ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem

Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 19:55

Hallo,

mein B180 ist seit Januar dieses Jahres nicht mehr in den Eco-Mode gegangen, also keine "ECO"-Anzeige und daher auch keine Start-/Stop-Funktion mehr. Die grüne LED im Eco-Taster war aber immer an. Auslöser dafür war, dass ich wegen einer Reparatur am Fahrersitz die Batterie im Motorraum ca. 24 Stunden lang abgeklemmt hatte. Genau seit dem Tag wurde "ECO" nie wieder gesehen. Vorher wurde "Eco" fast immer angezeigt.

Letzte Woche nun musste der Wagen zum jährlichen Service und ich bat den Meister (Mercedes-Werkstatt), nach der Ursache für die fehlende Eco-Anzeige zu suchen. Seine Auskunft beim Abholen: Wir haben die Batterie im Motorraum getestet. Sie hat nicht mehr genügend Leistung (ist 6 Jahre alt), weshalb der Eco-Mode nicht aktiv wird. Ich könne aber durchaus noch einige Zeit damit fahren.

Dann die große Überraschung auf der Rückfahrt von der Werkstatt: Die Eco-Anzeige ist wieder da und Start-/Stop funktioniert :-)

Natürlich habe ich am nächsten Tag den Meister angerufen. Seine Erklärung (sinngemäß): Wir hatten die Baterie einige Stunden geladen (um 12 Uhr war der Wagen aber schon abholbereit). Dadurch bekommt sie mehr Power als durch das Laden über die Lichtmaschine. Nach seiner Meinung dürfte das aber nicht lange anhalten.

Das ist jetzt 6 Tage her und Eco geht trotz Kurzstrecken (10 km) immer noch.

Ich halte die Aussagen des Freundlichen für Unsinn. Meine Vermutung ist, dass sich durch das Ab- und Anklemmen der Batterie vor 9 Monaten der Batteriesensor (hängt am Minuspol) "verschluckt" hat und dieser durch den Mercedes-Batterietester eine Art Reset-Signal bekommen hat. Dieser Theorie wollte der Meister aber nicht zustimmen.

Gibt es hier im Forum vielleicht einen Kundigen, der eine glaubwürdigere Erklärung hat?

Beste Antwort im Thema

Hallo,

also seit meinen letzten Werkstattbesuch, ging meine Start/Stopp Funktion von heute auf morgen auch nicht mehr. Der

Meister sagte auch so etwas das es die Batterie sein könnte, möglich immerhin ist es noch die erste Bj. 2012.

Ich für meinen Teil bin froh das ich es so belasse, nicht mehr die grüne Taste drücken zu müssen ;-) einfach nur schön.

Gruß talex

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

200D/bj15, ich hätte die Taste lieber in Lenkradnähe oder direkt am Lenkrad und nur als Umschalter, die "manuel-schalten-funktion" kann ja auch direkt mit den Lenkradschalthebeln geschaltet werden. Ford Ecosport hat den Schalter direkt auf dem Schaltknüppel, naja, kostet auch nur 1/5.... und ist fahrgestellmäßig ein ziemliches Kreibel, also keine Empfehlung, nur, bei der Bedienungsfreundlichkeit könnte sich MB einiges abkupfern, auch bin ich von Microsoft statt Audio20 mehr als angetan. Warum Ford Ecosport? Billigstes Zweitauto im Winterdomizil.

Bei mir wurde die ECO Funktion auf "manuell" umprogrammiert. Der letzte Stand wird sich also gemerkt.

Wenn ich ECO ausschalte, dann bleibt das auch nach dem Start ausgeschaltet.

Ich finde die ECO Funktion von MB zwar ziemlich gut umgesetzt aber ich schalte die ECO Funktion eigentlich nur noch bei längeren Standphasen ein.

In einer Kreuzung oder beim Abbiegen ist schon ziemlich nervig, wenn der Wagen gerade im dem Augenblick ausgeht, wenn man wieder losfahren will.

 

Zitat:

@Mountie schrieb am 6. Oktober 2019 um 11:04:29 Uhr:

Bei mir wurde die ECO Funktion auf "manuell" umprogrammiert. Der letzte Stand wird sich also gemerkt.

Wenn ich ECO ausschalte, dann bleibt das auch nach dem Start ausgeschaltet.

Von MB umprogrammiert oder wer hat dass programmiert? Und wie erreicht man den Menschen und was hat es gekostet? Bei meinem B200 merkt er sich die letzte eingestellte Option des DS für 4 Stunden. Danach ist er wieder auf C und ESS ist wieder aktiv.

Wobei das bei mir ja eh nur alle 6-8 Wochen für max 2 Wochen funktioniert. Das Auto hat nur 8500km in fast 3Jahren gelaufen und lädt die Batterie nicht auf 80%.

Da suchst du dir einen Codierer in deiner Nähe, wer wo codiert?

schau mal in die Anlage..............

Screenshot-20191006-161734-edge

Zitat:

@AlbertV6 schrieb am 6. Oktober 2019 um 14:15:26 Uhr:

Zitat:

@Mountie schrieb am 6. Oktober 2019 um 11:04:29 Uhr:

Bei mir wurde die ECO Funktion auf "manuell" umprogrammiert. Der letzte Stand wird sich also gemerkt.

Wenn ich ECO ausschalte, dann bleibt das auch nach dem Start ausgeschaltet.

Von MB umprogrammiert oder wer hat dass programmiert? Und wie erreicht man den Menschen und was hat es gekostet? Bei meinem B200 merkt er sich die letzte eingestellte Option des DS für 4 Stunden. Danach ist er wieder auf C und ESS ist wieder aktiv.

Wobei das bei mir ja eh nur alle 6-8 Wochen für max 2 Wochen funktioniert. Das Auto hat nur 8500km in fast 3Jahren gelaufen und lädt die Batterie nicht auf 80%.

Ich habe mir auch einen Codierer aus der Liste von "Ich kann alles" gesucht.

Der sollte wissen was gemeint ist. Wenn dem nicht so ist, dann vielleicht jemand Anderen suchen.

Den Preis musst Du mit ihm klären. Das wird auch davon abhängen, was Du haben möchtest.

Ich habe ja gleich alle möglichen Updates für Motor, Getriebe, Assistenzsystemen, usw. durchführen lassen. Das gibt es natürlich nicht umonst. Aber gemessen an den Preisen von Mercedes war das sicher fair.

Ich habe z.B. bei der Klimaanlage (2-Zonen mit Display) alle Kombinationen der Ausströmdüsen aktivieren lassen. Das hat Mercedes doch sehr kastriert. Die für mich Wichtigen haben alle gefehlt.

Oder die Anzeige der Lüfterstärke bei "Auto". Wer möchte schon am Luftstrom immer fühlen oder hören müssen, wie stark der Lüfter läuft. Ich bin etwas zugempfindich.

Ein Liste von möglichen Freischaltoptionen findest Du Beispielhaft hier.

Wobei nicht jeder Codierer alles macht.

https://www.motor-talk.de/.../...tionen-was-ist-moeglich-t5992443.html

Besten Dank :)

Hallo, ich habe das Problem auch gehabt. Nach 2 Jahren war meine Batterie KO, und auch die Start-Stopp Automatik funktionierte nicht mehr. Das passiert wenn der Akku nicht genug Power hat wir das vom Steuergerät ausgeschaltet um die Batterie zur schonen. Bei meinem Nachbar wer die Batterie bei seiner A-Klasse nach nur 9 Monaten alle. Er hatte glück und wurde auf Kulanz ausgetauscht. Bei mir waren fast 2 Jahre und Mercedes sagte dass die Garantie vorbei ist und ich muss alles selber bezahlen. Mein Glück war das ich die Jungestern. Garantie noch hatte und MB-Werkstatt hat sich mit 50% beteiligt. Finde ich super .Was ich rausgefunden habe hat Mercedes bei mir eine ganz normale 0815 Batterie vom Werk eingebaut. Jetzt wurde die gegen eine AGM Batterie ausgerauscht. Wenn man sich die Spezifikation einer AGM Batterie anschaut, dann bei eine Start-Stopp Automatik musste sie eigentlich direkt vom Werk eingebaut werden, denn AGM Batterien sind typisch für die Start-Stopp Automatik entwickelt worden.

Um das Problem weiter zu umgehen habe ich mir eingewöhnt direkt beim Auto Start die Funktion abzuschalten. Schont Akku und den Anlasser Dazu habe mir noch für die Zukunft ein Ladegerät von CETEK gekauft. Leider bis heute musste ich ihn noch nicht gebrauchen.

https://www.ctek.com/de/products/fahrzeug/mxs-5-0

Hallo @perzot

Zitat:

Was ich rausgefunden habe hat Mercedes bei mir eine ganz normale 0815 Batterie vom Werk eingebaut.

Poste doch mal bitte die Daten zu deiner Angabe!

Ab Herbst 2000 werden seitens MB nur noch Vlies = AGM Batterien verbaut

Zitat:

Jetzt wurde die gegen eine AGM Batterie ausgerauscht.

Hast da dein Fahrzeug ggf. als Gebrauchtwagen erworben? Falls ja, ggf. von privat?

Zitat:

Wenn man sich die Spezifikation einer AGM Batterie anschaut, dann bei eine Start-Stopp Automatik musste sie eigentlich direkt vom Werk eingebaut werden,

Wird sie ja auch.

Zitat:

denn AGM Batterien sind typisch für die Start-Stopp Automatik entwickelt worden.

Nein! Eine AGM Batterie ist eine allgemeine technologische Weiterentwicklung, um einen Blei-Säure Akku zu ersetzen.

 

Allgemeine Vorteile einer AGM Batterie, gegenüber einem alten Blei-Säure Akku:

- höhere Lebensdauer

- bessere Kaltstarteigenschaft

- bessere Tiefentladungssicherheit

- absolut wartungsfrei

- auslaufsicher bei einer Gehäusebeschädigung

- geeignet für Schräglageneinbau

Gruß

wer_pa

1: Der Wagen habe als Jahreswagen vom MB Händler gekauft, der Wagen war 15 Monate alt.

Mit Jungesterngarantie-

2:Nach Batterie tausch habe ich mich extra informiert bei freundlichen und wurde mir gesagt,

dass eine Blei Batterie drin war! Und keine AGM

3: zu Drei kannst du recht haben, aber überall finde ich, dass eine AGM Batterie bei Start-Stopp verbaut wird.

Wann lohnt sich der Kauf einer AGM-Batterie?

Der hohe, konstante Kaltstartstrom macht die AGM-Batterie zur richtigen Wahl für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Technologie und Bremsenergierückgewinnung. Auch Fahrzeuge mit einfacher Start-Stopp-Automatik und erhöhtem Strombedarf profitieren von einer AGM-Batterie. Die hohe Zahl an Ladezyklen verlängert die Lebensdauer und damit auch die Wirtschaftlichkeit. Eine konventionelle Gel-Batterie ist für den Einsatz als Versorgerbatterie ausgelegt, eignet sich jedoch nicht als Starterbatterie – erst recht nicht für Autos mit Start-Stopp-Automatik oder Fahrzeuge mit einer hohen Zahl elektrischer Verbraucher an Bord. Die AGM-Batterie ist die zeitgemäße Antwort auf den Wunsch nach mehr Energiesicherheit, Umweltverträglichkeit und Zuverlässigkeit.

https://...orld.varta-automotive.com/.../...-das-sind-die-unterschiede

Dann frage ich mich warum nicht bei mir? Und ich glaube nicht, dass jemand vor mir nach 15 Monaten die Batterie gewechselt hat.

LG

Welches Baujahr?, Automatik?

 

Gruß

wer_pa

Schaltgetriebe 01/2015

180CDI 109 PS (1313-DPJ)

LG

Hallo @perzot

 

Mit Einführung der MOPF Serie = 11.2014, wurde meines Wissens keine Zusatzbatterie mehr (für die Start/Stopp Funktion) unterhalb des Handschuhfachs verbaut. Nur bei Fahrzeugen mit Automatik, wurde an der Stelle = wo sich vorher die Zusatzbatterie befand, eine wesentlich kleinere Backupbatterie verbaut.

 

https://www.motor-talk.de/.../backup-batterie-t6611595.html?...

 

Könntest du ggf. mal nachsehen und ein Bild posten, was sich unterhalb des Handschuhfachs in deinem Fahrzeug tatsächlich befindet?

 

Gruß

wer_pa

Ich habe keine Zusatzbatterie,leider unten befindet sich nur Innenraumfilter

LG

Hallo @perzot

 

Sorry mein Fehler, Thema erledigt (:-)))

 

Bei Problemen mit der Start/Stopp Funktion, ging es in der Vergangenheit bisher stets um die Zusatzbatterie. Der Einfluß einer defekten/altersschwachen Fahrzeugbatterie, wie eingangs geschildert und von mir leider überlesen, ist für mich neu.

 

Gruß

wer_pa

Kein Problem,niemand ist perfeckt :-))

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Merkwürdige Werkstattauskunft zu Start-/Stop-Problem