ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Leichte Steinschläge in der Motorhaube, was tun?

Leichte Steinschläge in der Motorhaube, was tun?

Themenstarteram 17. März 2009 um 9:54

Moin Leute,

ich habe beim polieren der Notorhaube am letzten Samstag leider feststellen müssen das ich zig kleine Steinschläge in der Motorhaube habe. Von weitem sieht das aus als wäre die dreckig, geht man jedoch näher dran so erkennt man ganz gut das diese völlig zermackt ist.

Habe die groben einschläge schon etwas mit Lack behandelt ganz vorsichtig versteht sich. Aber kann doch nicht die ganzen kleinen Fissel damit behandeln sieht bestimmt auch nicht so toll aus oder?

Was kann man da machen gibt es eine Möglichkeit die Haube wieder aufbereiten zu lassen? Und wenn ja was kostet sowas im Schnitt?

Folie kommt nicht in Frage will ich nicht haben, net das einer damit um die Ecke kommt ;)

Ich glaube komplett neu lackieren zu lassen wäre etwas aufwendig und teuer, oder?

Mich würde mal interessieren was ihr nun dazu meint und vielleicht hat der ein oder andere dazu auch schon seine Erfahrungen gesammelt und kann diese mit mir teilen.

MfG Ray

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von e 92

Zitat:

Original geschrieben von Downloader

Ich klebe bei sowas den Steinschlag randgenau mit Tesa-Film ab (gut andrücken!) und streich dann mit den Lackstift dünn drüber. Sieht man auch nix mehr. Drüberschmirgeln und polieren ist mir zu heikel...

Gute Idee; machst du das nur bei größeren Steinschlägen , wo es sich sozusagen lohnt, oder auch bei nur kleinen, stecknadekopfgroßen auch ? Bei letzteren ist das doch bestimmt eine astrengende Abklebearbeit, um den Rand genau abzuschließen oder ?

Mach ich auch bei kleinen. Bei runden Steinschlägen eignet sich auch so eine Revolverzange, mit der man Löcher in Gürtel macht.

Einfach in den Tesa-Streifen ein für den jeweiligen Steinschlag kleinstmögliches Loch mit der Zange in den Tesa knipsen und dann genau positionieren und festdrücken.

Wichtig beim Pinseln nachher: ganz wenig Farbe verwenden, damit kein Rand entsteht.

Viel Spaß beim Malern :D

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von rayvip

Moin Leute,

 

ich habe beim polieren der Notorhaube am letzten Samstag leider feststellen müssen das ich zig kleine Steinschläge in der Motorhaube habe. Von weitem sieht das aus als wäre die dreckig, geht man jedoch näher dran so erkennt man ganz gut das diese völlig zermackt ist.

 

Habe die groben einschläge schon etwas mit Lack behandelt ganz vorsichtig versteht sich. Aber kann doch nicht die ganzen kleinen Fissel damit behandeln sieht bestimmt auch nicht so toll aus oder?

Was kann man da machen gibt es eine Möglichkeit die Haube wieder aufbereiten zu lassen? Und wenn ja was kostet sowas im Schnitt?

 

Folie kommt nicht in Frage will ich nicht haben, net das einer damit um die Ecke kommt ;)

 

Ich glaube komplett neu lackieren zu lassen wäre etwas aufwendig und teuer, oder?

 

Mich würde mal interessieren was ihr nun dazu meint und vielleicht hat der ein oder andere dazu auch schon seine Erfahrungen gesammelt und kann diese mit mir teilen.

 

MfG Ray

wenn du es selber machen willst hilft tatsächlich nur das Auffüllen mit Lackstift, vorher RICHTIG saubermachen (mit Politur) auffüllen, trocknen lassen. Mit 1000er Schmirgelpapier plan Schleifen und dann mit Lackreiniger aufpolieren. Das siehst du dann nicht mehr.

 

lg

Peter

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

Zitat:

Original geschrieben von rayvip

Moin Leute,

 

ich habe beim polieren der Notorhaube am letzten Samstag leider feststellen müssen das ich zig kleine Steinschläge in der Motorhaube habe. Von weitem sieht das aus als wäre die dreckig, geht man jedoch näher dran so erkennt man ganz gut das diese völlig zermackt ist.

 

Habe die groben einschläge schon etwas mit Lack behandelt ganz vorsichtig versteht sich. Aber kann doch nicht die ganzen kleinen Fissel damit behandeln sieht bestimmt auch nicht so toll aus oder?

Was kann man da machen gibt es eine Möglichkeit die Haube wieder aufbereiten zu lassen? Und wenn ja was kostet sowas im Schnitt?

 

Folie kommt nicht in Frage will ich nicht haben, net das einer damit um die Ecke kommt ;)

 

Ich glaube komplett neu lackieren zu lassen wäre etwas aufwendig und teuer, oder?

 

Mich würde mal interessieren was ihr nun dazu meint und vielleicht hat der ein oder andere dazu auch schon seine Erfahrungen gesammelt und kann diese mit mir teilen.

 

MfG Ray

wenn du es selber machen willst hilft tatsächlich nur das Auffüllen mit Lackstift, vorher RICHTIG saubermachen (mit Politur) auffüllen, trocknen lassen. Mit 1000er Schmirgelpapier plan Schleifen und dann mit Lackreiniger aufpolieren. Das siehst du dann nicht mehr.

 

lg

Peter

ja, das kenne ich. Mein Tipp ist auch Reparaturlack. Am besten vom Fachhändler, damit der Farbton auch einigermaßen stimmt.

Dann am besten den Pinsel etwas dünner schneiden. Am besten ganz spitz.

Dann einfach ganz wenig (ein viertel Tröpfchen) auf die Pinselspitze und auf einem Stück Blech tupfen und schauen, wie die Farbe verläuft. Sonst ein wenig verdünnen. Dann vielleicht 2-3 mal die Stelle behandeln, bis die Reparaturstelle mit der Farbe eine gleiche Höhe hat. Lupe benutzen. Zwischen den Wiederholungen einen Tag Zeit lassen, damit die Schichten gut durchtrocknen. Danach vielleicht polieren, würde ich aber nur machen, wenn es absolut notwendig ist, denn bedenke, wenn nächstes Jahr 2 cm daneben wieder ein Steinschlag sein sollte, gibt es sicher mit dem Polieren wegen der Lackstärke Probleme. Dann hast richtig Ärger.

Ich hab mal bei meinem Vorgängerauto vorher mit einem Lackierer verhandelt. Der hat mir die Haube günstig lackiert und (so hat er es mir versichert) drei Schichten Klarlack zusätzlich aufgetragen. Das sah man nicht und ich hatte den Eindruck, daß nur noch die richtig schweren "Geschütze" Einschläge hinterlassen hatten.

.....

 

Themenstarteram 17. März 2009 um 14:56

Mh...

Ist eine Überlegung wert, wenn ich aber schleifpapier höre denke ich nur AUA ist das wirklich so fein das 1000er?

Hab ja schon einige Stellen ausgebessert die besonders auffällig waren ganz vorsichtig und nicht mit dem Pinsel der dabei war, der ist für Grobmotoriker ;)

Naja neue Scheinwerfer habe ich jetzt bestellt, da muss die Motorhaube auch neu gemacht werden wohl :D

am 17. März 2009 um 14:57

Hab das gleiche Problem bei unserem e90. Habe hier sehr günstig nen Original Lackstift gekauft.

Themenstarteram 17. März 2009 um 14:59

Zitat:

Original geschrieben von Ziegenhasser

Ich hab mal bei meinem Vorgängerauto vorher mit einem Lackierer verhandelt. Der hat mir die Haube günstig lackiert und (so hat er es mir versichert) drei Schichten Klarlack zusätzlich aufgetragen. Das sah man nicht und ich hatte den Eindruck, daß nur noch die richtig schweren "Geschütze" Einschläge hinterlassen hatten.

.....

Das hört sich gut an viel bringt manchmal auch viel, was haste denn gezahlt oder war das Freundschaftsbasis?

PS. Ich habe Original Lack 2 Pöttchen voll damit komme ich erstmal reichlich aus, will aber das es perfekt wird und da scon so viele kleine Dellen sind weis ich nicht wie das aussieht wenn man da überall herumtupft auch wenn es immer nur ganz wenig ist.

am 17. März 2009 um 15:33

Hört sich so an als ob die Steinschläge währedn der Fahrt entstanden sind. Ich würde demanch jedem Fahrer empfehlen, wenn er z.B. einen scheiss Lkw vor sich hat nicht zu dicht aufzufahren.

Bei "kleineren Sachen", löhnt sich auch ein aufsuchen bei Carfix.

Zitat:

Original geschrieben von us_big

Hört sich so an als ob die Steinschläge währedn der Fahrt entstanden sind. Ich würde demanch jedem Fahrer empfehlen, wenn er z.B. einen scheiss Lkw vor sich hat nicht zu dicht aufzufahren.

 

Bei "kleineren Sachen", löhnt sich auch ein aufsuchen bei Carfix.

Nicht dicht auffahren ist natürlich immer richtig, außer Du bist im Rennen ;-)

 

Die Steinschläge kommen aber nicht vom LKW, sondern eher vom schnell fahren. Auch auf der linken Spur wirbelt immer etwas herum und ab Tempo 200+ werden aus kleinen Steinchen wahre Geschosse.

 

kartoffel911

 

Themenstarteram 17. März 2009 um 16:22

Jetzt wird man hier schon belehrt soso ;)

Ich habe mir das Auto ja nicht gekauft um 120 damit zu fahren, da hätte ich meinen Polo behalten können :D

Und außerdem habe ich das Auto gebraucht gekauft, also war es vorher schon mit jemand anderem unterwegs auf Steinschlagfahrt.

Carfix ... schaue ich mal was Google dazu sagt.

Zitat:

Original geschrieben von kartoffel911

Zitat:

Original geschrieben von us_big

Hört sich so an als ob die Steinschläge währedn der Fahrt entstanden sind. Ich würde demanch jedem Fahrer empfehlen, wenn er z.B. einen scheiss Lkw vor sich hat nicht zu dicht aufzufahren.

 

Bei "kleineren Sachen", löhnt sich auch ein aufsuchen bei Carfix.

Nicht dicht auffahren ist natürlich immer richtig, außer Du bist im Rennen ;-)

 

Die Steinschläge kommen aber nicht vom LKW, sondern eher vom schnell fahren. Auch auf der linken Spur wirbelt immer etwas herum und ab Tempo 200+ werden aus kleinen Steinchen wahre Geschosse.

 

kartoffel911

ja vor allem von den Vollpfosten die immer halb auf dem Bankett fahren um den anderen zu zeigen wie eilig sie es haben, da liegt ein Haufen ganz winziger Kieselchen und Steinchen. Das ist fast wie Sandstrahlen....

 

lg

Peter

Statt Pinsel nehme ich immer ein angespitztes Streichholz oder einen Zahnstocher. Wenig Farbe an die Spitze und die ganze Sache mehrmals wiederholen. Vorher natürlich die Schadstellen mit Alkohol fettfrei machen (nicht wie oben beschrieben mit Politur, das ist Quatsch!). Als letztes Klarlack drauf und gut ist. Vielleicht dann mit einer Wachspolitur drüber, fertig.

Also bei mir sehen die Ausbesserungen mit dem Lackstift meist schlechter aus, als wenn ich garnichts mache. Gehen die Steinschläge nicht durch die Grundierung, dann halte ich es jetzt auch so. Neu zu lackieren hilft auch nur für kurze Zeit und dann ärgert man sich über neue Steinschläge doppelt. Dann mit der Lackierung lieber warten, bis das Auto verkauft wird.

Vor einigen Jahren gab es mal gefärbte Politur. Das kann die Pickel für kurze Zeit ein wenig kaschieren. Bei meinem roten Golf hat das damals ganz gut funktioniert

Themenstarteram 17. März 2009 um 20:11

Hatte die groben Steinschläge vorher mit Reinigungsbenzin sauber gemacht, das verflüchtigt sich sofort und die Ebene ist Fettfrei, auch der umliegende Lack wird nicht in Mitleidenschaft gezogen.

OK ich werde mal schauen ob ich mich an die ganz kleinen noch ran mache mit dem Lack und nem Zahnstocher. Man sieht die halt nur wenn man näher ran geht, ich weis aber das die da sind und das reicht mir schon das die mich stören ;)

War am überlegen wegen der Lackierung mit mehreren Schichten Klarlack wie schon erwähnt wurde damit das bombig hält. Da müsste man mal nachfragen was sowas extra kostet.

Zitat:

Original geschrieben von Achim-IV

Statt Pinsel nehme ich immer ein angespitztes Streichholz oder einen Zahnstocher. Wenig Farbe an die Spitze und die ganze Sache mehrmals wiederholen. Vorher natürlich die Schadstellen mit Alkohol fettfrei machen (nicht wie oben beschrieben mit Politur, das ist Quatsch!). Als letztes Klarlack drauf und gut ist. Vielleicht dann mit einer Wachspolitur drüber, fertig.

Politur und Versiegelung sind etwas anderes ;-), Politur wie zum Beispiel Lackreiniger eignet sich da sehr wohl....

 

lg

Peter

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

Zitat:

Original geschrieben von Achim-IV

Statt Pinsel nehme ich immer ein angespitztes Streichholz oder einen Zahnstocher. Wenig Farbe an die Spitze und die ganze Sache mehrmals wiederholen. Vorher natürlich die Schadstellen mit Alkohol fettfrei machen (nicht wie oben beschrieben mit Politur, das ist Quatsch!). Als letztes Klarlack drauf und gut ist. Vielleicht dann mit einer Wachspolitur drüber, fertig.

Politur und Versiegelung sind etwas anderes ;-), Politur wie zum Beispiel Lackreiniger eignet sich da sehr wohl....

 

lg

Peter

Hallo Peter, Lackreiniger eignet sich sicher, aber auch der enthält

Schleifmittel, mit denen die Oberfläche angegriffen wird. Da ist Vorsicht geboten, vor allem, wenn man eine Maschiene benutzt.....Für Lackliebhaber ist das nix.

Ich bin gerade dabei, den BMW 325ti von meiner Frau zu verkaufen. Schau mal auf das Bild, der Lack hat nie schleifmitten wie Lackreiniger oder Politur gesehen....Gruß von der Küste

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Leichte Steinschläge in der Motorhaube, was tun?