ForumTT 8N
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. MKL an und Vakuum Kühlflüssigkeitsvorratsbehälter

MKL an und Vakuum Kühlflüssigkeitsvorratsbehälter

Audi TT 8N
Themenstarteram 14. Mai 2021 um 21:04

Hallo liebe Gemeinde,

auf dem Nachhauseweg -Motor war durch einen Verkehrsstau schon gut warm- hatte ich noch einen kurzen Zwischenstopp mit meinem 3,2er quatro an der Tanke eingelegt und bin anschließend gemütlich weitergefahren. Während der Weiterfahrt habe ich das Abblendlicht zugeschaltet, 2 Sekunden später ging plötzlich die MKL an, hat zuerst dauerhaft geleuchtet und dann dauerhaft geblinkt. Der Motor lief dann nicht mehr rund, ähnlich einer defekten Zündspule...

2 Minuten später In der Garage angekommen Motorhaube aufgemacht und festgestellt, das die Kühlflüssigkeit im Vorratsbehälter weit unter Minimum war. Ich habe dann vorsichtig den KF-Vorratsbehälter aufgemacht und unter einem Zischen hat sich die Kühlflüssigkeit wieder hochgedrückt, diesmal war der KF-stand weit über Maximum. Die Flüssigkeit hat noch eine schöne rote bzw. rosa Farbe, da ist nix verdreckt oder schleimig.

Werde morgen den Fehlerspeicher auslesen und Ursachenforschung betreiben.

Hat vielleicht jemand im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Ich hatte erst vor ca. 3 Monaten Wapu und K-flüssigkeit gewechselt, seitdem alles gut und der KF-stand war immer zwischen Min. und Max.

Vorab vielen Dank für eure Antworten.

Grüße

Zelli

32 Antworten

Hallo,

Ich hoffe der CO Test fällt negativ aus.

Wahllos erneuern würde ich trotzdem nichts.

Wenn du nicht nachfüllen musst wird auch keine Kühlflüssigkeit verbraucht.

Den Ausgleichsbehälter samt Deckel würde ich austauschen.

Im Deckel ist ein Überdruckventil.

Dann sollte der Füllstandssensor schließlich funktionieren.

Kannst du ja testen.

Du kannst in dem Zusammenhang dein Kühlsystem reinigen.

Wie schon gesagt, Kühlmittelstand am immer nur bei ganz kaltem Motor prüfen und den Deckel vom Ausgleichsbehälter lösen bis Druckausgleich hergestellt ist.

Über geringe Schwankungen dabei muss man sich keinen Kopf machen.

Grüße

Manfred

@zelli - hab mal auch so einen CO2-Test beim Leon 5F durchgeführt. Hilfreich war dabei folgende Anleitung https://postshop.autoteile-post.de/.../90109_kpl.pdf oder entsprechende YT-Videos.

Bei manchen Anleitungen steht auch, dass während der Messung jemand das Fahrzeug auf Touren halten sollte

Nachdem sich die Flüssigkeit zum Glück nicht verfärbt hatte, habe ich, wie in der Anleitung beschrieben, die Flüssigkeit mit dem Atem geprüft, ob sie sich eh verfärbt (siehe auch https://audi-tt8n3.jimdofree.com/tipps-tricks/kühlsystem/co2-lecktest/)

Themenstarteram 24. Mai 2021 um 22:30

Hallo Zusammen,

ich wollte nur kurz Rückinfo geben, dass ich an der Sache noch dran bin, hatte im Garten noch ein anderes Projekt ;-)

Den Unterfahrschutz am TT konnte ich heute zumindest schon ausbauen- und eine Sichtprüfung von unten machen.

War aber alles unverdächtig, konnte keine offensichtlichen Fehler feststellen.

Habe im Netz einen Beitrag gefunden, der 1:1 auf mein Problem passt. Dort lag die Ursache des Problems am Ölkühler und zwar an einer porösen/angerissenen Kühlmittellleitung, direkt an der Schlauchschelle und sobald der Ausgleichbehälter bei betriebswarmen Motor geöffnet wurde, stieg der Pegel im Ausgleichsbehälter extrem an. Leitung wurde gewechselt und alles war gut.

Frage: Wo sitzt der Ölkühler beim 3,2er? Ich vermute mal in der nähe vom Kühlmittelflansch...

Den wollte ich mir sowieso noch anschauen.

Werde dann weiter berichten.

Grüße

Zelli

Hallo,

Der Wärmetauscher für das Motoröl befindet am Ölfilterhalter vorne am Motor.

Ist bestimmt gut zugänglich wegen der Sekundärluftpumpe.:D

Grüße

Manfred

Themenstarteram 25. Mai 2021 um 11:00

@manni9999 : Danke für die Info. Dieses besch... Trümmerteil hat mich schon einige Male geärgert (Einbau Öltemp.-sensor, Austausch Servoleitung usw.). Die wollte ich irgendwann schonmal aus Platzgründen ausbauen, musste dann aber feststellen, dass da eine Schraube an der Halterung vergammelt war (an der Pumpe) und habe dann die Finger davon gelassen.

O.K., muss dann halt am WE meinen OP-tisch auffahren, ach was gäbe ich für eine Hebebühne :-)

Grüße

Zelli

Hallo Zelli, wie ich sehe machen wir die gleichen Arbeiten nur um ein paar Wochen versetzt, ich bin mittlerweile durch...zum Glück. Habe einen 1,8er BAM muss man dazusagen, du ja einen 3.2er...ich habe nach nunmehr 190TKM on Top noch alle Wasser und Flüssigkeitsführenden Schläuche im Motorraum erneuert...ausgegangen war vorab das merkwürdige Verhalten meines Kühlflüssigkeitsbehälters...weißen Rauch hatte ich eigentlich nur dezent und das Öl sah eigentlich noch gut aus weswegen ich erstmal nicht an die ZKD dachte....zu guter letzte habe ich den Kopf dann aber doch abgemacht und ich glaube im Nachhinein war das auch mein Glück ...die ZKD war hinüber und zudem hatte es Haarrisse zwischen den Ein-und Auslässen, also Jackpot :( 2 Zylinder waren schon komplett ausgewaschen, ich denke das hätte irgendwann rumms gemacht...tja der BAM und die Thermik...ich glaube es gibt bereits ne Menge Threads zu diesem Thema...naja jetzt weiss ich wenigstens wo mein Kühlmittel hin ist und ich musste feststellen dass es im Jahre 2021 tatsächlich nicht mehr viele BAM Köpfe gibt selbst gebraucht und unter 1000.- war schon gar nix zu holen .... naja jetzt ist Ruhe im Ausgleichsbehälter zumindest im Stand :D

Ich wünsche dir viel mehr Glück als ich es hatte !

Hast Du ein Bild von der kaputten ZKD?

Themenstarteram 8. Juni 2021 um 23:53

Hallo Zusammen, hallo enthusiasTT,

kurzes Update:

Der CO-Test war negativ -denke ich zumindest-. Die Indikatorflüssigkeit hat sich nicht gelb verfärbt (sondern grün/türkis). Diese Verfärbung soll wohl normal sein und aus den warmen Dämpfen der Kühlflüssigkeit resultieren. Habe zum Schluss oben nochmal etwas aufgefüllt, damit man den Farbunterschied besser erkennen kann.

Habe nun den alten Ausgleichsbehölter ausgetauscht. Dabei habe ich festgestellt, dass sich am Boden des Behälters eine geringe Menge an Ablagerungen gesammelt hat. Von der Farbe eher braun/grau und von der Substanz fühlt es sich an wie feiner Sand. Keine Ahnung wie das in den Kühlkreislauf gekommen ist, hatte den Behälter vor nem 1/2 Jahr mit Austausch der Wapu. komplett gereinigt...

Habe mir jetzt Thermostat nebst Halterung, den KM-Flansch am Zylinderblock und ein paar Dichtungen für rund € 70,- bestellt, kein OEM sondern Firma Topran, mal gespannt ob alles passt.

Anbei ein paar Fotos, werde nach Austausch weiter berichten. Manfred hat ja eine hilfreiche Anleitung zum Austausch des KM-Flansch hier eingestellt, danke hierfür, werde mich daran orientieren.

Grüße

Zelli

1-co-test
2-kw-behaeltersatz
3-ablagerung-kuehlwasser
+2

Hallo,

die Ablagererungen sind Kalk.

Es empfiehlt sich deshalb, beim Befülllen des Kühlsystems immer demineralisiertes Waeer zum Anmischen zu verwenden.

Grüße

Manfred

@zelli - bei dem Foto mit deinem CO2-Test fehlt mir aber oben ein Teil, nämlich der Balg für die Absaugung. Du müsstest bei betriebswarmen Motor und bei erhöhter Drehzahl (nicht Leerlauf) die Luft im Kühlmittelbehälter absaugen und nicht nur aufsteigen lassen. Auch glaube ich, dass du zu viel Testflüssigkeit eingefüllt hast.

Eine grüne Verfärbung weist eigentlich schon auf einen leichten CO2-Gehalt hin.

Eine Anleitung zum CO2-Test https://postshop.autoteile-post.de/.../90109_kpl.pdf

Höchstwahrscheinlich ist das Sediment im Kühlwasser, wie Manfred geschrieben hat, Kalk, weil vermutlich kein destilliertes Wasser eingefüllt wurde, aber zur Sicherheit, dass es sich um keinen metallischen Abrieb handelt kannst du ja mit einem Magneten testen, ob der Abrieb angezogen wird.

Wobei die Menge meines Erachtens nicht so gering ist, wenn vor kurzer Zeit die WaPu getauscht und der Behälter gereinigt wurde.

Themenstarteram 9. Juni 2021 um 15:10

Hallo Manfred, hallo AudiTT8N3-1999,

also beim Wechsel meiner Wapu + Kühlwasser vor 1/2 Jahr habe ich natürlich destilliertes Wasser zum Verdünnen verwendet- vorher auch nie Kranenberger verwendet, von daher kann es sich eigentlich nicht um Kalk handeln, die Konsistenz und Farbe sprechen m. E. auch gegen Kalk... Werde das System aber vorsichtshalber durchspülen.

Den Gummibalg an dem CO-Prüfer hatte ich natürlich für das Foto abgemacht (oberer Verschluss ab, blaue Flüssigkeit rein zum Farbvergleich und dann Foto...).

Beim Test selbst hat mir meine bessere Hälfte geholfen, ich habe zuvor den Wagen gut warm gefahren, Tester auf den Ausgleichsbehälter und Frau hat ordentlich Gasstöße gegeben während ich den Gummibalg mehrfach gedrückt habe ;-) Unterdruck war teilweise so stark, dass der Balg sich nicht mehr von allein mit Luft füllte, musste den dann kurz abziehen und wieder drauf friemeln.

Werde demnächst die o. g. Ersatzteile einbauen, wobei ich jetzt ein wenig Bedenken zu der Qualität meines gekauften Thermostats habe, da ich für den gerade mal € 12,- bezahlt habe (TOPRAN, Art.-Nr: 1720-2024) und heute für einen Original-Thermostat von BMW rd. € 50,- auf den Tisch legen musste (incl. Rabatt...). Habe den Freundlichen dann gefragt, ob das Teil vergoldet ist, der meinte aber nur, dass die Zubehörteile zwar günstig- aber meistens für die Tonne sind. Schauen wir mal..

Viele Grüße

zelli

@zelli - aus meiner Sicht ist es eigenartig, dass er bei dir einen Unterdruck entwickelt. Eigentlich müsste ja Überdruck entstehen. Zumindest ist es dann auch klar, dass das Kühlmittel irgendwo hingesaugt wird.

Leider bin ich draußen und kann dazu nichts mehr beitragen.

Von Topran rate ich dringend ab. Der Vorgänger hatte mal eins verbaut, welches sich komplett ausgegangen hat

Themenstarteram 11. Juni 2021 um 21:02

Hallo Zusammen,

nach dem Motto "Wer billig kauft kauft öfters" habe ich doch auf mein Bauchgefühl gehört und beim Freundlichen heute das angeblich qualitativ hochwertigere Thermostat gekauft. Was soll ich sagen... gut das ich das gemacht habe!

Die Bauform und z.T. die Materialien unterscheiden sich schon. Das Entlüftungsventil ist beim OEM m.E. hochwertiger

und beim Test ließ es auch nur von einer Seite Luft durch während das Günstigere auf beiden Seiten luftdurchlässig war.

Bei so einem wichtigen Bauteil gebe ich doch lieber ein paar Euro mehr aus ;-)

Grüße

Zelli

Vergleich1
Vergleich2
Vergleich3

Witzig! Ich habe meins ja auch erneuert, dass ist auch ein Wahler (Borg Warner). Aber im Zubehör gekauft.

Wahler.jpg
Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. MKL an und Vakuum Kühlflüssigkeitsvorratsbehälter