ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Leidiges Thema DPF P242F

Leidiges Thema DPF P242F

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 6. November 2016 um 11:32

Guten Morgen,

mein Vater ist mit seinem C Max B05 2,0 CDTI am zweifeln und Ratlos. Der Wagen hat während des

fahrens immer mal wieder Turboaussetzer. Ergo es ist keine Leistung mehr vorhanden, dieses schieben wir dann auf die DPF Reinigung. Leider kann man dann über 100KM fahren und es ändert sich nichts. Ein Neustart des Motors hilft, denn sofort ist die Leistung da.

Nun kam gestern der Fehler P242F den wir auslesen konnten und auch Löschen. Dennoch muss ja irgendwo die Fehlerquelle sitzen. Ist der DPF so zu, das er sich selbst nicht mehr reinigen kann?

Kommen daher auch der Ausfall des Turbos?

Vllt könnt ihr uns einfach mal helfen, wir haben einfach keine Ahnung mehr,

Vielen Dank Euch

Beste Antwort im Thema

Hier Gegendruckwerte meines 2.0 TDCI vor und nach DPF Wechsel (Neuteil).

Gemessen mit erstem Differenzdrucksensor, aber neuen Silikonschläuchen.

Grüße,

Tobias

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Zitat:

Ist der DPF so zu, das er sich selbst nicht mehr reinigen kann?

ja, entweder neuer Filter, oder den alten aufarbeiten lassen

 

Der Turbo wird nicht gehen weil das ganze System in den Notlauf geht (weil der DPF voll ist). Dann startet man den Motor und alles fängt von vorne an?!

 

Das das bei euch so ist kann ich so natürlich nicht garantieren, aber es wäre logisch.

Ausfall des Turbos ist wahrscheinlich der Notlauf (limitierte Beschleunigung, Vmax berg hoch 80, geht nur ganz langsam über 3000 rpm). Müsste aber auch durch Weihnachtsbaumbeleuchtung im Amaturenbrett angezeigt werden.

Das wird nicht mehr lange dauern bis der Notlauf auch nach Neustart des Motors noch aktiv ist (so wars bei mir) und man den Fehler nicht mehr löschen kann. Dann kann man noch ein paar Kilometer rauskitzeln in dem man mit Forscan die Kilometer bis DPF voll zurücksetzt (falls die auf 0 sind), aber es sollte schleunigst ein neuer DPF her bzw. der alte sollte aufbereitet werden (viel billiger als ein neuer mit gleichem Ergebnis)...

Wenn die Regeneration des DPF (Abbrennen) eingeleitet wird, schließt die Klappe den LLK kurz, Er kann dann nicht mehr kühlen.

Die Ladeluft wird dann sehr heiß, hat dadurch weniger Sauerstoff, also wird weniger eingespritzt = Leistungsabfall. Aber, es wird Nach eingespritzt, was aber keine Motorleistung erzeugt, sondern das Abgas nur noch heißer macht.

Motor aus, Reg - Vorgang wird abgebrochen, Motor läuft wieder ganz normal....bis das PCM die nächste Reg. einleitet.

Im Prinzip kann man an den Km zwischen den Reg. einschätzen, wie "Voll" der DPF ist.

Damit ist nicht der immer anfallende Russ gemeint, sondern der Ascherückstand, Der beim Verbrennen des Russes entsteht.

Normal dauert dieser Vorgang aber nur Sekunden, halt, bis die Abbrand-Temperatur im DPF erreicht ist. Dann brennt der DPF von selbst weiter aus. Wenn, ja, wenn der DPF nicht schon zu voll mit Restasche ist.

Normalerweise sollte man während der normalen Regeneration aber keinen Leistungsverlust spüren, so ist es bei mir zumindest. Ich denke der Leistungsverlust den der TE beschreibt ist deutlich spürbar, da er ja von Ausfall des Turbos spricht.

Und der beschriebene Fehlercode zeigt ja bereits den zu hohen Aschegehalt an, nur hat der TE das Glück, dass der Fehler mach Motorneustart erst mal weg ist (bei mir ist nicht weggegangen bis der DPF aufbereitet war)

Hallo,

hast du schon mal mit der Sufu den Begriff

P242F "Ford Focus Mk2, CC & C-Max Mk1"

gesucht und durchgearbeitet. Da findest du mehrere ausführliche Erörterungen zum Thema :)

Besorg dir aber vorher Bier und Chips;)

Der "Leistungsverlust" beim einsetzen der Reg. ist ja eher ein Einknicken, oder kurzes, verzögertes Gas annehmen. Bei normaler Fahrt nahezu nicht bemerkbar.

In der Stadt ungefähr so, wie mit oder ohne Klima.:)

Themenstarteram 7. November 2016 um 12:36

Moin,

schonmal vielen Dank für die Antworten. Ja ich habe mir hierzu schon einige Themen durchgelesen. Zu erst hieß es vom Händler evtl müsste nur die Brennflüssigkeit aufgefüllt werden. Dieses wurde dann auch innerhalb der Gebrauchtwagengarantie/Gewährleistung gemacht, auch der Turbo wurde Aufgrund dessen erneuert. Das kam uns aber alles sehr komisch vor.

Nun ist die Gewährleistung natürlich abgelaufen und der Wagen muckt weiterhin mit diesen Fehlern.

Der Turbo setzt aus, ohne das eine Kirmess-Beleuchtung an geht. Es fehlt dann einfach die komplette Leistung, weshalb ich es auf den DPF setze. Die Fehlermeldung kam nun zum ersten mal mit leuchtender MKL. Daher die Auslesung durch uns und der somit gelesene Fehler. Empfehlenswert nun also die man. Reinigung? Oder gleich ein neuer DPF?

Der Notlauf(keine Leistung) geht so lange, bis der Neustart erfolgte und ohne jeglicher Anzeigender Leuchte. Was uns ebenfalls sehr wundert.

Mal die Differenzdruckschläuche und den DDS selbst überprüfen. Meiner hatte genau die selben Symptome, allerdings hatte ich noch andere Fehlercodes (P2452/2458(?)), die besagten "Wirkungsgrad DPF zu gering". Zuerst hatte ich nur die Schläuche getauscht (waren komplett durch gegammelt), der Fehler blieb aber, Notprogramm und nach Erreichen der Betriebstemperatur noch die MKL an. Habe dann noch den Sensor selber ausgetauscht und danach eine statische Regeneration ausgeführt, was den Fehler dann behoben hat.

Anscheinend ist der DPF so dicht, dass das PCM in den Notlauf schaltet, um Motorschaden zu verhindern.

Ein auslesen des Differenzdruckes würde alles erklären:)

Hallo! Hier sollte schnell gehandelt werden, sonst drohen Turboladerschäden. Differenzdruck kontrollieren, geht mit forscan oder auch mit so einem Scanner hier: http://amzn.to/2c2b3sH

 

Wenn der keine oder falsche Daten liefert, Schläuche und Sensor selbst prüfen. Kannst du bei uns am Beispiel eines kuga 2.0 tdci sehen, ist beim cmax das gleiche. Wenn alles okay ist, den Filter ausbauen (lassen) und reinigen lassen.

 

Ich habe schon einige Filter reinigen lassen und damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

 

Viel Erfolg!

 

Gruß Björn

/ Werkstatt-TV

Themenstarteram 8. November 2016 um 7:48

Guten Morgen,

wir verwenden dieses hier :

https://www.conrad.de/de/...le-fahrzeuge-mit-obd-ii-buchse-857657.html

Aber was ist bitte der Differenzdruck?

Bitte mach es wie carli80 sagte, suche hier nach P242F tdci.

Es sind zuallererst immer die Differenzdruckschläuche zu kontrollieren. Diese sind meist durchgebrannt, dann kann keine Differenz mehr gemessen werden, etc. ....

Es gibt genügend Erörterungen dazu, u.a. auch von mir.

Gute Grüße,

freis

Deine Antwort
Ähnliche Themen