ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motor ging einfach aus. Y16XE -gelöst-

Motor ging einfach aus. Y16XE -gelöst-

Opel Vectra B
Themenstarteram 5. November 2014 um 8:57

Guten Morgen,

Ich befinde mich gerade in diesem Moment auf dem Weg zu Arbeit. Ich habe zuletzt an eine Ampel lange gestanden, dann wurde es Grün. Direkt dahinter über eine Bahnübergang gefahren und wollte weg beschleunigen, und es kam nichts. Kupplung getretten und der Motor ging aus. Keine Warnlampen oder Ähnliches kurz vorher.

Nun, Auto beiseite verschoben und als erstes geschaut ob der Zahnriemen noch dran ist. Alles OK. Dann aus intetesse ein Startversuch. Der Motor ließ sich anlassen. Alle Lampen aus. 10 Sekunden später ging der Motor wieder aus. Also ADAC angerufen. Dann eine geraucht und ca 5 Minuten später noch mal versucht. Da lief der Motor wieder 10 Sekunden.

Nun ist der ADAC gleich da. Ich melde mich was es war,da ich gelesen habe das öfters das Problem gemeldet worden ist.

Gruß

Ähnliche Themen
41 Antworten

Y16XE ??:confused:

Du armer, wartest immer noch auf den ADAC ?:o:mad:

Das sind aber auch Sachen !:D

Gruß

Matze

Themenstarteram 5. November 2014 um 9:54

Erledigt. Benzinpumpenrelais hat sich verabschiedet. Provisorisch eine Brücke zwischen gelegt, nun geht es weiter.

Ja, Y16XE, wieso die Fragezeichen?

Im übrigen, heute lieber auf ADAC warten als auf der Bahn :)

Ohne Warnlampe dann ist es wahrscheinlich kein Steuergerät sondern was mechanisches. Immer nur ein paar Sekunden ? Vielleicht bekommt der Motor zu wenig Sprit oder Luft.

Zitat:

@Jason2002 schrieb am 5. November 2014 um 09:54:41 Uhr:

Erledigt. Benzinpumpenrelais hat sich verabschiedet. Provisorisch eine Brücke zwischen gelegt, nun geht es weiter.

.....

Ist noch etwas unklar?:rolleyes:

Themenstarteram 5. November 2014 um 19:39

Na leider muss ich mich doch noch mal zu Wort melden :(

Auf dem Weg nach hause bin ich bei Opel vorbei gefahren und habe eine neues Relais besorgt. Sofort vor dem FOH eingebaut. Der Motor sprang an und ich bin los gefahren. Nur, nach 100 Meter war wieder Stillstand. Also, die Brücke wieder rein und erst mal nach hause gefahren.

Nun habe ich das alte Relais auf Funktion überprüft und stelle fest, es funktioniert. Nun habe ich 2 Relais, und trotzdem ein Problem.

Also bin ich raus und habe erst mal mit der Brücke der Motor angelassen. Ein paar Sekunden laufen lassen und wieder aus. Dann habe ich die Brücke für ein Relais getauscht und ließ den Motor an. Das Relais habe ich nicht ganz rein gesteckt, somit konnte ich gerade mit der Messspitzen von mein Multimeter Strom messen. Tatsächlich funktionieren beide Relais einwandfrei. Nun plötzlich ging der Motor aus und lässt sich nicht mehr starten..

Also, um das etwas abzukürzen. Mit Brücke läuft der Motor sofort an. Mit Relais springt der Motor zwar an, geht aber nach eine kurze Laufzeit wieder aus. Danach mit Relais ist das Starten nicht mehr möglich.

Es ist so als ob irgendwas sagt den Relais, Schalte bitte ab!

Ich habe die Stromlaufpläne in mein WHB angeschaut. Das Relais hat 4 Steckverbinder.

Pin 30 kommt von Dauerplus 12v. (12v liegt auch an)

Pin 87 geht zur Kraftstoffpumpe

Mein Kabelbrücke brückt einfach 30 und 87 um eine dauerhaftes Stromverbindung zur Pumpe zu liefern

Pin 86 sieht aus wie Klemme 15

Pin 85 - Hier bin ich mir nicht sicher (Masse eventuell)

Jedenfalls, durch die Stromzuführ an Pin 85 und 86 schaltet das Relais dann 30 und 87 zusammen, da liegt dann Strom an die Pumpe.

Jetzt frage ich mich, wo genau geht 85 und 86?

Mein WHB sagt, der Stromkreis öffnet sich beim betätigen der Anlasser und nicht nur beim eingeschaltete Zündung, daher sind weitere Prufarbeiten alleine nicht möglich. Eine muss messen, der andere Anlassen.

Nur vorabr, was sind eure Gedanken dazu? Was geht hier vor. Genau Was sendet ein Signal zum BP Relais zum öffnen der große Stromkreis.

Ich stehe ein bisschen blöd da. Fahren kann ich vorerst, so lange ich meine Brücke nehmen.

Gruß

PS. Im Bild ist die Brücke die ich benutze. Damit läuft der Wagen sofort und springt immer sofort an. Nur mit Relais muckt er rum, trotz neues Relais.

PPS. Habe inzwischen gelesen das die Masseverbindung (Kl 85) an das MSG verbunden ist, und genau dort soll öfters das Problem sein das die Masse nicht geschaltet wird. Kann mir jemanden dieses Bestätigen ?

Cam00507
Unbenannt-copy

Pin 86 (STA) Anlassen / Laden

Pin 85 Steuergerät Einspritzung

Pin 86 bekommt 12 v beim anlassen, nach dem start soll das Steuergerät für die Einspritzung auf Pin 86 automatisch 12 v legen.

Themenstarteram 5. November 2014 um 22:02

Pin 85 STG Einspritzung .. da bekommt er Masse ?

Pin 86 beim Anlassen, kommt aber von wo ? MSG ?

Zitat:

@Jason2002 schrieb am 5. November 2014 um 19:39:05 Uhr:

.......

Pin 30 kommt von Dauerplus 12v. (12v liegt auch an)

Pin 87 geht zur Kraftstoffpumpe

Mein Kabelbrücke brückt einfach 30 und 87

um eine dauerhaftes Stromverbindung zur Pumpe zu liefern

Pin 86 sieht aus wie Klemme 15

Pin 85 - Hier bin ich mir nicht sicher (Masse eventuell)

..... durch die Stromzuführ an Pin 85 und 86 schaltet das Relais

dann 30 und 87 zusammen, da liegt dann Strom an die Pumpe.

Jetzt frage ich mich, wo genau geht 85 und 86?

...... was sind eure Gedanken dazu? Was geht hier vor. .....

 

PPS. Habe inzwischen gelesen das die Masseverbindung (Kl 85) an das MSG verbunden ist, ....

Es ist wirklich etwas seltsam, was da vor geht und warum es mit Brücke funktioniert.

Pin 85 vom Relais K58/Benzinpumpe geht an Pin 23/K57Steuergerät Multec. Dort müßte vom Steuergerät praktisch Minus geschaltet werden.

Es könnte eine Unterbrechung dazwischen vorliegen - sei es ein Kabelbruch oder eine Korosion entweder am Relais-Sockel oder am Multec-Stg. Demnach würde ich die Steckverbindung am Relais-Sockel und auch am Multec-Stg. einmal kontrollieren. Außerdem solltest Du ein Widerstandmessung zwischen diesen beiden Punkten machen, um einen Kabelbruch auszuschließen.

Good luck when hunting the copper worm! ;)

 

P. S.: Pin86 von RL K58/Benzinpumpe erhält immer Dauerstrom von Klemme 15/Zündschloß solange "Zündung an"

Dann würde ich mal auf das Zündschloß tippen.

Themenstarteram 6. November 2014 um 7:01

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 6. November 2014 um 05:40:01 Uhr:

Dann würde ich mal auf das Zündschloß tippen.

Magst du etwas mehr dazu sagen. Tippen könnte ich auf vieles. Wie kommst du drauf. ?

Themenstarteram 6. November 2014 um 9:25

Zusatz Infos.

Heute Morgen ein Relais verbaut, und der Motor lief. Bin dann zur Arbeit gefahren und genau da wo ich gestern stehen geblieben bin ging der Motor aus. (Wirklich, 200m weiter wie Gestern, nach einem Arbeitsweg von 11km)

War an sich nicht weiter schlimm, meine Brücke hatte ich dabei. Habe aber zuerst versucht der Motor mit mein Zweitschlüssel zu starten. Das ging ebenfalls nicht, kann also WFS ausschliessen.

Dann, Brücke rein und den restlichen Weg zur Arbeit gefahren.

Gruß

Zitat:

@Jason2002 schrieb am 6. November 2014 um 07:01:05 Uhr:

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 6. November 2014 um 05:40:01 Uhr:

Dann würde ich mal auf das Zündschloß tippen.

Magst du etwas mehr dazu sagen. Tippen könnte ich auf vieles. Wie kommst du drauf. ?

In der Tat ist das auch eine mögliche Fehlerquelle, da mehrere andere wichtige Strompfade für den Motorlauf von Zündschloß/Klemme 15 abgehen (siehe Schaltplan Seite 1).

Zum Beispiel Strompfad:

1600 P47 Sensor NW (Seite 16)

1624 K57 Steuergerät Multec

1800 L2 Zündspule

SL Bremsleuchten, RFS Rückfahrscheinwerfer

TID/MID/GID, etc.

Die Spannungsversorgung durch Zündungplus von Klemme 15/Zündschluß muß also sichergestellt sein.

Du wirst nicht daran vorbei kommen durch systematische Messungen den Fehler einzukreisen.

Ich würde mir die betreffenden Seiten des Schaltplanes ausdrucken und dann messen, ob an den betreffenden Pins Spannung anliegt oder nicht - vor allem dann, wenn der Motor ausgegangen ist.

Ich hab bei mir manchmal Probleme mit dem Radio und den Zusatzinstrumenten im Radioschacht.

Die Anzeigen, 3 Stk fallen aus aber das Licht davon bleibt komischerweise an.

Wenn ich dann mit Zündung an versteht sich am Schlüssel wackel geht

wieder alles. Müßte mal nachkucken welchen Kreis ich da angezapft habe.

Themenstarteram 6. November 2014 um 20:55

So. Wie geht es weiter ... hmm. Also, nachdem ich einiges gelesen habe, fange ich an zu glauben dass das Problem vor der Relais sich befindet, also, ich denke STG. Ich habe das Gefühl dass das STG den Signal zur BPR abschaltet, oder es reißt ab wegen Wackler/Korrosion/Defekt.

Nun muss ich Fragen, um welche STG geht es den hier genau? Den am Motorblock rechts, oder der Haupt STG ? Wenn ich Komponente identifizieren möchte, gebe ich oft das Teil einfach bei Google ein, und schau mir die Bilder an. In diesem Fall sehe ich 2 verschiedene Steuergeräte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motor ging einfach aus. Y16XE -gelöst-