ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. MKB: 1Z, nach Keilriemenriss springt der Motor nicht mehr an.

MKB: 1Z, nach Keilriemenriss springt der Motor nicht mehr an.

VW Passat 35i/3A
Themenstarteram 23. Januar 2019 um 17:22

Hallo liebe Tüftler,

mich hat es gerade auf der Landstrasse erwischt. Ausgerollt, Motor springt nicht mehr an, was ich bei dem Diesel nicht verstehe:

- Gemütliche Fahrt mit 80 bei Dunkelheit auf der Landstrasse. Plötzlich Geräusche von der rechten Motorseite. Ein Riemen ist gerade gerissen. Lima Warnleuchte geht an. Dachte, ich habe ja einen Diesel, ohne Zündung, kannst weiterfahren auf Batterie. Ging 1km gut. Dann wieder Riemen"fetz"geräusche und der Motor dreht nur noch im Schiebebetrieb, aber zündet nicht mehr.

Was kann da passiert sein...?

Der Keilrippenriemen ist voll ab.

Sieht jetzt nach verstellten Steuerzeiten des Zahnriemens aus, das er nicht mehr zündet. Aber warum sollen die sich bei diesem Akt verstellt haben. Der Anlasser dreht den Motor, aber keinerlei Reaktion mehr.

(Dann noch kräftig durchgefroren und nach 2 Stunden abgeholt worden. Der Wagen steht jetzt einsam und verlassen an einer Landstrasse.)

Hat jemand eine Idee? Wäre toll.

PS Hintergrundinfo. Ich hatte gerade erst den KRR und KR für die Servopumpe neu gemacht. Hat nur ca. 150km gehalten. Anscheinend ist die eiernde Riemenscheibe (KW ist plangefräst und gestiftet vor 50.oookm. Gesamt 400k km) mit Schuld daran, dass der KRR nicht mehr ausreichend präzise geführt wird und dauernd kaputt geht(?)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Wolf-Dietmar schrieb am 24. Januar 2019 um 13:28:19 Uhr:

Der Anlasser dreht nur noch die Räder, Motor blockiert.

Das ist technisch nicht möglich ;)

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Vielleicht ist der reissende Keilriemen irgendwie durchs Zahnriemengehäuse geschlagen, und hat den Zahnriemen gekillt, oder der Zahnriemen ist einfach so zufällig krepiert.

Vermutlich haben sich Reste des KRR hinter die Motorabdeckung des Zahnriemens verheddert und entweder den ZR zum Reissen oder überspringen veranlaßt. Vermutlich hast du auch noch Ventilschaden verursacht!

Also Motor defekt.

Kommt alles von den Billigteilen, oder hast du Original VW KRR und KR eingebaut?

Killerschraube abgerissen ?

 

Die zentrale Schraube des Riemenrades zur Kurbelwelle ...

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 18:57

Die Riemen, KRR und KR für die Servopumpe, waren von Bosch. Hat nur 150km gehalten, warum weiss ich auch noch nicht.

Mechanische Geräusche habe ich nicht gehört, deswegen hoffe ich noch.

Erst hörte man den Riemen reissen,=kurzes Schlagen gegen Radkasten, Lima Warnleuchte ging an, dann nach ca. 1km, nochmal "Riemengeräusche" und Motor ging aus.

Killerschraube ist es ziemlich sicher nicht, die KW wurde vor ca 50.000 km geplant und gestiftet.

Je nach Ausführung bist Du ggf ohne Antrieb der Wasserpumpe gefahren und deswegen ging der Motor aus / fest.

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 19:14

Ich kann den Motor mit dem Anlasser orgeln. Hört sich normal an, springt nur nicht an.

War auch mit -5°C saukalt draussen, dass eine Überhizung unwahrscheinlich ist.

Schafft der 1Z das Überspringen einer Rippe ohne zerstört zu werden...?

Zitat:

@Wolf-Dietmar schrieb am 23. Januar 2019 um 19:14:40 Uhr:

 

Schafft der 1Z das Überspringen einer Rippe ohne zerstört zu werden...?

Nö!

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 23:07

Zitat:

Nö!

Ist das Glauben oder Wissen? Nö sagen kann Jeder.

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 13:28

So, hat sich beinahe alles aufgeklärt, nur nicht wo der Antrieb auch noch getrennt ist. Der Anlasser dreht nur noch die Räder, Motor blockiert.

Ursache: Killerschraube gebrochen. Vermutlich in Werkstatt, die mir den KW Stumpf geplant haben, mit Schlagschrauber überdreht.

Das erklärt auch, warum mir der KRR runtergesprungen ist, wo ich ihn gerade erneuert hatte.

RIP nach 23 Jahren. Mein teuerstes Auto mit der höchsten Abschreibung. Ich würd sagen sche... VW, aber ich weiss nichts anderes.

Zitat:

@Wolf-Dietmar schrieb am 23. Januar 2019 um 18:57:42 Uhr:

 

Killerschraube ist es ziemlich sicher nicht, die KW wurde vor ca 50.000 km geplant und gestiftet.

:rolleyes:

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 13:48

Hauptsache die Schuld bei anderen suchen! Die Werkstatt, scheiß VW... Beim 1Z sollte man das wissen. Und deinen pampigen Umganston kannst du auch gleich mitnehmen. :rolleyes::mad:

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 14:48

Das würde ich so pauschal nicht sagen.

 

Wie lange VW überhaupt gebraucht hat den Konstruktionsmangel an der KW Schraube zu erkennen. Das ist schon peinlich und wäre früher, als noch ausgedehnte Testfahrten zur Evaluierung dazu gehörten, nicht passiert.

 

Und die Werkstatt, die die KW geplant hat gehört einem Freund, der allerdings seinen "Stift" schrauben lassen hat.

 

2 x Käse.Da beisst die Maus keinen Faden ab.

Dann besorg dir doch vom Schrott nen günstigen Ersatzmotor, und fahr die Kiste weiter... Wobei der dann ja auch die "Killerschraube" hat...

Ach, ich weiss doch auch nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. MKB: 1Z, nach Keilriemenriss springt der Motor nicht mehr an.