Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. M5 Keramikbremse Erfahrungen im Alltag

M5 Keramikbremse Erfahrungen im Alltag

BMW M5 F90
Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 19:19

Wie der Titel schon sagt, überlege ich , ob ich bei dem nächsten M5 jetzt die Keramikbremse nehmen soll. Den ersten hatte ich wie den F10 mit der Stahlbremse, das war schon nicht schlecht.

Gelesen habe ich über die Anfangsverzögerung beim Bremsen bei Nässe, aber die ebenfalls genannten Quietschgeräusche sollten ja der Vergangenheit angehören.

Beste Antwort im Thema

ach der Schlaumeier wieder .... ist es eigentlich der Neid oder woran liegt deine komische überheblich arrogante Art eine Diskussion zu führen ? Auch wenn du natürlich Recht hast das die rotierende Masse ein großes Plus der Keramikbremse ist, man kann das aber anders verpacken oder ???

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Keramikbremsen haben, unabhängig vom Auto auf welchem sie montiert sind, immer die gleichen Vor- und Nachteile.

Wesentlicher Vorteil ist u.a. die brachiale Verzögerung sowie nicht/kaum vorhandene Fading bei Betriebstemperatur -> je nach Einsatzort des Autos schwierig bis unmöglich die Bremsen wirklich in diesen Bereich zu bringen. Das geht auf der Autobahn nur durch bewusstes Provozieren (ständiges starkes Bremsen und Beschleunigen), beim mitschwimmen im Verkehr schafft man es nicht. Ein weiterer riesiger Vorteil ist die geringe Bremsstaubentwicklung.

Keramikscheiben halten normalerweise ewig... wenn sich denn kein Steinchen in der Bremse findet. Dann sind ratz fatz Tausende von Euro zum Fenster rausgeschmissen.

VORSICHT - sehr subjektiv! Nachteil ist der sog. Initial Bite, vor allem bei Nässe... d.h. bei längerer Nichtnutzung der Bremse tritt man gefühlt erstmal in's Leere. Kann einen negativ überraschen.

Ein weiterer Nachteil ist die benötigte Temperatur, damit die Bremse wirklich gut arbeitet. Viele glauben ja, dass sie durch's Schnell fahren auf der Autobahn, und damit verbundenes bremsen, ihre Bremsen auf Temperatur bringen. Lustig ist dies immer dann, wenn man denjenigen zeigt, was es wirklich heißt, die Bremse auf Temperatur zu bringen. Mit klassischer "Autobahnhetzerei" ist es nicht getan, dazu bedarf es schon etwas mehr.

BMW versteht es, auch bei den M-Modellen, vernünftige Stahlbremsen zu verbauen. Hättest du einen Audi, würde ich sofort sagen "Nimm Keramik", da Audi einfach keine Ahnung von Bremsen hat... bei BMW ist es mehr eine optische statt funktionale Sache. Ob es dir das wert ist, musst du selbst überlegen. Ich würd's machen, allein der Optik wegen ;) mit den Nachteilen könnte ich leben.

Würde sagen wenn du eh leasing machst und nicht soviel

drauf fährst wo du in Verlegenheit kämst mal n Satz selbst bezahlen zu müssen ... probier es hald einfach mal aus.

Des Weiteren glaub ich auch nicht das unter der Einhaltung der STVO auf der BAB solch eine Bremse nötig sein könnte im Vergleich zur M5 Stahlbremse (im wesentlichen ist wohl nur die Bremsscheibe anderst und die Farbe vom Sattel) denn die ist techn. wirklich auch schon sehr gut.

Also ich kann nur soviel dazu sagen . Sie quietscht nicht sie hat immer Power auch bei Nässe und niemals Fading oder sonstige Probleme . Die Keramik des neuen M5 hat das Wort Bremse wirklich verdient !!!! Die Nachteile die aufgezählt wurden trifft vielleicht auf ältere Generationen zu aber nicht auf die aktuelle .... sie ist PERFEKT!

Die Nachteile haben nix mit irgendwelchen Bremsen-Generationen zu tun, sondern sind schlicht und ergreifend der Keramik geschuldet ;-) Physik kann man nicht austricksen.

Dann sollte man aber wissen das die Mischungen mit der Zeit immer alltagstauglicher geworden sind um die negativen Aspekte zu minimieren, und über Physik reden kann man ja gerne, aber ich mache das lieber an den Fakten fest die ich bei jetzt fast 13000km unter allen Bedingungen festgestellt habe. Ihr könnt ja gern mit theoretischen Argumenten weiter machen ....

Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 9:05

Wie gesagt, ich hatte den F10 M5 mit Stahlbremse drei Jahre lang, das war eine sehr gute Bremse. Den F90 M5 von April bis November auch mit Stahl. Auch sehr gut. Keramik hatte ich noch nie und denke, dann werde ich das für drei Jahre mal testen. Da ich nur 75.000 km fahre ist dann das einzige Risiko der Stein. Andererseits habe ich beim F10 mehrere tausend Euro für Beläge und zwei Scheiben bezahlt, da macht sich das im Zweifelsfall sogar bezahlt.

Zitat:

@SH1980 schrieb am 3. Dezember 2018 um 21:26:43 Uhr:

Dann sollte man aber wissen das die Mischungen mit der Zeit immer alltagstauglicher geworden sind um die negativen Aspekte zu minimieren, und über Physik reden kann man ja gerne, aber ich mache das lieber an den Fakten fest die ich bei jetzt fast 13000km unter allen Bedingungen festgestellt habe. Ihr könnt ja gern mit theoretischen Argumenten weiter machen ....

Sehr schön zu hören dass die CCB beim neuen M5 weniger Einschränkungen hat! Derzeit nehm ich einfach bei Schmuddelwetter NICHT den M3 mit CCB, geht auch ;).

Grossartig ist in der Tat dass die Felgen sauber bleiben. Mit der dadurch gesparten Zeit kann man ohne Probleme den Mehrpreis rechtfertigen.

Die Anfangsverzögerung bei Bremsen im Regen kann ich aber eigentlich von jeder BMW Bremsanlage die ich bis jetzt gefahren bin bestätigen, egal ob Stahl oder Keramik. Typische BMW "Krankheit".

Gerüchte besagen dass auf Wischerstellung Stufe 1 und 2 die Bremsbeläge an die Bremsscheiben leicht angelehnt werden um dies zu verhindern. Beim Regensensor jedoch nicht. War bis jetzt zu faul das zu testen.

Das mit dem Scheibenwischer macht es minimal besser.

@ley gestern hat es aus Eimern geschüttet, Bremse ging ohne jegliche Einschränkung !

Ich hatte/habe beim M4 DTM, M6 GC und jetzt beim M5 C. die BMW Keramikbremsen. Kann nichts negatives berichten, selbst im Regen nicht anders als die Stahlbremse. Klare Empfehlung.

Gruß, Butl

Zitat:

@butl77 schrieb am 4. Dezember 2018 um 22:58:23 Uhr:

Kann nichts negatives berichten, selbst im Regen nicht anders als die Stahlbremse. Klare Empfehlung.

Gruß, Butl

dito, bei mir selbe Erfahrungen am F90

Die Keramikbremse bei meinem Ferrari ist sensationell, im Alltag ist die auch über 1000de von km blitzsaubere Felge the biggest gain!

Buddy

Ok blitzsaubere Felgen sind Euch also

besonders wichtig ihr M Driver ...

dachte eher hier kommen so antworten

wie reduzierung rotierende Masse

also mehr so Dinge aus m Motorsport ... :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. M5 Keramikbremse Erfahrungen im Alltag