ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Lichtmaschine M43 Motor macht starke Geräusche

Lichtmaschine M43 Motor macht starke Geräusche

BMW 3er E36
Themenstarteram 4. Mai 2016 um 15:19

Hallo zusammen.

Weider mal was neues.

Mein M43 316i Motor hat bei aktuell 200tkm noch die erste Lichtmaschine drin.

Es ist eine Bosch, wenn ich es richtig gesehen habe mit 70A.

Die Typenbezeichung ist auf der Unterseite, müßte mich mal unters Autos legen um zu lesen.

Seit gestern fällt mir auf, daß sie ein starkes Surren von sich gibt, welches man sogar bei geschlossener Motorhaube deutlich hören kann.

Ich hatte mal den Motor ohne Keilrippenriemen laufen lassen, dann war Ruhe, und als ich die Lichtmaschine von Hand durchgekurbelt hatte, hörte ich ein knackendes bzw Mahlendes Laufgeräusch, also Lagerschaden, denk ich mal.

Nun gibt es in ebay so günstige Noname Lichtmaschinen, die teilweise so günstig sind, daß ich bezweife, ob das überhaupt was taugt.

Habt Ihr mir Tips wie ich an eine passende Lichtmaschine zu einem guten Preis Leistungsverhältnis ran komme?

Nachtrag: Habe soeben mit dem Teilehändler in meiner Nähe gesprochen, und er hatte mir eine generalüberholte Lichtmaschine von Eurotek empfohlen. Alle Verschleißteile seien neu.

Preis inkl Rabatt 210€

Bestellt habe ich diese noch nicht, nur mal angefragt.

Für eure Tips vielen Dank schonmal.

Beste Antwort im Thema

Man kann aber auch seine eigene Lima selbst überholen wenn man Abzieher sein Eigen nennt. Neue Kohlen, Regler und Lager rein, sofern die Wicklungen und Magnete noch ok sind, und du hasst eine so gut wie General überholte Lima.

Lager kosten bei meinem Teilefritzen wenn ich die alten hin lege nen Fliegenschiss:) Kohle bzw. kompletter Regler dürften auch nicht die Welt kosten.

So würde ich das mal angehen.

89 weitere Antworten
Ähnliche Themen
89 Antworten

Ach hast Du 'ne Ahnung, solltest meine mal sehen ! (hab ich mal neugierhalber reingeschaut, als ich vor 2 Jahren auch das Ölfiltergehäuse abgedichtet hab, drum auch meine Prognose paar Beiträge vorher. Und fahre ja schließlich auch immer noch.)

Restkohlenlänge (Kohlen vielleicht 1-1,5 mm/Jahr kürzer) ---> Kupferverschleiß-mm und Überstand aus Reglergehäuse abziehen (soll ja schließlich Kontakt bekommen) ---> ausrechnen.

Und erst dann solche "mit Sicherheit"-Prognosen abgeben ;-)

http://www.lichtmaschine-reparieren.de/...lichtmaschine-reparieren.pdf

http://www.motor-talk.de/.../kleine-lima-ueberholung-t3679658.html

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 13:26

Also mehr wie 500km hätten der Läufer und die Kohlen auf jeden Fall noch mitgemacht, die Lager aber eher nicht, denn sobald man die von Hand durchkurbelt merkt man wie es poltert, aber Schrott bleibt Schrott und bei meiner alten Lichtmaschine sind nunmal alle Verschleißteile im Eimer.

Bin gerade zwiegespalten ob ich die alte Lima richten soll, denn meine jetzige verbaute scheint nicht nur optisch gut auszusehen, sondern auch gut zu funktionieren, aber es kann sein daß ich schneller eine Ersatzlima benötige als gedacht.

So eine Ersatzlima wäre nicht schlecht, aber mit Orginalteilen die aufzuarbeiten kommt nicht in Frage, da reichen 100€ mit Sicherheit nicht.

Also bleiben nur noch Ersatzteile aus dem Zubehör und da komme ich nicht weit, denn wenn ich im ebay nach Regler, und Läufer schaue steht da häufig "für Bosch Lichtmaschinen" aber da wird es wiederrum unterschiedliche Läufer und Regler geben.

Ich hoffe für dich daß du im ADAC bist, mit solch zerschlissenen teilen würde ich keine längere Strecke mehr fahren.

Mein Arbeitskollege ist mal mit seinem E36 325tds wegen verschlissener Kohlen und Läufer unterwegs mal liegen geblieben.

Daß hier gebrauchte Teile immer gleich als "ver- und zerschlissen" und mit was weiß ich noch für schlimmen Worten als schon so gut wie defekt hingestellt werden müssen, echt schlimm !

Sind hier lauter übervorsichtige Angsthasen unterwegs ?

Fahr mit meinem zuverlässigen E30 (auch ohne ADAC, den brauch ich nur zum Stoßdämpfer testen) trotzdem gut und sicher durch halb Europa. Aber wahrscheinlich auch nur, weil ich weiß was der kann und ich mir nicht wegen jedem Pups gleich in die Hose mache oder mich verrückt machen laß'.

Verschlissene Kohlen UND Läufer wär aber ein gaaanz blöder Zufall. Kohlen kann man im Fall des Falles übrigens noch bissl aus'm Reglergehäuse rausklopfen (auf die Anlötstelle) und dadurch paar 1/10 mm länger machen, reicht wieder paar-tausend Kilometer, mindestens aber bis nach Hause (hab so schon Holländern und Engländern (sonntags) zur problemlosen Weiter-/Heimreise verholfen (mit positiver und dankbarer Rückmeldung)).

Bin bis jetzt in 11 Jahren und 240.000km auch nur 2x unterwegs liegengeblieben (jeweils wegen aufgebrauchter Benzinpumpe, da war das Kupfer restlos abgenutzt, aber das trifft jeden mal (sofern er die nicht vorbeugend austauscht, man kann ja nicht reinschau'n). War aber in max. 3 Stunden per Selbsthilfe wieder on-the-Road-again. Mittlerweile hab ich aber eine neue dabei, könnt' nämlich bald wieder soweit sein.

Ja, mit Original-Teilen aufarbeiten wird teuer. Hab vor Jahren mal 2 Lager bei Bosch gekauft, waren glaub ich 30€. Machen die aber wahrscheinlich mit Absicht, um lieber ihre Tausch-Lima's zu verkaufen ;-)

Aber soo viele Reglertypen gibt's für Deine Bosch gar nicht, Aussehen vergleichen reicht normalerweise schon. Zur Not bei Bosch die Nummern für alles holen (gegen kleine Beratungsgebühr für die gestohlene Zeit, man will ja fair sein).

Zitat:

Mein Arbeitskollege ist mal mit seinem E36 325tds wegen verschlissener Kohlen und Läufer unterwegs mal liegen geblieben.

Bei welchem km-Stand?

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 16:41

Zitat:

@Gerry08 schrieb am 1. Juni 2016 um 16:38:31 Uhr:

Zitat:

Mein Arbeitskollege ist mal mit seinem E36 325tds wegen verschlissener Kohlen und Läufer unterwegs mal liegen geblieben.

Bei welchem km-Stand?

Muß lügen, aber bei ca 250tkm. Ich habe leider kein Kontakt mehr um mal nachzufragen, der ist jetzt in Rente.

Die Lichtmaschine die Cap hatte war ja aus einem 6 zylinder, und ich könnte mir vorstellen, daß die Lichtmaschinen aus den 6 zylindern für mehr km ausgelegt sind. Jedenfalls haben die mehr A und haben hinten ein Belüftungsrohr, welches dadurch evtl eine bessere Kühlung gewährleistet, und somit evtl weniger Verschleiß.

Das ist aber nur eine Vermutung meinerseits.

Ich habe übrigens seit 15 Jahren und ca 150tkm eine Musikanlage die ziemlich oft läuft, das könnte evtl ebenfalls den Verschleiß der Lima fördern.

Es läuft zusätzlich eine Endstufe mit 2×70W Sinus

@Franks 316i coupe

Stell dich ned dümmer,als du bist,schließlich hast auch die passende Ersatzlima herausgefunden.... :p

Die Nummer hier auf dieser Kappe direkt unter dem Bosch-Schriftzug ist die Nummer,mit der du die nötigen Ersatzteile findest:

Klick

Schau aber auf DEINER Lima nach und bestell ned Teile für MEINE. ;)

 

Edit:

Bildtafel für DEINE Bosch-Lima 70A:

Klick

Da gibt es auf daparto bspw einen Regler von Hüco (Hersteller von Elektronikteilen für diverse Auto- und in der Vergangenheit sogar für Motorradhersteller,neulich von Hitachi übernommen worden und den Laden kennen wir alle,also sicher KEIN Ramsch!):

Klick

Inkl. VK macht der dann schlanke 21,03€.

Sollte dir ein Hella Regler aber lieber sein,den gibt es hier:

Klick

Macht auch nur schlanke 25,89€.

Kugellager lassen sich ja schnell ausmessen und kosten in der Größe praktisch nix,nedmal von weltweit liefernden Herstellern wie SKF oder FAG.

Hier wäre ein passender Läufer/Schleifring:

Klick

Zur Qualität kann ich nix sagen.....insgesamt wärst du aber mit dem Hella Regler bei nichtmal 40€.

Hier gibt es eine Anleitung zur Generatorüberholung am Beispiel einer Bosch-Lima für einen E39:

Klick

Falls die Lagermaße weiter unten im Thema (großes Lager 17x52x17,kleines Lager 17x40x12) für die E36-Generatoren identisch sind,kostet das große Lager soviel:

Klick

Und das kleine Lager soviel:

Klick

Macht zusammen knappe 55€.Also etwas teurer als deine billig überholte....wobei man da evtl. an den Lagern gespart hat.Läufer blieb ja der alte....dann kommt der Preis schon zusammen,den du für das Ding gezahlt hast....Qualitätsware wird da nicht drinstecken....

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 20:02

Ha du bist ja auf Zack, danke cap, kann schon gut sein, daß in der Lima diese Lager verbaut sind, aber das gilt es zu kontrollieren.

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 21:28

Habe gerade mal versucht die Riemenscheibe abzulösen. Daß das nicht einfach sein war ist klar, erstens ist bestimmt schon ab Werk gut festgezogen, und zweitens ist an meiner die Mutter seit 20 jahren fest bzw festgegammelt.

Da ich keinen Schlagschrauber besitze, habe ich in den Innenvielzahn der Achse einen passenden Torxschlüssel gesteckt, welcher kaum Spiel hatte, ein Verlängerungsrohr über den Torxschlüssel um damit die Achse zu blockieren, und mit einem Ringeschlüssel die Mutter gedreht.

Ergebniss, obwohl der Torxschlüssel ganz gut gepasst hatte, ist der Innenvielzahn nun rund, bzw es hat sämtliche Zähne abgeschert. Das war eben nicht der passende Bit der dafür vorgesehen war, aber ich konnte nicht ahnen, daß der Innenvielzahn aus relativ weichem Stahl besteht. So eine Scheiße, zum Glück habe ich eine funktionstüchtige Lima in meinem Auto. Die alte ist jedenfalls vermurkst.

In der Anleistung steht auch nur drin, daß man die Riemenscheibe blockieren soll, aber mit welchen Hilfsmitteln wird da auch nicht erwähnt, warscheinlich haben die alle nen Schlagschrauber .

Riemenscheibe = 45Nm

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 21:36

Zitat:

@UTrulez schrieb am 1. Juni 2016 um 21:33:21 Uhr:

Riemenscheibe = 45Nm

Achwas nur!? :rolleyes:

Hatte da schon mit etwas schmackes dran gedreht, aber aus den 45Nm wird nach 20 Jahren mindestens das Doppelte geworden sein, da festgegammelt.

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 22:08

http://www.lima-shop.de/.../

Hier wird sogar das einstecken eines passenden Torx als Alternative empfohlen.

Dann drück doch mal auf den kleinen Daumen da unter meinem Beitrag,wenn der so klasse war....mach ich auch immer,selbst dann,wenns mir persönlich garnix bringt....

Ach und du hast des Hobbyschraubers Geheimwaffe vergessen:

Rostlöser,Rostlöser,Rostlöser!

Ohne das sollte man sowas nicht in Angriff nehmen.....und vorm loslegen schaden auch ein paar kräftige Schläge auf die angesetzte Nuß nicht,um da evtl. noch ein bischen was anzulösen.... ;)

 

Greetz

Cap

No Way! - Ein Innenvielzahn hat mit einem Torx genau so wenig zu tun, wie mit einem Inbus!

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 22:58

Ja recht hast du, hätte mit Rostlöser ran gehn sollen, und evtl erwärmen.

Mit solch einem weichen Material habe ich nicht gerechnet.

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 23:46

Zitat:

@wbf325i schrieb am 1. Juni 2016 um 22:57:38 Uhr:

No Way! - Ein Innenvielzahn hat mit einem Torx genau so wenig zu tun, wie mit einem Inbus!

Die von dir gezeigte Vielzahnnuss ist zum lösen des Lichtmaschinenfreilaufs gedacht, das besitzt meine Lima gar nicht. Kann aber gut sein, daß dieser Vielzahn bei meiner Lima trotzdem gepasst hätte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Lichtmaschine M43 Motor macht starke Geräusche