ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motor ruckelt----

Motor ruckelt----

Opel Vectra B
Themenstarteram 25. Februar 2011 um 17:25

Hallo...Bin voll am verzweifeln und brauche schnelle hilfe!!!!

Habe ein Opel mit XE18X1 Motor..

der wagen läuft morgens gut an,nach 2 min. fängt er an zu ruckeln und hört dann kurz auf zu ruckeln.fäng dann aber nach paar sek. wieder an.Wenn ich die kupplung beim fahren kurz schleifen lasse hört es wieder auf und kommt nach paar sek. wieder!

zündkerzen,zündspule sind neu. Drosselklappe habe ich schon sauber gemacht.

Fehlerspeicher zeigt null fehler .

der wagen hat 210 tkm runter...das problem habe ich schon lange aber nicht so extrem...

bin am verzweifeln und brauch dringent hilfe...

Ähnliche Themen
11 Antworten

hab auch ein problem in der art.

schließe mich dir also mal an.

hab nen 2001 z16xe 96tkm.

und folgende symptome hab seit heute beim starten geht er schlecht an läuft dann kurz (2-3 sekunden)und geht wieder aus.

wenn ich mit gasgeben starte springt er besser an und läuft nach einer kurzen fahrt auch im standgas besser.

hab folgende fehler drin kühlmitteltemp spannung hoch P0150

und abgasrückführung spannung hoch P1405.

hab bis zu beiden sensoren schon gemessen und die werte sind laut tis i.o.

hatte einer schonmal probleme damit?

 

so nun zum eigendlichen thema:

hast schonmal kopfdichtung überprüft?

wie springt er denn an wenn er warm ist?

mfg

Naja also bei derzeitigen Temperaturen von -15 Grad kann es schon mal pasieren das die Drosselklappe einfriert. Hatte ich bei meinem Vectra auch und äußerte sich dadurch das er zwar gestartet werden konnte aber immer wieder aus ging, wenn man paar min das Gaspedal gehalten hat ist er dann aufgetaut^^

Das ruckeln kann mehrere Ursachen haben wie zb. Leerlaufregler def. oder verdreckt, ein undichrter schlauch, defekter Krümmer/Hosenrohr. Einfach mal nacheinander Abarbeiten und schauen was passiert. Der schlauch zw. LMM und Drosselklappe zb. geht gerne kaputt aber meist untere seite... d.h. Ausbauen und mal den inneren Knick kontrollieren.

dausl

Themenstarteram 25. Februar 2011 um 19:18

also...die Ventildeckeldichtung ist nicht io,das weiß ich,aber kann mir nicht vorstellen,das es da her kommt.

die zylinderkopfdichtung kann ich mir auch nicht vorstellen,da kein öl im kühlwasser u. auch kein wasser im öl sich befindet !!

Danke erstmal..werde den vorschlägen nachgehen.Falls jemand noch ne idee hat,nur her damit!

Themenstarteram 25. Februar 2011 um 19:20

Zitat:

Original geschrieben von Pl-88

hab auch ein problem in der art.

schließe mich dir also mal an.

hab nen 2001 z16xe 96tkm.

und folgende symptome hab seit heute beim starten geht er schlecht an läuft dann kurz (2-3 sekunden)und geht wieder aus.

wenn ich mit gasgeben starte springt er besser an und läuft nach einer kurzen fahrt auch im standgas besser.

hab folgende fehler drin kühlmitteltemp spannung hoch P0150

und abgasrückführung spannung hoch P1405.

hab bis zu beiden sensoren schon gemessen und die werte sind laut tis i.o.

hatte einer schonmal probleme damit?

 

so nun zum eigendlichen thema:

hast schonmal kopfdichtung überprüft?

wie springt er denn an wenn er warm ist?

mfg

es springt eigentlich immer gut an, mit anspingen hab ich ja kein problem!

wollt kein neues thema erstellen das wird hier ja net so gern gesehen und hab gedacht in dem ähnlichen bereich bin ich auch.

am 26. Februar 2011 um 18:43

So wie Ihr euerProblem beschreibt vermute ich das euer Leerlaufregler nicht ordendlich arbeitet.

Am besten ausbauen, reinige und mit etwas Krichöl einsprühen.

Wenn alles eingebaut ist, den Motor starten und mit Bremsenreiniger die Ansaugseite also vom Luftfilter bis zum Droselklapengeheuse vorsichtig einsprühen. Wird der Leerlauf schneller ist an einer

Stelle eine undichtigkeit, der Motor zieht Nebenluft. Dadurch wird das Kraftstoffgemisch zu mager.

Gruß

Wie macht sich das ruckeln bemerkbar ?

Beim ordentlichem Gas geben, oder bei normalem gas ?

Bei mir war das gleiche,und zeigte kein fehler an.

Mit der zeit entwikelte sich die störung,mit MKL und stärkeres ruckeln.

Es war der Nockenwellensensor,und Kurbelwellensensor wurden ausgetauscht.

Dann war es besser.Wie alt ist der veci ?

Könnte auch der Kat sein,der sich langsam zusetzt,wie bei mir.

Ich möcht euch aber keine angst machen.

Es könten auch die Zündkabel sein !

Ups habs gesehen 210 Tkm.

Naja ,Kat mal nachschauen lassen schadet nicht.

also bei mir nur beim starten und wenn ich nen stück fahre ist es weg...mein kühlmitteltemperaturfühler is im a.

vermute das er beim starten falsche temperatur gesagt bekommt (-40 grad)und dadurch ein falsches gemisch bildet und sobald man paar meter fährt merkt er was los is und geht in notprogramm und sagt wasser hat zb 80 grad und läuft dadurch besser.

hole montag mal nen neuen fühlerr und schaue weiter dadurch kann es auch sein das die abgaswerte net stimmen und die anderen fehler gesetzt werden.

hoffe das ist es.

mfg

Themenstarteram 27. Februar 2011 um 8:46

Zitat:

Original geschrieben von Vecron

So wie Ihr euerProblem beschreibt vermute ich das euer Leerlaufregler nicht ordendlich arbeitet.

Am besten ausbauen, reinige und mit etwas Krichöl einsprühen.

Wenn alles eingebaut ist, den Motor starten und mit Bremsenreiniger die Ansaugseite also vom Luftfilter bis zum Droselklapengeheuse vorsichtig einsprühen. Wird der Leerlauf schneller ist an einer

Stelle eine undichtigkeit, der Motor zieht Nebenluft. Dadurch wird das Kraftstoffgemisch zu mager.

Gruß

Werd ich heute mal ausprobieren! Danke erstmal..

Themenstarteram 27. Februar 2011 um 8:52

Zitat:

Original geschrieben von haraldo60

Wie macht sich das ruckeln bemerkbar ?

Beim ordentlichem Gas geben, oder bei normalem gas ?

Bei mir war das gleiche,und zeigte kein fehler an.

Mit der zeit entwikelte sich die störung,mit MKL und stärkeres ruckeln.

Es war der Nockenwellensensor,und Kurbelwellensensor wurden ausgetauscht.

Dann war es besser.Wie alt ist der veci ?

Könnte auch der Kat sein,der sich langsam zusetzt,wie bei mir.

Ich möcht euch aber keine angst machen.

Es könten auch die Zündkabel sein !

Ups habs gesehen 210 Tkm.

Naja ,Kat mal nachschauen lassen schadet nicht.

Bei normaler fahrt...Es ist BJ 98..Zündkabel sind in ordnung!Aber den Kat kann ich heute auch mal angucken! Hat der Kat bei dir irgend welche geräusche gemacht? Die Abgas Prüfung hat es ohne probleme bestanden-letzte woche.war nämlich auch beim Tüv!

Geräusche hat er gemacht aber wenig,ein leises rascheln beim anlaßen.

Bei den abgaswerten war auch alles in ordnung.

Merkst du wenn du von unten parmal mit der Hand dagegenklopfst.

Bei mir war der Kat von der Motorseite,also wen die Abgase in den Kat kommen verstopft.

Es waren teilweise stücke rausgebrochen,und durch die Hitze verschmolzen.

Dadurch kamen die Abgase sehr schwer durch.Ich hatte auch leistungsverlust,die sich beim beschleunigen und bei endgeschwindigkeit auswirkten.

Ich hatte sogar die verbindung zwischen Kat und Mitteltopf abgehabt,und konnte nichts ungewöhnliches feststellen.

Zum schluß konnte ich nur noch den Motor anlaßen,und höchstens 60 Kmh geschwindigkeit Fahren.

Hintem am Auspuff hab ich mal die Hand davorgehalten,und Frau gas geben lassen,Hand war voll Metallspäne vom Kat.

Hoffe mal das es bei dir nicht so ist.

So wie du es beschreibst kann es an was anderes liegen.

Aber wenn es der Kat ist empfehle ich allen, auch die Lambda sonde zu wechseln,wer weis ob die dran schuld war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen