ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. LED Standlicht, programmieren Standlicht als Tagfahrlicht

LED Standlicht, programmieren Standlicht als Tagfahrlicht

Themenstarteram 25. April 2007 um 10:52

Hallo

Habe bei Tuningteile LED's bestellt für Standlicht, Nebelschlussleuchte und Rückfahrlicht. Habe diese Lampen angeschlossen und nun zeigt mein Borcomputer an, dass die Lampen defekt sind. Ist auch logisch, da die LED's einen viel höheren Widerstand im MOhm bereich haben (Galvanisch getrennt) und eine normale Glühlampe nur ca 28 Ohm hat. Ausserdem möchte ich das Standlicht irgendwie umprogrammieren damit es als Tagfahrlicht funktioniert (da ich ja LED's habe), sobald der Schlüssel auf Stellung 2 ist das Standlicht leuchtet.

KAN MIR IRGEND JEMAND HELFEN???

DANKE!!!

Ähnliche Themen
26 Antworten

Erwarte hier nicht viel Hilfe bei deinen "Problemen".

am 25. April 2007 um 11:07

Hallo, einfach folgende Bits im Stg9 deaktivieren, dann zeigt es keine Fehlermeldung mehr an!

Byte 19 Bit 1 Kaltdiagnose Standlicht vorne aktiv

Byte 18 Bit 3 Kaltdiagnose Nebelschlusslicht aktiv

Byte 18 Bit 6 Kaltdiagnose Rückfahrlicht aktiv

Standlicht als TFL alleine ist nicht möglich!

Was hast du für die LEDs gezahlt, würde bei mir welche in die Kennzeichenbeleuchtung bauen..

Themenstarteram 25. April 2007 um 11:23

LED Standlicht

 

Hallo GolV

Habe bei www.tuningteile.de €8.90 bezahlt für zwei St.

Werde sonst für's Tagesfahrlicht ein Relais einbauen oder gleich eine kleine SPS. Mir gefällt die Schaltung beim Audi A4, Tagfahrlicht aktiv, schalten die Hauptscheinwerfer ein schaltet sich das Tagfahrlicht aus.

Danke und Gruss

am 25. April 2007 um 11:30

Da fällt mir noch was ein, du kannst die Standlichter doch dauerhaft leuchten lassen:

einfach 100% einstellen..

stg9:

Byte 11 Zusatzfunktion Standlicht vorne links/rechts (Standard: 0%)

Das mit der "Kaltdiagnose" ist schachsinn ...

"Kaltdiagnose" heißt das wenn die Lampe "Kalt" > "nicht eingeschaltet ist" auch überwacht wird. Du bekommst dann zwar wenn sie aus ist zwar wirklich keine Meldeung aber wenn du sie anschalten möchtest und dann wird sie auch nicht Leuten. Ja es gibts auch sowas wie eine "Warmdiagnose" Das Problem lässt sich bislang nur mit Hilfe von Wiederständen lösen.

So haben wir es auch an der KFZ-Kennzeichenbeleuchtung gemacht und wenn alles gut läuft haben wir auch bald die ersten Prototypen fürs Standlich. Diese wurden schon im A3 8p wohl mit Erfolg getestet.

Was die Kaltdiagnose angeht kannst du also vergessen, wir hatten das aber auch mal versucht bevor ich in einem anderen Forum gelesen habe was die wirklich ist.

am 25. April 2007 um 11:41

Schade dachte immer das funzt mit der KLD. Wieviel Ohm braucht man für die Kennzeichenbeleuchtung!? Und lohnt sich der Aufwand/ sprich ist die optik viel besser als davor

Zitat:

Original geschrieben von GolV

Schade dachte immer das funzt mit der KLD. Wieviel Ohm braucht man für die Kennzeichenbeleuchtung!? Und lohnt sich der Aufwand/ sprich ist die optik viel besser als davor

Kauf Dir doch das hier.

http://www.passatplus.de/umbauten/3M-SLN/index.htm

Das hat von Deinen Kumpels bestimmt keiner...

Themenstarteram 25. April 2007 um 11:54

LED Standlicht.....

 

Hallo Co$mo5

Das mit dem Widerstand stimmt, schaue gerade nach einem Leistungswiderstand. Den einen normalen Widerstand würde man nur verheizen. Würde sehr gerne Wissen was für einen Schwellwert der Computer intus hat, ab wan meldet er eine defekte Lampe, danach könnte man den Leistungswiderstand berechnen. Bei 20W (damit er nicht heissssss wird) hat dieser eine grösse von ca. 10x10cm, also viel zu gross!!!

Mich nimmt noch wunder, misst der Computer den Strom oder die Spannung und wie misst er überhaupt?!? Habe nämlich die Standlicht-LED eingebaut, Licht eingeschaltet, leuchtete dan für ca. 5 Sekunden und stellte dan ab. Das selbe beim Rückfahrlicht. Das würde die Warmdiagnose bestätigen. Wobei die Kaltdiagnose bei mir nicht geht (denke ich), da beim einstecken und drehen des Zündschlüssels keine Warnungen angezeigt werden, schaue aber nochmal nach, werde es testen.

Danke und Gruss an alle und hoffe auf weitere gute Infos

Re: LED Standlicht, programmieren Standlicht als Tagfahrlicht

 

Zitat:

Original geschrieben von Rat1972

Hallo

. . . da die LED's einen viel höheren Widerstand im MOhm bereich haben (Galvanisch getrennt) und eine normale Glühlampe nur ca 28 Ohm hat. . . .

Wieso "galvanisch getrennt" ? Und Widerstand im MOhm-Bereich schon garnicht !

LED's sind Dioden und werden im Durchlassbereich z.B. bei 4Chip-Technbologie mit bis zu 150 mA betrieben.

Die Flussspannung liegt so etwa zwischen 2,0 und 3,5 V (je nach Typ). Der "Widerstand" bewegt sich also im Ohm-Bereich und nicht in "Mega-Ohm-Welten". ;)

rudi88

Themenstarteram 25. April 2007 um 13:02

LED Standlicht......

 

Hallo rudi88

hast natürlich recht, löst aber mein problem nicht.

Und ausserdem ist die LED mit einer Diode und einem Widerstand velötet und als Einheit verbaut. Zudem kan man die Farben des Widerstand nicht genau erkennen um den Wert (Ohm) genau zu erkennen. Bei einer Kaltdiagnose ist der Wert so oder so im MOhm Bereich, oder nicht?!? Ausser die LED leuchtet, in diesem Moment fliesst der Strom und zudem hat die LED ca. 1,5V DC Spannungsabfall. Alles in allem weiss ich nicht auf was der Bordcomputer reagiert und wie, die Software und den Stecker zu kaufen um selber zu programmieren ist mir einfach zu teuer. Habe ein 2Monate altes Baby und werde dort mein Geld hineinstecken, daher also bei mir so viel wie möglich selber tun und verbauen.

Gruss

am 25. April 2007 um 13:48

Was sagt eigentlich der TÜV zu diesen LEDs? Muss man die vor der Prüfung ausbauen?

Zitat:

Original geschrieben von gwak

Was sagt eigentlich der TÜV zu diesen LEDs? Muss man die vor der Prüfung ausbauen?

Immer wieder interessant, wie das Rechtsbewußtsein mancher Bürger sich verhält, ohne Dich speziell *ankreiden* zu wollen, gwak.

Auch wenn es sich hier nur um eine blöde LED Leuchte handelt...

Sonnige Grüße aus HH

Chef

Themenstarteram 25. April 2007 um 14:12

LED ......

 

Weiss ich nicht, bin aus der Schweiz, denke aber schon...

Aber....für mich sind das alles IDIOTEN, als ob es irgend wen stören würde!!! Ausserdem ist der Strom-Verbrauch viel viel kleiner als be i einer Glühlampe.

Was ich noch viel SCHWACHSINNIGER finde ist, dass das Tagfahrlicht kommen wird, gesetzlich. Man muss sich nur mal vorstellen wie viel mehr Strom und damit auch Sprit im Jahr Verbraucht wird?!? Vor allem bei denejenigen die kein Tagfahrlicht haben und das Abblendlicht einschalten müssen. Zudem profitiert nur wieder einmal die Industrie, welche im Jahr wieder mehr Umsatz machen wird mit verkauften Leuchtmitteln. Man sollte zu LED's greifen als Tagfahrlicht.

Gruss

am 25. April 2007 um 14:31

Zitat:

Original geschrieben von Chef 555

Immer wieder interessant, wie das Rechtsbewußtsein mancher Bürger sich verhält, ohne Dich speziell *ankreiden* zu wollen, gwak.

Auch wenn es sich hier nur um eine blöde LED Leuchte handelt...

Sonnige Grüße aus HH

Chef

Was sagt denn meine Frage über mein Rechtsbewusstsein aus?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. LED Standlicht, programmieren Standlicht als Tagfahrlicht