ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Motorhaube des E91 schließt auf einer Seite nicht richtig !

Motorhaube des E91 schließt auf einer Seite nicht richtig !

Themenstarteram 4. März 2009 um 9:07

Guten Morgen allerseits,

ich wollte schon seit längerem mal dieses Thema starten, eventuell hat noch jemand das gleiche Problem und es gibt eine einfache Lösung.

Problem:

Wenn ich die Motohaube des E91 meiner Frau schließen möchte, lasse ich sie wie üblich "zufallen", doch von Anfang an ist sie immer nur an einer Stelle eingerastet, wenn man vor dem Auto steht, auf der linken Seite.

Irgendwann mal beim Ölwechsel hat ein BMW Mechaniker irgendeine "Stellschraube" verstellt und in dem Moment nach Nachjustierung hat es wohl auch einmal funktioniert. Aber kurze Zeit später das gleiche Spiel wieder.

Nach jedem Schließvorgang muß man manuel nochmal die Motorhaube eindrücken (ohne eine Delle zu verursachen), damit sie vollständig verschließt.

Irgendwelche Ideen zur Abhilfe bevor ich extra dafür einen Termin beim freundlichen machen muß?

Falls es relevant ist: Fzg. ist von 03/2006.

Haben andere hier auch dieses Problem?

Danke im voraus für Eure Hilfe.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

 

[..]

den Schließmechanismus (Fanghaken, Federn und Zug) mit Graphitfett einschmieren, dann ein paar mal auf und zu machen und noch einmal schmieren. Die Haube dürfte (im Moment) beim ersten mal nur im Fanghaken hängen und nicht vollständig einrasten.

lg

Peter

Das war bei meinem Ex-BMW (E90 320dA EZ 11/2005) auch das Problem (Motorhaube rastete auf der linken Seite nicht richtig ein). Da ich Schlimmeres befürchtete, bin ich zum meinem BMW-Händler (Werkstatt). Kommentar des Mitarbeiters: "Kennen wir schon." Sprachs, sprühte die Schließmechanik mit einem Schmiermittel ein, und bewegte den Fanghaken mehrmals. Danach war das Teil wieder leichtgängig, und die Motorhaube rastete wieder sauber beidseitig ein.

Ein weiterer Hinweis vom Händler war interessant. Das "Abschmieren" von Scharnieren ist nicht mehr im Wartungsumfang. BMW spart hier wohl.

Gekostet hat das Ganze nichts.

Gruß,

Ralph

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von bmwlinux

Guten Morgen allerseits,

 

ich wollte schon seit längerem mal dieses Thema starten, eventuell hat noch jemand das gleiche Problem und es gibt eine einfache Lösung.

 

Problem:

 

Wenn ich die Motohaube des E91 meiner Frau schließen möchte, lasse ich sie wie üblich "zufallen", doch von Anfang an ist sie immer nur an einer Stelle eingerastet, wenn man vor dem Auto steht, auf der linken Seite.

Irgendwann mal beim Ölwechsel hat ein BMW Mechaniker irgendeine "Stellschraube" verstellt und in dem Moment nach Nachjustierung hat es wohl auch einmal funktioniert. Aber kurze Zeit später das gleiche Spiel wieder.

Nach jedem Schließvorgang muß man manuel nochmal die Motorhaube eindrücken (ohne eine Delle zu verursachen), damit sie vollständig verschließt.

 

Irgendwelche Ideen zur Abhilfe bevor ich extra dafür einen Termin beim freundlichen machen muß?

 

Falls es relevant ist: Fzg. ist von 03/2006.

Haben andere hier auch dieses Problem?

 

Danke im voraus für Eure Hilfe.

 

Gruß

den Schließmechanismus (Fanghaken, Federn und Zug) mit Graphitfett einschmieren, dann ein paar mal auf und zu machen und noch einmal schmieren. Die Haube dürfte (im Moment) beim ersten mal nur im Fanghaken hängen und nicht vollständig einrasten.

 

lg

Peter

Hab das gleiche Problem bei meinem E91.

Muss wohl eingestellt werden, Fett alleine dürfte da nicht helfen denke ich.

Aber vielleicht reicht es ja tatsächlich, den Schnappmechanissmus so fetten.

Hat das schon jemand gemacht?

PS: Ich hab schon eine kleine Delle drin.

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

 

[..]

den Schließmechanismus (Fanghaken, Federn und Zug) mit Graphitfett einschmieren, dann ein paar mal auf und zu machen und noch einmal schmieren. Die Haube dürfte (im Moment) beim ersten mal nur im Fanghaken hängen und nicht vollständig einrasten.

lg

Peter

Das war bei meinem Ex-BMW (E90 320dA EZ 11/2005) auch das Problem (Motorhaube rastete auf der linken Seite nicht richtig ein). Da ich Schlimmeres befürchtete, bin ich zum meinem BMW-Händler (Werkstatt). Kommentar des Mitarbeiters: "Kennen wir schon." Sprachs, sprühte die Schließmechanik mit einem Schmiermittel ein, und bewegte den Fanghaken mehrmals. Danach war das Teil wieder leichtgängig, und die Motorhaube rastete wieder sauber beidseitig ein.

Ein weiterer Hinweis vom Händler war interessant. Das "Abschmieren" von Scharnieren ist nicht mehr im Wartungsumfang. BMW spart hier wohl.

Gekostet hat das Ganze nichts.

Gruß,

Ralph

Themenstarteram 4. März 2009 um 9:45

Hallo allerseits,

vielen Dank für Euren schnellen Antworten.

Da werde ich wohl doch meinen Freundlichen bitten müssen, das so zu machen, wie ihr mir beschrieben habt.

Sollte ich da in weiser Voraussicht die Schleißmechanik meines E61 -obwohl in Ordnung ! - auch nachbehandeln lassen? Schaden kann es wohl nicht.... !!!???

Hoffen wir mal, daß Euer Vorschlag das Problem endgültig beseitigen wird.

Schönen Tag Euch......

Du kannst ja mal die Motorhaube öffnen, und mal testweise versuchen die Fanghaken mit dem Finger zu bewegen.

Wenn es nicht mehr so leichtgängig ist, spricht nichts gegen eine Schmierung.

Gruß,

Ralph

Themenstarteram 4. März 2009 um 9:52

Zitat:

Original geschrieben von RalphM

 

Du kannst ja mal die Motorhaube öffnen, und mal testweise versuchen die Fanghaken mit dem Finger zu bewegen.

Wenn es nicht mehr so leichtgängig ist, spricht nichts gegen eine Schmierung.

Gruß,

Ralph

Werde ich gleich heute nachmittag machen und berichten.

Danke.

Und ich werde es am Wochendende mal versuchen. Danke!

Zitat:

Original geschrieben von RalphM

 

Du kannst ja mal die Motorhaube öffnen, und mal testweise versuchen die Fanghaken mit dem Finger zu bewegen.

 

Wenn es nicht mehr so leichtgängig ist, spricht nichts gegen eine Schmierung.

 

Gruß,

Ralph

es spricht nie etwas gegen eine Schmierung ;-) das machen die Autohäuser aller Marken leider schon lange nicht mehr, dabei erhöht es enorm den Qualitätseindruck und verbessert die Lanzeit Haltbarkeit der Scharniere und Mechanik enorm. Vorher schön sauber machen (mit WD40 am besten) und dann Türscharniere, Fangbänder und Schliessbleche schön mit nicht zu großen Mengen einfetten dann geht das alles auch schön leichtgängig und leise.

 

lg

Peter

Themenstarteram 4. März 2009 um 17:34

Sorry, aber bei dem Wetter werde ich wohl heute nicht mehr die Motorhaube öffnen und die Garage ist zur Zeit voll mit anderen Dingen...

Melde mich, sobald es was neues gibt.

Gruß

Ein neues Haubenschloß kostet auch nur 18 Euro plus Einbau. Wenn das (wie bei mir) arg vergriesgnaddelt ist, ist ein Tausch oft billiger als viel Reinigen und schmieren.

Mein E91 aus 09/2006 hat rechts auch das gleiche Problem.

Beim ersten Auftreten hab ich es mit ein wenig Fett gelöst - war nicht weiter schlimm.

Das zweite Mal öffnete sich das Schloss bei 140 km/h Geschwindigkeit und zusätzlich 100 km/h Föhnsturm auf der Europabrücke. Die Folge war, dass das rechte vordere Haubenecke um 5-8 cm "flatterte" - was bei mir ein sehr unwohles Gefühl verursacht hat.

Darauf hin hab ich das Schloss tauschen lassen. Das Problem ist lt. Werkstatt eine mangelnde Schmierung dess zweiten Hakens, insbesondere bei trockenem, kalten Wetter.

Seit dem Tausch ist wieder alles friedlich am Vorderwagen.

Ciao

Bei mir war der Gummianschlag rechts etwas zu weit herausgedreht. Ich habe ihn etwas hineingedreht. Jetzt schließt die Haube 100%ig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Motorhaube des E91 schließt auf einer Seite nicht richtig !