ForumE39
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. Mein Viscolüfter lässt sich trotz spezialschlüssel nicht lösen.

Mein Viscolüfter lässt sich trotz spezialschlüssel nicht lösen.

BMW 5er E39
Themenstarteram 9. Februar 2016 um 13:37

Hallo, ich muss meine Dichtungen am Thermostat bei meinem BMW 523i e39 tauschen weil ich da kühlwasserverlusst habe. Und dafür muss ich den viscolüfter ausbauen das ich an die schrauben für das Thermostatgehäuse rankomme. Jetzt lässt sich aber der Lüfter trotz Schlüssel zum gegenhalten nicht lösen (Linksgewinde wurde beachtet). Ich versuchte es mit harten und leichten Hammerschlägen und mit purer Gewalt. Aber er geht einfach nicht ab. Habt ihr vieleicht noch eine Idee?

MFG Manuel

Beste Antwort im Thema

....ein stinknormaler Heissluftfön / Heissluftpistole tut da auch schon Wunder.

Da sind in Stufe 2 locker über 500°C drin und man hat keine offene Flamme!

hat mir schon oft bei festen Verschraubungen geholfen.

Heiko

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Außer Kriechöl/Rostlöser wüsste ich jetzt auch nicht.

Muss doch los gehen. Rechts rum und los. :)

Du hast einen 32er Gabelschlüssel, der weit genug rausguckt? Und kannst ihm mit dem Hammer eins draufgeben?

So hab ich vor Wochen auch gekämpft, bis ich vom 1000 g-Fäustel auf einen 3 kg-Vorschlaghammer gewechselt hab: Nach drei Schlägen war die plöde Mutter lose. Ich war natürlich ultra-vorsichtig, denn mit diesem Monster kann man viel zerstören und im Motorraum ist alles wichtig und teuer.

Ich hab also den 32er in Position gebracht und vor dem Kühler stehend von links nach rechts dagegen geschlagen. Mit Bedacht - weniger Kraft & Geschwindigkeit, dafür mehr Präzision.

Wie du das Lüfterrad wieder elegant draufkriegst weißt du? :D

Das mit dem "Elegant-Wieder-Draufkriegen" würde mich brennend interessieren. Bei mir dauert es manchmal 10 Sekunden, manchmal 10 Minuten bis ich den verflixten Propeller aufs Gewinde kriege.

Ansetzen und am Riemen drehen? ?

Maulschlüssel , auf die Mutter und dann mit einem Fäustel ein kurzer kräftiger Schlag.

Mit Gewalt geht's nicht, kurz und fest.

Gruß Manfred

Nein, ganz einfach: Lüfterrad bei laufendem Motor vorsichtig zur Wasserpumpe führen, geradestellen, dran und "zzzuppp" zieht es sich selber fest, fertig. Hab ich jetzt 2x gemacht und in Zukunft wieder.

Klingt gefährlich, isses aber nicht wirklich. Wenn man sieht, dass die Mutter greift, Hände weg! Etwa 0.5 sec. Zeit hat man dafür. Und wenn man pennt, bekomnt man ganz leicht vom Lüfterrad die Finger verprügelt. Nicht schlimm!

Mir wurde hier schon abgeraten das so zu machen, wegen der Fingerchen - aber ich denke, wenn man's mal erfolgreich gemacht hat, macht man's immer wieder so. Wenn's einem nicht gefallen hat, lässt man's eben. Is wie mit Essen: Probieren sollte man es mal, erst dann kann man sich ein Urteil erlauben. Näch? :D

Komisch das diesmal keiner etwas gegen den kleinen Hammerschlag auf den Schlüssel hat.

Vor Monaten hab ich das Gleiche auch mal als Vorschlag eingebracht und wurde fast in der Luft zerissen!

Maulschlüssel drauf und nicht übertireben draufschlagen. Kurzer knackiger Schlag genau wie von fredicoelbe bereits beschrieben.

So macht es der :-) übrigens auch!

Gruß aus der Pfalz

Heiko

Zitat:

@erbsensuppe67 schrieb am 9. Februar 2016 um 18:34:36 Uhr:

Mir wurde hier schon abgeraten das so zu machen, wegen der Fingerchen - aber ich denke, wenn man's mal erfolgreich gemacht hat, macht man's immer wieder so.

Stimmt ... ist nicht so gefährlich, man hat ja noch neun andere Finger ... :D

Also, den Lüfter mit der Hand aufsetzen ist doch wirklich kein (NULL) Problem - wenn man eben nach links anstatt nach rechts dreht. Festziehen dann wie das Lösen, nur halt in die andere Richtung. Ein kurzer Hammerschlag reicht völlig.

Zum Lösen:

Rostlöser hilft nicht, weil er nicht ins Gewinde kriechen kann.

Wichtig ist, dass man einen schweren Hammer verwendet (mind. 500 Gramm) und kurz und kräftig auf den Gabelschlüssel schlägt.

Geht es nicht, weil das Riemenrad durchdreht, einen alten Keilriemen mittels Gripzange zum Riemengegenhalter umfunktionieren. Die Gripzange irgendwo anlegen, damit man wieder beide Hände frei hat, mit dem 32er gut spannen und dann wieder mit dem Hammer kurz und kräftig nach rechts hauen.

Wenn das immer noch nicht hilft, kann man mit einem 10er Gabelschlüssel die Riemenscheibe blockieren, die kann aber dabei zerstört werden. Dann besser ein Werkzeug zum Gegenhalten bauen oder kaufen, z.B.

Gegenhalter Viscolüfter für 18 EUR zzgl. Versand

Wieso soll der Rostlöser/Kriechöl nicht ins Gewinde eindringen können? Ist doch auch nur ne Schraube und Mutter mit Gewinde, nur eben halt Linksgewinde. Was soll es denn so besonders machen?

Kenn ich gut genug, 2tage habe ich mit gekämpft und aufgegeben. ..Erfolg brachte nur Hammer und Meißel. ..war mir aber auch egal da Visko wasserpumpe und ko gleich neu kamm...mfg

Rostlöser kann nur eindringen, wenn ein ausreichend grosser Spalt besteht. Dazu muss die Verbindung zumindest ein wenig gelöst sein. Er ist natürlich auch bei anderen derartigen Verbindungen völlig nutzlos.

Du kannst ihn auf exponierte Gewinde sprühen (also z.B. Schraube steht über Mutter hervor), und Du kannst ihn auf eine Verbindung sprühen, die Du bewegen kannst, dann nutzt er was.

Ein anderes Beispiel wäre eine festgezogene Radschraube: Dort kann der Rostlöser nicht ins Gewinde eindringen und bleibt nutzlos. Ist die Radschraube aber auch nur eine halbe Umdrehung gelöst, ist er nicht mehr nutzlos ...

Es hilft das alte Sprichwort:

"Gar grausam ist des Schlossers Kraft, wenn er mit Verlängrung schafft"

32er Maul Schlüssel drauf, Verlängerungsrohr drüber und mit dem spez. Halteschlüssel die Riemenscheibe festhaten und dann "hau ruck" und kurz und knackig eins mit dem Fäustel drüber.

Irgendwas gibt nach.....

Nur aufpassen daß nichts abrutscht, ein altes Handtuch oder ähnliches die Kühlerlamellen vor dem durchbohren sich verteilenden Werkzeuge schützen.

Gruß

deKoch

Komisch, bei mir hat Krichöl/löser auch in solchen Fällen oft genug geholfen. Vorher fest wie Bombe und dann nach öfterem Einsprühen und genügend Wartezeit ging es dann. Komisch oder?:)

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 10. Februar 2016 um 15:58:25 Uhr:

Komisch, bei mir hat Krichöl/löser auch in solchen Fällen oft genug geholfen. Vorher fest wie Bombe und dann nach öfterem Einsprühen und genügend Wartezeit ging es dann. Komisch oder?:)

ja, es gibt auch noch die Option "warm machen".

Man weiß ja nicht wer da vorher mal "dran war" eventuell hat's jemand gut gemeint und etwas Loctide aufs Gewinde aufgebracht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. Mein Viscolüfter lässt sich trotz spezialschlüssel nicht lösen.