ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Mehraufwand beim Radwechsel durch RDKS?

Mehraufwand beim Radwechsel durch RDKS?

BMW 3er F30
Themenstarteram 18. Oktober 2016 um 18:22

Guten Abend zusammen,

für den Radwechsel bei Vergölst habe ich heute 11,50 Euro pro Rad bezahlt. Das ist der Preis für Radwechsel mit verbautem RDKS. Ohne RDKS kostet es 7,50 Euro pro Rad. Letzteren Preis habe ich bei den ersten vier Radwechseln auch bezahlt – dasselbe Fahrzeug, dieselben Räder und Reifen, alles original von BMW.

Auf Nachfrage wurde mir erklärt, der Mehraufwand resultiere aus der Neukalibrierung des RDKS. Aber mal im Ernst: Was ist denn da zu tun, außer allenfalls ein Reset im Bordcomputer dort, wo man auch den Reifendruck ablesen kann? Oder „merkt“ das Fahrzeug sogar von selbst, dass die Räder gewechselt wurden und macht einen Reset?

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass da ein Mehraufwand entsteht, aber sicher bin ich mir nicht. Verstehen könnte ich es nach einem Austausch der RDKS-Sensoren. Ganz sicher bringt der Aufpreis keinen um, indes: Ist er gerechtfertigt? Was meint ihr?

Danke für alle Tipps!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Lecker Gewinnmarge für den Reifendompteur! Gehe von Räder umstecken aus. Würde das nächste mal auf den Reset durch ihn verzichten und dies selbst machen vor Abfahrt!

Themenstarteram 18. Oktober 2016 um 18:37

Zitat:

@Berba11 schrieb am 18. Oktober 2016 um 18:27:31 Uhr:

Gehe von Räder umstecken aus.

Danke, genau so war's, bloß umstecken. Schätze allerdings, dass sie auf Umstecken ohne RDKS-Aufpreis nicht eingehen werden. Schon heute wurde mir allerhand Nebulöses, dafür wenig Plausibles dazu erzählt, warum der Mehraufwand nötig sei.

Zitat:

@McBonn schrieb am 18. Oktober 2016 um 18:37:41 Uhr:

Zitat:

@Berba11 schrieb am 18. Oktober 2016 um 18:27:31 Uhr:

Gehe von Räder umstecken aus.

Danke, genau so war's, bloß umstecken. Schätze allerdings, dass sie auf Umstecken ohne RDKS-Aufpreis nicht eingehen werden. Schon heute wurde mir allerhand Nebulöses, dafür wenig Plausibles dazu erzählt, warum der Mehraufwand nötig sei.

Naja! Lustig, man kanns ja mal versuchen. 16€ für einmal mehr in den Sitz reinfurzen und bissl am idrive spielen?? Wird ja eh erst während der Fahrt gemessen. Machen sie also dann auch ne kostenlose Spritztour?

Such dir einen anderen Reifenfuzzi!

Die Werkstätten wollen ja auch was verdienen und da kommt so mancher auf Ideen. Ich habe meine auch immer wechseln lassen, allerdings ohne RDKS, aber dafür mit wuchten. Im Frühjahr muss ich wieder wechseln in meiner Stammwerkstatt. Mal schauen was dies dann kostet mit RDKS und wuchten. Da mein Auto neu ist lasse ich neue in meiner Niederlassung aufziehen! Würde ich nicht wuchten, dann würde ich das Wechseln selbst machen!

Den Reset musste man bei meinem E92 auch machen, was soll jetzt mit RDKS für ein Mehraufwand da sein?

Jedenfalls diesen Reset habe ich noch nie bezahlen müssen, je nach Werkstatt in meiner Region kostet der Wechsel von 4 Rädern (ohne Wuchten) 20 bis 25 EUR (Vergölst 25 EUR).

Nächste Woche kommt der Wechsel auf die Winterräder für meinen F20, lass es bei BMW machen, da sie mir dies incl. Einlagern für 40 EUR angeboten haben.

ist doch kein Mehraufwand. Die Rechtfertigung für den höheren Preis würde mich mal interessieren.

Ich lasse auch nur wechseln, wenn ich wuchten möchte. Sonst Wechsel ich selbst!

Paar EUR in die kaffeekasse für den reset, je nach Geldbeutel, ok, aber 16€ Bzw. über 50% Zuschlag ist schon übertrieben.

Was nicht korrekt ist, ist die Berechnung pro Rad. Es erfolgt eine Einstellung im Fahrzeug und nicht vier getrennte Einstellungen. Ferner so meine Auffassung ist es erforderlich über die Arbeiten Aufklärung zu betreiben und so in etwa den Kunden zu fragen.....Möchten Sie von auch ein Reset im BC von uns damit Sie keine Arbeit haben, dann können wir das System gleich überprüfen usw. Gut verkauft zahlt so manch einer gerne.

Absolut lächerlich. So vergrault man Kunden :mad:

Neuen Reifenhändler suchen! Mir wurde auch mal pro Rad 2,50€ Aufpreis abgeknöpft für - Radgewichte innen kleben-. Dreimal dürft ihr raten, wo die Gewichte dran gepappt waren. Habe den Serviceberater nach Studium der Rechnung mit zum Auto genommen und ihm das Maleur gezeigt. Haben mir dann die Rechnung korrigiert und die 10€ ausbezahlt.

Die Räder nochmal runternehmen und neu wuchten wäre sicher teurer gewesen! Und dann kommt ja auch noch immer die Mär vom Reifengas und Reifenversicherung usw. usw.

Seitdem wechsle ich meine Reifen auch selber. Ausgewuchtet wird nur wenn neue Reifen draufkommen. Bisher nie Probleme gehabt!

wird beim F30 einfach der Reifenumfang gemessen? Den Radwechsel sollte man auch mit RDKS alleine machen können oder?

Zitat:

@mr555 schrieb am 19. Oktober 2016 um 08:57:09 Uhr:

wird beim F30 einfach der Reifenumfang gemessen? Den Radwechsel sollte man auch mit RDKS alleine machen können oder?

Bis 02/2014 über den Radumfang, ab 03/2014 mit Sensoren im Rad.

Radwechsel kann man natürlich auch selbst machen.

Zitat:

@atzebmw schrieb am 19. Oktober 2016 um 10:05:54 Uhr:

Zitat:

@mr555 schrieb am 19. Oktober 2016 um 08:57:09 Uhr:

wird beim F30 einfach der Reifenumfang gemessen? Den Radwechsel sollte man auch mit RDKS alleine machen können oder?

Bis 02/2014 über den Radumfang, ab 03/2014 mit Sensoren im Rad.

Radwechsel kann man natürlich auch selbst machen.

Danke! Dann muss ich ein Modell vor 02/2014 kaufen :D

Anderen Händler suchen, Abzocke.

Mir wollte auch einer erklären, die RDKS müssen "programmiert" werden, wohlgemerkt orog. Conti VDO = BMW.

Er wollte dafür 80 EUR. Hab ihn dann ausgelacht und woanders für 0 EUR Aufpreis gekauft....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Mehraufwand beim Radwechsel durch RDKS?