ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Leistungsmangel AUQ-Motor 1,8T

Leistungsmangel AUQ-Motor 1,8T

Themenstarteram 7. Juli 2004 um 16:46

Hallo liebe Motor-Interessierten.

Ich sitze hier vor einem richtigen Problemfall.

Laut Leistungs-Prüfstand-Messung kommt mein Sorgenkind nur auf 160,4PS anstatt auf die angeblichen 180PS. (2 verschiedene Prüfstände, beide ähnliches Ergebnis).

Dem Fahrzeughalter sind Leistungsmängel nicht aufgefallen, doch leider wollte der Gute sich n Chip-Tuning reinbauen lassen, und die Chipping-Werkstatt hat ein Vorher/Nachher-Vergleich machen wollen. Dabei kam die Abweichung von 20 PS zutage, die der Halter natürlich _postwendend_ monierte.

Nun also steht das gute Stück vor mir. Dinge wie Luftmassenmesser / Falschluft / Kompression sind von vorn herein schonmal auszuschließen.

Ladedruckprüfung ergab ebenfalls Werte die absolut im Toleranzbereich liegen.

Lambda-Regelung, Schubumschaltung, Zünanlage, alles bewegt sich in normalen Parametern.

Auch die Eigendiagnose mit Teilen der Meßwerteblöcke ergaben keinen Aufschluß das es irgendeinen Fehler im System geben könnte.

Nun mal einfach die Frage in den Raum gestellt, ob jemand schonmal ein ähnliches Problem gehabt hat und mir da vielleicht einen Denkansatz geben kann.

Mir qualmt schon der Kopf :)

Morgen werd ich erstmal Richtung Kopfregelung und Einspritzdüsen / Kraftstoffdruck bei Probefahrt gehen.

Für Antworten währe ich Dankbar :)

Ähnliche Themen
19 Antworten

AUQ ist auch der 180PS Motor?

Nicht das es sich um einen nach oben streuenden 150er handelt.

Gruss

am 7. Juli 2004 um 17:38

AJQ ist die ältere der beiden 180er Bauformen.

AUQ ??? keine Ahnung, nicht das Fabius recht hat :)

am 7. Juli 2004 um 17:44

Sorry ich nehme alles zurück, ist ein 180er.

Jetzt kenne ich schon vier verschiedene Motorkennbuchstaben für den 180er. Das wird immer mehr ;)

Sind ja auch viele hops gegangen. *lach*

Ne, Spass beiseite. Wenns ein 180er ist wundert es mich das der nach unten streut. Scheint irgendwo ein Hardware Defekt vorzuliegen.

Gruss

am 7. Juli 2004 um 18:18

vielleicht einfach mal ein steuergerät-reset versuchen? das kostet zumindest nix... ansonsten scheint wirklich was kaputt zu sein.

hi,

AUQ hab ich auch.

hatte mal was von haarriss im auspufkrümmer gelesen. vielleicht dort mal schauen.

die richtigen zündkerzen sind drin?

mit der endung ...063AA

sind DEFINITIV die richtigen kerzen für MKB´s: AJQ; APX; APP; ARY; AUM; BAM; und AUQ

....egal welches baujahr. elektrodenabstand ist 0,8mm, platinkerze.

 

im ETKA stehen welche mit der endung ....051AA drin.

falsche kerze, raus damit! 1,0mm abstand und kein platin, laut bosch nicht zugelassen.

weiß allerdings nicht ab durch den größeren abstand auch eine minderleistung eintritt. guck trotzdem mal.

@TOXIAN

deinem posting nach ist es nicht dein auto, und du scheinst auch nicht bei dem besagten chiptuner zu arbeiten. VAG-werkstatt, oder kumpel? falls ersteres, RIESENLOB, super einsatz, absolut!!!!

und bitte nicht vergessen uns das ergebnis mitzuteilen

grüße

@Toxian

ganz schön viel was du da ausschließt.

Bist dir da sicher??

Ansonsten würde mir noch die Drosselklappeneinheit einfallen, event. noch schlechte Spritqualität z.B. Benzin ROZ 91 und event. Steuergerätprobleme, N75 da hättest du aber Ladedruckprobleme erkennen müssen normalerweise...

Das wären noch ein paar Möglichkeiten!

Wie ist der Verlauf des Prüfstandsdiagramms??

NM usw...

Serienmässig sollte er zwischen 185-195PS haben..

Gruss

am 7. Juli 2004 um 21:20

Tja da hilft auch kein Reset Ich binn auch gerade mit dem selbem Problem in der Werkstatt sei 4 WOCHEN.Steuergerät,LMM,Drosselklappe,Schlauch zum LLK,pop off alles neu und nur 160PS.Habe auch den AUQ BJ 12.2001.HAbe jetzt nach heftigsten aussprachen und Stundenlangen Diskussionen es hinbekommen das ein Gutachter kommt und entscheidet ob ein NEUER Motor eingebaut wird.

HABE NOCH GARANTIE GOT SEI DANK!!!

Aber noch habe ich ihn nicht wieder.

Wenn du weißt was es war schreib mir bitte ein PN das währe nett,ich mache es auch wenn ich etwas weiß .Hatte schon mit nem Kollegen in Wolfsburg gesabbelt der hat die vermutung das mein Auto die Einlaßnocke vom 150er Drin hat weil er sonst Perfekt läuft ist aber nicht so einfach das rauszufinden weil es kann auch sein das die Nummer nicht stimmt weil Teilweise auch Alte Nockenwellen überarbeitet werden dann eingebaut werden und die alte Nummer ist noch drauf und zum vermessen müssen sie ausgebaut werden da nur geringer unterschied.

Ein Leidensgenosse

Ps.wenn du das selbe BJ hast war es evtl ein Produktionsfehler.

Themenstarteram 7. Juli 2004 um 21:39

Zur Aufklärung:

Bin Mitarbeiter in einem VAG-Betrieb in Kiel und nebenbei in Service-Techniker-Ausbildung.

Da ich selten solche Fälle habe versuche ich meine Ideen aus dem Erfahrungsschatz andere zu schöpfen. Gerade bei solch ungewöhnlichen Problemen scheint mir dies Sinnvoller als wild irgendwelche vermeindlich defekten Bauteile zu tauschen und doch nicht zum Erfolg zu finden.

Zum Thema: Streuung nach unten war auch schon mein Gedanke. Bei den heutigen Fertigungstoleranzen ist das sicherlich Denkbar, aber 20 PS empfinde ich für ein Top-Markenmodell etwas gruselig.

Zumal die Erfahrung zeigt das die Motoren eher nach oben Streuen, und nur durch das Steuergerät der Schwanz etwas gestuzt wird :)

Drosselklappeneinheit ist mehrfach gereinigt worden, Poti durch Rauschprüfung für I.O. befunden.

Zündkerzen sind nach TPL Audi verbaut.

(TPL = Technische Problemlösung = Die Bibel der Audi-Schrauber .. :) ..)

Im Moment und nach stundenlangem Lesen in den SSP´s steck ich fest und komme zurück zu dem Anfangs erwähnten Kraftstoff-Druck und Spritzbild der Düsen. Da fang ich morgen an.

Aber vielen dank schonmal für das rege Interesse.

Halt euch gern auf dem laufenden.

Da hier gerade das Stichwort Einlassnockenwelle fiel, da fällt mir was von meinem Kumpel mit dem 1,8T im A3 ein. Dem seiner zog erst so ab 3500 1/min los und hatte auch zuwenig Leistung dann obenraus.

War in einigen VAG-Werkstätten damit und keiner konnte was finden. Bis auf eine Werkstatt:

Er bekam kurz davor einen neuen Kettenspanner für die Kette von der Einlassnockenwelle zur Auslassnockenwelle. Die Einlassnockenwelle hat so eine Drehzahlabhänge Verstellung. Da hatten sie bei der Montage die Klemmschraube gelöst geahbt und dann nciht mehr angezogen. Daher hat diese nicht mehr verstellt in oberem und unterem Drehzahlbereich, sonder machte was sie wollte.

Nur mal so als weitere Denkanstoß, was es noch alles für Möglichkeiten gibt. Falls mal ein Zahnriemen, Riemenspanner oder Kettenspanner mal an dem Motor gewechselt wurde.

Grüße

@Toxian

Ich verstehe nicht warum Audi da keinen Experten schickt um die Sache aufzuklären!

Habt ihr da keine Möglichkeiten um Druck bei Audi zu machen!?

Wäre jedenfalls interessant auch hier für das Forum an was es letztendlich gelegen hat bzw. was geschehen wird...

Viel Glück noch

Gruss

hi,

@sabriman:

bei meinem ist mal die spannrolle vom keilriemen gebrochen und infolgedessen der keilriemen weggeflogen. das alles nachdem die wasserpumpe getauscht wurde. die audi-werkstatt sagte mir damals das bei dem pumpentausch keilriemen, zahnriemen und sogar die motoraufhängung gelöst werden mußte um die pumpe zu tauschen.

dann falle ich also evtl. auch mit in deine fallbeschreibung mit rein, sehe ich das richtig?

nur damit ich nen lösungsansatz habe , falls mir das selbe ergebnis( 160PS) blüht.

vielleicht steht in kürze auch der besagte termin mit eingangs-, und ausgangsleistungsmessung an.

Das wäre durchaus möglich denke ich mal. So hatte es der Meister des Freundlichen jedenfalls erklärt, was die Ursacxhe des Leistungsmangels bei meinem Kumpel seinem A3 1,8T war. Eine nicht festgezogene Klemmschraube für die Einlassnockenwellenverstellung nach Kettenspannertausch.

Bei einem Tuasch des Keilrippenriemenspanner muss diese wohl nicht gelöst werden. Beim Zahnriemenwechsel (alter war gedehnt - neuer strammer) muss bestimmt auch die Einlassnockenwellenverstellung auch wieder neu justiert werden denke ich mal. Und schon kann durch Unachtsamkeit sowas vergessen werden und das Problem ist da.

Wenn ich da recht informiert bin, muss man zum die Wasserpumpe wechseln den Zahnriemenspanner lösen, da die Wasserpumpe bei den meisten VAG-Motoren vom Zahnriemen angetrieben wird.

schonmal drüber nachgedacht, ob das Gebläse vom Leistungsprüfstand ausreichend stark ist???? Wenn zuwenig gepustet wird, dann bringt der LLK fats keine Kühlleistung und wird demtentsprechend obenrumm leistung schlucken

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Leistungsmangel AUQ-Motor 1,8T