ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem

Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 19:55

Hallo,

mein B180 ist seit Januar dieses Jahres nicht mehr in den Eco-Mode gegangen, also keine "ECO"-Anzeige und daher auch keine Start-/Stop-Funktion mehr. Die grüne LED im Eco-Taster war aber immer an. Auslöser dafür war, dass ich wegen einer Reparatur am Fahrersitz die Batterie im Motorraum ca. 24 Stunden lang abgeklemmt hatte. Genau seit dem Tag wurde "ECO" nie wieder gesehen. Vorher wurde "Eco" fast immer angezeigt.

Letzte Woche nun musste der Wagen zum jährlichen Service und ich bat den Meister (Mercedes-Werkstatt), nach der Ursache für die fehlende Eco-Anzeige zu suchen. Seine Auskunft beim Abholen: Wir haben die Batterie im Motorraum getestet. Sie hat nicht mehr genügend Leistung (ist 6 Jahre alt), weshalb der Eco-Mode nicht aktiv wird. Ich könne aber durchaus noch einige Zeit damit fahren.

Dann die große Überraschung auf der Rückfahrt von der Werkstatt: Die Eco-Anzeige ist wieder da und Start-/Stop funktioniert :-)

Natürlich habe ich am nächsten Tag den Meister angerufen. Seine Erklärung (sinngemäß): Wir hatten die Baterie einige Stunden geladen (um 12 Uhr war der Wagen aber schon abholbereit). Dadurch bekommt sie mehr Power als durch das Laden über die Lichtmaschine. Nach seiner Meinung dürfte das aber nicht lange anhalten.

Das ist jetzt 6 Tage her und Eco geht trotz Kurzstrecken (10 km) immer noch.

Ich halte die Aussagen des Freundlichen für Unsinn. Meine Vermutung ist, dass sich durch das Ab- und Anklemmen der Batterie vor 9 Monaten der Batteriesensor (hängt am Minuspol) "verschluckt" hat und dieser durch den Mercedes-Batterietester eine Art Reset-Signal bekommen hat. Dieser Theorie wollte der Meister aber nicht zustimmen.

Gibt es hier im Forum vielleicht einen Kundigen, der eine glaubwürdigere Erklärung hat?

Beste Antwort im Thema

Hallo,

also seit meinen letzten Werkstattbesuch, ging meine Start/Stopp Funktion von heute auf morgen auch nicht mehr. Der

Meister sagte auch so etwas das es die Batterie sein könnte, möglich immerhin ist es noch die erste Bj. 2012.

Ich für meinen Teil bin froh das ich es so belasse, nicht mehr die grüne Taste drücken zu müssen ;-) einfach nur schön.

Gruß talex

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

@Ich kann alles schrieb am 6. Oktober 2019 um 16:20:45 Uhr:

Da suchst du dir einen Codierer in deiner Nähe, wer wo codiert?

schau mal in die Anlage..............

Gibt es jemanden im Raum Allgäu der mir was Codieren könnte ? Oder auch Chiptuning betreibt?

PLZ. 87527 ??

Hallo harry88,

es ist tatsächlich die Batterie, war bei mir genauso. Ich bin Wenigfahrer und habe einen Stellplatz draußen, Batterie 7 Jahre alt und wurde wöchentlich mit einem CTEK-Ladegerät auf Vordermann gebracht. Danach funktionierte die Start-/Stop-Automatic immer einwandfrei. Kaufe mir diese Woche eine neue Batterie, dann ist das Problem gelöst. Solltest Du auch tun, sofern Deine Batterie ein ähnliches Alter erreicht hat. Den Aussagen des Freundlichen kann ich in diesem Zusammenhang nur zustimmen, denn es war bei mir gleich nach dem Kauf des Jahreswagens ähnlich. Der Stand zu lange zum Verkauf draußen ohne die Batterie zwischendurch aufzufrischen. Bekam dann eine Neue, die jetzt nach 7 Jahren wieder ausgetauscht werden muss.

MfG

FrankieBenz

Themenstarteram 1. März 2021 um 18:03

Offensichtlich ist oft die Batterie die Ursache für die nicht funktionierende Start-/Stop-Funktion. In meinem Fall allerdings muss etwas anderes das monatelange Fehlen dieser Funktion verursacht haben; denn seit 1,5 Jahren, also seit dem im ersten Beitrag erwähnten Werkstattaufenthalt, funktioniert Start/Stop wieder einwandfrei. Ich fahre immer noch mit der ersten Batterie (von Sept. 2013) und benutze kein externes Ladegerät.

Hallo

Bei mir lag es auch an der Batterie

Eure verbaut und es funktionierte wieder

Mit freundlichen Grüßen Thomas

Ich kann auch etwas merkwürdiges hierzu beitragen. Ich habe meinen W246 erst letzten August gekauft, Start/Stopp ging von Anfang an nicht, das Symbol im Display wurde nie grün. Im Herbst habe ich deshalb die original verbaute Batterie von 2015 durch eine neue baugleiche Originalbatterie ersetzt. Start/Stopp ging danach immer noch nicht. Ein Freundlicher hat angeblich die Batteriedaten zurückgesetzt - keine Veränderung. In den Wintermonaten habe ich es nicht weiter verfolgt, weil es da ja noch mehr Gründe geben kann, warum es nicht gehen könnte. Jetzt war ich bei einem anderen Freundlichen, um die Batterie prüfen zu lassen. Die Auskunft war, dass trotz der neuen Originalbatterie immer wieder die Meldung "Batterie prüfen und laden" kommt. Also schien die neue Batterie doch nicht ganz i. O. zu sein. Aber dann, ein paar Tage später, wurde das Symbol urplötzlich grün und Start/Stopp funktioniert seither.

Bei mir wars auch die Batterie, die trotz Pflege, Nachladen einen plötzlichen Tod gestorben ist (180 CDI aus 2012). Start Stop ging schon die letzten Jahre nicht mehr. Batterie selber getauscht (ohne Stützbatterie, musste nichts angelernt werden, nur die Uhr war neu einzustellen). Mit der neuen Batterie geht Start/Stop wieder was sehr positiv ist, da man so sehen kann wann der Partikelfilter reinigt (da dann das Symbol ausgeht). Wegen der eigentlichen Funktion bräuchte ich Start Stop jedoch nicht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem