ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Licht angelassen / Nach wie lange fahren ist die Batterie wieder voll

Licht angelassen / Nach wie lange fahren ist die Batterie wieder voll

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 3. Februar 2015 um 22:13

Hallo zusammen,

ich hatte heute 11 Stunden lange leider das Licht angelassen. (ist mir noch nie vorher passiert) Als ich wieder zum Auto kam brannte das Standlicht. Das Abblendlicht war aus. Ich war froh dass der Polo 6R (44KW, 1 Jahr alt) noch startete. Ich bin dann mal 10 Km gefahren. (Abendessen) Danach startete ich den Polo noch ein mal und fuhr ca. 90km und 70 Minuten. ("mal richtig laden ?")

A1: Kann ich davon ausgehen, dass jetzt wieder genug geladen ist, dass mir der Polo die nächsten Tage immer wieder startet ? (ich fahre in der Regel immer zwischen 2 und 4 km), (am Wochenende auch mal länger, aber bei der Kälte ist das nicht sicher. )

A2: Läd sich die Batterie jetzt mit der Zeit wieder komplett auf ?

B: Hat der Polo bei gezogenem Zündschlüssel und eingeschaltetem Abblendlicht auf einen "Sparmodus" mit Standlicht geschaltet ? und hat mit dem Standlicht gar nicht viel Kapazität der Batterie "verbraten" ?

C: Soll ich am Freitag Nachmittag (vorher habe ich keine Zeit) lieber mal beim VW-Händler die Kapazität der Batterie messen lassen und gegebenefalls nachladen lassen ?, oder ist "A2" (die Batterie läd sich von alleine wieder auf)

Grüße

Braver Polo

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BraverPolo schrieb am 11. Februar 2015 um 19:48:24 Uhr:

du kannst dir ja mal selber eine Frage einfallen lassen.

Helau!

Wenn ich mal eine Frage habe, die ich mir nicht selber beantworten kann, wird erst einmal das große Google-Orakel konsultiert. Und wenn ich dann den ganzen geistigen Dünnpfiff aus den Suchergebnissen aussortieren konnte und danach keine sinnvolle und zufriedenstellende Antwort übrig geblieben ist, dann eventuell könnte es sein, daß ich eine Frage formuliere, die ich mal in einem Fachforum posten könnte. Jedenfalls würde ich nicht versuchen, mir möglichst viele Fragen einfallen zu lassen, um andere mit meiner Problemstellung zu beschäftigen, die ich mit ein wenig Eigeninitiative auch selber lösen könnte.

Es geht hier mit Sicherheit nicht darum, sich auf Teufel komm raus möglichst kreative Fragen einfallen zu lassen.

Nimm's mir nicht übel, deine Fragen lassen mich schon darauf schließen, daß dir ein Problem unter den Nägeln brennt, die daraus folgende Diskussion sorgt aber immer wieder für mehr oder weniger heitere Momente, da fast jede einigermaßen fachlich korrekte Antwort weitere Fragen deinerseits generiert. So ähnlich wie der Sohn (5 Jahre) einer Bekannten, der auch gerne fragt und auf jede Antwort ein weiteres "warum" oder "ja aber" aus der Hüfte ballert. Kann schon mal ganz interessant werden, wenn man selber erst mal über die selbstverständlichen Dinge des täglichen Lebens angeregt wird nachzudenken, das kann aber auch schon mal lästig werden. Es ist ein schmaler Grat und je älter das Kind, desto geringer das Verständnis.

Nochmal Helau,

Frank

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

@BraverPolo schrieb am 3. Februar 2015 um 22:13:14 Uhr:

Hallo zusammen,

ich hatte heute 11 Stunden lange leider das Licht angelassen. (ist mir noch nie vorher passiert) Als ich wieder zum Auto kam brannte das Standlicht. Das Abblendlicht war aus. Ich war froh dass der Polo 6R (44KW, 1 Jahr alt) noch startete. Ich bin dann mal 10 Km gefahren. (Abendessen) Danach startete ich den Polo noch ein mal und fuhr ca. 90km und 70 Minuten. ("mal richtig laden ?")

Das lässt sich seriös nicht beantworten. Verstehe aber nicht, dass der geneigte Fahrzeughalter kein Zugriff auf ein Batterieladegerät hat.

Zitat:

A1: Kann ich davon ausgehen, dass jetzt wieder genug geladen ist, dass mir der Polo die nächsten Tage immer wieder startet ? (ich fahre in der Regel immer zwischen 2 und 4 km), (am Wochenende auch mal länger, aber bei der Kälte ist das nicht sicher. )

Wenn die Ladebilanz nicht stimmt, ist jede Batterie irgendwann leer.

Zitat:

A2: Läd sich die Batterie jetzt mit der Zeit wieder komplett auf ?

Ja, aber nur dann, wenn mehr Strom der Batterie zugeführt wird, als beim Start entnommen wird.

Zitat:

B: Hat der Polo bei gezogenem Zündschlüssel und eingeschaltetem Abblendlicht auf einen "Sparmodus" mit Standlicht geschaltet ? und hat mit dem Standlicht gar nicht viel Kapazität der Batterie "verbraten" ?

Dies solltest du doch als Fahrzeughalter selbst beantworten können. Das Standlicht verbraucht 4 x 5 Watt. Sind also etwa 20 Ah.

Zitat:

C: Soll ich am Freitag Nachmittag (vorher habe ich keine Zeit) lieber mal beim VW-Händler die Kapazität der Batterie messen lassen und gegebenefalls nachladen lassen ?, oder ist "A2" (die Batterie läd sich von alleine wieder auf)

Ich rate eher zum Kauf eines elektronischen Batterielader ala Cetek .......

 

Gruß

A 2 ist die richtige Lösung, wenn Du künftig dafür sorgst, dass ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ladung und Entladung besteht.

am 3. Februar 2015 um 22:30

Antworten:

A1: ja (für die nächsten Tage jedenfalls)

A2: bei 2-4 km Nutzung pro Tag "eher Nein"

B: Er hat (wie es sich gehört) von Abblendlicht auf Standlicht umgeschaltet. Spart natürlich Strom, ist aber jetzt kein ausgewiesener "Sparmodus"

C: Messen ? : Nein. Wozu ? Das Messen ändert ja auch nichts am Ladezustand...

Zum Nachladen brauchst Du nicht zum VW-Händler

@ Golfschlosser

4 x 5 Watt, sind ganz sicher keine 20 Ah.

doch, bei 11Stunden!

Zitat:

@wilbie34 schrieb am 3. Februar 2015 um 22:36:01 Uhr:

doch, bei 11Stunden!

Nur so macht es auch Sinn. :D

Die Batterie Deines Polo`s ist jetzt wieder aufgeladen. Bei abgezogenem

Zündschlüssel brennt automatisch nur noch das Standlicht, geringer Strom-

verbrauch. Leider haben die VW- Ingenieure nur ein akustisches Warnsignal

verbaut, das einen deutlich hörbaren Warnton abgibt, wenn bei abgezogenem

Zündschlüssel das Licht noch an ist. Ein visuelles, für das Auge sichtbare Warnlicht

sollte für Gehörlose nachrüstbar sein. Einfach beim VW- Händler mal nach-

fragen.

Aber warum bist Du nicht sicher, am Wochenende, "bei der Kälte", nicht mit dem

Polo zu fahren? Aus Erfahrung weiss ich, dass die Heizung eines Polo`s sehr gut

funktioniert.

Gruss Werner

Themenstarteram 3. Februar 2015 um 23:25

Hallo zusammen,

danke für die Tipps. Wenn wirklich nur ca. 20 Ah verbraten wurden, dann sind ja in der 45Ah-Batterie noch bis zu 25 Ah drin. Selbst wenn sie ursprünglich nur gerade 30Ah hatte und ich 20Ah abziehe sind evtl. noch 10 Ah drin.

Das ist doch schon mal ein "Start".

D: Was meint ihr was in ca. 70 Minuten Fahrt und ca. 90 km aufgeladen wird ? (gibt es hier Angaben, oder kann man hier nur raten ?)

Katzabragg meint ja, dass die Batterie jetzt wieder ausreichend aufgeladen ist und gummihoeker meint ja auch, dass sich die Batterie wieder weiter aufläd, wenn ein "ausgewogenes Verhältnis zwischen laden und entladen besteht. " Bisher hat mein Fahrweise offensichtlich gereicht und dann fahre ich halt doch mal wieder "10km" "ins grüne" am Wochenende.

Es spricht doch nichts dagegen, den Händler mit seinem "Messgerät" mal feststellen zu lassen, wie voll die Batterie ist. Das nachsehen wird nicht viel kosten. Wenn die Ladung dann tatsächlich sehr niedrig sein sollte, könnte ich die Batterie doch mal aufladen lassen. Das wird mich nicht "armmachen". Ich denke nur deshalb das beim Händler machen zu lassen, weil man ja die Batterie vor dem Laden ausbauen sollte und dann wieder einbauen sollte. Da bin ich nicht so fit solche Arbeiten zu machen. (und ich mag das auch nicht machen)

Früher hatte ich in einer Tiefgarage einfach das "alte Ladegerät - grosse Box 30 mal 20 x 10 cm mit Anzeigen" an die im Auto montierte Batterie angeschlossen und geladen, aber das sollte man ja nicht laut VW-Anleitung tun, weil dann die Elektronik zerstört werden könnte, oder ist das alles übertrieben und ihr meint ich könnte das Ladegerät einfach an die motierte Batterie anklemmen ? Besser fühle ich mich schon, wenn "es richtig gemacht wird"

Grüße

Braver Polo

Also ich hatte mit meinem Ctek mxs 5.0 Ladegerät noch keine Probleme, wenn ich es bei eingebauter Batterie angeschlossen hatte.

Hier wird es im letzten Satz aber auch erwähnt, was zumindest die Ctek-Geräte Geräte betrifft.

Die Frage ist aber wohl eher, was so ein Ladegerät kostet und im Vergleich dazu eine neue Batterie ...ob sich das dann lohnt, wenn man es nur sporadisch braucht?

Ich war nur einmal in der Situation, daß ich die Batterie zu sehr im Stand und ohne laufenden Motor strapaziert hatte und dann kam sowohl ein Warnton, als auch die Meldung "low battery" im Radiodisplay. Da selbst dann noch genug "Saft" da ist, um zu starten, würde ich mir nicht allzuviel Gedanken machen, wenn die Meldung nicht einmal erscheint und eine Tiefentladung noch kein Thema war.

am 4. Februar 2015 um 0:41

Zitat:

@BraverPolo schrieb am 3. Februar 2015 um 23:25:17 Uhr:

Besser fühle ich mich schon, wenn "es richtig gemacht wird"

Dann hör auf Dein Gefühl und frag nicht immer 1000 Leute bevor Du etwas entscheidest.

Achte im Leben stets darauf, dass DU dich gut fühlst, auch bei Angelegenheiten die nichts mit dem Polo zu tun haben.

D.h.in diesem Fall : Lass es "richtig machen" !

 

am 4. Februar 2015 um 4:26

Zitat:

@BraverPolo schrieb am 3. Februar 2015 um 23:25:17 Uhr:

Hallo zusammen,

danke für die Tipps. Wenn wirklich nur ca. 20 Ah verbraten wurden, dann sind ja in der 45Ah-Batterie noch bis zu 25 Ah drin. Selbst wenn sie ursprünglich nur gerade 30Ah hatte und ich 20Ah abziehe sind evtl. noch 10 Ah drin.

Das ist doch schon mal ein "Start".

D: Was meint ihr was in ca. 70 Minuten Fahrt und ca. 90 km aufgeladen wird ? (gibt es hier Angaben, oder kann man hier nur raten ?)

Katzabragg meint ja, dass die Batterie jetzt wieder ausreichend aufgeladen ist und gummihoeker meint ja auch, dass sich die Batterie wieder weiter aufläd, wenn ein "ausgewogenes Verhältnis zwischen laden und entladen besteht. " Bisher hat mein Fahrweise offensichtlich gereicht und dann fahre ich halt doch mal wieder "10km" "ins grüne" am Wochenende.

Es spricht doch nichts dagegen, den Händler mit seinem "Messgerät" mal feststellen zu lassen, wie voll die Batterie ist. Das nachsehen wird nicht viel kosten. Wenn die Ladung dann tatsächlich sehr niedrig sein sollte, könnte ich die Batterie doch mal aufladen lassen. Das wird mich nicht "armmachen". Ich denke nur deshalb das beim Händler machen zu lassen, weil man ja die Batterie vor dem Laden ausbauen sollte und dann wieder einbauen sollte. Da bin ich nicht so fit solche Arbeiten zu machen. (und ich mag das auch nicht machen)

Früher hatte ich in einer Tiefgarage einfach das "alte Ladegerät - grosse Box 30 mal 20 x 10 cm mit Anzeigen" an die im Auto montierte Batterie angeschlossen und geladen, aber das sollte man ja nicht laut VW-Anleitung tun, weil dann die Elektronik zerstört werden könnte, oder ist das alles übertrieben und ihr meint ich könnte das Ladegerät einfach an die motierte Batterie anklemmen ? Besser fühle ich mich schon, wenn "es richtig gemacht wird"

Grüße

Braver Polo

Du bringst es fertig , aus allem eine Wissenschaft zu machen :-)

HIPRO

Ein anderer ist froh, wenn das Fahrzeug noch startet und macht sich keine Gedanken mehr um die Sache.

Braver Polo grübelt stunden-/tagelang über mögliche Folgen und zerbricht sich den Kopf darüber, was das alles für Folgen haben könnte....:rolleyes:

Zitat:

@BraverPolo schrieb am 3. Februar 2015 um 23:25:17 Uhr:

... Selbst wenn sie ursprünglich nur gerade 30Ah hatte und ich 20Ah abziehe sind evtl. noch 10 Ah drin.

Das ist doch schon mal ein "Start".

Da wäre mit Sicherheit bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kein Start mehr drin.

Die nutzbare Kapazität fällt in Abhängigkeit der Temperatur dramatisch. Bei einem Bleiakku kann man schon prinzipbedingt, selbst unter idealen Temparaturen nicht die Nennkapazität ausschöpfen, da trotz Restkapazität vorher die Spannung so weit zusammenbricht, daß der Anlasser und/oder die Elektronik nicht mehr wollen.

am 4. Februar 2015 um 18:22

So ein geregeltes Ladegerät gibts für 10 €.

Aber wenn der Brave Polo wieder angesprungen ist, ist doch alles tutti. Eine längere Strecke bist du auch schon gefahren... fein gemacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Licht angelassen / Nach wie lange fahren ist die Batterie wieder voll