ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Leistungsverlust A3 8P 2.0 TDI 170PS, vorab: Es sind nicht die Pumpe Düse Elemente!

Leistungsverlust A3 8P 2.0 TDI 170PS, vorab: Es sind nicht die Pumpe Düse Elemente!

Audi A3 8P
Themenstarteram 3. Juli 2014 um 22:46

Hallo Gemeinde,

geht um folgendes Fahrzeug:

A3 8P 2.0 TDI, 170 PS Allrad

BJ. 11/2006

165.000km

Das Auto ist seit Anfang des Jahres in meinem Besitz.

Da ich jedoch kein Vergleichsfahrzeug hatte, bin ich davon ausgegangen das alles soweit in Ordnung ist. Nun hat sich jedoch herausgestellt das mein guter erheblichen Leistungsverlust hat.

Laut Reparatur Historie wurden bereits die Pumpe Düse Elemente ersetzt.

Um sicher zu gehen hat unser Bekannter über VAG den Test durchgeführt und auch da scheinen die PD - Elemente OK zu sein. Genauso wie der LMM. Im Cockpit ist keine Lampe an und genauso wenig ist ein Fehler im FS hinterlegt!

Zwischendurch kommt es vor, dass bei warmen Motor das Auto beim beschleunigen ruckt bzw. für eine halbe Sekunde keinen Gas annimmt / Aussetzt.

Gibt es denn weitere bekannte Fehler für den Leistungsverlust an diesem Motor?

Viele Grüße

Ähnliche Themen
43 Antworten

Hat der nen DPF? Ggf. ist der zu.

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 11:20

Zitat:

Original geschrieben von John Connor

Hat der nen DPF? Ggf. ist der zu.

Ich habe den KFZ - Schein momentan nicht zur Hand, glaube aber dieses Problem ausschließen zur können.

Regenerationslampe war bei mir noch nie an.

Auch bin ich bereits längere Autobahnstrecken von 200-300km gefahren wo ich versucht habe konstant die Höchstgeschwindigkeit (235 kmh laut Tacho) zu halten. Zum freibrennen von Ablagerungen soll diese Methode wohl helfen.

Anschließend gab es jedoch keine Veränderungen im Bezug auf die Leistung.

Zitat:

Original geschrieben von 0---serseri---0

Zitat:

Original geschrieben von John Connor

Hat der nen DPF? Ggf. ist der zu.

Ich habe den KFZ - Schein momentan nicht zur Hand, glaube aber dieses Problem ausschließen zur können.

Regenerationslampe war bei mir noch nie an.

Auch bin ich bereits längere Autobahnstrecken von 200-300km gefahren wo ich versucht habe konstant die Höchstgeschwindigkeit (235 kmh laut Tacho) zu halten. Zum freibrennen von Ablagerungen soll diese Methode wohl helfen.

Anschließend gab es jedoch keine Veränderungen im Bezug auf die Leistung.

Ich gehe mal davon aus dass du einem BMN (170PS) hast, dann hast du auch einen DPF, lass mal den Beladungswert auslesen, freibrennen ist da nicht, bei ca. 165tkm kann das schon sein, dass der DPF einfach voll ist ;)

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 20:08

Zitat:

Original geschrieben von weolli0808

Zitat:

Original geschrieben von 0---serseri---0

 

Ich habe den KFZ - Schein momentan nicht zur Hand, glaube aber dieses Problem ausschließen zur können.

Regenerationslampe war bei mir noch nie an.

Auch bin ich bereits längere Autobahnstrecken von 200-300km gefahren wo ich versucht habe konstant die Höchstgeschwindigkeit (235 kmh laut Tacho) zu halten. Zum freibrennen von Ablagerungen soll diese Methode wohl helfen.

Anschließend gab es jedoch keine Veränderungen im Bezug auf die Leistung.

Ich gehe mal davon aus dass du einem BMN (170PS) hast, dann hast du auch einen DPF, lass mal den Beladungswert auslesen, freibrennen ist da nicht, bei ca. 165tkm kann das schon sein, dass der DPF einfach voll ist ;)

Hallo,

Ich habe vorhin mit unserem meister gesprochen, er hat bestätigt das es der bmn motor ist. Den partikelfilter hat er wohl auch über vcds getestet und keinen fehler feststellen können. Das wird dann wohl das mit dem Beladungswert sein oder gibt es da auch eine andere methode?

Zitat:

Original geschrieben von 0---serseri---0

Zitat:

Original geschrieben von weolli0808

 

Ich gehe mal davon aus dass du einem BMN (170PS) hast, dann hast du auch einen DPF, lass mal den Beladungswert auslesen, freibrennen ist da nicht, bei ca. 165tkm kann das schon sein, dass der DPF einfach voll ist ;)

Hallo,

Ich habe vorhin mit unserem meister gesprochen, er hat bestätigt das es der bmn motor ist. Den partikelfilter hat er wohl auch über vcds getestet und keinen fehler feststellen können. Das wird dann wohl das mit dem Beladungswert sein oder gibt es da auch eine andere methode?

In den Messwertblöcken, müsste der 68er sein, kann man den Beladungswert auslesen.

Ist hier im Forum schon mehrmals diskutiert worden, einfach mal die Sufu nutzen ;)

Themenstarteram 5. Juli 2014 um 17:23

Kleines update: bin zum auslesen noch nicht gekommen weil ich unterwegs war. Aber..... ein lämpchen im ist nun im Cockpit angegangen. Bergauffahrt - das auto wollte nicht mehr beschleunigen bzw. Nahm kein gas mehr an. Die lampe für die vorglühanlage war am blinken. Zugleich funktionierte der tempomat auch nicht mehr. Bin anschließend rechts rangefahren, Motor aus wieder an. Lampe war aus. Weitergefahren. Tempomat war erst später beim 2. Anlassen wieder möglich.

hängt der leistungsverlust mit all dem zusammen????

Hi,

Letzteres klingt für mich aber schon etwas nach Pumpe-Düse-Elemente!

Ich hatte bei meinem (1:1, das selbe Auto wie du es hast) auch schon mal...

Wurde der Leitungssatz bei den PD Wechsel auch mit ersetzt?

Gruß

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 2:51

Zitat:

Original geschrieben von Audi_S3_8P

Hi,

Letzteres klingt für mich aber schon etwas nach Pumpe-Düse-Elemente!

Ich hatte bei meinem (1:1, das selbe Auto wie du es hast) auch schon mal...

Wurde der Leitungssatz bei den PD Wechsel auch mit ersetzt?

Gruß

Der leitungssatz? Gute frage, da mein audi händler mir nicht die reparatur historie drucken wollte kann ich einiges nicht nachverfolgen. Ich kann dies erst am montag erfragen...

wenn es wirklich so sein sollte wäre es intressant zu wissen ob eine kulanz ein zweites mal in frage kommt...

Zitat:

Original geschrieben von 0---serseri---0

Kleines update: bin zum auslesen noch nicht gekommen weil ich unterwegs war. Aber..... ein lämpchen im ist nun im Cockpit angegangen. Bergauffahrt - das auto wollte nicht mehr beschleunigen bzw. Nahm kein gas mehr an. Die lampe für die vorglühanlage war am blinken. Zugleich funktionierte der tempomat auch nicht mehr. Bin anschließend rechts rangefahren, Motor aus wieder an. Lampe war aus. Weitergefahren. Tempomat war erst später beim 2. Anlassen wieder möglich.

hängt der leistungsverlust mit all dem zusammen????

Den LMM sollte man nicht so fett ausklammern. Der Kabelbaum könnte auch, ist aber eher für Gerückel verantwortlich. Noch lange nicht jeder defekte LMM hinterlässt Spuren im Fehlerspeicher. Der von dir beschriebene Notlauf hat auf jeden Fall einen Eintrag im Fehlerspeicher hinterlassen, ergo, bitte auslesen.

Zudem würde ich dann auch mal den Ladedruck in einer Logfahrt abgleichen.

Themenstarteram 7. Juli 2014 um 17:53

Update:

Fahrzeug wurde ausgelesen und folgender Fehler wurde ermittelt:

"Ladedruckregelung Regelgrenze unterschritten"

Ich habe mal über die SuFu gesucht und das scheint ja ein 6er im Lotto zu sein ... da gibt es teilweise User die sich seit über einem Jahr mit dem Problem schlagen. Turbo, Unterdruckdosen, Leitungen etc. pp.

Hilfe?

Ich meine bis jetzt ist es auch nur 1x eingetreten, aber wer weiß was in Zukunft ist....

 

Glaubt Ihr das der permanente Leistungsverlust den ich im moment habe damit zu tun hat oder ist dies ein weiteres Problem was nicht abwarten konnte?

Gruß

Ich hatte sowas auch mal mit meinem alten Fahrzeug. War bei nem Turboinstandsetzer, der sagte dass es definitiv die Leitschaufeln im Turbo sein, die schwergängig seien...andere meinten es sei das VTG-Gestänge.

Zuletzt hatte noch jemand die Idee mit dem LMM, weil das eben NICHT (nur bei großen Fehlern) im Fehlerspeicher abgelegt würde. Und siehe da, zum Test einen gebrauchten LMM bei eBay gekauft und der Fehler war behoben.

Daher würde ich dem anderen User beipflichten, der meinte dass man den LMM nicht ausklammern sollte.

Hast du nicht vielleicht nen Kumpel mit dem selben Fahrzeug oder LMM (müsste Bosch 0 281 002 46, bzw. VW/AUDI 074 906 461 B sein), um das Ganze mal zu testen. Könnt ihr ja ganz einfach und schnell tauschen und dann testen. Falls es das ist, dann kaufst du einen neuen LMM, falls nicht musst du halt weitersehen.

Wäre aber ein kostengünstiger Ausschluss einer möglichen Fehlerquelle.

Themenstarteram 8. Juli 2014 um 9:51

Zitat:

Original geschrieben von osiris3

Ich hatte sowas auch mal mit meinem alten Fahrzeug. War bei nem Turboinstandsetzer, der sagte dass es definitiv die Leitschaufeln im Turbo sein, die schwergängig seien...andere meinten es sei das VTG-Gestänge.

Zuletzt hatte noch jemand die Idee mit dem LMM, weil das eben NICHT (nur bei großen Fehlern) im Fehlerspeicher abgelegt würde. Und siehe da, zum Test einen gebrauchten LMM bei eBay gekauft und der Fehler war behoben.

Daher würde ich dem anderen User beipflichten, der meinte dass man den LMM nicht ausklammern sollte.

Hast du nicht vielleicht nen Kumpel mit dem selben Fahrzeug oder LMM (müsste Bosch 0 281 002 46, bzw. VW/AUDI 074 906 461 B sein), um das Ganze mal zu testen. Könnt ihr ja ganz einfach und schnell tauschen und dann testen. Falls es das ist, dann kaufst du einen neuen LMM, falls nicht musst du halt weitersehen.

Wäre aber ein kostengünstiger Ausschluss einer möglichen Fehlerquelle.

Die Teilenummer mit 074 906 461 stimmt überein. Ein Kollege färht nen Seat Leon wo anscheinend der selbe LMM eingebaut ist, wenn ich Ihn heute erreiche, dann probieren wir das dochmal aus und ich melde mich dann =)

Zitat:

 

Die Teilenummer mit 074 906 461 stimmt überein. Ein Kollege färht nen Seat Leon wo anscheinend der selbe LMM eingebaut ist, wenn ich Ihn heute erreiche, dann probieren wir das dochmal aus und ich melde mich dann =)

Sehr gut. Dann bin ich mal gespannt und drücke dir die Daumen;).

Themenstarteram 8. Juli 2014 um 18:39

Am Luftmassenmesser liegt es nun auch nicht.

Ich habe nun weitere 2 Vermutungen:

1. AGR Ventil verdreckt bzw. nicht funktionstüchtig

2. Unterdruckdose am Turbolader hält den Unterdruck nicht konstant

Könnt ihr das eine oder andere ausschließen bzw. habt andere Ideen.

Zum DPF bzw. dem Beladungswert bin ich nocht nicht gekommen da ich kein VCDS habe.

Eventuell bilde ich es mir ein, aber irgendwie habe ich das Gefühl, das je wärmer der Motor wird, umso schlechter zieht er, kann das sein???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Leistungsverlust A3 8P 2.0 TDI 170PS, vorab: Es sind nicht die Pumpe Düse Elemente!