ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. mobiles DVD-System im Auto

mobiles DVD-System im Auto

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 15:22

Habe von Mrs. Advokat die Freigabe erhalten, für die Kinder einen DVD-Spieler mit zwei Bildschirmen für unseren Saab 9-5 zu kaufen. Damit habe ich zwar ein Problem gelöst, aber Folgeprobleme eingehandelt.

1. Wer hat so etwas schon gekauft und Erfahrung, worauf muss ich achten?

2. Ist die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder problemlos möglich; also einfach Anzünder raus, Kabel rein und alles ist in Ordnung oder sind größere Umbauarbeiten erforderlich?

3. Die Befestigung der Bildschirme soll an den Kopfstützen der Vordersitze erfolgen. Da scheint es zwei Systeme (Spanngurte oder Halterungen) zu geben. Ich neige zu Spanngurten, weil die Bildschirme wohl mit geringerem Montageaufwand zu befestigen sind. Wird dadurch die Funktion der aktiven Kopfstützen beeinträchtigt? Halten die Bildschirme an den Gurten oder fliegen die bei einer Vollbremsung/einem Unfall durch den Innenraum?

Ich danke euch vorab.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ich kann nur dazu sagen, dass ich nichts Geeignetes bisher gefunden habe.

Die Stromversorgung funktioniert problemlos über den Zigarettenanzünder (müsste bei meinem 9-3 aber hinten nachgerüstet werden).

Am Besten gefallen mir die Systeme, die einen Adapter an den Kopfstützen(-stangen) haben und wo man die Bildschirme einrastet. Die Gurte sind nichts für mich - zu viel Gefummel.

Wenn ich mir so nen Ding antue, dann muss es auch DVB-T tauglich sein. (z.B. www.Odys.de)

wie lieb von mrs. advokat! ;-)

1. Erfahrungen hab ich selber noch keine gemacht, aber ich würde auf eine gute bildqualität achten (billigere produkte neigen doch zu sehr starkem flimmern und streifenbildung) - wenn möglich probesehen.. ebenfalls würde ich wert darauf legen, dass die monitore einen Kopfhöreranschluss haben (gibt auch solche mit infrarot wegen kabelsalat... ) sonst wirds dann doch nichts mit der ruhigen fahrt! ;)

2. kommt drauf an wie du das ganze montieren willst.. wenn du die nur für längere fahrten vorübergehend montierst ist der anschluss über den zigarettenanzünder sicher i.o. wenn das aber im auto montiert bleibt würd ich die kabel schon fest montieren.. hast du hinten nicht auch noch ne buchse für 12V verbraucher? ich würde da die vekleidung wegnehmen und das kabel dort anklemmen. ist sauber, und du hast auch nicht das risiko das dein nachwuchs beim aussteigen nen monitor am fuss mitreisst! ;-)

3. hab schon schlechtes über gurtsysteme gelesen.. gab mal vor ner weile nen crashtest mit solchen monitoren.. sah nicht so toll aus. weiss leider nicht mehr wo das war? also ich würd eher zu solchen haltern tendieren die man über die kopfstützenbügel steckt... ich denke nicht das der aufwand so enorm sein wird, und sicherer ist es allemal.. gibt aber auch schlechte halter, da würd ich auch mal ein paar ansehen und mal dran rumfingern, da hat man ja bald nen eindruck davon wie die halten...

 

konnte dir warscheinlich nicht konkret weiterhelden, aber vllt. ein paar anhaltspunkte geben...

grüsse mathias

sowas hatte ich gemeint: klick

oder so müsstest halt drauf achten dass die keinen losen teile haben die während der fahrt vibrieren, aber ich denke bei solche lösungen wird sich der monitor bei ner starken bremsung (oder starkes beschleunigen? ;) ) oder sogar nem crash vllt ein wenig neigen, aber er wird nicht zum geschoss...

Themenstarteram 28. Dezember 2007 um 10:06

Bis hierhin schon einmal vielen Dank.

Das DVD-System soll nur für längere Fahrten im Auto eingebaut werden. Deswegen ist die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder wohl die bessere Variante. Im 9.5, MJ 2003 gab es auch noch keinen 12V-Anschluß im Gepäckraum.

Der Hinweis auf die Infrarotverbindung der Kopfhörer ist sehr gut.

Bei den Befestigungsmöglichkeiten bin ich mir aber immer noch nicht sicher. Ob Gurte oder Adapter jeweils vibrationsärmer sind, kann man pauschal wohl nicht sagen. Adapter müssen zudem genau auf die Breite der Kopfstützen und den Bildschirm angepasst sein. Gurte scheinen mir da die flexiblere Lösung zu sein.

West Coast Customs hat die Bildschirme ja immer in die Kopfstützen montiert. Vielleicht ist das ja die ultimative Lösung.

Hat sonst noch jemand Ideen?

also ich hab nen 9.5 mj 2002 und hab hinten ne buchse! ;) ich meinte aber nicht im gepäckraum, sondern bei der rückbank, zwischen den beiden vordersitzen.. oder wo hast du denn deine Kinder während der Fahrt? in der hundebox? :-)

hehe, kannst ja mal anrufen bei pimp my saab.. aber dann hast du gleich noch 23 weitere monitore, auch unter dem auto und der Motorhaube.. und die kinder kannst du auch nicht mehr mitnehmen weil da wo früher die rückbang war wär dann ne sauna.. oder sonst was praktisches! :D

also die halter die ich dir gezeigt hatte haben ja auf der einen seite ein loch für den kopfstützenbügel, und auf der anderen seite einen schlitz, so dass die an die breite der Bügel anpassbar sind.. aber das mit den vibrationen/schwingungen ist halt so ne sache, das kann man wirklich nie sicher wissen...

Der Brodit- Halter passt jedenfalls in den Saab. http://www.brodit.se/images/233252.pdf

Aber 59,-€ pro Halter sind ein Wort. Ich würde mich nicht trauen, den Halter ohne Monitor im Fahrzeug zu belassen, wenn da bei einer Vollbremsung jemand draufknallt...

Hab mich auch mal mit dem Thema befasst, weil Mrs JB so ein Teil im ToysRus Prospekt gesehen hatte und meinte, wäre doch einen nette Idee für die Kiddies. Nur sind unsere Kiddies mittlerweile 13 und 17, und gemeinsame Autofahrten dauern nicht länger als 5-6 Stunden. Bislang ging auch lesen, MP3 oder CD immer problemlos.

Advokat, bitte folgendes mit ins Kalkül ziehen:

- Ein Gerät mit 2 Monitoren setzt voraus, daß sich die Kiddies über das Programm einigen können. Zwei eigenständige Geräte sind außerhalb des Autos separat zu nutzen und zusammen kaum teurer als eines mit 2 Bildschirmen.

- Wir nehmen immer die PS2 mit in Urlaub, z.B. um gemeinsam Buzz oder so zu spielen oder mal eine DVD anzusehen. In der elektronischen Bucht habe ich eine portable Kiste incl. Bildschirm gesehen, in die man die PS2 setzen kann, soll auch fürs Auto taugen.

- Bei seitlicher Sonneneinstrahlung kann man auf den Monitoren kaum was erkennen. Da sind abgedunkelte Scheiben sinnvoll.

Gruß

Jörg

am 3. Januar 2008 um 8:28

Wir haben uns bei MM ein System von Philips zugelegt, bei dem beide Monitore mit brodit-gleichen Halterungen

am Gestänge der Kopfstützen befestigt werden. Das sieht am besten aus und ermöglicht eine schnelle und wirklich

nahezu wackelfreie Befestigung. Die Kopfstützen lassens ich dabei auch noch gut verstellen.

Als nervig empfinde ich die ganze Kabelage. Stromkabel zu einem Monitor, von dort aus gesondertes Stromkabel zum Abspielgerät mit Monitor, zwischen den Geräten das Signalkabel, -> ddas sieht alles nicht wirklich hübsch aus, allerdings habe ich auch keine Lust meine Saab-Sitze zu öffnen, um die Kabel unter dem Stoff zu verlegen, das wäre aber scheinbar die ästhetischste Variante.

Außerdem etwas misslich ist der Umstand, dass die 12V-Dose nicht am Dauer 12+ hängt, so dass zumindest der Monitor ohne Akku bei kurzen Stopps immer aus geht und bei Wiederantritt der Fahrt neu eingeschaltet werden muss.

Die Bild- und Tonqualität ist schon ganz gut, wobei sich die Qualität von Abspielgerät und Zusatzmonitor doch stark unterscheidet. Das Bild am Abspielgerät wirkt pixelig, wohingegen der Zusatzmonitor sehr gute Qualität liefert.

Hallo,

ich benutze ein System von Scott mit zwei Gurte, einer wird an den Sitz (rundherum), der andere an die Kopfstütze befestigt. Ich glaube sie haben alle Kopfhöreranschlüsse.

Ich hatte auch mal eine Tasche ausprobiert die einfach über die Kopfstütze übergezogen wurde, was für mich praktischer war.

Strom durch Zigarrenanzünder, ansonsten null problemo.

Tshüss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. mobiles DVD-System im Auto