ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Leistungsverlust A3 8P 2.0 TDI 170PS, vorab: Es sind nicht die Pumpe Düse Elemente!

Leistungsverlust A3 8P 2.0 TDI 170PS, vorab: Es sind nicht die Pumpe Düse Elemente!

Audi A3 8P
Themenstarteram 3. Juli 2014 um 22:46

Hallo Gemeinde,

geht um folgendes Fahrzeug:

A3 8P 2.0 TDI, 170 PS Allrad

BJ. 11/2006

165.000km

Das Auto ist seit Anfang des Jahres in meinem Besitz.

Da ich jedoch kein Vergleichsfahrzeug hatte, bin ich davon ausgegangen das alles soweit in Ordnung ist. Nun hat sich jedoch herausgestellt das mein guter erheblichen Leistungsverlust hat.

Laut Reparatur Historie wurden bereits die Pumpe Düse Elemente ersetzt.

Um sicher zu gehen hat unser Bekannter über VAG den Test durchgeführt und auch da scheinen die PD - Elemente OK zu sein. Genauso wie der LMM. Im Cockpit ist keine Lampe an und genauso wenig ist ein Fehler im FS hinterlegt!

Zwischendurch kommt es vor, dass bei warmen Motor das Auto beim beschleunigen ruckt bzw. für eine halbe Sekunde keinen Gas annimmt / Aussetzt.

Gibt es denn weitere bekannte Fehler für den Leistungsverlust an diesem Motor?

Viele Grüße

Ähnliche Themen
43 Antworten
Themenstarteram 9. Juli 2014 um 17:54

Hat einer von euch einen Link oder ne PDF Datei oder ... wo der Ausbau des AGR Ventils beschrieben wird?

Ich hatte mich heute rangewagt, jedoch ohne Erfolg.

Themenstarteram 10. Juli 2014 um 9:41

Alles klar habe vorhin eine Anleitung von TDI - Power gefunden. Für alle die es noch Intressiert:

http://www.motor-talk.de/.../...l-drosselklappe-reinigen-t3952016.html

ich melde mich sobald ich dazu gekommen bin.

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 22:56

Der beladungswert vom partikelfilter liegt wohl bei 0.

 

Kann sich jemand dazu äußern? Wie kann sowas sein?

 

Reinigung vom agr ventil steht noch an....

Wer und wie festgestellt?

Themenstarteram 13. Juli 2014 um 18:01

Ich habe mich vertan sorry:

Beladungswert liegt wohl bei 56,.. (ich glaube es waren 56,25).

Wo liegt denn die Grenze?

Zitat:

Original geschrieben von 0---serseri---0

Ich habe mich vertan sorry:

Beladungswert liegt wohl bei 56,.. (ich glaube es waren 56,25).

Wo liegt denn die Grenze?

60g

Gruß

2,0l TDI Pumpe-Düse

AZV

BKC

BMM

BMN

BUY

Messwerteblock 68 / Feld 2 Ölaschemasse: 60g

Themenstarteram 13. Juli 2014 um 19:51

Zitat:

Original geschrieben von weolli0808

2,0l TDI Pumpe-Düse

AZV

BKC

BMM

BMN

BUY

Messwerteblock 68 / Feld 2 Ölaschemasse: 60g

Danke für die schnellen antworten. Im Anhang noch die Logdatei.

was glaubt ihr nun?

Macht sich bereits bei einem aschewert von 56 der leistungsverlust so dermaßen bemerkbar? Sollte man diesen nun reinigen bzw. austauschen lassen?

Zitat:

Original geschrieben von 0---serseri---0

Zitat:

Original geschrieben von weolli0808

2,0l TDI Pumpe-Düse

AZV

BKC

BMM

BMN

BUY

Messwerteblock 68 / Feld 2 Ölaschemasse: 60g

Danke für die schnellen antworten. Im Anhang noch die Logdatei.

was glaubt ihr nun?

Macht sich bereits bei einem aschewert von 56 der leistungsverlust so dermaßen bemerkbar? Sollte man diesen nun reinigen bzw. austauschen lassen?

Es handelt sich halt um einen errechneten und nicht um einen reellen Wert. Mein DPF wurde bei einer Beladung von 64 Gramm gereinigt - ergo wäre er eigentlich schon lange überfällig gewesen.

Ich habe ihn übrigens ohne jegliche Leuchte reinigen lassen, einfach wegen der Beladungsgrenze. Ich meine mich zu erinnern, dass dann auch so um die 56 oder 58 Gramm rausgeholt wurden - hab die Protokollwerte leider nicht mehr im Kopf.

Der Wagen fuhr danach definitiv wieder besser und freier. Ob deine Probleme damit zusammenhängen können, keine Ahnung. Weiss nicht, ob der erhöhte Abgasgegendruck solche Auswirkungen hat.

Vielleicht doch noch VTG testen und/oder Leitschaufeln des Turbos?!

Ich hatte ziemlich genau die gleiche Leidensgeschichte wie du sie hast. Habe den gleichen Motor mit den gleichen Problemen. Ich habe auch den Partikelfilter aufbereiten lassen, weil der nach gut 200.000km schon recht voll war (Aschewert nah an 60).

Kurz nach der Partikelfilteraufbereitung hatte ich aber wieder nen Leistungsverlust, so zwischen 2000-3000 Umdrehungen. Das fühlt sich dann an, als ob der Turbo gar nicht oder nur mit sehr wenig Effektivität arbeiten würde und dann bei 3000 plötzlich einsetzt.

Wir haben auch erst auf VTG-Gestänge getippt, konnten das nach nem Test aber ausschließen. Auch durch Austausch des LMMs hat sich nichts verbessert.

Mittlerweile haben wir herausgefunden, was los war. Die Unterdruckdose, die für die Verstellung der Saugrohrklappen zuständig ist, war defekt (s. Bild). Die Membran hatte sich mehr oder weniger aufgelöst.

Nachdem diese Dose getauscht wurde, waren alle Probleme behoben und ich habe wieder volle Leistung.

Gruß

Sven

Bmn

Das AGR Ventil kann das gut sein! Würde aber eigentlich ein Fehler hinterlegen. Haben die 170PS auch das Problem mit der Kraftstoffpumpe? Also dass sich Öl mit Diesel vermischt? Die geht scheinbar bei den 140PSern gerne kaputt bei hoher Laufleistung.

Wobei ich finde, dass 165tkm für einen Audi nicht viel sein sollte!!! ;)

Die Kraftstoffpumpe wegen Öl im Diesel wurde bei mir schon bei 80.000km auf Kulanz erneuert, das gibts also beim 170PS Motor auch.

Themenstarteram 17. September 2014 um 7:23

Hallo die Herren,

für alle die noch dran Intressiert sind, das Aussetzen des Turbos lag auch bei mir tatsächlich an der Unterdruckdose wie es Jesuslatsche erläutert hat. Das Gummimembran im Inneren hatte ein kleines Loch was dazu führte, das die MKL leutete und der Motor anschließend kein Gas mehr annahm.

Nun ruckelt das Auto glücklicherweise nicht mehr =), Leistungsverlust ist jedoch weiterhin da. Wie sehr kann man eigentlich dem Test bei VCDS bezüglich der PD Elemente vertrauen? Bei mir hieß es, die PD Elemente sind OK.

Viele Grüße

Hast du mal den Ladedruck soll / ist kontrolliert, nicht dass die neue Druckdose macht was sie will. Normalerweise sollte der Lader (Verstellstange) auf einer Flußbank eingestellt werden.

Hi,

Habe seit längerer zeit genau das selbe Problem wie "jesuslatsche"

Hab vor einiger zeit einen Druckprüfer gekauft und die Unterdruckschläuche getestet.

Dabei bin ich auch auf diese Unterdruckdose gestoßen und musste feststellen das sie nicht funzt.

Bin heute erst dazu gekommen mal an meiner "Gretl " wieder zu schrauben.

Hab die schläuche ausgebaut und auf risse untersucht .

Und hab das AGR ausgebaut und gereinigt .

Die besagte Unterdruckdose hab ich heut mit meinem Kumpel auch nochmal geprüft und bin wieder zum Ergebnis gekommen das sie nicht funzt.

Dose wird morgen bestellt und eingebaut, mal sehen ob die Gretl dann besser läuft.

Nun noch ne frage an jesuslatsche...

Wie tausche ich das teil?

Weil platz ist da nicht wirklich !!

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Leistungsverlust A3 8P 2.0 TDI 170PS, vorab: Es sind nicht die Pumpe Düse Elemente!