ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. LAS Merderabwehr an "zündungsgeschaltetes Plus" + Motorwäsche?

LAS Merderabwehr an "zündungsgeschaltetes Plus" + Motorwäsche?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 20. Dezember 2015 um 20:52

Hi,

meine Freundin hat an ihrem neuen Golf 6 so einen blöden Marder

zu gast gehabt. Der hat bislang "nur" die Stoffisolierung der Motorhaube angefressen.

Da sie den Marder nicht umbringen will, hat sie sich bei Amazon so ein Abwehrgerät mit Ultraschall gekauft.

Ich hätte es jetzt einfach an + und - angeschlossen.

Geht auch, ist aber wohl nicht erlaubt. Zudem ist es besser,

wenn das Ding nur beim Parken an ist.

Ich zitiere:

"Plus: Das Kabel mit der Sicherung an Dauerplus (nach Sicherungskasten) anschließen.

Minus: Das Kabel mit der Schrauböse an zündungsgeschaltetes Plus anschließen. So schaltet sich das Gerät aus, wenn Sie die Zündung einschalten.[...]

"

Meine Fragen nun:

Wo ist dieses Dauerplus nach dem Sicherungskasten genau?

und:

Wo finde ich das zündungsgeschaltete Plus?

Als Mittel habe ich ein paar Kabel, Crimphülsen und auch Abzweigklemmen (Stromdiebe),

mit denen ich an die Kabel kann. In den 3 Farben Rot, Blau, Gelb.

Werkzeug ist alles da.

Kann mir evtl jemand einfach ein Bild von den entsprechenden Stellen/Kabel zeigen.

Evtl. auch ein Video oder anderes?

 

Dann steht auf dem Blister des Gerätes, dass man zuvor eine Motorwäsche machen soll,

oder deren Vorreiniger nutzen soll.

Hat da einer Erfahrungen? Oder geht das auch ohne Motorwäsche und Zaubersprays?

Das Problem: Ich habe keinen Plan, wie man eine Motorwäsche macht!

Soweit ich weiss, muss man danach alle Kontakte etc. neu ölen (mit WD40 z.B.) und den Motor

vor korrision schützen. Dazu kommt noch, dass auf dem Fahrzeug noch frisch Garantie ist.

Gibt es da gute Anleitungen für Dummies?

Hierfür habe ich noch keine Suche genutzt.... :P

Vielen Dank vorab

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 30. Dezember 2015 um 23:05

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 30. Dezember 2015 um 22:19:50 Uhr:

Hm tatsächlich :-)...

Wenn die Zündung abgeschaltet ist, dann ist das Gerät in Reihe zu den Verbrauchern angeschlossen die auf Klemme 15 liegen. In Summe können die so niederohmig sein das für das Gerät dann noch eine ausreichend hohe Betriebsspannung übrigbleibt.

Es ist aber gleichzeitig so das Du dann am Bordnetzsteuergerät vorbei hintenrum eine Fremdeinspeisung auf Klemme 15 machst was dazu führen kann das sich Steuergeräte nicht abschalten wenn Du das Fahrzeug abstellst, die Batterie entladen wird oder sonst irgendwelche Fehlfunktionen auftreten. Ich würde das auf keinen Fall empfehlen und das Gerät einfach direkt an die Batterie anschliessen. Nein, eigentlich würde ICH mit dem Gerät eher versuchen nach dem Marder zu werfen da dies die größstmögliche Erfolgsschance wäre diesen damit zu vertreiben.

Frag mal deine Freundin ob sie es lustig findet wegen angenagter Kabel z.B. mitten auf einem Bahnübergang, oder in einem Tunnel oder oder oder ... liegenzubleiben. Die Geräte nach dem Weidezaunprinzip bringen das Tier ja nicht um - sie vertreiben es nur.

Die "nichtzulässigkeit" die auf dem Aufkleber erwähnt wird hängt einfach damit zusammen das dieses Gerät erforderliche Prüfnachweise nicht erbringt und somit in einem fahrenden KFZ nicht betrieben werden darf - wie einige Zigarettenanzünder-Ladegeräte und diverser anderer Kram auch. Trotzdem funktioniert es...

Also zu meiner besseren Seite: Kein Chance. Alles schon versucht.

Bei uns (obwohl Land) gibt es gottseidank nur einen Marder.

Es ist NUR die Isolierung der Motorhaube angefressen.

Ich habe schon einen 1m² Zaun unter den Motor gelegt (mit Rahmen).

Heute lag wieder Isolierung AUF dem Zaun.

Zur Not setz ich nen Schalter dazwischen und sie muss jedes mal von Hand aktivieren.

Aber erstmal baue ich das Ding so an die Batterie dran.

Danke für die Hilfe. Mir ist das auch viel zu riskant, wenn ich das Teil so anschließe.

Das ist ein Golf 6 und der hat schon jede Menge Elektronik drin.

Kauf dir halt ein Teil, welches sich automatisch an und aus schaltet. Ich bin mit diesem super zufrieden. Keinerlei Probleme mehr mit Mardern und das Gerät schaltet sich nur bei abgestelltem Motor aktiv. Und wird nur an Plus und Minus angeschlossen. Einbau hat etwa 1 1/2 Stunden gedauert. Die Kontaktplatten hab ich an den "Durchgangswegen" der trolligen Tiere angebracht.

Hallo !

Ich hänge mich mal an das schon etwas betagte Thema an.

@Naphtabomber

Zitat:

Die Kontaktplatten hab ich an den "Durchgangswegen" der trolligen Tiere angebracht.

Bei der Konfiguration konnte ich, wegen der Ausstattung, keine mechanische Lösung wählen.

Da ich immer wieder die Spuren von einem Marder im Motorraum bemerke, bleibt mir nur eine nachträgliche Maßnahme.

Deshalb habe ich mir die Marderabwehr K176 von Kemo angeschafft.

Elektrisch ist alles kein Problem, da 3 Anschlüsse (Dauerspannung , Zündspannung und Masse) vorhanden sind.

Mir geht es nur um die Durchgangswege, denn ich möchte die Hochspannungplatten optimal anbringen.

Die Pfotenabdrücke sehe ich immer nur auf den Kunststoffteilen und da fehlt dann für die Wirkung der Massekontakt.

Ich suche also einen Einbauplatz, wo der Marder mindestens eine Pfote auf der Masse hat.

Ich hänge mal ein Bild vom Motorraum an.

An den roten Markierungen finde ich immer die Pfotenabdrücke bzw. Brotreste.

An den weißen Markierungen vermute ich den Einstiegsweg.

Gr.

Motorraum

Es gibt Kontaktmatten die Du z.B. innen auf der Motorhaube anbringst, mit einem Kabel zwischen Matte und Chassis stellst Du dann die Masseverbindung her. Die Kontaktplättchen kannst Du dann auch auf die Kunststoffteile kleben - wenn der Marder dann zwischen den Plättchen und der Matte rumkrabbelt bekommt er auch einen Schlag.

Du musst nur darauf achten das die Matte und die Plättchen sich nicht von allein berühren.

z.B.: http://www.kuk-marderabwehr.de/zubehoer.html?proddetail=1013

Es gibt auch bessere Systeme bei denen die Kontaktplatten beide Potentiale mitbringen - ich würde dir eher sowas empfehlen als mit den Matten zu basteln.

Wenn du die platten halbwegs ordentlich im Motorraum plazierst, brauchst du dir eigentlich keine Sorgen machen, denn der Marder berührt im engen Motorraum immer irgendwo die Masse und bekommt, wenn er eine Kontaktplatte berührt, ordentlich eine gewischt. Ich liebe das Geräusch, daß er dann macht!!!

Hallo,

meine Marderscheuche hat leider nur 4 Wochen gehalten. Es wurden nur noch 47V aufgebaut und zur Funktion benötigt sie 230-300V.

Anfänglich hatte sie 270V und eine beeindruckene Wirkung.;)

Der Ersatz kann mir erst im Januar geliefert werden.

Jetzt muss sich der Marder noch etwas gedulden.:)

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. LAS Merderabwehr an "zündungsgeschaltetes Plus" + Motorwäsche?