ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motor ging einfach aus. Y16XE -gelöst-

Motor ging einfach aus. Y16XE -gelöst-

Opel Vectra B
Themenstarteram 5. November 2014 um 8:57

Guten Morgen,

Ich befinde mich gerade in diesem Moment auf dem Weg zu Arbeit. Ich habe zuletzt an eine Ampel lange gestanden, dann wurde es Grün. Direkt dahinter über eine Bahnübergang gefahren und wollte weg beschleunigen, und es kam nichts. Kupplung getretten und der Motor ging aus. Keine Warnlampen oder Ähnliches kurz vorher.

Nun, Auto beiseite verschoben und als erstes geschaut ob der Zahnriemen noch dran ist. Alles OK. Dann aus intetesse ein Startversuch. Der Motor ließ sich anlassen. Alle Lampen aus. 10 Sekunden später ging der Motor wieder aus. Also ADAC angerufen. Dann eine geraucht und ca 5 Minuten später noch mal versucht. Da lief der Motor wieder 10 Sekunden.

Nun ist der ADAC gleich da. Ich melde mich was es war,da ich gelesen habe das öfters das Problem gemeldet worden ist.

Gruß

Ähnliche Themen
41 Antworten
Themenstarteram 8. November 2014 um 8:50

Zitat:

@Whobody schrieb am 6. November 2014 um 10:14:57 Uhr:

Du wirst nicht daran vorbei kommen durch systematische Messungen den Fehler einzukreisen.

Ich würde mir die betreffenden Seiten des Schaltplanes ausdrucken und dann messen, ob an den betreffenden Pins Spannung anliegt oder nicht - vor allem dann, wenn der Motor ausgegangen ist.

Das habe ich natürlich schon im Vorfeld getan. Wenn der Motor Läuft ist Spannung überall da. Wenn der Motor nicht läuft dann natürlich ist die Spannung dann weg, Weil, so wie es aussieht, reisst der Signalleitung ab.

Was mir aber nicht 100% klar ist, welcher Pin liefert den nun der Signalleitung zur BPR ? Pin 85 (BNGR, Braun/Grün)? So hab ich das hier richtig verstanden oder ?

Zitat:

@Jason2002 schrieb am 8. November 2014 um 08:50:49 Uhr:

......

Was mir aber nicht 100% klar ist, welcher Pin liefert den nun der Signalleitung zur BPR ? Pin 85 (BNGR, Braun/Grün)? So hab ich das hier richtig verstanden oder ?

Hi Jason,

Der Schaltplan ist in der Tat sehr komplex. Ich muß mich heute korrigieren. Der Schaltplan für Deinen Motor Y16YE befindet sich auf den Seiten 18 u. 19. Aber es gilt im Prinzip das Gleiche was ich bisher gesagt habe.

Für die Funktion des Kraftstoffpumpenrelais K58 gilt das Gleiche wie für alle Relais.

- In diesem Falle erhält Pin 86/Relais/Spule (coil) Spannung 12 V Plus vom

Zündschloß/Klemme 15 bei eingeschalteter Zündung.

- Die Pin 85/Relais/Spule (coil) muß Minus vom Motorsteuergerät Multec (SM) K57/Pin 23 erhalten, damit RL K58 die Verbindung an Pin 30/Dauerplus zu Pin87 -> Kraftstoffpumpen-Relais/KSP/Pfad 2448 herstellen kann.

Wenn es im Strompfad vom Zündschloß zu K58/Pin86 bzw. von K58/Pin23 zu SM K57 eine Unterbrechung (Wackelkontakt) gibt, kann es immer wieder zu Störungen kommen. Das Relais wurde ja bereits ersetzt und kann als Ursache ausgeschlossen werden.

Aber die Sache ist nicht so einfach! Auch auf der Seite des Arbeitsstromes ist es wichtig, daß der Dauerstrom immer vorhanden ist. Hier ist es wichtig, daß die Vorsicherungen (siehe Seite 2 Schaltplan)

FV6/F56/F59 - Pfad 224/226/228 - alle intakt sind.

Wie bereits vorgeschlagen würde ich mir die betreffenden Seiten des Schaltplanes ausdrucken und von Seite 2 ausgehend alle Pfade markieren, die zu SM führen. Im Pannenfalle müssten alle Pins entsprechend auf vorhandene Spannung kontrolliert werden, um die Fehlerquelle herauszufinden.

Liegt denn an der Benzinpumpe Spannung an, wenn der Motor ausgeht?

Ich hoffe, ich konnte irgendwie hilfreich sein.

Cheers Whobody

Themenstarteram 8. November 2014 um 11:36

Jetzt habe ich ein paar Messungen gemacht.

Messungen an der Stecker, ohne Relais gemacht

Pin 30 und 87 ist Ok, dort ist Dauerstrom.

Pin 86 (Schwarz) ist Masse ist ist gut, keine Unterbrechung

Pin 85 (Grün/Braun) geht zur MSG, unterste Stecker Pin 23. Durchgemessen, alles OK.

somit schließe ich erstmals Kabelbruch zwischen Relais und Batterie/Masse/MSG aus.

Mit Relais ist der Motor auch wieder gelaufen. Auch mehrmaligen Ein und ausschalten machte nichts, der Motor sprang immer an. Zwar drehte der Anlasser ein paar mal mehr beim wieder-anlassen, aber sprang immer an.

allerdings muss ich sagen, das Problem kommt immer nach dem ich ein paar KM gefahren bin.

Ich bleibe dabei, wenn der ausgeht, liegt es daran das der MSG das Signal kappt. Um das zu belegen, muss ich erstmals durch die Gegend fahren und warten bis der Motor ausgeht und erneut Pin 85 messen.

Ein Paar Bilder habe ich angehängt:

Bild 1: Mein MSG am Motorblock

Bild 2: Pinbelegung am BPR Stecker

Was sind eure Meinungen dazu ? Warum passiert das erst wenn der Motor ein paar KM gefahren ist?

Bin ich mit ein eventuelle Defekten MSG schon völlig in der falsche Richtung? Steckt was anders dahinter?

Danke und schön Samstag noch.

Bild 1 : MSG
Bild 2 : Pinbelegung

Zitat:

@Jason2002 schrieb am 8. November 2014 um 11:36:08 Uhr:

Jetzt habe ich ein paar Messungen gemacht.

.......

Pin 86 (Schwarz) ist Masse ist ist gut, keine Unterbrechung

......

Zitat:

"In diesem Falle erhält Pin 86/Relais/Spule (coil) Spannung 12 V Plus vom

Zündschloß/Klemme 15 bei eingeschalteter Zündung."

Irrtum! - Siehe Schaltplan Seite 2, Pfad 124.;)

Themenstarteram 8. November 2014 um 11:50

Oh, da muss ich nachher kontrollieren. Bin gerade auf dem Weg zur Arbeit, daher musste ich abbrechen, aber gut, werde ich später schauen.

Sonst schaut alles so weit richtig aus oder ?

Seite 2 von welchem Buch ? :)

Ich habe nur So wirds Gemacht.

also, gilt es heraus zu finden ob wenn der Motor ausgeht, ob bei eingeschaltete Zündung an Pin 86 noch 12v vorhanden ist. Wenn nicht, Problem mit der Zündschloss. ODER, ob der Signal vom MSG weg gefallen ist. Die 2 Dinge kommen also in Betracht, sehe ich das richtig.

Die 12v Zündung zu messen ist kein Ding, aber wie kontrolliere ich die Signalleitung von der MSG, ist die messbar ? Und wenn ja, was für ein Wert ?

Themenstarteram 8. November 2014 um 12:15

Ich blöd. Hab doch selber ein Bild gepostet mit der SLP ausschnitt wo zu pin 86 gezeigt wird mit kl15. Facepalm !

Hi Jason!

Da Du ein langjähriger Forianer und OPEL-Fahrer (Corsa-Vectra) bist - Ende Nov. 11 Jahre Mitglied bei MT - ging ich davon aus, daß Du die hilfreiche Seite www.vectra16v.com kennst. Dort bekommst Du einen Schaltplan wie folgt:

Infos+Downloads->OPEL Stromlaufpläne->Vectra B->Modelljahr2000 (gültig ab Modeljahr 1998-ab 9/1998).

Da Dein Vectra B/FL, EZ 11/99 hat sollte dieser Schaltplan für Dein Fahrzeug zutreffend sein.

 

Wie bereits wiederholt gesagt, würde ich mir die betreffenden Seiten dieses Schaltplanes ausdrucken ab Seite 2, Seiten 18, 19, 51. Dann die entsprechenden Strompfade, die zu K58/Kraftstoffpumpen-Relais, K57/Motorsteuergerät u. M21/Benzinpumpe führen markieren. Und dies für alle Strompfade betreffend Zündungsplus/Klemme 15 und Dauerplus/Klemme 30.

Vergiß mal den Schaltplan in Deinem Buch "So wird's gemacht. Vielleicht ist der nicht aktuell!

Zu Deiner Frage, ob es möglich sein sollte, die Spannung am RL K58/Pin 85 bzw. K57/SM/Pin23 zu messen und wie hoch, muß ich Dir sagen: Ich weiß es nicht! Wäre aber denkbar. Wenn Du aber das RL K58 beim Einschalten der Zündung schalten hörst, dann funktioniert das RL - und auch das SM an dieser Position - ja. ;)

Ich hoffe Du kommst mit Deiner Sucherei voran!

Cheers Whobody

Themenstarteram 8. November 2014 um 16:28

Tatsächlich habe ich dieser SLP schon auf mein Rechner gehabt. Mir ging es nur darum, ich wusste nicht das du mit deine Seitennummer dieses SLP meintest :)

Die ist im übrigen eh gleich mit mein "So Wirds Gemacht" SLP.

Das Relais funktioniert einwandfrei. Habe es manuell getestet, nicht im Auto. Es ist nun mal wichtig der Fehler richtig zu trennen. Wenn ein Relais nicht schaltet, muss man feststellen ob das relais defekt ist, oder ob ihn das Signal zum schalten fehlt. Bei mir das zweiter. Ich hatte vorsorglich auch ein neues Relais gekauft gehabt.

Nun, ist alles so wie es sein soll. Es sind wirklich 12v Zündung (Kl15) an Pin 86. Dort, immer wenn ich die Zündung einschalte, liegt 12v an. Nun muss ich warten bis die Karre doch mal während der Fahrt wieder ausgeht um dann erneut mesen zu können.

Ich danke dir aber erstmals für deine Unterstützung. Gerade bei Kupferwürme sieht man oft den Wald vor laute Bäume nicht mehr.

Ich melde mich dann wenn ich was neues habe. Das mit der messbares vom K57/SM/Pin23 werde ich weiterhin auf dem Grund gehen. Ist vielleicht eine ganz interessante Sache für andere mit ein ähnliches Problem.

Gruß

Edit:

Noch mal mit hübsche Assistentin durch gemessen. Es ist alles wie es sein soll. Seltsam. Eine kleine Anmerkung. Gestern als ich angefangen habe mich durch zu wuscheln, war es so das wenn der Motor lief, ich ihn dann abstellte und wieder anlassen wollte, hat der Motor lange gedreht und gestartet vielleicht 2 von 10 mal nur, bzw. wieder erst dann wenn ich das relais gezogen hatte und die Brücke rein gesetzt.

Heute sprang der Motor jedes mal an. Das ist seid dem ich der Stecker X53 an der MSG K57 abgezogen hatte um den Kabel zwischen MSG Stecker und Relais zu kontrollieren.

Nun bleibt es wie oben gehabt, ich muss nun so lange fahren bis der Motor ausgeht.

Auch das Bild von mir mit der Pinbelegung ist natürlich dann falsch.

ZUDEM, habe ich erfahren, an Pin23 wird nur Masse von der MSG geschaltet, Dieses fehlende Schaltung der Masse verursacht das abreißen des Signals und das Relais schaltet sich zu. Wir kommen weiter.

Wahrscheinlich ist dein MSG kaputt, irgendeine kalte Lötstelle. Kommt beim Y16XE öfter mal vor.

Themenstarteram 9. November 2014 um 11:52

Zitat:

@Whobody schrieb am 8. November 2014 um 11:23:46 Uhr:

Der Schaltplan ist in der Tat sehr komplex. Ich muß mich heute korrigieren. Der Schaltplan für Deinen Motor Y16YE befindet sich auf den Seiten 18 u. 19. Aber es gilt im Prinzip das Gleiche was ich bisher gesagt habe.

Danke, habe ich gefunden (Daumenhoch)

Zitat:

@Whobody schrieb am 8. November 2014 um 11:23:46 Uhr:

Für die Funktion des Kraftstoffpumpenrelais K58 gilt das Gleiche wie für alle Relais.

- In diesem Falle erhält Pin 86/Relais/Spule (coil) Spannung 12 V Plus vom

Zündschloß/Klemme 15 bei eingeschalteter Zündung.

- Die Pin 85/Relais/Spule (coil) muß Minus vom Motorsteuergerät Multec (SM) K57/Pin 23 erhalten, damit RL K58 die Verbindung an Pin 30/Dauerplus zu Pin87 -> Kraftstoffpumpen-Relais/KSP/Pfad 2448 herstellen kann.

Genau richtig erklärt. Ich habe dein Text gelesen, aber ohne es vorher genau zu studieren, konnte ich da nichts drunter vorstellen. Jetzt ist die Sache was du schreibst Glas Klar!

Zitat:

@Whobody schrieb am 8. November 2014 um 11:23:46 Uhr:

 

Wenn es im Strompfad vom Zündschloß zu K58/Pin86 bzw. von K58/Pin23 zu SM K57 eine Unterbrechung (Wackelkontakt) gibt, kann es immer wieder zu Störungen kommen. Das Relais wurde ja bereits ersetzt und kann als Ursache ausgeschlossen werden.

Genau dieser Kabelstrang habe ich kontrolliert. Alles gut. (Grün/Braun)

Zitat:

@Whobody schrieb am 8. November 2014 um 11:23:46 Uhr:

Aber die Sache ist nicht so einfach! Auch auf der Seite des Arbeitsstromes ist es wichtig, daß der Dauerstrom immer vorhanden ist. Hier ist es wichtig, daß die Vorsicherungen (siehe Seite 2 Schaltplan)

FV6/F56/F59 - Pfad 224/226/228 - alle intakt sind.

Ebenso kontrolliert. Alles Gut.

Zitat:

@Whobody schrieb am 8. November 2014 um 11:23:46 Uhr:

 

Wie bereits vorgeschlagen würde ich mir die betreffenden Seiten des Schaltplanes ausdrucken und von Seite 2 ausgehend alle Pfade markieren, die zu SM führen. Im Pannenfalle müssten alle Pins entsprechend auf vorhandene Spannung kontrolliert werden, um die Fehlerquelle herauszufinden.

Liegt denn an der Benzinpumpe Spannung an, wenn der Motor ausgeht?

Genau drauf warte ich jetzt nur noch :)

Seid dem ich die Stecker all ab hatte um die Messungen durch zu führen, läuft alles einwandfrei. Ich warte jetzt nur noch das der Motor ausgeht, dann kann ich deine letzte frage Beantworten.

Entweder Lose/Dreckiger Verbindung, oder tatsächlich, wie Hades sagt, einem defektem ECU

Heute auf dem Weg zu Arbeit hatte ich mein Laptop mit Op Com angeschlossen und habe der Kühlmitteltemperatur beobachtet. Da mir der Motor schon 2 mal in fast genau denselben Position ausgegangen ist, wollte ich wissen ob es ein Thermisches Problem ist, ob der BPR bei einem bestimmte Temperatur ausgeht. War aber nicht der Fall.

Gruß

Ich wünsche Dir weiterhin störungsfreie Fahrt! ;)

Ich wollte Dir nicht gleich den Mut nehmen und das Motorsteuergerät auf Verdacht als den Schuldigen erklären. :D

Themenstarteram 9. November 2014 um 13:32

Ach, das wäre OK gewesen, da ich selber den MSG In Verdacht hatte. Gibt ja genug Berichte im Netz deswegen, und noch mehr Firmen die Steuergeräte reparieren :)

Wenn sich was tut, oder sich ergibt, melde ich mich natürlich weiter :)

Themenstarteram 10. November 2014 um 14:43

Jaaa. Heute hatte ich endlich eine Panne ! Tja, warum ich mich so freue, weil ich endlich ein Fehlercode erhalten habe. 3 Tage lang ging es gut, endlich heute war es soweit, und das 50 Meter (!) vor mein Haustür. Bequemer konnte ich es nicht haben.

P0230

Ich denke ich komm an eine Tausch MSG nicht drum herum. Eventuell Rep lassen :(

Nun wäre Erfahrungen mit MSG Rep Firmen gut :) Gute Rat ist jetzt echt Teuer !

Gruß

Cam00529

Wenn Du ein kwp 2000+ hast ist das easy. Jetziges Steuergerät auslesen und die Datei speichern. Ein MSG von eBay oder vom Schrott und Datei einspielen. Als China Klon kostet das etwa 25 euro. Programmierung beim foh 100 €.

Themenstarteram 11. November 2014 um 14:49

Mr.G2, Vielen Dank für diese Information :)

Jedenfalls habe ich mich doch entschieden mein MSG reparieren zu lassen. Das wird zwar was kosten, aber zumindest kann ich es nicht kaputt machen und 2 Jahre Garantie gibt es oben drauf.

Ich werde es von ecu.de machen lassen. Die haben ein recht guten Ruf, auch hier bei MT haben viele Leute gute Erfahrungen gemacht.

Wenn es so weit ist, werde ich berichten

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motor ging einfach aus. Y16XE -gelöst-