen+ Steuerketten- und Ölwechsel, natürlich alle Dichtungen, Ölansaug-, Ölvorlaufleitung, Entlüftungsleitung usw. ersetzen. 3000€ wollen die mindestens, bin ratlos im Moment... :(

Kann es nicht doch was anderes sein???

Bitte um Hilfe

Themenstarteram 15. September 2017 um 15:18

Zitat:

@autofreake46 schrieb am 15. September 2017 um 14:22:15 Uhr:

Könnte sein. Was für ein Öl ist im Motor drin?

Öl (Castro LL 5w30 von Atu) ist erst im April, sofort nach dem Winterschlaf gewechselt worden

Zitat:

@1.4.TSI schrieb am 15. September 2017 um 15:15:46 Uhr:

[.....] Jemand anderes Kolbenschaden gehabt??? [.....]

Ja, fast 70 User alleine hier auf Motor Talk, willkommen im Klub. ;)

Hier mein Blog dazu.

Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS

Meine unendliche Geschichte....

Hier ein Blog über eine Reparatur beim Motoreninstandsetzer.

Sollte der Zylinder unbeschädigt sein, auf jeden Fall ALLE vier Kolben wechseln lassen! Ansonsten hast du früher oder später das gleiche Problem mit einen anderen Kolben!

Themenstarteram 15. September 2017 um 20:52

Kann mir jemand Tipps geben, was habt ihr in so einem Fall gemacht?

Reparieren, (welche Werkstatt, VW, ATU, freie Werkstatt etc.??),

Verkaufen, Eintauschen gegen anderes KFZ, privat verkaufen,

selbst reparieren (habe mal einen Traktor Lamborghini Motor zerlegt und wieder

aufgebaut), Auto ist halt was anderes wegen elektrischen Scheiss... Garantie hat

man ja dann auch nicht mehr, also diese Variante eher nicht... :(

bin für jeden Tipp dankbar

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 15. September 2017 um 17:41:39 Uhr:

Hier ein Blog über eine Reparatur beim Motoreninstandsetzer.

Schau Dir diesen Artikel, dessen Titel "Motorschaden außerhalb der Garantie - was tun?" lautet, in Ruhe an. ;)

 

Daraus:

"Zusammenfassung

Motorschaden mit Kolbensteg Bruch am Zylinder 1. Kostenvoranschlag von VW für einen Tausch des Rumpfmotors über 7055,94€. Nach Abzug der zugesicherten 50% Kulanz auf Material bleiben ein Restbetrag von 4598,40€ komplett.

Reparatur bei einem lokalen Motorinstandsetzer. Serienkolben von Nüral 87-433900-00 verbaut und Zylinderwände aufgeraut. Pleuellager, Steuerketten, Kettenspanner, Hydrostössel und Zündkerzen ersetzt.

Gesamtkosten 3377,30€

Die Abschleppkosten wurden nicht berücksichtigt, da bei mir vom ACE bzw. Mobilitätsgarantie übernommen

Ich hoffe, ich konnte eine Alternative zum Motortausch aufzeigen und denke, dass ein Motorschaden nicht immer ein finanzieller Totalschaden bedeuten muss. Über "Das Örtliche" lassen sich Motor Instandsetzen in der Region finden, die mit handwerklichem Können bestimmt den ein oder anderen Motor wieder fit bekommen."

 

 

VG myinfo

Themenstarteram 17. September 2017 um 12:41

VW bietet mir jetzt an, die Ölwanne zu demontieren, damit man mehr von der Zylinderlauffläche sieht.

Kann man danach zu 100% eine Beschädigung am Zylinder ausschliessen?

Motorinstandsetzung hört sich ganz gut an, egel wer es macht, wenn allerdings der Zylinder bestätigt wäre, wären es gleich die doppelten Kosten (6-7t €) :-( ist dann ein Austauschmotor nicht besser??? Hat jemand Erfahrungen mit einem Tauschmotor von namhaften Herstellern / Vertreibern!?

Zitat:

@1.4.TSI schrieb am 17. September 2017 um 12:41:42 Uhr:

VW bietet mir jetzt an, die Ölwanne zu demontieren, damit man mehr von der Zylinderlauffläche sieht.

Kann man danach zu 100% eine Beschädigung am Zylinder ausschliessen?

[.....]

Mit dem Entfernen der Ölwanne ist das nicht getan, die Werkstatt wird den Kolben ausbauen wollen, um sich ein genaueres Bild der Zylinderlaufflächen machen zu können und ja, man kann dann feststellen ob die Zylinder in Ordnung sind, oder ob ein neuer Motor fällig wird.

Du solltest dir aber langsam Gedanken machen, wer die Reparatur durchführen soll. Irgendwann rechnet sich ein Wechsel zu einem Motoreninstandsetzer nicht mehr.

Themenstarteram 20. September 2017 um 17:30

Von Motorinstandsetzen habe ich inzwischen auch schon so viel negatives gehört/gelesen (z.B.Caroobi), dass ich dem ganzen nicht so wirklich vertrauen will! VW will für die Kolben schon alleine 800€ netto, Satz in Ebay kostet 200€, da sag ich nur Gauner.

Bin wirklich am überlegen, ob ich es nicht selber mit dem Vater mache, wenn halt die Zeit da wäre.

Zudem kommt hinzu, dass wenn mal wieder was ist, keine Garantie, bzw. 2 jährige Gewährleistung besteht.

Steuerkettenwechsel sollte nicht das Problem sein, mit so einem Arretiersatz.

Kolben tauschen, ist halt so ne Sache. Welche Kolben, welche Dichtungen, welche Steuerkette, gibts ja inzwischen angepasste, nur welche sind das?? Möglichkeiten habe ich dazu, 2000€ sparen, aber keine Garantie!!!??? Hat schon jemand so einen Motor privat instand gesetzt???

Bis Freitag werde ich mich entscheiden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Motor klackern 1.4.TSI 160PS DSG