ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Mein neuer Golf VI hat einen Motorschaden nach 952 Kilometern!

Mein neuer Golf VI hat einen Motorschaden nach 952 Kilometern!

Themenstarteram 30. Mai 2009 um 15:20

Moin zusammen!

Hier mal ein etwas unerfreulicher Bericht über meinen neuen Golf VI, den ich euch aber nicht vorenthalten möchte:

Ich hatte im Januar einen neuen Golf VI bestellt, da ich meinen klapprigen 206 cc leid war, außerdem bin ich viel unterwegs und brauchte mehr Stauraum. OK, dachte ich, nimmst VW, da kann nix passieren, die bauen Qualität. Also auf zum Händler, nen Golf bestellt in Highline Austattung, Candy Weiß, 160 PS mit DSG, 4 Türen, RCD 510, Multifunktionslenkrad, GRA, Parkassist, Licht und Sichtpaket, Sportpaket und Standheizung.

Das Fahrzeug wurde mir dann am 15.05.2009 endlich übergeben und die Freude meinerseits war riesengroß: Super Verarbeitung, toller Motor, das DSG ist spitze, und, und, und; kurzum: Ich war begeistert...und zwar genau eine Woche lang.

Am Freitag den 22.05.2009 und nach etwas über 950 km ist es dann passiert: Ich fahre gemütlich Richtung Sadt und plötzlich fängt es aus meinem Auspuff dermassen an zu rauchen, dass die komplette Straße zugenebelt war. Ich hielt sofort an und rief die Hotline an, das Fahrzeug wurde in die nächste Werkstatt geschleppt (Notdienst, da 20:30 Uhr) und ich erhielt für ganze 3 Tage einen Leihwagen aufgrund der Mobilitätsgarantie. Da die Werkstatt übers WE nicht arbeitet, war der Wagen dementsprechend Montags nicht fertig und ich musste das Ersatzfahrzeug abgeben und schauen, dass ich ohne klarkomme.

Bis dahin dachte man in der Werkstatt noch, das kann nicht viel sein, der läuft bald wieder. So lautete die Diagnose am Montag: "Der Turbolader ist geplatzt und wird ersetzt, das Fahrzeug wird wohl am Freitag fertig sein!"

Am Donnerstag den 28.05.2009 dann die nächste Ernüchterung: "Wir haben Turbo und Abgasanlage erneuert, er raucht aber immer noch. Das wird morgen wohl nix mehr, nur mit viel Glück!"

Ich bin dann Freitags (29.05.) zur Werkstatt, und dann kam's noch dicker: "Tut uns leid, sie haben einen Motorschaden, der Motor muss erneuert werden, das dauert mindestens noch eine Woche, am Montag ist ja auch noch Feiertag...kann also auch noch länger dauern."

Ich: "Könnte ich dann evtl. einen Ersatzwagen kostenlos gestellt bekommen, kann doch nicht sein, dass bereits nach 950 km der Motor im Eimer ist?"

Werkstatt:" Nein, wir geben keine Wagen umsonst raus und können auch VW nicht dazu bewegen den Mietwagen freizugeben, da müssen sie als Kunde schon selbst für sorgen...ist ja auch nicht unsere Schuld, wir haben den ja nicht gebaut sondern das Werk."

Na Besten Dank auch!

Fazit: Ich hab einen Haufen Geld für ein Auto hingelegt, welches ich momentan nicht fahren kann und für ein Ersatzfahrzeug muss ich selber sorgen, da sich sowohl die Werkstatt als auch die VW Kundenbetreuung querstellen (Mit denen hab ich auch schon 3 mal telefoniert, jeweils ohne Erfolg, da wird abgeblockt.). Das Ganze ist mehr als ärgerlich und ich hätte große Lust diesen Schrotthaufen wieder zurückzugeben, da ich befürchte die haben mir ein Montagsauto verkauft.

Für Anregungen und Tipps bin ich sehr dankbar,

Herzliche Grüße, Dr. T.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Mai 2009 um 15:20

Moin zusammen!

Hier mal ein etwas unerfreulicher Bericht über meinen neuen Golf VI, den ich euch aber nicht vorenthalten möchte:

Ich hatte im Januar einen neuen Golf VI bestellt, da ich meinen klapprigen 206 cc leid war, außerdem bin ich viel unterwegs und brauchte mehr Stauraum. OK, dachte ich, nimmst VW, da kann nix passieren, die bauen Qualität. Also auf zum Händler, nen Golf bestellt in Highline Austattung, Candy Weiß, 160 PS mit DSG, 4 Türen, RCD 510, Multifunktionslenkrad, GRA, Parkassist, Licht und Sichtpaket, Sportpaket und Standheizung.

Das Fahrzeug wurde mir dann am 15.05.2009 endlich übergeben und die Freude meinerseits war riesengroß: Super Verarbeitung, toller Motor, das DSG ist spitze, und, und, und; kurzum: Ich war begeistert...und zwar genau eine Woche lang.

Am Freitag den 22.05.2009 und nach etwas über 950 km ist es dann passiert: Ich fahre gemütlich Richtung Sadt und plötzlich fängt es aus meinem Auspuff dermassen an zu rauchen, dass die komplette Straße zugenebelt war. Ich hielt sofort an und rief die Hotline an, das Fahrzeug wurde in die nächste Werkstatt geschleppt (Notdienst, da 20:30 Uhr) und ich erhielt für ganze 3 Tage einen Leihwagen aufgrund der Mobilitätsgarantie. Da die Werkstatt übers WE nicht arbeitet, war der Wagen dementsprechend Montags nicht fertig und ich musste das Ersatzfahrzeug abgeben und schauen, dass ich ohne klarkomme.

Bis dahin dachte man in der Werkstatt noch, das kann nicht viel sein, der läuft bald wieder. So lautete die Diagnose am Montag: "Der Turbolader ist geplatzt und wird ersetzt, das Fahrzeug wird wohl am Freitag fertig sein!"

Am Donnerstag den 28.05.2009 dann die nächste Ernüchterung: "Wir haben Turbo und Abgasanlage erneuert, er raucht aber immer noch. Das wird morgen wohl nix mehr, nur mit viel Glück!"

Ich bin dann Freitags (29.05.) zur Werkstatt, und dann kam's noch dicker: "Tut uns leid, sie haben einen Motorschaden, der Motor muss erneuert werden, das dauert mindestens noch eine Woche, am Montag ist ja auch noch Feiertag...kann also auch noch länger dauern."

Ich: "Könnte ich dann evtl. einen Ersatzwagen kostenlos gestellt bekommen, kann doch nicht sein, dass bereits nach 950 km der Motor im Eimer ist?"

Werkstatt:" Nein, wir geben keine Wagen umsonst raus und können auch VW nicht dazu bewegen den Mietwagen freizugeben, da müssen sie als Kunde schon selbst für sorgen...ist ja auch nicht unsere Schuld, wir haben den ja nicht gebaut sondern das Werk."

Na Besten Dank auch!

Fazit: Ich hab einen Haufen Geld für ein Auto hingelegt, welches ich momentan nicht fahren kann und für ein Ersatzfahrzeug muss ich selber sorgen, da sich sowohl die Werkstatt als auch die VW Kundenbetreuung querstellen (Mit denen hab ich auch schon 3 mal telefoniert, jeweils ohne Erfolg, da wird abgeblockt.). Das Ganze ist mehr als ärgerlich und ich hätte große Lust diesen Schrotthaufen wieder zurückzugeben, da ich befürchte die haben mir ein Montagsauto verkauft.

Für Anregungen und Tipps bin ich sehr dankbar,

Herzliche Grüße, Dr. T.

146 weitere Antworten
Ähnliche Themen
146 Antworten

das ist ein Fake!

Zitat:

Original geschrieben von Dr. Thorsten

 

möchte Dir bei so einer heiklen Sache lieber keinen Tipp geben,

nur meine Erfahrung;)

 

Bei einem Arbeitskollege ist auch der Turbo 2Monate nach Auslieferung abgeraucht...wurde ersetzt, und der Wagen läuft bis Heute ohne Probleme.

 

Hoffe das macht Dir Mut!

 

Gruß der surversilver

Zitat:

Original geschrieben von michaelju

das ist ein Fake!

Warum meinste das?

Zitat:

Original geschrieben von nyny221

Zitat:

Original geschrieben von michaelju

das ist ein Fake!

Warum meinste das?

Ja sprich:)

 

...wegen seinem 1.Beitrag?!

Zitat:

Original geschrieben von surversilver

Zitat:

Original geschrieben von nyny221

 

Warum meinste das?

Ja sprich:)

...wegen seinem 1.Beitrag?!

hmm .... einer ist immer der Erste ....

Hi,

naja man muß schon zugeben das die Gefahr eines großen Schadens auf den ersten 2-3000km wahrscheinlicher ist als auf den nächsten 50tkm:D

Bei tausenden von Bauteilen ist immer mal eins dabei das einen Produktionsfeher aufweißt der net erkannt wird. Auch beim zusammenschrauben kann immer mal was schief gehen.

Was den Mietwagen angeht würde ich dringend beim VW anrufen,dann sollte das normalerweise klappen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 30. Mai 2009 um 15:39

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

 

Was den Mietwagen angeht würde ich dringend beim VW anrufen,dann sollte das normalerweise klappen.

Gruß Tobias

Ich hab ja bereits 3 mal mit denen telefoniert, dort kam lediglich raus, dass ich mich beschweren müsse und nach Vorlage der Kosten für den Mietwagen einen Kulanzantrag stellen könne und dann würde das evtl. erstattet. Ich seh aber nicht ein, dass ich 33 Euro am Tag (die günstigen Mietwagen waren alle bereits weg bis Mitte nächster Woche) hinlege und nicht mal weiß, ob ich die zurückbekomme...

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

[...] Was den Mietwagen angeht würde ich dringend beim VW anrufen,dann sollte das normalerweise klappen. [...]

Hat er schon:

Zitat:

Original geschrieben von Dr. Thorsten

[...] für ein Ersatzfahrzeug muss ich selber sorgen, da sich sowohl die Werkstatt als auch die VW Kundenbetreuung querstellen (Mit denen hab ich auch schon 3 mal telefoniert, jeweils ohne Erfolg, da wird abgeblockt.). [...]

Vielleicht lag es auch am Ton, weswegen abgeblockt wird.

So wie ich in den Wald reinrufe, so schallt es wieder heraus.

Sollte das hier den Tatsachen entsprechen, wäre das schon ein dicker Hund.

"Unbegrenzte Mobilitätsgarantie" bedeutet für mich irgendwie etwas anderes ...

Zitat:

Original geschrieben von DannyL

Vielleicht lag es auch am Ton, weswegen abgeblockt wird.

So wie ich in den Wald reinrufe, so schallt es wieder heraus.

Bullshit ...

wenn VW eine Schrottkiste verkauft, haben die alles menschenmögliche zu tun, um den Kunden zufriedenzustellen.

Themenstarteram 30. Mai 2009 um 15:57

Zitat:

Original geschrieben von DannyL

Vielleicht lag es auch am Ton, weswegen abgeblockt wird.

So wie ich in den Wald reinrufe, so schallt es wieder heraus.

Naja, ich weiß nicht, es ist ja nicht so, dass ich unfreundlich gewesen wäre. Es wurde ja auch nicht unfreundlich abgeblockt, es gab lediglich die bestimmte Aussage, dass es einen Leihwagen nur für 3 Tage gibt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Da kam ich auch mit Erklärungen nicht weiter und es hat auch niemanden interessiert, wie alt das Fahrzeug ist.

Da nehm ich das mal so hin, dann würde ich mich weiter verbinden lassen.

Ich arbeite in der Software-Branche und mache Support mit. Es ist ja nicht nur ein Kunde der am Tag anruft, ein paar mehr. Wer sachlich bleibt und seine Probleme beschreibt, dem wird auch geholfen. Selbst unfreundlichen wird geholfen, auch wenn sie ausfallend werden, nur meine Hilfsbereitsschaft lässt motivationsbedingt nach. Er muss zwangsläufig länger warten. Bisher gab es das bei mir noch nicht.

am 30. Mai 2009 um 16:50

Hallo,

 

also wenn es so war, is das eine bodenlose Frechheit von VW.

Wäre mir das passiert, hätte ich die durch´s Telefon gezogen und auf ein gleichwertiges Fahrzeug für die Dauer der Reparartur bestanden. Hast das Fahrzeug beim Händler oder in WOB abgeholt?

Also falls es beim Händler war, hätte ich den fertig gemacht (immerhin hast du es von ihm).

Davon abgesehen möchte er doch sicherlich, dass du wieder kommst und deine Durchsichten beim IHM machst.

 

Fazit: Setz dich durch und bleib hart. Das Auto war teuer genug und die wollen ja auch, dass du ein zahlender Kunde bleibst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Mein neuer Golf VI hat einen Motorschaden nach 952 Kilometern!