ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem

Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 19:55

Hallo,

mein B180 ist seit Januar dieses Jahres nicht mehr in den Eco-Mode gegangen, also keine "ECO"-Anzeige und daher auch keine Start-/Stop-Funktion mehr. Die grüne LED im Eco-Taster war aber immer an. Auslöser dafür war, dass ich wegen einer Reparatur am Fahrersitz die Batterie im Motorraum ca. 24 Stunden lang abgeklemmt hatte. Genau seit dem Tag wurde "ECO" nie wieder gesehen. Vorher wurde "Eco" fast immer angezeigt.

Letzte Woche nun musste der Wagen zum jährlichen Service und ich bat den Meister (Mercedes-Werkstatt), nach der Ursache für die fehlende Eco-Anzeige zu suchen. Seine Auskunft beim Abholen: Wir haben die Batterie im Motorraum getestet. Sie hat nicht mehr genügend Leistung (ist 6 Jahre alt), weshalb der Eco-Mode nicht aktiv wird. Ich könne aber durchaus noch einige Zeit damit fahren.

Dann die große Überraschung auf der Rückfahrt von der Werkstatt: Die Eco-Anzeige ist wieder da und Start-/Stop funktioniert :-)

Natürlich habe ich am nächsten Tag den Meister angerufen. Seine Erklärung (sinngemäß): Wir hatten die Baterie einige Stunden geladen (um 12 Uhr war der Wagen aber schon abholbereit). Dadurch bekommt sie mehr Power als durch das Laden über die Lichtmaschine. Nach seiner Meinung dürfte das aber nicht lange anhalten.

Das ist jetzt 6 Tage her und Eco geht trotz Kurzstrecken (10 km) immer noch.

Ich halte die Aussagen des Freundlichen für Unsinn. Meine Vermutung ist, dass sich durch das Ab- und Anklemmen der Batterie vor 9 Monaten der Batteriesensor (hängt am Minuspol) "verschluckt" hat und dieser durch den Mercedes-Batterietester eine Art Reset-Signal bekommen hat. Dieser Theorie wollte der Meister aber nicht zustimmen.

Gibt es hier im Forum vielleicht einen Kundigen, der eine glaubwürdigere Erklärung hat?

Beste Antwort im Thema

Hallo,

also seit meinen letzten Werkstattbesuch, ging meine Start/Stopp Funktion von heute auf morgen auch nicht mehr. Der

Meister sagte auch so etwas das es die Batterie sein könnte, möglich immerhin ist es noch die erste Bj. 2012.

Ich für meinen Teil bin froh das ich es so belasse, nicht mehr die grüne Taste drücken zu müssen ;-) einfach nur schön.

Gruß talex

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Von einem Batterie-Tester kann kein Signal erfolgen. Wenn, dann hat das Laden der Batterie, während der Arbeiten am Fzg, der Batterie neuen Schwung gegeben.

Auch den Fehlerspeicher werden sie gelöscht haben. So gesehen bin ich bei dem SB..............

also beim Einäugigen und nicht beim Blinden!

Zitat:

@Ich kann alles schrieb am 1. Oktober 2019 um 20:16:44 Uhr:

Von einem Batterie-Tester kann kein Signal erfolgen. Wenn, dann hat das Laden der Batterie, während der Arbeiten am Fzg, der Batterie neuen Schwung gegeben.

Auch den Fehlerspeicher werden sie gelöscht haben. So gesehen bin ich bei dem SB..............

also beim Einäugigen und nicht beim Blinden!

Schließe mich den 400därdär an, moderne Batterieladegeräte haben spezielle Ladekennlinien und pulsierende Ladeverfahren, zwar wird aus einer alten keine neue Batterie, aber geraume Zeit wirkt es so.

Viel zu viele Verbraucher naschen an den Batterien, auch wenn die Karre steht

Sehe ich auch wie meine beiden Foren-Kollegen vor mir.

Meine Batterie (wie auch das Auto selbst) wird (werden) jetzt 2 Jahre alt. Start/Stopp funktioniert nur wenn ich die Batterie alle 6-8 Wochen nachlade. Meine wenigen Kilometer reichen nicht um sie dauerhaft auf mind 80% zu laden. Das wäre aber eine der Voraussetzungen damit Start/ Stopp funktioniert.

AlbertV6 sagt genau wie es ist.Habe gleichen Wagen ,gleiches Baujah?. Hätte ,trotz Stützbatterie, was anderes erwartet.

Ihr Jungspunde wartet ab! Bj15, originale Batterien, jetzt im Spätsommer schaltet der Radio im Standbetrieb nach 20min mit Batteriewarnung ab. Versuchsweise Standheizung - nixda! Wird ein interessanter Winter, mit nur 4-5 Jahren meine kürzeste Batterielebensdauer seit Jahrzehnten.

Kein Wunder, Stunden nach dem Abstellen rumort es immer noch im Motorraum

Das motor-aus- syndrom erinnert an die Schummelsoftware, die angegebenen niederen Verbrauchswerte werden ja nur mit Motorabschaltung erzielt, die jedoch kann nicht funktionieren wenn die Batterieladung lahmt.

Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 8:04

Wenn das Problem bei meinem Wagen tatsächlich nur durch eine schwächelnde Batterie verursacht war, ist es aber ein großer Zufall, dass die Eco-Funktion schlagartig nach dem ab- und wieder anklemmen der Batterie ausgeblieben ist. Während der vielen Monate ohne Eco-Anzeige gab es nicht nur Kurzstrecken sondern auch viele Fahrten mit 100 bis 500 km an einem Tag, ohne große Verbraucher wie z.B. das Xeon-Licht. Da müsste die Batterie doch wenigstens zeitweise genug Leistung für Start/Stop gehabt haben. Eco war aber nicht ein einziges Mal aktiv geworden.

Ich glaube immer noch eher an eine andere Ursache, die, wenn nicht durch das Ladegerät, vielleicht durch das Diagnose-Gerätes der Mercedes-Wekstatt behoben wurde. Den Fehlerspeicher hatte ich übrigens lange vor dem Werkstattbesuch mit meinem OBD-Adapter ausgelesen. Es wurde kein Fehler angezeigt.

Gibt es hier niemanden, der die Funktionsweise des in der B-Klasse von 2013 verbauten Batteriesensors genauer kennt und beurteilen kann, ob das Teil dauerhaft in einen Fehlerzustand gehen kann und nur durch eine Initialisierung wieder normal arbeitet? In diesem Video zum Beispiel wird so etwas für den W204 erwähnt:

https://www.youtube.com/watch?v=_8fxsJnVUic

Leute die Ahnung haben machen bevor sie die Batterie abklemmen eine

Ersatzstromversorgung , das hat den Vorteil das keiner der Programmierten Bauteile die Programmierung verliert wie zum Beispiel Radio usw. aber es muss in der Werkstatt alles schnell gehen , für Fehler die dann passieren gibt es einen neuen Auftrag die dann der Kunde auch noch bezahlen muss.

Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 13:28

Zitat:

@MercedesNeuerW246 schrieb am 3. Oktober 2019 um 08:56:53 Uhr:

Leute die Ahnung haben machen bevor sie die Batterie abklemmen eine

Ersatzstromversorgung ...

Das passt überhaupt nicht zum Thema. Es ging hier darum, das Auto stromlos zu machen, um gefahrlos den Airbag-Stecker vom Fahrersitz abziehen zu können.

Zitat:

@MercedesNeuerW246 schrieb am 3. Oktober 2019 um 08:56:53 Uhr:

Leute die Ahnung haben machen bevor sie die Batterie abklemmen eine

Ersatzstromversorgung , das hat den Vorteil das keiner der Programmierten Bauteile die Programmierung verliert wie zum Beispiel Radio usw. aber es muss in der Werkstatt alles schnell gehen , für Fehler die dann passieren gibt es einen neuen Auftrag die dann der Kunde auch noch bezahlen muss.

Ganz schön sttarke Worte. Für eine Person mit angeblich so viel Ahnung.

Ein Stöbern hier im Forum wurde Dir gut zu Gesicht stehen. Das wurde alles ausgiebig diskutiert.

Es geht wenig bis nichts verloren. Bei älteren Modellen muss evtl. noch der Lenkwnkelsensor kalibriert werden. Das trifft aber auf den W246 nicht zu. Die Radio Pragrammierung geht evtl. verloren ? Aha. ;)

Bei mir war z.B. nur das Anlernen der Scheibenendposition notwendig.

Jetzt darfst Du gerne mit Deiner Ahnung glänzen.

Zitat:

@harry88 schrieb am 3. Oktober 2019 um 08:04:06 Uhr:

Während der vielen Monate ohne Eco-Anzeige gab es nicht nur Kurzstrecken sondern auch viele Fahrten mit 100 bis 500 km an einem Tag, ohne große Verbraucher wie z.B. das Xeon-Licht. Da müsste die Batterie doch wenigstens zeitweise genug Leistung für Start/Stop gehabt haben. Eco war aber nicht ein einziges Mal aktiv geworden.

Das ist in der Tat merkwürdig. Bei mir ist Start/Stop teilweise nach wenigen hundert Metern aktiv.

Bei mehreren Kurzstrecken hintereinander, muss evtl. wieder etwas länger gefahren werden. Aber dann ist ECO sofort wieder da.

In Deinem Fall würde ich auch einen Zusammenhang mit der Werkstatt sehen.

Hallo,

also seit meinen letzten Werkstattbesuch, ging meine Start/Stopp Funktion von heute auf morgen auch nicht mehr. Der

Meister sagte auch so etwas das es die Batterie sein könnte, möglich immerhin ist es noch die erste Bj. 2012.

Ich für meinen Teil bin froh das ich es so belasse, nicht mehr die grüne Taste drücken zu müssen ;-) einfach nur schön.

Gruß talex

Mein erster Handgriff nach dem Starten, die ECO-Taste betätigen. Meine Frau macht das bei ihrer B-Klasse analog so.

Nun kündigt sich ja trotzdem ein Verschleiß und/oder ein zusätzliches Problem an und da wollt ich schon wissen was da los ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem